Erdwärmepumpe mit FBH und Heizkörper parallel?

Diskutiere Erdwärmepumpe mit FBH und Heizkörper parallel? im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich konnte mir schon viele Tipps aus dem Forum holen, bin aber bei einer Frage nicht wirklich fündig geworden. Wir...

  1. #1 tomroth, 23.02.2008
    tomroth

    tomroth

    Dabei seit:
    23.02.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Hamburg
    Hallo zusammen,

    ich konnte mir schon viele Tipps aus dem Forum holen, bin aber bei einer Frage nicht wirklich fündig geworden. Wir beabsichtigen den Bau eines EFH mit einer Wärmepumpe plus kontrollierter Be-und Entlüftung. Im EG und OG soll eine FBH eingebaut werden.

    Nun ist es geplant im DG nur eine Holzdecke zu haben und dort und in einem Kellerraum mit konventionellen Heizkörpern zu heizen - insgesamt also zwei Heizkörper. Meines Erachtens macht dies durch die benötigte Vorlauftemperatur der Heizkörper von mindestens 55°C keinen Sinn und reduziert die Wirtschaftlichkeit des Gesamtkonstruktes.

    Der Heizungsbauer sieht hier aber kein grosses Problem - ist ja auch nicht seine Stromrechnung :-). Wie seht Ihr das? Gibt es noch andere Möglichkeiten ausser überall auf FBH zu setzen und somit die entsprechenden (nicht geringen) Kosten in Kauf zu nehmen?


    Vielen Dank!
    Tom
     
  2. #2 Ingo Nielson, 23.02.2008
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    wp nur mit geringen vorlauftemperaturen, alles andere ist unsinn.
    warum schliesst sich "holzdecke" und "fbh" bei deinem konzept aus?
     
  3. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Wandheizung, wenn's mit der FBH nicht geht.

    Grüsse
    Jonny
     
  4. #4 tomroth, 23.02.2008
    tomroth

    tomroth

    Dabei seit:
    23.02.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Hamburg
    Vielen Dank für die Antworten!

    @Ingo: Ich war der Meinung, dass eine Fussbodenheizung im Estrich fixiert werden muss... den ich im DG (ausgebauter Spitzboden) nicht habe. Man kann dort natürlich eine Betondecke reinziehen, die Kosten sind aber recht hoch. Ist meine Annahme falsch?

    @Jonny: Da es sich um den Spitzboden handelt, habe ich an der Wand die Dämmung, eine Dachlattung und Rigips Platten darauf... beim googeln habe ich gefunden, dass man Wandheizungen auch auf eine Verlattung aufbringen kann und mit Gipsplatten verkleidet. War das gemeint oder fällt die Wandheizung unter den oben genannten Bedingungen eigentlich flach?
     
  5. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    In diesem Falle wäre aber eine FBH als Trockenestrichsystem geeigneter.
    Möglich ist alles, die passende Lösung müsste man aber vor Ort festlegen, dein Heizungsbauer muss das ja auch umsetzen.
    Wart mal noch ab, was unsere Heizungsbauer dazu zu sagen haben.

    Grüsse
    Jonny
     
  6. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    Hallo Tom,

    wenn dein HB zum Einen meint es würde kein Problem darstellen bei einer WP FBH und HK zu kombinieren und zum Anderen dir nicht FBH als Trockensystem mit anbietet dann gehe ich davon aus das er von WP wenig Ahnung hat und ausserdem keine große Lust hat dir eine möglichst energiesparende Heizung einzubauen....
    Laß dir doch mal einen anderen HB kommen, am Besten einen der schon die ein oder andere WP verbaut hat. Mehre Meinungen sind nie schlecht.

    Gruß Josef
     
  7. #7 planfix, 24.02.2008
    planfix

    planfix Gast

    wenn du in den räumen wirklich keine FBH haben willst, dann nimm klimakonvektoren!
    die nehmen die selbe temp. wie die FBH und, du kannst im sommer damit sogar kühlen.
    .
    aber bevor du dich weiter vom heizi beraten lässt, suche mal eine kälte-klima-fachbetrieb. die sind mit der technik besser bewandert und haben auch andere möglichkeiten.
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich frage mich, welche Raumtemperatur soll in den Bereichen erreicht werden wo der Heizi einen Heizkörper plant.

