Erfahrung Warema Funk-Wetterstation?

Diskutiere Erfahrung Warema Funk-Wetterstation? im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, gibt es Erfahrungen zur Warema Funk-Wetterstation? Wir haben eine normale einfache 230V/400V Hausinstallation und benötigen für unser...

  1. #1 gaby886, 17.12.2017
    gaby886

    gaby886

    Dabei seit:
    01.11.2016
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    gibt es Erfahrungen zur Warema Funk-Wetterstation?

    Wir haben eine normale einfache 230V/400V Hausinstallation und benötigen für unser Jalousien eine Wetterstation. Unser Rollobauer empfiehlt nun die Funk Wetterstation von Warmea WMS Plus.

    Freundliche Grüße
    gaby886
     
  2. Anzeige

  3. #2 Lexmaul, 17.12.2017
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    3.656
    Zustimmungen:
    492
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Wofür BENÖTIGT Ihr denn eine Wetterstation?
     
  4. #3 gaby886, 17.12.2017
    gaby886

    gaby886

    Dabei seit:
    01.11.2016
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Habe ich doch geschrieben. Für unsere Jalousie, damit diese bei Sturm automatisch hoch fährt. Aber das ist ja nicht das Thema. Das Thema ist, ob jemand mit der von Warema schon Erfahrungen hat.
     
  5. #4 1958kos, 17.12.2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.12.2017
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    1.162
    Zustimmungen:
    117
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    Warema ist, sagen wir mal, einer der Marktführer.
     
  6. #5 Lexmaul, 17.12.2017
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    3.656
    Zustimmungen:
    492
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Nö, hattest Du vorher nicht geschrieben, sonst würde ich nicht fragen.

    Aber gut, muss jeder selbst wissen, ob er das teure Zeugs braucht. Normalerweise halten schienengeführte Raffstores sehr viel aus und echter Sturm wird normal angekündigt.

    Für die seltensten Ausnahmen gibt es dann noch die Gebäudeversicherung ;)
     
  7. #6 Fred Astair, 17.12.2017
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    2.099
    Zustimmungen:
    481
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Um die Jalousien hochzufahren braucht es keine Wetterstation sondern einfach einen Windwächter. Ist das der gleiche Elektrikr wie im FBH-Tröt?
     
  8. #7 Lexmaul, 17.12.2017
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    3.656
    Zustimmungen:
    492
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Windwächter kann selbst ne einfache Gira-Steuerung auswerten.
     
  9. #8 gaby886, 17.12.2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.12.2017
    gaby886

    gaby886

    Dabei seit:
    01.11.2016
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Nein ist nicht der gleiche Elektriker. Alle Elektriker hier im näheren Umkreis (15 km) weigern sich einen Windwächter ohne BUS zu installieren. Sie verweisen dann auf die Funk-Lösung von Warema, die der Sonnenschutzanbieter mit verkauft. Eine solche Gira Lösung etc. hätte mir eigentlich vom Grundsatz her schon gereicht.

    @ Lexmaul

    natürlich... "und benötigen für unser Jalousien eine Wetterstation"

    Außerdem weiß ich nicht ob das die Gebäudeversicherung bezahlt, wenn kein Windwächter vorhanden war, da wir extra darauf hingewiesen wurden, dass wir einen solchen aus versicherungstechnischen Gründen benötigen.

    Weiterhin gibt es mit einer Wetterstation noch mehr Möglichkeiten z. B. auch die Verschattung der Fensterflächen, damit das Haus nicht aufheizt z. B. im Sommer oder auotm. schließen der Rollos bei Dämmerung, etc.
     
  10. #9 chillig80, 17.12.2017
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    22
    Du weisst auch bei dem Thema wieder nicht was Du willst...

    Es ist bisschen wie bei deiner FBH, eine Werterstation mal einfach so als isolierte „BUS-Lösung“ ist weder Fleisch noch Fisch, das ist so n selstames Zwischending. Es kommt hier schonwieder darauf an wie die „Verkabelung“ aufgebaut ist, führen die Zuleitungen alle zum Unterverteiler oder sind die Jalousien an den Stromkreisen der jeweiligen Zimmer angeschlossen, etc.. ? Wie genau ist denn das geplant? Die Elektriker haben je nach dem wie das jetzt geplant ist evtl. recht weil das sonst einfach Pfusch gibt...

    Man kann das auf zig Arten lösen, aber man sollte schon wissen was man will. Es ist die Frage ob „möglichst einfach und günstig“ oder „Smart-Home-mäßig-abgefahren“. Alles dazwischen ist so ein schwammiger Graubereich in dem die Ansichten sicher weit auseinandergehen.

    Btw, habt ihr nur eine einzige Jalousie oder sprichst Du von einer Markise?
     
  11. #10 gaby886, 17.12.2017
    gaby886

    gaby886

    Dabei seit:
    01.11.2016
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben ein Mischsystem... EG Jalo, OG Rollo. Also mehrere Jalo und mehrere Rollo.

    Ich vermute doch recht stark, dass es an den Stromkreis des jeweiligen Zimmers angeschlossen ist.
     
  12. #11 chillig80, 17.12.2017
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    22
    Jo, dann bleibt dir nix anderes übrig als „irgendwas mit Funk“ oder „irgendwas mit separaten Steuerleitungen („BUS“). Nicht falsch verstehen, aber die Frage „hat wer Erfahrung mit Warema-Funk“ ist recht sinnfrei. Man kann das Ding auf zig Arten in zig verschiedene Anlagenprinzipien einbinden. Das ist bisschen wie die Frage „hat wer Erfahrungen mit Jever-Bier“, ist Geschmackssache, also kommt drauf an was man haben will und obs auch gerade zur Situation passt... Das Warema-Funkding tut sicher seinen Dienst, also er tut was er soll, frag5 sich nur ob du dir das was er soll auch so vorstellst...

    Ich frag deshalb weil sich die Elektriker ja was dabei denken, vor allem wenn „alle im 15km-Umkreis“ der selben Meinung sind, dann liegt das vermutlich an der grundsätzlichen „Verkabelung“ so wie sie jetzt vorgesehen ist.

    Btw, ich halte das so für nicht ganz optimal. Da braucht man dann an jedem Fenster einen „Funkschalter“. Für das Geld bekommt man aber schon so ne festverkabelte „230V-Steuerung“ wie sie zB. von Eltako angeboten wird und da sind dann die Steuerungsmöglichkeiten deutlich besser (einfacher einzustellen und ich finds verglichen mit den heutigen Funk-Systemen auch deutlich „zuverlässiger“). Ausserdem bekommt man da dann für relativ günstig Geld noch „Extras“ wie zB. Zentralschalter (irgendwo im Flur ein Schalter der zentral alle Rollos/Jalousien auf und zu macht), etc...

    Ich würde dir empfehlen dir 1-2 Elektriker auszusuchen und dich da echt mal vernünftig beraten zu lassen und hierbei stures „kein BUS“ und so mal wegzulassen. Ihr redet da nur aneinander vorbei, der Elektriker versteht evtl. unter „BUS“ was ganz anderes als ihr.

    „Zukunftssicher“ ist meiner Meinung nach am Ehesten die 230V-Zuleitungen (für Jalousien, etc. evtl. sogar die zu den FB-Raumthermostaten, usw.) zum Stromverteiler zu legen (wo nötig 5-adrig) und einen „zu großen“ Verteilerkasten nehmen, da kann man dann auch in 20 Jahren noch einbauen was man will und ist nicht auf die bestehende Verkabelung angewiesen. Kostet jetzt wohl unter 1.000€ und wenn man nicht weiß was man genau will kann man vorerst sagen „bitte nur ganz einfach im Verteiler verklemmen“, trotzdem kann man später schöne Steuerungen realisieren (aber halt nicht alles incl. Sensoren, usw. ist trotzdem ein guter Kompromiß).
     
  13. #12 gaby886, 17.12.2017
    gaby886

    gaby886

    Dabei seit:
    01.11.2016
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    das lässt sich alles so schön schreiben und auch lesen, wenn es keinen Elektriker gibt der das auch so machen will geht es eben leider nicht.

    Ich bin nicht zu den Elektrikern gegangen und habe nach einem BUS-System gefragt. Ich habe gezielt nach einer Steuerung auf 230 V Basis gefragt und alle haben abgesagt.

    Ich habe auch speziell nach auf dem Markt vorhandenen 230 V Steuerungen gefragt, nachdem ich immer nur auf BUS verwiesen wurde. Aber auch da haben sie gesagt, bieten wir nicht an. Wir machen alles Busch & Jäger und die haben das seit einiger Zeit nicht mehr im Sortiment.

    Die Planung wurde nicht vorgegeben und steht nirgends auf Papier. Ich bin ja nicht in der Gebäudeinstallation tätig, von daher wüsste ich auch nicht was ich einem Elektriker vorgeben soll.

    Das einzigste was ich nur weiß ist, dass ich alle Rollo-/Jalo-Schalter im Raum plazieren darf wo ich will. Aber ich denke nicht, dass das ein hinweis darauf ist, welche Art von Verdrahtung gewählt wurde, ob eine über den Technikraum oder eine direkte innerhalb des Raumes. Kostengünstiger ist sicherlich die im Zimmer, sodass die Elektriker wohl alle diese Variante kalkuliert haben.
     
  14. #13 Lexmaul, 17.12.2017
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    3.656
    Zustimmungen:
    492
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Für Deine Wünsche braucht man keine überteuerte Wetterstation, Sonnenstandsschaltung habe ich auch...alles konventionell verkabelt.

    Und wer hat Dir den Unsinn mit der Station und der Versicherung erzählt? Der Verkäufer :D?

    Bleibe dabei, dass Du das in Deinem Eingangspost nichts dazu gesagt hast - halte uns hier nicht für dumm ;).
     
  15. #14 gaby886, 17.12.2017
    gaby886

    gaby886

    Dabei seit:
    01.11.2016
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Hast du auch einen Windwächter konventionell verkabelt?
     
  16. #15 Lexmaul, 17.12.2017
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    3.656
    Zustimmungen:
    492
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Nö, weil das Ding in meinen Augen überflüssig ist.

    Aber das wäre bei mir kein Problem - dafür muss aber auch die ganze Anlage gerüstet sein, sprich: Zentralschalter pro Stockwerk, alle Zimmerschalter als Nebenstelle dazu definiert. Zur Zentralstelle dann Kabel von außen dahin ziehen, am besten 5x1,5 und ein 8x2x2, dann haste da alle Möglichkeiten offen.
     
  17. #16 gaby886, 17.12.2017
    gaby886

    gaby886

    Dabei seit:
    01.11.2016
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Zentralschalter oder Zentralstelle pro Stockwerk?

    Alle Zimmer als Nebenstelle bedeutet, deine ganzen Motoren laufen zu einem zentralen Punkt zusammen und von dort aus wieder auf die Schalter in den einzelnen Räumen?

    Ich möchte es einfach nur besser verstehen, damit ich nicht immer das Glauben muss was mir die Elektriker vor Ort erzählen.

    Könnte man das auch mal schematisch aufzeichnen?
     
  18. #17 chillig80, 17.12.2017
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    22
    Vergiss mal den Begriff „BUS“ kurz, das verwirrt nur. Du benutzt gerade ein paar dutzend BUS-Systeme, sonst kämst garnicht ins Internet. Beispiel „USB“ (ja, das „Computerkabel“) heisst Unversal-Serial-Bus. Ein Bus überträgt einfach nur Energie (Strom) oder Information (zB. Steuersignale) oder auch beides. Der Begriff BUS kann also viel meinen, in einer etwas schrägen (aber nicht ganz falschen) Auslegung ist ein ganz normales 230V-Hausnetz nichts anderes als ein „Strom-Bus“. Ganz ohne „Bus“ zu bauen wird also schwierig, es kommt jedenfalls darauf an was man unter Bus versteht, spätestens bei Telefon und Sprechanlage dürfte es dann aber aus sein mit „ohne Bus“.

    Wenn Du sagst „ganz ohne Bus“, dann versteht der Elektriker da evtl. „ganz ohne Sicherheitsvorkehrungen“ wie z.B. die „Sicherheitsschaltungen“ für Sturm (Windwächter), etc. Ich glaub einfach ihr redet vollkommen aneinander vorbei weil ihr unter „Bus“ jeweils was vollkommen anderes versteht.

    Und doch, es gibt tolle „230V-Steuerungen“, man kann diese aber auch in einem technischen Sinne als „Bus-System“ verstehen. Hier mal was was ich jetzt schon einge Male hab einbauen lassen und die Leute sind sehr zufrieden damit, man kann da viel machen und auch „einstellen“, muss dazu aber nicht den PC anschlueßen und programmieren:

    https://www.eltako.com/fileadmin/downloads/de/Gesamtkatalog/Eltako_Gesamtkatalog_Kap16_low_res.pdf
     
  19. #18 chillig80, 17.12.2017
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    22
    Jo, das kannst Du machen weil Du dich auskennst und bewusst dagegen entscheidest. Aber ein Elektriker kann das Ding bei Privatkunden nicht einfach weglassen, das wäre höchst dämlich. Er haftet dann für jeden Sturmschaden, da hilft dann „hättest mal die Rollos hochgefahren“ nicht...
     
  20. Anzeige

    Guck mal HIER... an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Lexmaul, 17.12.2017
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    3.656
    Zustimmungen:
    492
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Nein, wieso sollte da ein Elektriker für haften? Wie soll die Kausalkette denn aussehen ;)?

    Ich würde so ein Teil an nur bei Häusern an ganz exponierten Orten installieren, wo die Windgefahr auch echt hoch ist. Das sind aber wohl nur wenige Orte in Deutschland...

    @TE:

    Ich hab stockwerksweise einen Zentralschalter, wo alles zusammen kommt. Was willst da schematisch zeichnen ;)?
     
  22. #20 chillig80, 17.12.2017
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    22
    Das ist doch Unsinn. Die Kausalkette ist einfach, wäre ein Windwächter da gewesen gäbe es keinen Sturmschaden an Jalousien, Markisen, etc...

    Ein Windwächter ist zweifellos Stand der Technik bei Neuinstallationen und wenn der Elektriker den Anschluß der Antriebe übernimmt muss er zumindest das Vorhandensein der Sicherheitseinrichtungen überprüfen, notfalls den Kunden auf das Fehlen der Sicherheitvorrichtung hinweisen. Aber sie einfach wegzulassen und zu sagen „braucht man nicht“ geht sicher nicht ohne voll in der Haftung zu sein. Nicht mehr im Jahr 2017. Ich kenne jedenfalls kein einziges Schaltbild und auch keine Herstellervorgabe die ohne Windwächter auskommt (nur bei „Panzer-Rollos“ , aber nicht bei „flattrigen“ Jalousien und Markisen).

    Ich gehe da sogar noch einen Schritt weiter, wenn der Kunde da den Windwächter ablehnt sollte der Elektriker eigentlich die Ausführung aus einem ganz gesunden Eigeninteresse heraus verweigern. Wieso sollte man das als Handwerker weglassen? Um sich nach dem ersten Herbsturm Jahrelang mit Anwälten rumzubalgen?
     
Thema: Erfahrung Warema Funk-Wetterstation?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. news

    ,
  2. best cameras

Die Seite wird geladen...

Erfahrung Warema Funk-Wetterstation? - Ähnliche Themen

  1. Hat jemand Erfahrung mit Granit-Systempflaster?

    Hat jemand Erfahrung mit Granit-Systempflaster?: Hallo zusammen, im Zuge der Neugestaltung der Gartenanlage bin ich gerade auf der Suche nach Pflastersteinen für nicht befahrene Teile des...
  2. Holz-Alu-Fenster negative Erfahrung

    Holz-Alu-Fenster negative Erfahrung: Hallo, ich hatte schon einmal hier im Forum geschrieben, dass wir in unserem Neubau sehr hochwertige Holz-Alu-Fenster verbaut haben (innen Eiche...
  3. Abgehängte Decke mit Knauf Silentboard - Erfahrungen

    Abgehängte Decke mit Knauf Silentboard - Erfahrungen: Liebe Leute, ich habe folgendes "Problem". Ich habe ein Penthaus über mir - bzw. um genauer zu sein, es sind nur etwa 20 m2 des Wohnzimmers....
  4. Erfahrungen mit Preisverhandlung bei Bestandskauf

    Erfahrungen mit Preisverhandlung bei Bestandskauf: Hallo, es würde mich interessieren, wie viel ihr beim Preis runterhandeln konntet, wenn es um Bestand ging. Dass das je nach Verkäufer...
  5. Erfahrungen mit dem Bauträger-Konsortium Nordland, PRV und Thomasblock GmbH Gmbh

    Erfahrungen mit dem Bauträger-Konsortium Nordland, PRV und Thomasblock GmbH Gmbh: Hallo ihr Bauwilligen oder Kaufinteressenten im Raum Hannover. Ich habe echt riesen Probleme mit der Nordland GmbH oder PRV oder wer weis wer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden