Erfahrungen mit der NRW.Bank? Bewilligung Dauer

Diskutiere Erfahrungen mit der NRW.Bank? Bewilligung Dauer im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Nein. Wir machen alles über einen Finanzberater...

  1. DB2402

    DB2402

    Dabei seit:
    15.04.2024
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    23
    Nein. Wir machen alles über einen Finanzberater...
     
  2. #582 Herbert67, 28.05.2024
    Herbert67

    Herbert67

    Dabei seit:
    24.05.2024
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    5
    Persönlich den Kontakt suchen, wir haben unseren Finanzberater rausgekickt nachdem ich vor ihm die Info der Genehmigung hatte.
     
    Aray gefällt das.
  3. asay

    asay

    Dabei seit:
    23.05.2024
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    7
    Habe meinen Antrag am 16.05 eingereicht gehabt. Soll ich dennoch die Behörde nachfragen wie der Stand aktuell ist? Lohnt sich das?
     
  4. #584 nordanney, 28.05.2024
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    3.334
    Zustimmungen:
    1.759
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Würde ich Anfang 2025 machen, da Dir doch explizit geschrieben wurde, dass Du dieses Jahr nix bekommst.
     
    VollNormal und Mvbl2708 gefällt das.
  5. #585 Mvbl2708, 28.05.2024
    Mvbl2708

    Mvbl2708

    Dabei seit:
    26.11.2023
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    10
    Es sind seit Einreichungen noch nicht einmal zwei Wochen vergangen.... Und dazwischen lag Pfingsten. Was soll in der Zwischenzeit passiert sein?! Man muss die Zeit der Sachbearbeiter nicht mit unnötigen Anrufen verschwenden. Wir haben von August 23 bis Ende Februar 24 gewartet (haben den Antrag schlussendlich zurückgezogen). Ich verstehe also dass man gestresst ist und die Ungewissheit einen verrückt macht, aber man muss den Leuten auch mal Zeit lassen ihre Arbeit zu machen. Ich will gar nicht wissen wie viele Anrufe die täglich erhalten
     
    ichweisnix, Aray und VollNormal gefällt das.
  6. Mona111

    Mona111

    Dabei seit:
    13.05.2024
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Ja, und aus Erfahrung kann ich sagen, dass der Druck, den manche Bürger dadurch ausüben wollen, um doch noch ihre Sache schneller durchzuboxen, auch voll nach hinten losgehen kann. Weniger ist manchmal mehr.
     
  7. #587 driver55, 28.05.2024
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    5.962
    Zustimmungen:
    1.283
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Kein Wunder kommen die auf den Ämtern nicht voran, wenn alle alle drei Tage nach dem Stand des Antrags fragen.
     
    Mvbl2708, Aray und VollNormal gefällt das.
  8. DB2402

    DB2402

    Dabei seit:
    15.04.2024
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    23
    Im Vorfeld ahnt man auch nicht das von Antragsstellung bis Genehmigung oft mehr als 6 Monate vergehen. Das wird einem auch nirgendwo im Vorfeld erklärt. Im "normalen" Immobiliengeschäft bis du damit ja aus jeder Kaufpreisverhandlung raus... Die Förderung ist durch die Wartezeit maximal Praxisfern. Ich kann verstehen warum die Leute reihenweise versuchen dort anzurufen und sich nach dem Stand der Dinge erkundigen wollen.
     
    EndlessStorm und paolaway gefällt das.
  9. #589 ichweisnix, 29.05.2024
    ichweisnix

    ichweisnix

    Dabei seit:
    21.11.2022
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    223
    Naja, wer nur mit der Förderung bauen kann sollte es lassen, oder so lange warten bis er ohne kann.
     
  10. DB2402

    DB2402

    Dabei seit:
    15.04.2024
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    23
    Wenn man sich die Einkommensgrenzen und die derzeitigen Zinsen anschaut denke ich das es für viel - gerade in Einkommensgruppe A - nicht möglich ist, ohne die Förderung zu bauen/ kaufen. Das ist Teil der Realität... Viele verlassen sich auf die Förderung.
     
  11. #591 ichweisnix, 29.05.2024
    ichweisnix

    ichweisnix

    Dabei seit:
    21.11.2022
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    223
    Was hat eine Einkommensgrenze mit bauen zu tun? Entweder ich habe das Geld oder nicht, oder ich warte noch so lange bis ich es habe. Und die Zinsen sind zur Zeit lächerlich.
    Bei mir waren sie bei 8,5% und wir haben und dann halt mal 5 Jahre gestreckt. Das darf man heute aber ja nicht mehr sagen.
    Habe mal letzte Woche unser Einkommen mit den damaligen Baupreisen verglichen und die jetzigen Durchschnittseinkommen mit den heutigen Baupreisen.
    Dabei kam raus das das bauen nicht teurer wurde, eher das Gegenteil, weil man viel schneller tilgen kann.

    So, jetzt kann losgeprügelt werden.
     
  12. #592 nordanney, 29.05.2024
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    3.334
    Zustimmungen:
    1.759
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Kommt drauf an, was man für Ansprüche hat und welche Möglichkeiten zu Eigenleistungen es gibt. In der Einkommensgruppe A mit zwei Kindern gibt es normale Bankfinanzierungen zwischen T€ 300 und 400 (die dann tatsächlich vertretbar sind) bei aktuellen Zinsen. Damit und etwas EK bzw. EL und nicht zu großen Ansprüchen geht eine ganze Menge (außer in den Metropolen, da dort die Grundstücke zu teuer sind).
     
  13. MarFin

    MarFin

    Dabei seit:
    22.04.2024
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    15
    @nordanney ,wo Du gerade das Thema EK bzw. Eigenleistung ansprichst, gibt es da eigentlich auch Obergrenzen beim Erbringen bzw Anrechnung der Eigenleistung?
    Das hatte mich jetzt schon länger mal interessiert aber ich dachte ich warte mal ab, bis das evtl. jemand hier mal anspricht.
    Mit Obergrenzen meine ich wie jetzt bei der Förderung, bei der die 7,5% Eigenleistung ja auch in Form von Selbsthilfe möglich ist.
    Manche haben vielleicht 20K dann als Selbsthilfe, manche vielleicht 30K, doch ist das dann immer zu 100% in den augererchneten Eigenleistungshöhen möglich oder gibt es da eine Höchstgrenze für die 7,5% und der Rest dann durch weiteres vorhandenes EK vorgewiesen werden muss)

    Ich hoffe Du kannst mir da jetzt folgen ;)
     
  14. #594 nordanney, 29.05.2024
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    3.334
    Zustimmungen:
    1.759
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Mit Obergrenzen habe ich bisher keine Erfahrung - ist m.W. auch nirgendwo geregelt. Es gibt nur das "Muss" von 7,5% (in welcher Form von EK/EL auch immer).
     
  15. MarFin

    MarFin

    Dabei seit:
    22.04.2024
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    15
    Ok, dann schon mal Danke für die Antwort. Ich meine es mal irgendwo aufgeschnappt zu haben, das Eigenleistungen nur bis 20 oder 25 K zählen würden aaaaber vielleicht habe ich da auch etwas vertauscht...

    Freunde von uns überlegen zur Zeit ebenfalls im nächsten Jahr einen Förderantrag zu stellen und da ist das Thema Eigenleistung wohl auch ein Punkt.
     
  16. #596 Herbert67, 29.05.2024
    Herbert67

    Herbert67

    Dabei seit:
    24.05.2024
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    5
    Wir mussten fast 40k nachweisen, passt mit den 7,5% nicht. EL ect zusätzlich, scheint von Behörde zu Behörde unterschiedlich zu sein?!

    Edit: Lese gerade dass es min. 7,5% sein müssen, wer lesen kann ist klar im Vorteil.
     
  17. Aray

    Aray

    Dabei seit:
    23.04.2024
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    5
    Hallo Allerseits,

    Ich habe heute Morgen auch per Mail die Zusage bekommen und es wurden noch einige letzte Unterlagen angefordert die untergegangen sind oder noch fehlen.
    Nächste Woche sollen es dann ein Go geben für den Notar! :biggthumpup::lock
     
  18. DB2402

    DB2402

    Dabei seit:
    15.04.2024
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    23
    Herzlichen Glückwunsch! Freut mich sehr für euch.

    Wann hattet ihr den Antrag gestellt? Welche Einkommensgruppe hattet Ihr?
     
    Aray gefällt das.
  19. #599 Gagagugu, 31.05.2024
    Gagagugu

    Gagagugu

    Dabei seit:
    06.05.2024
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Für mich gab's heute die Info, dass wir ziemlich sicher keine Förderung erhalten werden und auch nicht aufgeschoben.
    Einkommensgruppe A wird bevorzugt, egal wann der Antrag eingereicht wurde. Vorher hieß es noch man bekommt die Zusage auf jeden Fall, ggf. nur später. Da freut man sich doch auf solche Aussagen.
    Leider haben wir in unserer Hausfinanzierung zu sehr auf die NRW Bank vertraut...
     
  20. DB2402

    DB2402

    Dabei seit:
    15.04.2024
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    23
    Das tut mir leid... aber eine "offizielle" Absage habt ihr noch nicht erhalten, oder?
     
Thema:

Erfahrungen mit der NRW.Bank? Bewilligung Dauer

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen mit der NRW.Bank? Bewilligung Dauer - Ähnliche Themen

  1. Suche Erfahrungen zu Wohnraumförderung bei der NRW-Bank

    Suche Erfahrungen zu Wohnraumförderung bei der NRW-Bank: Hallo. Wir möchten gerne das Darlehen der NRW Bank in Anspruch nehmen. Grundsätzlich ist die Sachlage so, daß wir das Haus meiner Eltern kaufen...
  2. Erfahrung Höchster Pensionskasse?

    Erfahrung Höchster Pensionskasse?: Hallo, unser Finanzierungspartner hat uns für unseren Baukredit die höchster Pensionskasse vorgeschlagen. Hat jemand zu diesem Kreditgeber...
  3. Hat jemand Erfahrungen mit der WFA Förderung NRW Bank?

    Hat jemand Erfahrungen mit der WFA Förderung NRW Bank?: Hallo Hat jemand Erfahrungen mit der WFA Förderung NRW Bank? Wir waren direkt bei der Behörde und haben dort den Antrag gestellt, es war...
  4. Welche Bank kann man trauen!? Erfahrungen

    Welche Bank kann man trauen!? Erfahrungen: Hallo an alle, der Tiele mag estwas unglücklich gewählt sein...aber es geht mir um grundsätzliche Frag bzw. Erfahrungen. Ich habe einige...
  5. Erfahrung mit Bank

    Erfahrung mit Bank: Hallo ich noch einmal. Habe ein Angebot über die isdochegal in Nichttimbuktu bekommen. Die bieten mir einen Zinssatz zu 3,36 % für mein...