    Bei einem WP Konzept, wo die FBH auf niedrigste Temperaturen ausgelegt wurde, ist ein Heizkörper kontraproduktiv.

    Ich sehe im Moment noch keinen Grund für einen Heizkörper. Trockenestrich wäre mein Favorit. Richtig dimensioniert kommt der an die Leistung einer konventionellen FBH ran. Man muß nur sicherstellen, daß die Wärmeübertragung zwischen FBH Rohr bzw. Wärmeleitblech und der Trockenestrichplatte funktioniert.

    Sollte, aus welchen Gründen auch immer, eine FBH Lösung nicht gewünscht sein, dann wären die Klimakonvektoren mein nächster Favorit.

    Wandheizung an der Dachschräge wäre auch machbar, aber in meinen Augen aufwändiger als die o.g. Lösungen.

    Gruß
    Ralf
     
  9. #9 planfix, 24.02.2008
    planfix

    planfix Gast

    es gibt auch individuell gefertigte WP die verschiedene Temperaturbereiche fahren können.
    1. FBH direkt ab WP
    2. Heizkörper mit Puffer, in den die Überhitzung der Wäremetauscher eingetragen wird.
    .
    Alles geht, wenn man weiß wie!:biggthumpup:
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Warum so einfach wenn´s auch kompliziert geht...oder war´s anders herum?

    Wie groß sind überhaupt die Räume die mit einem Heizkörper beheizt werden sollen? Heizlast bekannt?

    Gruß
    Ralf
     
  11. #11 tomroth, 24.02.2008
    tomroth

    tomroth

    Dabei seit:
    23.02.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Hamburg
    Vielen Dank schon einmal für alle Antworten und Nachrichten. Ich bevorzuge natürlich schon eine Fussbodenheizung - hatte aber die Kosten einer Betondecke für den Spitzboden gescheut. Aktuell klingt für mich als Laie Trockenestrich recht gut... werde mal mit dem HB sprechen.

    Natürlich nehme ich gerne noch weitere Tipps an ;-)


    Danke & noch einen schönen Sonntag,

    Tom
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bitte auch an UNSERE Fragen denken. Dann kann man auch Ratschläge geben. Sonst wird nur die Glaskugel gequält und spekuliert.

    Gruß
    Ralf
     
  13. #13 Peter S., 24.02.2008
    Peter S.

    Peter S.

    Dabei seit:
    04.11.2004
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausausbauer
    Ort:
    Chemnitz
    Wie ist den die Preislage dieser Klimakonvektoren?
    Verstehe ich das richtig, die Konvektoren blasen die kalte, oder eben warme Luft, in den Raum?

    Klingt ja auch, wegen der Kühlmöglichkeit, gerade fürs Dachgeschoß, recht vorteilhaft.
     
  14. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    Man kann sich aber auch durch die Brust ins Knie schiessen.... wenn man weiß wie es geht.
    ....die Überhitzung der Wärmetauscher... ja ja von wegen Abfallprodukt.... den Unsinn kannst du dir eigentlich sparen.



    Josef
     
  15. #15 denkedran, 24.02.2008
    denkedran

    denkedran

    Dabei seit:
    02.06.2006
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kälte-Klima Meister/ Elektro-Meister
    Ort:
    85077 Manching
    Es ist durchaus möglich die verschieden Temperaturen im Kondenstaionsbereich selektiv auszuleiten und dort zu verwenden wo sie benötigt werden.
    Das hat den Vorteil, hohe Temperaturen Heizkörper, keinen Mischer für die Fußbodenheizung und die guten COP Werte wie bei einer Fußbodenheizung zu erreichen.

    Natürlich geht das nicht mit einer WP von der Stange.

    Gruß Denkedran
     
  16. #16 denkedran, 24.02.2008
    denkedran

    denkedran

    Dabei seit:
    02.06.2006
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kälte-Klima Meister/ Elektro-Meister
    Ort:
    85077 Manching
    Frage:

    Wie ist den die Preislage dieser Klimakonvektoren?
    Verstehe ich das richtig, die Konvektoren blasen die kalte, oder eben warme Luft, in den Raum?

    Klingt ja auch, wegen der Kühlmöglichkeit, gerade fürs Dachgeschoß, recht vorteilhaft.

    Antwort:

    Das ist richtig, heizen und kühlen mit einem System.
    Preise für Klimakonvektoren sind unterschiedlich je nach Anbieter, oder Handwerker.
    Gruß Denkedran
     
  17. #17 planfix, 24.02.2008
    planfix

    planfix Gast

    joegeh
    sag mal:
    nur weil du was nicht kennst muß es doch nicht zwangsläufig unsinn sein!
    erst überlegen oder nachschauen und dann antworten, sonst ist hier keinem geholfen!
     
  18. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    Ja Planfix und Denkedran.... war ja klar :Roll
    Immer das gleiche, zunächst wird etwas von wegen "nimm doch lieber einen Klimafachbetrieb" gesäuselt und dann tritt der Herr Piergalski auf den Plan. Am Ende wird dann gefragt wo denn die WP einzubauen wäre. Fast schon peinlich...

    Aber nochmal zum ursprünglichen Thema. Warum nimmt man nicht gleich FBH im ganzen Haus?
    Ist doch irgendwie hirnrissig das ich überhaupt nur darüber nachdenke das Manko der Radiatorenheizung (das es mit Radiatorenheizung nicht optimal ist wird mir sicher jeder hier zustimmen) mit aufwendiger Technik zu kompensieren wenn ich das im Vorfeld durch gescheite Planung ausgemerzt werden kann. Es handelt sich hier um einen NEUBAU.:yikes
    Das die WP mit Radiatorenheizung genauso effizient läuft wie mit FBH im ganzen Haus liegt doch auf der Hand. Die Energie die vorher "ausgeleitet" wird kommt ja auch irgendwo her....

    Josef
     
  19. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    Der letzte Satz ist so:
    Das die WP mit Radiatorenheizung nicht genauso effizient läuft wie mit FBH im ganzen Haus liegt doch auf der Hand. Die Energie die vorher "ausgeleitet" wird kommt ja auch irgendwo her....


    richtig
     
  20. #20 denkedran, 24.02.2008
    denkedran

    denkedran

    Dabei seit:
    02.06.2006
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kälte-Klima Meister/ Elektro-Meister
    Ort:
    85077 Manching
    Nun stelle mal nicht alles in Frage. Wenn Du kein Verständnis dafür aufbringen möchtest.
    Es gibt eben in der Kältetechnik auch Anwendungen, die man eben auch für spezielle Hauswärmepumpen verwendet.
    Wir erstellen solche Anlagen und installieren auch noch einen Wärmemengenzähler sowie einen Stromzähler in die Anlagen, damit wird der Beweis geführt.
    Warum sollten wir nicht unser berufliches Wissen anwenden?


    Gruß Denkedran
     
Thema:

Erdwärmepumpe mit FBH und Heizkörper parallel?

Die Seite wird geladen...

Erdwärmepumpe mit FBH und Heizkörper parallel? - Ähnliche Themen

  1. Erdrohre für Erdwärmepumpe und KWL nutzen

    Erdrohre für Erdwärmepumpe und KWL nutzen: Hallo zusammen, dass man sowohl über die Fußbodenheizung an Erdwärmepumpe angeschlossen als auch über die KWL mit Erdwärmetauscher im Haus eine...
  2. Frage zu Heizkonzept (LWWP und PV oder Erdwärmepumpe)

    Frage zu Heizkonzept (LWWP und PV oder Erdwärmepumpe): Hallo zusammen, wir planen gerade unseren Neubau und befassen uns gerade mit dem Heizkonzept. Die Außenwände bestehen aus T10 Dämmziegeln in...
  3. Erdwärme: Soleleitung in Hanglage, Erdwärmepumpe

    Erdwärme: Soleleitung in Hanglage, Erdwärmepumpe: Hallo, 1) auf was sollte unsere Baufirma bei der Verlegung der Soleleitungen achten. Unser Grundstück hat Hanglage, Höhenunterschied ca. 3,5m auf...
  4. Vergleich KFW70 Haus mit Gas/Solar gegen Erdwärmepumpe

    Vergleich KFW70 Haus mit Gas/Solar gegen Erdwärmepumpe: Hallo, Ich habe 2 Alternativen für die Heizung in einem KFW 70 Haus. Wie kann ich die Mehrkosten von der Erdwärmepumpe ins Verhältnis setzen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden