Erhebliche Baumängel

Diskutiere Erhebliche Baumängel im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, Ich habe mir von einer Architektin mein Haus planen lassen und habe dann den kompletten Hausbau einem Bauunternehmer übergeben, was ich...

  1. #1 Marco 1111, 01.05.2020
    Marco 1111

    Marco 1111

    Dabei seit:
    01.05.2020
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    Ich habe mir von einer Architektin mein Haus planen lassen und habe dann den kompletten Hausbau einem Bauunternehmer übergeben, was ich jetzt extrem bereue.
    Als erstes großes Problem stellte sich heraus, das in dem Angebot eine 50mm Perimeterdämmung angeboten wurde, aber laut ENEV eine 120mm Dämmung erforderlich ist. Der Bauunternehmer hat sich nur an sein Angebot gehalten und nicht an der ENEV.
    Zudem ist das nächste Problem, das ich eine Weisse Wanne wollte und als Klinkerauflage von der Bodenplatte ein 17,5er Kalksandstein vor der Dämmung hoch gemauert wurde.
    Das größte Problem ist aber das der Bauunternehmer die Abdichtung der Weissen Wanne eingeschnitten hat und hat ein Beton Element daraufgesetzt.
    Bei der Rohbauabnahme habe ich mir über den VPB einen Architekten zur Abnahme dazu geholt, der die Mängel Protokolliert hat. Zudem habe ich die letzte Zahlung einbehalten und mir über einen Anwalt eine Baumängel anzeige aufsetzen lassen.
    Der Bauunternehmer bestreitet die Mängel mit einer angebliche korrekten Ausführung.
    Ich habe mal ein paar Bilder mal dazu gefügt.
     

    Anhänge:

  2. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    6.110
    Zustimmungen:
    403
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Und die Frage wäre?
     
    Manufact gefällt das.
  3. #3 Marco 1111, 01.05.2020
    Marco 1111

    Marco 1111

    Dabei seit:
    01.05.2020
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    2
    ist der keller als Weisse Wanne noch zu retten? Kann der Bauunternehmer sich auf den Vertrag berufen oder muss er die ENEV einhalten?
    hält die Kalksandstein wand den Druck vom Erdreich aus?
     
  4. #4 Fabian Weber, 01.05.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.804
    Zustimmungen:
    2.727
    Meinst Du das umgeknickte Fugenblech auf dem Foto?

    Ist das nur dort im Eck oder über die volle Länge. Das kann man korrigieren durch verpressen.

    Das mit dem KS-Stein habe ich nicht verstanden?!

    Was soll und das Foto mit dem Stahlträger sagen?

    Warum hat er denn nicht nach Plan die richtige Dämmstärke gewählt?
     
  5. #5 Fabian Weber, 01.05.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.804
    Zustimmungen:
    2.727
    Ja, z.B die Fuge verpressen. Erstmal warten bis das Wasser wieder ansteht.

    Du musst die EnEV einhalten, er muss nur nach Plan bauen und nicht nach Angebot. Er weiß ja gar nicht, wie die Vorgaben der EnEV bei Deinem Vorhaben in Summe planerisch umgesetzt werden.

    Wenn er Abweichungen gegenüber dem Angebot feststellt, muss er das vor Ausführung mitteilen.

    Bei richtiger Planung und Ausführung schon, was sagen denn die Pläne der Architektin dazu, was sagt der Statiker?

    Ich habe das Gefühl, dass die Architektin nur bis LPH 4 beauftragt wurde?
     
  6. #6 Marco 1111, 01.05.2020
    Marco 1111

    Marco 1111

    Dabei seit:
    01.05.2020
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    2
    Bei der Planung war noch nicht bekannt das die Weisse Wanne nur eine breite von 250mm hatte. Die Statik hat der Keller Hersteller berechnet.
    Auf dem Kalksanstein kommt der Klinker und dann ist es zu Spät, weil ich dann nicht mehr an die Weisse Wanne komme. Zudem liegt das Blech an der Abdichtungsfuge und wird auch durch verpressen nicht dauerhaft dicht. Wenn es verpresst wird und es nach der Gewährleistung undicht wird, habe ich den Schaden zu beheben und nicht der Bauunternehmer.
     
  7. #7 Marco 1111, 01.05.2020
    Marco 1111

    Marco 1111

    Dabei seit:
    01.05.2020
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    2
    ja
     
  8. #8 Fabian Weber, 01.05.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.804
    Zustimmungen:
    2.727
    Verpresst wird von innen. Entweder kommt da gleich Wasser oder nie.
     
  9. #9 Marco 1111, 01.05.2020
    Marco 1111

    Marco 1111

    Dabei seit:
    01.05.2020
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    2
    ich wohne in einem Tagebau Gebiet wo der Betreiber in den nächsten Jahren seine Pumpen abstellt und der Grundwasserspiegel steigt.
     
  10. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    1.818
    Zustimmungen:
    1.059
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    ...und das von ihnen als Generalunternehmer beauftragte Unternehmen hat mit Ihnen einen Werkvertrag über die Erstellung eines schlüsselfertigen Gebäudes geschlossen?
    Wer hat die Baubeschreibung zum Werkvertrag erstellt?
    Wer hat denn die die Werkplanung/Ausführungsplanung erstellt?
    Wer hat die Statik, den EnEV-Nachweis und alle anderen Nachweise erstellt?
     
    Yilmaz gefällt das.
  11. #11 Marco 1111, 01.05.2020
    Marco 1111

    Marco 1111

    Dabei seit:
    01.05.2020
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    2
    Ich baue nicht Schlüsselfertig, mache Fliesen und Dachdämmung selber.
    Die Baubeschreibung hat der BU erstellt. Die Statik ein Statiker von mir beauftragt, das selbe gilt für die ENEV.
     
  12. #12 Fabian Weber, 01.05.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.804
    Zustimmungen:
    2.727
    Ok dann hol mal zur KS-Wand den Statiker hinzu. Ebenso zum Thema EnEV.

    Wieviel ist denn schon gebaut?
     
  13. #13 Marco 1111, 01.05.2020
    Marco 1111

    Marco 1111

    Dabei seit:
    01.05.2020
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    2
    bis zum Dachstuhl
     
  14. #14 Fabian Weber, 01.05.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.804
    Zustimmungen:
    2.727
    Und das mit der Dämmung hat Euer Bauleiter die ganze Zeit nicht gemerkt?

    Oder gibt es keinen?

    Ist im Keller Wohnnutzung geplant. Eventuell kann die Kellerdecke zusätzlich gedämmt sowie die Qualität der Dämmung auf der Kellerdecke erhöht werden.

    Ist auch schon geklinkert und die Baugrube verfüllt? Kann man die KS-Wand noch abreißen?
     
  15. #15 Manufact, 01.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.05.2020
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.103
    Zustimmungen:
    902
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Ihr wisst ja, ich kenne mich nur mit Abdichtungen aus.
    Schon mal irgendeiner von Euch Theoretikern daran gedacht, wie solch eine nachträgliche Verpressung nach Estrich etc. ablaufen soll?
    Solch eine Baustelle haben wir gerade..
    Da laufen dann mal so einfach 20 Liter - in Worten : Zwanzig Liter pro laufendem Meter ins Nirwana (Materialkosten also für Kunden ca. 500 Gold-Ronen pro Meter.)....
    Dat macht man jetzt, wo alles sichtbar ist.
     
  16. #16 Fabian Weber, 01.05.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.804
    Zustimmungen:
    2.727
    In einem WU-Keller darf sowieso bei den meisten Planungsgrundsätzen maximal Verbundestrich rein, da ein WU-Bauteil immer zugänglich bleiben muss und keine Trennschichten (Dämmung, Folie etc.) erlaubt sind.

    Daher bin ich davon ausgegangen, dass es keinen Estrich im Keller gibt. Macht ja auch überhaupt keinen Sinn, wenn man nicht zufällig eine Fußbodenheizung haben will.

    Wenn die KS-Wand jetzt da schon vorgemauert wurde bleibt sowieso nur das verpressen von innen.
     
  17. #17 Manufact, 01.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.05.2020
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.103
    Zustimmungen:
    902
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Na dann komm die nächsten 2 Wochen auf unsere Baustelle in Erlangen und die andere in Schwabach und noch eine Nähe Wolkersdorf....
    Immer gleich: Technikraum: Estrich auf Trennlage, Rest: 8 cm Styro-Scheiss.
    Da kommt Freude auf:
    Der ganze Schutt wird durch das WOHNZIMMER! bzw. durch die lustige OFFENE Öffnung ZUM WZ getragen....
    Mehr als die Hälfte der Kosten entstehen durch das fröhliche mechanisch- händische Entfernen des Oberbelages (jaa.. wat is oben druf : 60er Fliesen!)
    Danach marschieren wir den gleichen Weg mit den Estrich-Säcken wieder runter....
     
  18. #18 Fabian Weber, 01.05.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.804
    Zustimmungen:
    2.727
    Klingt aber nicht nach Neubau gem. WU-Richtlinie.
     
  19. #19 Manufact, 01.05.2020
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.103
    Zustimmungen:
    902
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Klingt nach Praxis.
    Wenn Verpressung: Dann jetzt. :yikes
     
    Fabian Weber und simon84 gefällt das.
  20. #20 Marco 1111, 01.05.2020
    Marco 1111

    Marco 1111

    Dabei seit:
    01.05.2020
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    2
    Wie sicher ist denn das verpressen? Hilft das auch wenn der Bauunternehmer die Dichtbleche eingeschnitten hat , bzw. eine wand auf einem Blech steht? Ich habe eine weiße Wanne bezahlt damit ich auf der sicheren Seite bin. Ich bin mir schon am überlegen ob ich den Klinker auf Konsolen mauern lasse, da mir das ganze zu heikel ist falls es nicht dicht wird. Der Keller ist als Wohnkeller mit Fußbodenheizung geplant.
    Übrigens sind das zwei Doppelhaushälften und die Mittelabdichtung fehlt ganz.
     
Thema:

Erhebliche Baumängel

Die Seite wird geladen...

Erhebliche Baumängel - Ähnliche Themen

  1. Neubau - erheblicher Wasserschaden

    Neubau - erheblicher Wasserschaden: Hallo zusammen, inzwischen wissen wir, das das Wasser im EG unseres Hauses (ohne Keller), welches die Wände hochsteigt ein schwerer Schaden ist....
  2. Erhebliche Abweichung Angebot / Rechnung

    Erhebliche Abweichung Angebot / Rechnung: Hallo zusammen, fast 1 Jahr nach Beendigung unserer Pflasterarbeiten ist heute die Schlussrechnung des Tiefbauers gekommen. Diese überschreitet...
  3. Steinfliesen mit Erhebungen verfugen

    Steinfliesen mit Erhebungen verfugen: Hallo, Wir haben im Bad Fliesen mit Steinoptik und Erhebungen. Soll heißen, die Fliesen sind nicht plan sondern dreidimensional, auch wenn nur...
  4. Abriss eines Rohbau wg. erheblicher Baumängel?

    Abriss eines Rohbau wg. erheblicher Baumängel?: Hallo in die Runde! Ich bin neu hier und habe gleich eine Frage. Es geht um den Abriss eines Neubaus. Im Sept. 2011 haben meine Frau und ich...
  5. Erhebliche Mehrkosten (+ 59%) bei Schlussrechnung / VOB Vertrag/EFH

    Erhebliche Mehrkosten (+ 59%) bei Schlussrechnung / VOB Vertrag/EFH: Liebe Foren Gemeinde, ich benötige Unterstützung und Ratschläge in folgender Angelegenheit: Ich habe bei einem Gewerk „Gipser“ jetzt eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden