Erfahrungen mit DEVK Baufinanzierung?

Diskutiere Erfahrungen mit DEVK Baufinanzierung? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo. Hat hier im Forum jemand Erfahrungen zur DEVK Baufinanzierung? Im internet finde ich leider keine Erfahrungsberichte zu denen. LG Peter

  1. #1 kommender bauherr, 08.04.2019
    kommender bauherr

    kommender bauherr

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Hat hier im Forum jemand Erfahrungen zur DEVK Baufinanzierung? Im internet finde ich leider keine Erfahrungsberichte zu denen.
    LG
    Peter
     
  2. #2 Einfachnurich, 16.04.2019
    Einfachnurich

    Einfachnurich

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Finanzierungsmakler
    Ort:
    überregional
    Benutzertitelzusatz:
    Bankkaufmann
    Ich frage mich, wie man bei der Auswahl der Banken auf diesen Anbieter kommt?
     
  3. #3 kommender bauherr, 16.04.2019
    kommender bauherr

    kommender bauherr

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Bei unserem Bauvorhaben bekämen wir gegenüber dem nächstgünstigen Angebot bei gleichen Inklusivleistungen (Tilgungsratenwechsel, Sondertilgung, 10% Rückzahlung bei Nichtinanspruchnahme eines Betrages) aktuell die Besten Zinskonditionen.
    Ich frage mal andersrum... Warum sollte man bei den ganzen Banken/Versicherern nicht auf die DEVK kommen?
     
  4. #4 Einfachnurich, 16.04.2019
    Einfachnurich

    Einfachnurich

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Finanzierungsmakler
    Ort:
    überregional
    Benutzertitelzusatz:
    Bankkaufmann
    Weil mir als erfahrenen Finanzierungsmakler die DEVK in den Plattformen (u.a.Europace) noch nie - noch nicht mal ansatzweise - als best offer angezeigt worden sind.

    Grundsätzlich spricht gegen die DEVK nichts, insbesondere die Aspekte:

    1) Tilgungssatzwechsel
    2) hohe Sondertilgungsoption größer 5%
    3) Nichtabnahme eines gewissen Prozentsatzes bei Neubau,Umbau oder größeren Modernisierungsmaßnahmen
    4) (fehlt nur noch Verzicht auf Forderungsverkauf)

    in Kombination bester Konditionen längerfristiger Zinsfestschreibunsgzeiträume (größer/gleich 20 Jahre), sprechen für Angebote der Versicherungen wie AXA, Allianz, Hannoversche, Ergo und Universa. Die DEVK kann sich da durchaus einreihen, so sie ein gutes Angebot erhalten haben, allerdings tauchen sie bei mir in den Rankings nie oben auf.

    Welche Konditionen mit welcher Zinsfestschreibungszeit haben sie denn auf welches Vorhaben (Kosten ggf. Beleihungsauslauf - so ihnen dieser bekannt ist) bekommen?
     
    Mijo gefällt das.
  5. #5 kommender bauherr, 16.04.2019
    kommender bauherr

    kommender bauherr

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    1,33% Sollzins / 20 Jahre Zinsbindung / 60% Beleihung
     
  6. #6 Einfachnurich, 16.04.2019
    Einfachnurich

    Einfachnurich

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Finanzierungsmakler
    Ort:
    überregional
    Benutzertitelzusatz:
    Bankkaufmann
    Summe und welcher Tilgungssatz? Volltilgung auf 20 Jahre?
     
  7. #7 petra345, 16.04.2019
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.186
    Zustimmungen:
    185
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Der Teufel kann im Detail stecken wenn man dem Kunden, der ja immer auf Sicherheit bedacht ist, eine Zinssicherheit in Form einer Festhypothek plus einem BSV oder ähnliche Konstruktionen anbietet.

    An einer solchen Konstruktion verdienen sich die Banken dumm und dämlich, ohne daß der Kunde es merkt.
    Kommentar eines Bankmitarbeiters, das machen Sie doch alle!

    Warum soll die DEVK es nicht machen?


    .
     
  8. #8 Einfachnurich, 16.04.2019
    Einfachnurich

    Einfachnurich

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Finanzierungsmakler
    Ort:
    überregional
    Benutzertitelzusatz:
    Bankkaufmann
    Ist ja hier nicht gegeben, soweit ich das verstehe, ist das ein klassisches Annuitätendarlehen mit einer 20 jährigen Zinsfestschreibungszeit.
     
