Erhöhung der Preise

Diskutiere Erhöhung der Preise im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Guten Tag, Wir haben im Februar einen Bauvertrag mit der Firma [...] mit einer Preisgarantie über 12 Monate unterzeichnet. Wir haben unsere...

  1. #1 Jer, 26.11.2021
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.2021
    Jer

    Jer

    Dabei seit:
    26.11.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    Wir haben im Februar einen Bauvertrag mit der Firma [...] mit einer Preisgarantie über 12 Monate unterzeichnet. Wir haben unsere Baugenehmigung am 11. Juli 2021 erhalten.

    Die Firma wartete bis zum 5. Oktober, um mit dem Bau zu beginnen, und die 2 Maurer verschwanden zwei Wochen vor der Kälte wegen "Covid". Das Ergebnis ist, dass nur das Erdgeschoss gebaut wurde.

    Ich fürchte dass im Februar 2022 die Firma eine Preiserhöhung ankündigen wird.


    Was würden Sie mir raten?
    Gibt es Gesetze gegen solche Praktiken?
    Kann ich meinen Vertrag nach der Preiserhöhung beenden?

    Danke
     
  2. #2 chillig80, 26.11.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.186
    Zustimmungen:
    1.340
    Was steht denn im Vertrag? Wann müssen die fertig sein? Die können kommen und gehen wann sie wollen und ab Februar kostet es dann mehr?
     
  3. #3 Fabian Weber, 26.11.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.346
    Zustimmungen:
    4.074
    COVID 19 ist kein anerkannter Behinderungsgrund.
     
  4. #4 Gast85808, 26.11.2021
    Gast85808

    Gast85808 Gast

    Sorry, aber hier steht "Erwartungshaltung" vs. "Realität.

    Wenn die Baugenehmigung am 11.07. erteilt wurde, glaubst Du ernsthaft, die fangen dann sofort am 12. an ?? Glaubst Du ernsthaft, die warten nur auf Dich? Nicht ernsthaft bitte. Gerade in der heutigen Zeit, wo es Lieferzeiten gibt, da ist innerhalb von 3 Monaten anzufangen schon mal nicht schlecht. Deshalb der Firma "Verschleppung" zu unterstellen, das ist derbdreist. (@ Mods: nehmt mal den Firmennamen raus bitte ) Und für die ganze Corona-Geschichte kann auch keiner was.

    Alles andere, wie chillig schon sagte...
     
  5. #5 Gast85808, 26.11.2021
    Gast85808

    Gast85808 Gast

    Bei Lockdown/Teillockdown/Shutdown/wwi schon Scheint ja Sachsen zu sein...
     
    Jer gefällt das.
  6. Jer

    Jer

    Dabei seit:
    26.11.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    die Firma 200 Arbeitstage, um die Arbeiten zu beenden.
    Das ist alles!
     
  7. #7 chillig80, 26.11.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.186
    Zustimmungen:
    1.340
    Ja gut, das hast aber schon im Februar gewusst und auch schon als die Baugenehmigung erst im Juli kam. Alles was dir da bleibt ist jetzt schon zu versuchen die kommenden Preise festzuzurren, wenn das unerträglich wird, dann kannst wenigstens die Notbremse ziehen. Einfach wortlos zu warten ist jedenfalls das Schlechteste was Du tun kannst.

    Darüber hinaus ist es ein Fall für Fachjuristen, gilt die Preisgarantie für Baubeginn bis Februar, oder für die ab da ausgeführten Arbeiten, was ist mit dem Schadensminimierungsgebot, etc…
     
    K a t j a und SvenvH gefällt das.
  8. #8 Fabian Weber, 26.11.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.346
    Zustimmungen:
    4.074
    Wo gab es denn das auf dem Bau?
     
    SvenvH gefällt das.
  9. #9 Gast85808, 26.11.2021
    Gast85808

    Gast85808 Gast

    200 Arbeitstage, beginnend ab Genehmigung vermutlich? Oder ab Baubeginn? So, wenn jetzt Lockdown, dann Weihnachten, dann Schlechtwetter, dann wieder Lockdown, da biste ja locker im Sommer nächsten Jahres.

    Ich mein, auch wenn wir hier in Deutschland von der Industrie verscheißert werden mit unsäglichen Lieferfristen/zeiten, im Moment kannste der Firma noch nicht mal nen Vorwurf machen. Die nächste Frage die auftauchen wird ist ja, wenn Festpreis ausgelaufen, Mehrpreis für all das, was noch nicht gebaut ist, oder auf alles? Da isses dann von entscheidender Bedeutung, wie der Vertrag gefasst ist ( Du weisst doch: das Kleingedruckte)
     
  10. #10 Fabian Weber, 26.11.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.346
    Zustimmungen:
    4.074
    @Skogen machst Du immer schön Lockdown?:bierchen:
     
  11. #11 Gast85808, 26.11.2021
    Gast85808

    Gast85808 Gast

    Im letzten Jahr haben die Gesundheitsämter reihenweise die Betriebe dicht gemacht. 1 positiver Fall, Betrieb in Quarantäne. Der gesamte Betrieb! Komm mal von Deinem Kirchturm weg :p Ehrlich, hier saßen die in Quarantäne und in NRW hamse noch Karneval gefeiert...
     
    Kriminelle und SIL gefällt das.
  12. #12 Fabian Weber, 26.11.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.346
    Zustimmungen:
    4.074
    Bestenfalls 200 Arbeitstage (Bau hat rechtlich die 6-Tage Woche) ab Baugenehmigung wahrscheinlich. Ein Blick in den Vertrag genügt.

    Ohne Behinderungsgrund kann in diesem Fall die Baufirma gar keine Ansprüche stellen.
     
    Jer gefällt das.
  13. #13 Fabian Weber, 26.11.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.346
    Zustimmungen:
    4.074
    @Skogen das ist aber höhere Gewalt und eben kein Behinderungsgrund. Was kann denn der Bauherr für Corona, warum sollte der dann dafür zahlen?

    Das BBR hat es jedenfalls so festgelegt.
     
  14. #14 chillig80, 26.11.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.186
    Zustimmungen:
    1.340
    Jo, da gibt’s dann ja aber den Zettel vom Gesundheitsamt. Aber einfach „wegen Corona“ abziehen ist halt bisschen… naja…
     
  15. Jer

    Jer

    Dabei seit:
    26.11.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    [QUOTE = "Skogen, post: 1314622, member: 85808"] Im letzten Jahr haben die Gesundheitsämter reihenweise die Betriebe dicht gemacht. 1 positiver Fall, Betrieb in Quarantäne. Der gesamte Betrieb! Komm mal von Deinem Kirchturm weg :p Ehrlich, hier saßen die in Quarantäne und in NRW hamse noch Karneval gefeiert...[/ QUOTE]

    Ja, ich muss die Ursache für Corona angeben. Der "Chef" hätte sich mit einer infizierten Person getroffen. Aber nachdem er dem Bauleiter gedroht hatte, dass die Mitarbeiter zurückkehren würden. Ich war sehr überrascht, den Mitarbeiter dort anzutreffen.
     
  16. Jer

    Jer

    Dabei seit:
    26.11.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke, ich werde es mir ansehen
     
  17. #17 MJanssen, 29.11.2021
    MJanssen

    MJanssen

    Dabei seit:
    23.04.2020
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    DevOps Engineer
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ich kann nur von unserem GU sprechen. Dort war es auch so, dass die Preisgarantie auch 12 Monate galt. Nach der Bemusterung, also zu dem Zeitpunkt, zu dem im Prinzip der Endpreis des Hauses feststand, konnte am Preis nicht mehr gerüttelt werden. Also auch, wenn der Baubeginn sich auf mehr als 12 Monate verzögert hätte, galt der Preis zur Bemusterung.
     
  18. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    4.155
    Zustimmungen:
    2.583
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Glaubst Du - oder stand das so genau in deinem Vertrag?
     
  19. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    1.747
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    woher nimmst du diese Erkenntnis? Das war zu Zeiten meines Großvaters so, da hatten die eine 48 Stunden Woche
    Arbeitszeit am Bau:
    Sommer 41 Std. Mo - Do je 8,5
    Fr. 7
    Winter 38 Std. Mo - Do je 8
    Fr 6
     
    Manufact gefällt das.
  20. #20 MJanssen, 29.11.2021
    MJanssen

    MJanssen

    Dabei seit:
    23.04.2020
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    DevOps Engineer
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ja, stand tatsächlich so im Vertrag. Oder um genau zu sein stand etwas in dieser Art drin:
    "Die Preisgarantie gilt für 12 Monate, oder uneingeschränkt, wenn folgende Punkte erfüllt sind:
    - Architektenplanung wurde vollständig durchgeführt
    - Baugenehmigung wurde erteilt
    - Endpreis nach der Bemusterung steht fest
    - Die Statik wurde berechnet"

    Den genauen Wortlaut kenne ich jetzt nicht... Das witzige an der Sache ist halt nur, dass die Termine der Bemusterung von der Firma selbst vergeben werden und, wie ich momentan durch andere Bauherren mitbekomme, werden die gerne mal außerhalb der 12 Monate gesetzt, offiziell bedingt durch verschiedene Verzögerungen durch die aktuelle Situation (Ein Schelm, der Böses dabei denkt...).
     
    Manufact und BaUT gefällt das.
Thema:

Erhöhung der Preise

Die Seite wird geladen...

Erhöhung der Preise - Ähnliche Themen

  1. Anpressdruck erhöhen bei alteren Kunststofffenstern

    Anpressdruck erhöhen bei alteren Kunststofffenstern: Hallo zusammen, leider hat sich mit der Zeit unsere Balkontüre oben und unten auf der Griffseite verzogen. Daher möchte ich gerne den...
  2. Bodenplatte "Gartenhaus" nachträglich erhöhen

    Bodenplatte "Gartenhaus" nachträglich erhöhen: Hi zusammen, habe mich nun extra angemeldet um euer Wissen anzapfen zu können. Wir sind vergangenes Jahr in eine Doppelhaushälfte zur Miete...
  3. Terrasse erhöhen NRW

    Terrasse erhöhen NRW: Hallo Zusammen, wir haben einen Bungalow dieser liegt etwas höher als der Garten. Aktuell ist es so, dass man aus der Terrassentür zwei Stufen...
  4. Dämmung erhöhen, sind die Preise realistisch?

    Dämmung erhöhen, sind die Preise realistisch?: Hallo, wir wollen ja unsere Dämmung im EG erhöhen, da uns 8cm WLG035 nicht reichen...es sind ca. 75qm. verlegt sollen laut Plan...
  5. Kaufantrag unterschrieben: Kann Bauträger nächträglich den Preis erhöhen?

    Kaufantrag unterschrieben: Kann Bauträger nächträglich den Preis erhöhen?: Guten Tag, mein Mann und ich haben mit einem Bauträger einen Kaufantrag geschlossen für einen Neubau in Bayern. Im Kaufantrag steht klar der...