Erfahrungen Zwischenjalousien??

Diskutiere Erfahrungen Zwischenjalousien?? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir sind am Überlegen, welche Fenster und vor allem Verschattungssysteme wir für unser EFH planen...Jetzt sind wir auf die innerhalb der...

  1. #1 fragenmeer, 17. März 2014
    fragenmeer

    fragenmeer

    Dabei seit:
    24. Januar 2014
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hausfrau
    Ort:
    berlin
    Hallo, wir sind am Überlegen, welche Fenster und vor allem Verschattungssysteme wir für unser EFH planen...Jetzt sind wir auf die innerhalb der Fenster angebrachten Zwischenjalousien gestoßen. Da wir ein frei dem Wind ausgesetztes Haus haben werden, wäre das vielleicht eine Alternative zu Raffstores, die hier in der Gegend oftmals etwas lädiert aussehen, eben aufgrund der Belastungen.
    An sich hätten wir auch noch Interesse an Schiebeelementen aus Holz mit Alurahmen, aber das ist ja wahrschienlich noch unbezahlbarer als alles andere..
    Hat jemand von Euch Erfahrungen mit den Zwischenjalousien?
    Danke für Eure Hilfe!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Linda2010, 17. März 2014
    Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Ja, bei uns im städtischen Klinikum, im Neubau wurden solche Zwischenjalousien in den Festen Glaselementen neben der Zimmertüre verbaut. 80% sind nach 8 Jahren defekt. Vielleicht liegt es hier an der Herstellung -> Schnur zu dünn? Fast überall ist diese gerissen und die Jalousie lässt sich nicht mehr vom Winkel her einstellen. Als Sichtschutz nun völlig nutzlos...
     
  4. #3 Romeo Toscani, 18. März 2014
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Das ist weder als Sonnenschutz noch als Abdunkelung effektiv, und im Neubau keine erst zu nehmende Alternative zu Raffstore, Rollläden oder ähnliches.

    Der Sonnenschutz zwischen den Scheiben ist mehr oder weniger eine Notlösung für die Altbau-Sanierung, wenn aus diversen Gründen kein außenliegender Sonnenschutz möglich ist (zB weil sonst das Fenster niedriger würde), oder im Neubau, wenn man sich verplant hast (Sturz falsch ausgelassen, Maueröffnung zu niedrig, etc.)
    Die wenigen, die ich kenne, die damit zufrieden sind, sagen das eher aus Bescheidenheit (bzw. weil sie keinen Fehlkauf zugeben wollen), oder weil sie es mangels Erfahrung nicht besser wissen.

    Die Vorteile die du genannt hast, lass ich so stehen: Nicht windanfällig, vermeintlich günstiger in der Anschaffung, usw.
    Aber technisch gesehen ist das einfach eines der schlechtesten Lösungen. Was soll so eine 0,25 mm dünne Aluminium-Lamelle schon großartig bewirken? Die Lamellen sind äußerst flach, und haben durch die vielen Stanzungen auch viele Lichtschlitze -> dunkeln also relativ schlecht ab.
    Innenliegende Jalousien sind dann auch noch teurer als notwendig.
    Was hat man dir hier für einen Preis pro Fenster angeboten? 100 Euro, 200 Euro? Natürlich günstiger als ein Raffstore ...
    Aber: Rein vom Produkt her ist das auch bei weitem keine 200 Euro Wert.
    Ich kann als Händler "normale" Innenjalousien (die auf der Innenseite des Fensters montiert werden, und de facto das selbe sind) um 25, 30, 40, 60 Euro (je nach Fenstergröße) einkaufen, und die bewirken genau das gleiche, nämlich fast nichts.
    Nur weil sie zwischen den Scheiben sind, werden sie 3-4 Mal teurer als sie sein sollten.

    Das Produkt Innenjalousie an sich hat trotzdem seine Berechtigung: Nämlich in der nachträglichen Anschaffung als Sichtschutz, als Blendschutz, um einen Raum so einigermaßen abzudunkeln, etc. ... aber nur mangels Alternativen und mangels Geld für eine anständige Lösung.
    Ich hab zum Beispiel in meiner letzten Mietwohnung Gaubenfenster gehabt, wo aus Platzgründen keine Außenbeschattung einigermaßen preisgünstig möglich war (raumhohe Fenster mit dünnem Stock), und ich auch kein Interesse hatte, mehr Geld als notwendig in eine Mietwohnung zu investieren, wenn ich 2 Jahre später wieder ausziehe ...

    ------

    (Das Holz streichen wir hier raus), wir sprechen von Aluminium-Fensterläden: Bei mir in Österreich sind die Fensterläden wieder stark im kommen, vor allem die Schiebelösungen, weil sie fassadenmäßig was hermachen.
    Vorteil wären eine relativ einfach Montage über Laufschienen oberhalb des Fensters, keine Zusatzkosten wie elektrische Anschlüsse (zB bei Raffstore mit Motorbetrieb) oder Sonderlösungen beim Sturz (Stufensturz, Sturzdämmung, usw.).
    Preislich (als Richtwert): Kostet ungefähr soviel wie das Fenster ansich ... vergleichbar mit einem Raffstore samt Motor.
    Nachteile vom Schiebeladen sind klar: Komfort der Innenbedienung fällt weg. Du musst das Fenster öffnen, um den Schiebeladen zu bewegen (bei Fixverglasungen unbrauchbar). Du brauchst seitlich den Platz (vielleicht auch nicht überall möglich, bzw. muss man in der Planung mehr berücksichtigen.)
    Unterm Strich ist das eine Spielerei ... eine alternative Lösung, die oftmals zu wenig bedacht wurde.

    Eigentlich spricht nichts gegen die Kombination Raffstores und Rollläden (je Sinnhaftigkeit und Raum), weil das langfristig auch am effektivsten ist, und du nur einmal ein EFH baust, aber möglichst die nächsten 30, 40, 50 Jahre den bestmöglichsten Sonnenschutz haben möchtest.
    Im Zweifel der Windstabilität gibts beim Raffstore für ein paar Euro einen Windsensor, der die Lamellen automatisch hochfährt.
    Mangels Budget in der Erstanschuffung könnte man sich vorab erstmal den Sonnenschutz nur für die wichtigen Räume anschaffen, und die restlichen Fenster so vorbereiten, dass eine nachträgliche Montage in 2, 5 oder 10 Jahren problemlos möglich ist (Schächte oberhalb der Fenster, Stockverbreiterungen, etc. ... je nach deiner Baustellen-Situation). Da gibts genügend Möglichkeiten, die auch in der Planung nicht besonders aufwändig sind, wenn man einfach beim Hausbau daran denkt.

    Das schlechteste wäre, einfach nichts zu machen, oder sich jetzt auf die "Innenliegende-Jalousie-Lösung" festzulegen, wenn man dann in 2 Jahren draufkommt, dass das nicht ideal ist. Dann würde es nämlich kompliziert werden ...
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Stopp: Schiebeläden und Klappläden gehen auch bei geschossenem Fenster zu bedienen. Die gibts nämlich auch mit Motorantrieb... Find ich sehr klasse :)
     
  6. #5 Gast036816, 18. März 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    lass die finger von dem system. ich kenne ähnliche zustände nach 2 jahren wie Linda es beschreibt. ist solch einen sonnenschutz defekt, muss die gesamte scheibe ausgewechselt werden und dann wird es teuer.
     
  7. #6 cristalero, 18. März 2014
    cristalero

    cristalero

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hallo. Wir haben solche Scheiben zwar noch nicht montiert. Das System ist ja relativ "neu" und aus meiner Zeit bei einem Glasgroßhändler,
    weiss ich, daß es zumindest in den ersten Jahren viel Ärger damit gab. Z.b musste beim Transport sehr aufgepasst werden,
    ansonsten verkeilten sich die Lamellen schon beim Transport im Scheibenzwischenraum etc. Wie es heute aussieht, weiss ich aber nicht.
    Wenn ich aber der Betrieb wäre, der vieleicht 10 KM vom Bauherrn weg sitzt, würde ich um Ärger zu vermeiden diese Dinger nicht montieren!
    Und der Preis dafür wird auch nicht gerade "billig" sein.....
    gruss cristalero
     
  8. #7 fragenmeer, 18. März 2014
    fragenmeer

    fragenmeer

    Dabei seit:
    24. Januar 2014
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hausfrau
    Ort:
    berlin
    Danke für die vielen hilfreichen Antworten.. wir werden uns mal zu Raffstores Angebote machen lassen. Die Zwischenjalousien sind jetzt ad acta gelegt:)
    Die Schiebeelemente kenn ich auch motorisiert, hat da noch jemand Erfahrung?
     
  9. PhGer

    PhGer

    Dabei seit:
    8. November 2011
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Häuslebauer
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    ich kenne (unter dem Namen Jalousette) dazu zwei Systeme:

    1) Lamellen innerhalb vom Isolierglas
    2) Öffenbarer Flügel aus Zweifachverglasung und Einfachscheibe, dazwischen die Jalousette

    Zumindest bei 2) ist die revisionierbarkeit kein Problem.

    Gruss
    Philipp
     
  10. #9 Gast036816, 18. März 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    PhGer - ich nehme an, dass bei deiner variante die lamellen auf der warmen seite sitzen und die wärmeentwicklung im sommer ein besonderes problem nach sich zieht. das muss unbedingt beachtet werden!
     
  11. PhGer

    PhGer

    Dabei seit:
    8. November 2011
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Häuslebauer
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Rolf,

    ich hatte dieses System damals gesehen als das Thema Fenster/Beschattung bei uns aktuell war. Der Aufbau ist wie folgt (von außen nach innen)

    Einfachscheibe
    Jalousette mit Lamellenbreite 35mm
    Zweifachverglasung

    Das ganze wie gesagt in einem öffenbaren Verbundflügel. Uns wurde damals gesagt dass der Aufbau auch zu einem höheren Schalldämmmaß führen würde als eine normale(tm) 3fach-Verglasung.

    Angaben laut Hersteller:

    WÄRMEDÄMMWERTE

    Gesamtfenster Uw 0,98 W/m²K, bei geöffneter Jalousette
    Gesamtfenster Uw 0,90 W/m²K, bei geschlossener Jalousette
    SCHALLDÄMMWERTE Gesamtfenster Rw 44 bis 47 dB, je nach Glasvariante

    Ich bin Laie und kann die Werte bzw. diese Art von Fenster/Beschattung nicht beurteilen. Ich wolle nur auf dieses System aufmerksam machen, eventuell ist es ja für die ein oder andere schwierige Einbausituation eine interessante Alternative. Z.Bsp. wenn kein Rolladen- oder Raffstorenkasten über dem Fenster sein kann.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Gast036816, 18. März 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    also außen, was wärmetechnisch im sommer sinnvoll ist. wie stellt der hersteller im winter das beschlagen der äußeren scheibe sicher, gerade wenn die tiefstehende sonne da rein scheint und die lamellen unten sind, der zwischenraum sich erwärmt und die luft an der kalten scheibe kondensiert. der zwischenraum muss sehr gut durchlüftet werden, um auch die erwärmung im sommer raus zu bekommen.
     
  14. PhGer

    PhGer

    Dabei seit:
    8. November 2011
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Häuslebauer
    Ort:
    Stuttgart
    Genau so wurde uns das damals beschrieben.
     
Thema:

Erfahrungen Zwischenjalousien??

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen Zwischenjalousien?? - Ähnliche Themen

  1. Erfahrung Warema Funk-Wetterstation?

    Erfahrung Warema Funk-Wetterstation?: Hallo, gibt es Erfahrungen zur Warema Funk-Wetterstation? Wir haben eine normale einfache 230V/400V Hausinstallation und benötigen für unser...
  2. Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster

    Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster: Hallo, hat hier jemand Erfahrung mit Internorm oder Gealan Fenster (sowohl gute als auch schlechte) und kann berichten? Grüße gaby886
  3. Erfahrungen mit Klick-Vinyl?

    Erfahrungen mit Klick-Vinyl?: Hallo, wir wollen unbedingt einen Bio-Vinylboden - Wineo 1000 heißt die Serie: [Link entfernt] Unser Bodenleger hat uns jetzt, unabhängig von...
  4. Erfahrung mit Infrarot Heizkörper

    Erfahrung mit Infrarot Heizkörper: Hallo, hat jemand schon Erfahrung mit diesen neuartigen Infrarot Heizkörpern?? Es wäre vielleicht bei kleineren Räumen eine Option. Gruß Atomio
  5. Erfahrungen mit Velux Tageslichtspots?

    Erfahrungen mit Velux Tageslichtspots?: Hallo, wir bauen gerade unser Haus um und planen unser Bad im OG. Dieses misst ca. 4,5m x 2,0m und hat keine Fenster. Um trotzdem an Tageslicht...