  9. #9 petra345, 16.04.2019
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.186
    Zustimmungen:
    185
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Wenn es das ist, ist es sinnvoll. Aber ich würde die Gesamtsumme auf zwei Verträge mit ungleicher Zinsbindung teilen. Sollte es dazu kommen, daß man die Kredite zurückzahlen muß, ist man flexibler. Zwar gibt es die Regelung, daß man nach 10 Jahren entschädigungslos kündigen kann, aber man hat bis dahin zumindest einen höheren Zinssatz bezahlt. Den sollte man besser in die Tilgung stecken.


    .
     
  10. #10 Lexmaul, 16.04.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.372
    Zustimmungen:
    1.555
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ach Petra...
     
  11. #11 kommender bauherr, 17.04.2019
    kommender bauherr

    kommender bauherr

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    430.000 Euro Darlehnssummer / 2,35% Tilgung / Klassisches Annuitätendarlehn, kein BSV etc.
    Aus meiner Sicht klingt das alles gut.
     
  12. #12 Einfachnurich, 17.04.2019
    Einfachnurich

    Einfachnurich

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Finanzierungsmakler
    Ort:
    überregional
    Benutzertitelzusatz:
    Bankkaufmann
    Ja, das ist ein Top Angebot und ich kann nur empfehlen, dieses zu zeichnen.

    Was mich interessiert, wer hat ihnen dieses Angebot unterbreitet?
     
  13. #13 1958kos, 18.04.2019
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    1.884
    Zustimmungen:
    315
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    DEVK

    War aber jetzt keine Werbung oder?
     
  14. #14 Surfer88, 18.04.2019
    Surfer88

    Surfer88

    Dabei seit:
    17.12.2018
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    166
    Ich frage mal anders....

    Wie sinnvoll ist die Option Sondertilgung wirklich? Habt ihr im Jahr spontan nochmal 15.000 übrig ?
    Wieso dann nicht die Tilgung hochsetzen?
    2,35% ist schon eher wenig, macht bei den genannten Konditionen eine Restschuld von 200.000€ am Ende der Zinsbindung.
    Die Frage ist: wer finanziert euch diesen Betrag (in eurem dann vorhandenen Alter und Abstand zur Rente) noch zu vernünftigen Konditionen?

    Grundsätzlich ist es doch vömlig Wurscht zu welcher Bank man geht, wenn die Auszahlung geklappt hat, läuft die monatliche Abbuchung. Viel falsch machen kann man nicht....

    Daher ist die Devk auch kix anderes als ne Interhyp oder KsK Finanzierung...

    Lg
     
  15. #15 Lexmaul, 18.04.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.372
    Zustimmungen:
    1.555
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Naja, ne Interhyp finanziert nix selbst ;)

    Ansonsten gehe ich mit Deiner Ausführung!
     
  16. #16 driver55, 19.04.2019
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.614
    Zustimmungen:
    320
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Das genannte Unternehmen bringt man ja eher mit Vers. in Verbindung. Damit werben sie ja auch. Wenn man aber auf der hp schaut, findet man auch die Immob.-Finanz.
    Das repräsentative Beispiel zeigt dort "witzigerweise" auch 2,35 % Tilgung. (20 Jahre, 1,65 %, Beleihung max. 80%).

    Für mich sieht es so aus, als ob die Zahlen von "kommender Bauherr" lediglich eine Online-Abfrage auf der DEVK-hp sind und kein echtes Angebot vorliegt. (Auf ähnliche Zahlen komme ich auch bei der Abfrage).

    Und ja, wie vom Surfer88 angemerkt, ist die Tilgung genaugenommen zu gering (bei diesem Zins).
    @kommender bauherr: Der Aufschlag auf 25 oder gar 30 Jahre ist überschaubar, da würde ich das Projekt als Volltilger ansetzen.
     
  17. #17 kommender bauherr, 19.04.2019
    kommender bauherr

    kommender bauherr

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Die 2,35% Tilgung sind bei deren Bedingungen und unserem Einzelfall das Minimum an Tilgung, die aktzeptiert wird. So habe ich es jedenfalls verstanden. Wir können die Tilgungsrate jährlich erhöhen, das sollte für uns auch später kein Problem darstellen. Anfangs würden wir dennoch lieber niedriger stapeln bis sich alles wirtschaftliche eingependelt hat (Anschaffungen und Nebenkosten).

    Ein echtes Angebot liegt noch nicht vor. Dennoch frage ich mich, ob es da irgendwo einen Haken gibt. Sonst würde doch jeder mit dem genannten Unternehmen finanzieren.

    Wir waren auch am Schwanken zwischen 20, 25 Jahre Zinsbindung oder gar Volltilger. Der Zinsaufschlag zum Volltilger kam uns dann aber doch etwas zu hoch vor, da man ja auch Sondertilgen kann oder die Tilgungsrate wechseln kann. Aktuell schwanken wir zwischen 20 und 25 Jahre. Was ist denn eure Meinung dazu?
     
  18. #18 Lexmaul, 19.04.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.372
    Zustimmungen:
    1.555
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Puh, das geht fast immer schief, dass man später Raten erhöht.

    Wie die berühmte Sondertilgung...
     
  19. #19 driver55, 19.04.2019
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.614
    Zustimmungen:
    320
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Der Bauherr spricht aus eigener Erfahrung.:28: Kenne ich.:biggthumpup:

    Und ich lese hier zusätzliche Anschaffungen etc. Das wird dann sichlierch auch nichts mit Rate nach oben und SoTi.
    (Ausser es sind 8-10 k€/Monat verfügbar....dann würde man aber vermutlich gleich ordentlich tilgen...)

    @kommender bauherr: Zinsaufschlag hoch? 0,2 %-Punkte, hallo? Hoch waren vor Jahren 4, 5 % oder noch etwas länger her 9...10 %! Jetzt "meckert" man schon bei +0,1 %.
    Bei 20 Jahren und Volltilger hast sogar den gleichen Zins. (1,38 %).

    Und solange du kein echtes AG vorliegen hast, sind die Zahlen ohnehin nicht belastbar. Lediglich eine Orientierung...

    Wir reden von einem 715 k€ Projekt (60% Beleihung)? Grundstück oder EK von 285 k€ vorhanden?
     
    Leser112 gefällt das.
  20. #20 Lexmaul, 19.04.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.372
    Zustimmungen:
    1.555
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ne, spreche nicht aus eigener Erfahrung :). Ich hab auf 30 Jahre fest gemacht und habe die gleiche Rate durchgehend - wenn ich will, kann ich Sondertilgung machen, aber warum sollte ich? Später mit Erbschaft wird es interessant, aber dann geht es hoffentlich eh schon ins letzte Drittel.
     
Thema: Erfahrungen mit DEVK Baufinanzierung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. devk kfw

    ,
  2. devk kredit

    ,
  3. devk baufinanzierung test

    ,
  4. devk Immobilienkredit,
  5. Baufinanzierung devk,
  6. erfahrung baufinanzierung devk,
  7. devk baufinanzierung erfahrungen
Die Seite wird geladen...

Erfahrungen mit DEVK Baufinanzierung? - Ähnliche Themen

  1. Hat jemand Erfahrung mit der Kellerisolierung von Saug-fix?

    Hat jemand Erfahrung mit der Kellerisolierung von Saug-fix?: Wir wollen unsereren Keller von außen neu abdichten. Dabei sind wir neben der klassischen Abdichtung auch auf die Firma Saug-fix gestoßen. Hat...
  2. Erfahrungen mit Mischmauerwerk Porenbeton/Kalksandstein

    Erfahrungen mit Mischmauerwerk Porenbeton/Kalksandstein: Hallo, ich würde gerne in naher Zukunft ein Haus bauen und habe mir Gedanken um das Mauerwerk gemacht. Da ich kein Fachmann bin, hier meine...
  3. Ytong Bausatzhaus was sind eure Erfahrungen?

    Ytong Bausatzhaus was sind eure Erfahrungen?: Guten Abend Zusammen, wir haben leider sehr wenig zu dem Thema Ytong Bausatzhaus gefunden, deswegen dieser Beitrag. Da wir sehr viel in...
  4. Erfahrungen Ceralan+

    Erfahrungen Ceralan+: Hallo, hat jemand Erfahrungen mit Ceralan+ (https://www.ziro.de/produkt/design-boden/ceralan-plus)? Das ist ein mineralischer Boden. Da wir...
  5. Erfahrungen / Empfehlungen mit Komplettsanierern im Raum FFM

    Erfahrungen / Empfehlungen mit Komplettsanierern im Raum FFM: Hi! Kann jemand Erfahrungen zu "Komplettsanierern" beitragen? Ich finde im Netz so gut wie keine Erfahrungsberichte zu diesen Firmen. Um nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden