Erfahrungen zu Kaltwintergarten gesucht

Diskutiere Erfahrungen zu Kaltwintergarten gesucht im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo Ich bin neu in diesem Forum aber habe schon viel mitgelesen und Ratschläge gefunden. Jetzt muss ich aber mal ein eigenes Thema erstellen da...

  1. #1 Tamanara, 05.05.2020
    Tamanara

    Tamanara

    Dabei seit:
    05.05.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich bin neu in diesem Forum aber habe schon viel mitgelesen und Ratschläge gefunden. Jetzt muss ich aber mal ein eigenes Thema erstellen da ich einfach nichts im Internet finde.

    Wir bekommen in 3 Wochen unser neues Terrassendach. Wir sind total heiß auf einen Wintergarten aber leider passt das aktuell nicht. Um dabei zu sparen würde ich ihn gerne selber bauen. Alu-Profile habe ich schon eine Adresse um Sie zu besorgen.
    Jetzt ist aber die Frage ob. ich auf Isolierglas oder nur auf ESG setze. Mein Schwiegervater sagt ich solle auf jedenfalls Isolierglas nehmen. Das Dach besteht aus 10mm VSG. Die Alu-Profile sind nicht isoliert. Macht es da Sinn auf Isolierglas bei den Glasschiebewänden zu setzen? Er muss an beiden Seiten und in der Front geschlossen werden. Alles mit Schiebeelementen geplant. Preislich würde ich einen Kaltwintergarten für ca. 4.000€ umsetzen können. Mit anderen Profilen für Isolierglas und dem Isolierglas liege ich direkt bei ca. 12.000€
    Wer hat Erfahrungen mit Kaltwintergärten und kann man ein paar Tipps geben?
    In wie weit bekommt man denn einen Kaltwintergarten aufgeheizt? Z.b. mit einem Kamin oder 2 Heizstrahlern.
    Kann man ihn mit Heizmöglichkeiten auch mal im Winter nutzen? Vielleicht sogar bei Minusgraden?

    Ich hoffe ich höre bald von wem. Bis dahin.
     
  2. #2 driver55, 05.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.2020
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.066
    Zustimmungen:
    495
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Habe zwar keinen Wintergarten, sondern nur eine Balkonüberdachung mit Aufdachmarkise und vertikaler Verschattung, kann dir aber sagen, dass es in einem Wintergarten (Glaskasten) im Winter eiskalt und im Sommer warm (heiss) ist, so dass ein solcher Glaskasten eigentlich nur in den Übergangszeiten sinnvolll und angenehm nutzbar ist.
    Im Sommer musst du von allen Seiten verschatten und im Winter "wie blöd" heizen.
    Wenn der "Kasten" nicht komplett der Sonne ausgesetzt ist, kann man es im Sommer ggfs. darin aushalten. Im Winter dagegen ist Sonne pur gefragt.

    Natürlich schreiben die Hersteller nicht, dass der Wintergarten nicht ganzjährig genutzt werden kann. Und wenn doch, also Winter wie Sommer, musst du entsprechend tief in die Tasche greifen.
     
    K a t j a gefällt das.
  3. #3 Tamanara, 05.05.2020
    Tamanara

    Tamanara

    Dabei seit:
    05.05.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Es ist ja kein Kasten. Alle Seiten bekommen Glasschiebeelemente und können geöffnet werden. Somit hat man im Sommer eine normale Terrassenüberdachung.
    Wieviel man wirklich heizen muss wäre schonmal interessant.
    Ausrichtung ist übrigens Süd/West
     
  4. #4 driver55, 05.05.2020
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.066
    Zustimmungen:
    495
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Aufdachmarkise vorhanden/geplant?
     
  5. #5 driver55, 05.05.2020
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.066
    Zustimmungen:
    495
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Im Winter 5...10 min ohne Heizung im Auto bekannt?
    Bei ESG/VSG, Aussentemperatur = Innentemperatur.

    Wieviel m², m³ sind geplant?
     
  6. #6 Tamanara, 05.05.2020
    Tamanara

    Tamanara

    Dabei seit:
    05.05.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Aufdachmarkise vorhanden.
    Grundfläche 6,5m x 4m, also 26m2
     
  7. #7 Tamanara, 05.05.2020
    Tamanara

    Tamanara

    Dabei seit:
    05.05.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
     
  8. #8 simon84, 05.05.2020
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    12.375
    Zustimmungen:
    2.338
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Der Wintergarten besteht fast komplett aus Glas , der kühlt sofort aus genau wie das Auto, vielleicht sogar noch schneller
     
  9. #9 Tamanara, 05.05.2020
    Tamanara

    Tamanara

    Dabei seit:
    05.05.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Das bedeutet im Grunde beim auskühlen ist Esg und Isoglas gleich zu stellen. Vielleicht braucht der Raum 1-2 Stunden mehr zum aus auskühlen aber viel bringt es auch nicht?

    Dafür hilft es aber wahrscheinlich beim heizen die Wärme besser zu halten?
     
  10. #10 simon84, 05.05.2020
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    12.375
    Zustimmungen:
    2.338
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wie willst du den denn überhaupt sinnvoll beheizen ? Da kannst du dann mit mindestens 30 kW reinballern. Gas und Diesel Kanone fällt aus wegen der Luftfeuchtigkeit und Erstickungsgefahr.
    Und auch die Wärmeverteilung, da geht dir doch alles an Pflanzen sofort ein wenn du das mit totaler übertemperatur aufheizt.

    in Sommer wird das eine Sauna .

    Also bleibt eigentlich nur Holz/Kohle/pellets Kamin oder elektrisch.
    Elektrisch macht dich arm .
    Also wirtschaftlich nur ein Kaminofen machbar. Der kostet doch mit Schornstein bzw Abgas Anlage auch locker 5-10 Scheine

    meiner Meinung nach kann man das entweder dabei belassen dass es im Winter fast genauso kalt wie draußen und im Sommer mega heiß wird . Dann kannst du dein Bausatz Produkt bzw selber gebautes auch nehmen.

    oder du nimmst richtig Geld in die Hand und nimmst einen richtig gedämmten Wintergarten der auch beheizbar ist das kostet aber dann in der Größe eher in Richtung 50 k
     
  11. #11 Tamanara, 06.05.2020
    Tamanara

    Tamanara

    Dabei seit:
    05.05.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Naja. 50k werde ich die nächsten 15 Jahre bestimmt nicht für einen Wintergarten haben.

    Ich glaube ich werde mit einem Kaltwintergarten schon glücklich. Ich will ihn auch gar nicht als 2. Wohnzimmer oder Wohnwintergarten. Aber Heiligabend mit der Familie oder 1. Weihnachten Frühstück oder Sylvester mit Freunden. Sowas würde ich gern noch bewerkstelligen können. Vielleicht auch einmal die Woche mit Freunden einen schönen Abend.
    Dafür würde ich dann eine Heizmöglichkeit vorsehen. Entweder einen Kaminofen oder 2 elektrische Heizstrahler.
    Mich würde halt nur sehr interessieren wieviel oder welche Vorteile ich hätte wenn ich die Glaswände anstatt aus Esg aus Isolierglas nehme.
    Den Boden würde ich wahrscheinlich auch nochmal dämmen mit ca. 6cm Styropor und einem neuen Feinsteinzeugboden auf Stelzlagern
     
  12. #12 simon84, 06.05.2020
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    12.375
    Zustimmungen:
    2.338
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    ESG hat so einen U-Wert von ca. 5
    "Isolierglas" da müsste man dann schon den genauen Aufbau und U-Wert kennen. Das kann dir der Anbieter/Hersteller doch sicher bereitstellen.

    Wenn es in Richtung 1-2 geht dann brauchst du zum "Aufheizen" des Raums nur ca. die Hälfte bzw. 1/4 der Energie im Vergleich zu ESG. Lohnt sich also so gesehen schon.

    An Sylvester und Weihnachten ist es übrigens ziemlich kalt. Glaube dicker Pulli anziehen ist besser.
    Den Glaskasten wirst du nicht sinnvoll beheizt bekommen, wenn nur ein Stromkreis dort liegt kannst du auch nur ca 3500 W heizen und wenn es 2 Stromkreise sind dann eben 7000 W das wird aber nicht reichen bei dem ungedämmten Glaskasten brauchst du bestimmt 20-30 kW um den aufzuheizen und danach warmzuhalten.
    Wirtschaftlich ist das meiner Meinung nach nur mit Holz machbar.

    Das mit dem Boden ist nicht verkehrt, aber das Problem (zum Beheizen) sind eher die Glaswände und das Glasdach.

    Warum kann man eigentlich sich nicht einen schönen Abend draussen auf der Terrasse machen?
     
  13. #13 Tamanara, 06.05.2020
    Tamanara

    Tamanara

    Dabei seit:
    05.05.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Weihnachten mit der Familie will ich es schon warm und gemütlich haben.
    Aber ein dicker Pulli gehört für mich zu Weihnachten dazu. Der soll nicht auf T-Shirt Temperatur geheizt werden.
    Einen Kamin finde ich eh besser aber hätte gedacht das man da mit 2-3k dabei wäre.

    Hätte nicht gedacht das das Isolierglas doch soviel ausmacht da ja das Dach eine echte Schwachstelle ist.
     
  14. #14 Blackpiazza, 06.05.2020
    Blackpiazza

    Blackpiazza

    Dabei seit:
    19.06.2019
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    45
    So als Idee eine Seite Mauern und da Schornstein dran und dann nen billigen Baumarkt Kamin könnte doch funktionieren?!
     
  15. #15 Tamanara, 06.05.2020
    Tamanara

    Tamanara

    Dabei seit:
    05.05.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin jetzt kein Experte bei Kaminen aber warum mauern?
    Kann man den Kamin nicht einfach an der Hauswand hochlegen und aus dem dreiecksfenster rausführen?
     
  16. #16 Blackpiazza, 06.05.2020
    Blackpiazza

    Blackpiazza

    Dabei seit:
    19.06.2019
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    45
    Könnte man bestimmt auch . Aber eine Glasfront weniger zwecks abkühlen
     
  17. JPtm

    JPtm

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Thüringen
    Ich kann nichts zu dem Kaminzeug sagen, aber meine Eltern haben einen verglasten Balkon, Südseite ( ~2x5m, mit ca 5m² Glas). Ich glaube nicht, dass die da irgendwelche ESG oder sowas haben. Wenn im Winter, um den Gefrierpunkt rum, ordentlich Sonne scheint wird es bei geschlossenen Schiebeelementen locker 15° warm. Ohne Sonne kühlt es dann aber recht schnell runter.
    Im Sommer, muss man die Elementen öffnen und mit einer Verschattung arbeiten sonst stirbt man nach 10 Minuten elendig.
     
  18. #18 Tamanara, 06.05.2020
    Tamanara

    Tamanara

    Dabei seit:
    05.05.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Im Sommer mache ich mir gar keine Sorgen. Zu. Einen kann man alle Seiten öffnen und zum anderen haben wir eine Aufglasmarkise.
    Wenn die Sonne scheint bin ich mir recht sicher das es dort warm wird aber ich will ja Wetterunabhängig sein. Nicht oft aber würde gern die Möglichkeit haben auch mal bei schlechtem Wetter draußen zu sitzen. Vielleicht sogar bei Schnee....
     
  19. JPtm

    JPtm

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Thüringen
    Das nennt sich dann warmer Wintergarten und ist typischer Weise gedämmt. Ungedämmt benötigen sie eine fette Heizung und bei solchen Dingen wir bei einem Kamin werden ordentliche Konvektions-Luftbewegungen auftreten. Kann mir nicht vorstellen, dass das angenehm wird.

    Schonmal im Winter mit dem Rücken zu einem kalten Fenster gesessen? Wenn ja, dann kennen sie dieses kalte unangenehme Gefühl.
     
    simon84 gefällt das.
  20. #20 driver55, 07.05.2020
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.066
    Zustimmungen:
    495
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    simon84 gefällt das.
Thema:

Erfahrungen zu Kaltwintergarten gesucht

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen zu Kaltwintergarten gesucht - Ähnliche Themen

  1. Wie erfahre ich, ob Nachbarhaus umgebaut werden soll?

    Wie erfahre ich, ob Nachbarhaus umgebaut werden soll?: Hallo, ich wohne in Berlin und bin Eigentümer einer DG-Wohnung eines Altbaus im innerstädtischen Bereich. Nebenan angrenzend ist ein Gebäude aus...
  2. Erfahrung mit Quick-Therm bzw Quicktec Fussbodenheizung?

    Erfahrung mit Quick-Therm bzw Quicktec Fussbodenheizung?: Hallo , hat jemand Erfahrung mit Quick-Therm bzw Quicktec Fussbodenheizung? Wenn ja würde ich mich mal gerne mit euch austauschen
  3. Erfahrungen und haarsträubende Geschichten mit/von WU-Dächern (weißes Dach)

    Erfahrungen und haarsträubende Geschichten mit/von WU-Dächern (weißes Dach): Hallo zusammen, ich setze gerade ein Umkehrdach als WU-Dach in unserem Neubau EFH mit 0° um. Als erstes kann ich berichten, dass man mit guter...
  4. Feuchter Keller - Erfahrungen mit Drymat (Elektroosmose)?

    Feuchter Keller - Erfahrungen mit Drymat (Elektroosmose)?: Hallo zusammen, der Keller unseres Hauses (BJ 1957, ehem. DDR) ist leider feucht. Wir haben uns verschiedene Angebote basierend auf...
  5. Erfahrung mit Jute Dämmung ? (Geruch)

    Erfahrung mit Jute Dämmung ? (Geruch): Hat jemand schon mal Jute Dämmung verbaut ? Ist der strenge Geruch normal ? Geht das irgendwann weg ?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden