Erfahrungen Fensterhersteller mit Panoramaverglasungen

Diskutiere Erfahrungen Fensterhersteller mit Panoramaverglasungen im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo Community, seit mehreren Wochen setze ich mich schon mit der Fensterfrage für unser Bauvorhaben auseinander und nachdem der Bauantrag...

  1. Tommuc

    Tommuc

    Dabei seit:
    18.07.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Community,

    seit mehreren Wochen setze ich mich schon mit der Fensterfrage für unser Bauvorhaben auseinander und nachdem der Bauantrag inzwischen genehmigt wurde, gehen wir nun die Vergabe konkret an (wir bauen mit einem Architekten). Da es doch recht viel Anbieter gibt und man auch diverse Einträge mit pos/neg Bewertungen in Foren findet wollte ich noch einmal konkret nach Euren Erfahrungen und Empfehlungen fragen:
    Wir planen im EG und OG bodentiefe Panoramaverglasungen inkl. Glasecken einzusetzen und haben auch eine Gallerie, die von EG bis 1 OG komplett verglast werden soll. Wir wollen ein möglichst reduziertes Design mit geringen Ansichtsbreiten (ca. 50 mm). ( wir sind offen ob Alu/Alu oder Alu/Holz, Uf-Wert <0,9 W/m2) in den nächsten 2 Wochen habe ich alle Angebote zusammen. Viele Systeme konnte ich vor Ort erleben.
    Da das ganze nicht ganz billig wird, legen wir auf hohe Qualität Wert, wo wir auch in 20 Jahre keine Probleme erwarten müssen. Anbei meine bisherige pro/contra Liste: (Speziell Erfahrungen zu Finstral würde mich interessieren)

    Josko:
    - Modell: One-Design (Alu/Alu) oder Platin (Alu/holz)
    + Gute UF-wert <0,8
    + Aufbau Alu/Alu mir Kern oder Alu/Holz
    + optischer sehr schön, sehr schmale Ansichtsbreiten (Gefällt uns mit Finstral am besten)
    - Gallerie kann nicht durchgehend verglast werden. Wir müssten ein Sturz zwischen EG und 1 OG einziehen. Das könnte sich als Nogo herausstellen, obwohl uns Josko super gefällt.

    Finstral:
    - Modell: Nova-Linie in Kombination mit Fin-Project (Z.b. für die Gallerie)
    + Gute UF-Werte <0,8
    + optisch nur knapp hinter Josko. Sehr schmale Ansichtsbreiten. Sehr variabel.
    + Mittelstegdichtung, verschweißte Ecken
    + Alles kann mit der selben Ansichtsbreite realisiert werden (Fenster, HST, Gallerie)
    - Aufbau mit Kunststoff-Mehrkammerkern und eine Alu-Schale außen und Alu oder Holzschale innen. Fin-Project mit zusätzlichem Stahlkern. Finstral kommuniziert den Kunststoffkern als Highlight, da dieser im Gegensatz zu Alu nicht leitet und man gegenüber Holz ein Kammerprofil hat. Hier bin ich echt am überlegen, ob das wertig und lange hält, bei großen Glasflächen. Anderseits bietet Finstral das Fin-Project auch für die Industrie und verglast ganze Gebäudekomplexe.
    --> Was ist hier Eure Einschätzung? Kennt jemand das System?

    Schüco:
    - Modell: Klassik Linie ASE 80.HI, Panoramalinie ASS 77 PD.HI mit schmalem Rahmen
    + Gute UF-Werte <0,8
    + Sehr schlanke Design bei den Festverglasungen und HST
    + Gallerie umsetzbar
    +/- So weit ich es verstanden habe: Aufbau Alu auch mit Kunststoffkern und Schaum.
    - Reines Alu/Alu System. Keine Holzblende innen verfügbar.
    - Fenster und Dreh-Kipptüren weichen optisch doch stärker von den HST ab.

    Döpfner: (noch nicht live gesehen)
    - Modell: Skywall
    + Trockenverglasung
    + Alu-Schale verschweißt und geschliffen
    + Aufbau: Alu-Schale mit Holz-Kern
    - Große Bautiefe

    Sei gestern bin ich auch mit der Firma Gaulhofer in Kontakt, da ich gesehen habe, dass diese jetzt auch mehrstöckige Verglasungen anbieten und eine Panoramelinie haben. Leider konnte ich online nichts über die Ansichtsbreiten in Erfahrungen bringen. Der Aufbau wäre aber Holz/Alu

    Falls Ihr noch Hersteller kennt, den Ihr in dem Kontext empfehlen würdet oder auch einen speziellen Vertriebspartner zu den Herstellern im Großraummünchen bis Ingolstadt empfehlen könnt, gerne mir eine PN schicken. Ich denke, dass auch die Montage und der Einbau extrem wichtig für die Langzeitsqualität sind.

    Bitte nicht einfach schreiben, dass der Hersteller xy ***** ist, sondern dies bitte technisch/inhaltlich begründen, da ich verstehen will, ob es wirklich am System liegt, oder einfach der Servicepartner/Monteur einfach gepfuscht hat.

    Vielen Dank für Euer Feedback.
    Grüße
     
  2. Tommuc

    Tommuc

    Dabei seit:
    18.07.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Community,
    hat niemand Erfahrungen mit Finstral bzw. kann das System bezüglich Qualität einschätzen?

    Danke und Grüße
     
  3. #3 1958kos, 06.02.2022
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    596
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    Qualitätsmässig geben sie sich warscheinlich nichts. Es kommt auf den Metallbauer an der die Systeme verarbeitet.
     
Thema:

Erfahrungen Fensterhersteller mit Panoramaverglasungen

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen Fensterhersteller mit Panoramaverglasungen - Ähnliche Themen

  1. Erfahrung mit dem ytong Ausbauhaus Einfamilienhaus DHH 119

    Erfahrung mit dem ytong Ausbauhaus Einfamilienhaus DHH 119: Hallo, hat jemand Erfahrung mit Ytong. Wie viel kommt noch zum Grundpreis, wie steht es um die Bemusterung. Wie lange habt Ihr gebraucht um...
  2. Habt Ihr Erfahrungen mit einem Messestand bei der Bauma?

    Habt Ihr Erfahrungen mit einem Messestand bei der Bauma?: Mein Bruder arbeitet seit dem Herbst 2019 für ein Unternehmen, das als Zulieferer in der Industrie fungiert, und seine Vorgesetzten, überlegen, im...
  3. Erfahrungen mit Holz Beton Verbund Decke (HBV) im Altbau ?

    Erfahrungen mit Holz Beton Verbund Decke (HBV) im Altbau ?: Hallo zusammen, im Rahmen meiner Altbau-Sanierung (Mehrfamilienhaus) werden die Holzbalkendecken saniert bzw. der Boden frisch aufgebaut.. Ich...
  4. Isover km Erfahrungen/Empfehlenswert?

    Isover km Erfahrungen/Empfehlenswert?: Guten Tag, bin zuzeit am ausbau des DG. Nach einigen Meinungen bin ich komplett unsicher was das Thema Dampfbremse betrifft. Der Baustoffhändler...
  5. Meine Erfahrung mit [...]

    Meine Erfahrung mit [...]: Einige Monate waren wir mit der [...] im Gespräch, um den Bau eines Doppelhauses mit Keller in Ostholstein zu planen. Wir brauchten mehrere...