Erneuerung Terrassenbelag - Stelzlager?

Diskutiere Erneuerung Terrassenbelag - Stelzlager? im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo zusammen, wir haben eine Terrasse mit einer etwas ausgefallenen Form, die wir nun erneuern möchten. Aktuell sind einfach Betonplatten...

  1. #1 Mat350ze, 01.03.2021
    Mat350ze

    Mat350ze

    Dabei seit:
    06.04.2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir haben eine Terrasse mit einer etwas ausgefallenen Form, die wir nun erneuern möchten. Aktuell sind einfach Betonplatten verlegt. Wir würden nun gerne Feinsteinzeugplatten 60x60 oder 90x90 verlegen auf Stelzlagern (Oder auch anders möglich / sinnvoll?)

    Da wir jedoch viele Winkel haben und somit sehr viele Platten anpassen müssen, stellt sich mir die Frage ob es auch eine andere Möglichkeit als Stelzlager gibt. Insbesondere in den Verwinkelten Eckbereichen gestaltet sich das verlegen der Stelzlager und das sichere Ausrichten der Platten vermutlich schwer. (Bild 2,3)

    Wie würdet ihr hier vorgehen? Gibt es Systeme die für uns besser geeignet wären?

    Grüße
     

    Anhänge:

  2. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    663
    Aktuell sind die Platten in Split oder Sand gelegt? So würde ich das wieder machen. Stelzlager sind eher dafür gedacht, wenn der Aufbau möglichst leicht sein soll. Am besten ist aber immer noch Sand oder Split.
    Früher hat man die Platten auch auf Mörtelsäckchen gelegt.
     
  3. #3 Mat350ze, 02.03.2021
    Mat350ze

    Mat350ze

    Dabei seit:
    06.04.2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Aktuell sind die Betonplatten auf Split gelegt. Wie würdest du vorgehen um jetzt Feinsteinzeugplatten zu verlegen?

    Grüße
     
  4. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    663
    Ich würde die ungebunden in Edelsplit legen. So kann man die Platten ggf. ohne Probleme austauschen und das Wasser kann gut versickern. Zuvor natürlich die alten Platten entfernen und ein Gefälle von ca 2% ausbilden.
     
  5. #5 tomtom79, 02.03.2021
    tomtom79

    tomtom79

    Dabei seit:
    25.07.2015
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    MBTechniker
    Ort:
    schwarzwald
    Naja Edelsplitt ist nicht notwendig bei Feinstein nur bei Naturstein.

    Das Problem bei Feinsteinplatten in Split ist das sie wenn zu viel Split drunter ist anfangen zu wackeln. Empfohlen wird maxmimal 2-3cm hast du mehr brauchst du flache Platenlager diese verhindern auch das Rutschen.
     
  6. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    663
    Auch für Feinsteinzeug sollte man Edelsplit verwenden da dieser gewaschen ist und somit Verunreingungen vor allem an den Rändern vermieden werden.
    Nicht wenn richtig verarbeitet. Das Splitbett kann 6-10cm betragen. Die müssen mit dem Gummihammer festgeklopft werden.
     
    simon84 gefällt das.
  7. #7 Mat350ze, 02.03.2021
    Mat350ze

    Mat350ze

    Dabei seit:
    06.04.2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    oben rechts auf der Terrasse ist ein Ablauf enthalten wo rot markiert. Hier hin ist der Boden leicht schräg verlegt, damit das Wasser darein läuft.

    Ich dachte mir da der Boden bereits relativ eben mit harten Platten ausgelegt sind, wären Stelzlager eine gute Alternative? Warum empfehlt ihr auf Split etc.?
     

    Anhänge:

  8. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    663
    Zum einen hat man einen gewissen Hohlklang bei Stelzlager an den man sich erstmal gewöhnen muss. Zudem können die Platten auch brechen, dann wirds gefährlich. Ungeziefer versammeln sich dort und wenn das Untergrundgefälle nicht ausreicht und Wasserpfützen stehen bleiben, bildet sich Moos und fängt an zu müffeln. Alles in allem bin ich Generell für eine Verlegung im Splitbett. Hab ich schon häufiger gemacht und bin bisher immer gut damit gefahren.
     
    simon84 gefällt das.
  9. #9 Mat350ze, 05.03.2021
    Mat350ze

    Mat350ze

    Dabei seit:
    06.04.2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Den alten Terrassenbelag entfernen wird schwer, da dieser wie auf den Bildern zu sehen ist teilweise auf das Nachbargrundstück geht. Deshalb muss der alte Belag bleiben.

    Wär es möglich ein neues Splittbett auf dem alten Belag anzulegen? Und darauf dann den neuen Belag zu legen? Am Randbereich zu den Nachbarn könnte man das mit einer Schiene oder dergleichen abgrenzen.

    Im Anhang ein Bild als Schnittansicht (Links der Zaun, unten links ein Winkel als Abgrenzung). Das rote soll den neuen Splitt auf dem alten Terrassenbelag darstellen, Blau ist der Ablauf des Wassers der momentan verbaut ist.

    Man könnte das Splittbett ja Waagerecht gestalten und darauf die Terrassenplatten verlegen. Das Wasser würde dann Durch die Fugen, Durchs Splittbett in den alten Wasserablauf laufen.

    Gibt es Punkte die dagegen sprechen?
     

    Anhänge:

  10. #10 BaUT, 05.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2021
    BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    1.457
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Mit diesem Hinweis fallen natürlich auch alle Stelzlagerlösungen und ähnliches sowieso aus.

    Boa - hier werden ja echte LUXUSPROBLEME diskutiert
    ...und dann soll es doch auf eine grauselige Billiglösung durch Aufdopplung hinaus laufen? :mauer

    Ihr habt eine gemeinsame Dachterrassenfläche (Wohneigentum) welche durch den Sichtschutzzaun in 2 Sondernutzungsflächen geteilt ist?
    Ihr wollt den Belag nur auf Eurer Seite bis zum Zaun durch Aufdopplung neu machen und dann soll sich der Nachbar diese lausige Aufdopplungsrandabschlusskante unter dem Zaun die nächsten 20 Jahre angucken müssen? Ich glaub nicht dass der Nachbar euch nach dieser Aktion noch grüßt. :motz

    Wenn überhaupt - würde ich die Aktion mit den Nachbarn vorher abstimmen und die unter dem Zaun durchgehenden Platten seines Belages unter dem Zaun auf Linie kürzen und dann oberflächenbündig euren neuen Belag dagegen führen (vielleicht sogar zwischen beiden Belägen ein Stahlband oder ein Bordprofil einsetzen).
     
  11. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    2.103
    Zustimmungen:
    663
    Wenn das Gefälle ausreichend ist, kann man auch direkt darüber mit Stelzlager arbeiten. Ist ja auf einer Betonplatte oder Balkon nichts anderes. Nur klingt das eher so als wenn das Gefälle nicht ausreichend ist. Und ein Kantstein oder zumindest ein Blech müsste man Rundherun anbringen. Ich halte davon aber nach wie vor nichts.
     
  12. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    1.457
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Um Gefälle geht es doch erstmal gar nicht, sondern nur um Verhübschung also Deko!
    DIN 18531 schreibt ein Mindestgefälle von 1,5% übrigens nur für die Abdichtungsebene vor.
    Je nach Nutzungserfordernis kann auch die Nutzschicht ein entsprechendes Gefälle aufweisen (kann =/= muss).

    Aber klar - ohne Oberflächengefälle wäre das nix - solch großformatige, meist glatte Platten ohne Gefälle zu verlegen würde natürlich zusammen mit Feinstaub und Biomasse eine super Rutschbahn ergeben nach jedem kleinen Regen.

    Bitte vor weiteren Empfehlungen noch mal auf die Fotos des TE schauen...
    Wenn da mehr gemacht werden soll als nur die Betonwerksteinplatten gegen Feinsteinzeugtafeln auszutauschen, dann sollte das Ganze sowieso von einem Planer betreut werden. Da reicht eine online-Diskussion nicht mehr aus. Besonderes Augenmerk ist in diesem Fall auf die Schnittstelle zum Nachbarn zu legen.
     
  13. #13 Mat350ze, 05.03.2021
    Mat350ze

    Mat350ze

    Dabei seit:
    06.04.2020
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ausreichend Gefälle auf dem jetzigen Belag ist vorhanden.

    Wenn man das jetzt Sauber mit Stelzlagern verlegt und zum Nachbar hin auch eine sauberen Abschluss zum Boden macht (Randabschlussleiste) sehe ich jetzt nicht wirklich ein Problem. Dann ist unsere Terrasse eben 10cm Höher na und?

    Wir wollen generell 10cm hoch, da die Terrasse 10cm tiefer liegt als die Ebene des Wohnzimmers. Und um alles auf eine Ebene zu bringen kommen wir um Stelzlager / Schienensystem nicht rum.
     
  14. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    1.457
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Na dann mach doch
    - und lass dir vorher einen Fliesenplan zeichnen wo du sehen kannst dass an den schrägen Rändern keine dünnen Keile übrig bleiben
    - und denk dran dass du an den Türschwellen höhenverstellbare BT-Rinnen mit Dränrost einbaust damit der Schneematsch sich nicht an der Schwelle staut sondern runter sinken kann.
     
Thema:

Erneuerung Terrassenbelag - Stelzlager?

Die Seite wird geladen...

Erneuerung Terrassenbelag - Stelzlager? - Ähnliche Themen

  1. Stückchenweise Erneuerung von Elektrik

    Stückchenweise Erneuerung von Elektrik: Hallo zusammen, ich vermiete einige Wohnungen deren Elektrik auf dem Stand von 1956 ist. Ich nehme an, dass nach den damaligen Regeln verlegt...
  2. Erneuerung Holzbalkendecke - Aufbau, Schallschutz & Belagswahl

    Erneuerung Holzbalkendecke - Aufbau, Schallschutz & Belagswahl: Hallo, Im Zuge einer Komplettsanierung muss auch die Decke im Erdgeschoss bzw. der Boden im 1. Geschoss erneuert werden. Es befanden in sich in...
  3. Aufbau bei Sanierung/Erneuerung einer Hof-/Garageneinfahrt

    Aufbau bei Sanierung/Erneuerung einer Hof-/Garageneinfahrt: Hallo allerseits, wir diskutieren gerade den Sinn des Auskofferns und Verfüllens mit unterschiedlichen Schotterkorngrößen und Split bei der...
  4. Erneuerung Elektrik im Mehrfamilienhaus

    Erneuerung Elektrik im Mehrfamilienhaus: Hallo zusammen, ich habe ein 4-Familienhaus geerbt (Bj. 1962). Der Zustand der Elektrik bereitet mir etwas sorgen. Aktuell ist die Situation wie...
  5. Heizkessel Erneuerung oder sonstige Mängel

    Heizkessel Erneuerung oder sonstige Mängel: Guten Tag zusammen. Ich hätte eine Frage bezüglich dem Heizsystem. Der Kessel ist von 1990. Der Kessel verbraucht enorm viel. Im Jahr ca 4000...