Erstgespräch mit Architekten

Diskutiere Erstgespräch mit Architekten im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; .. Gutachter. Alle ohne Mängel .. Unter dem Strich sind wir genauso unschlüssig wie vorher. ersteres .. wollnma hoffen ;) und wie sind...

  1. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ersteres .. wollnma hoffen ;) und wie sind die bauten?

    zweiteres .. glaub ich nicht. du hast schon gemerkt, dass man hier
    die beiträge hinterfragen muss, da bist du auf dem richtigen zug.
    m.e. gibt´s bauherren"pflichten" (für mich wärs vergnügen), die
    nicht delegierbar sind. häng dich rein, mach dich schlau.
    wenn wieder so e. nullnummer kommt ("dies und jenes macht man seit
    100 jahren nicht) - suchefunktion :D
    nach dem muster klopf mal deine pappenheimer ab ..
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MartinC

    MartinC

    Dabei seit:
    4. November 2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Mainz
    hehe... Gutachter... ohne Mängel... ok hab ich gut formuliert....

    Das mit den Bauherren-"Pflichten" sehe ich ähnlich. Ich freue mich ja auch auf das "Projekt" Hausbau... leider ist mein Statiker= Schwiegervater eher der Ansicht "ein Stück Haus" zu kaufen. Da stimme ich mit ihm nicht überein. Mir gefällt der Gedanke auch während des Baus noch Veränderungen durchführen zu können und freie Entscheidung zu haben.
    Die Pappenheimer abzuklopfen bzw. die Lücken zu erkennen wird auch besser. Nur die aufgezeigten Preisunterschiede zwischen Archi Haus und GÜ sind schon heftig.
    Man fragt sich die ganze Zeit ob und wenn ja wo der GÜ einen hinters Licht führen will.
    Eins ist klar: das Budget ist 230k für das Haus ohne Außenanlage, Anschluss usw.
     
  4. MartinC

    MartinC

    Dabei seit:
    4. November 2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Mainz
  5. #64 Ralf Dühlmeyer, 21. Juli 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Da liegt eine Menge Konfliktpotential begraben.
    Wirds nicht 1Stck Haus, wird er immer mäkelig sein. Nicht grad eine schöne Basis für einen Planer.
    Geht etwas schief, kommt das "Kistenteufelchen" und ruft

    Eigentlich dürften die Preise sich nicht wesentlich unterscheiden, wenn es um das "gleiche" Haus geht.
    Der GÜ kauft etwas günstiger eine, schlägt dafür seine "Verwaltungskosten" drauf.

    Ist der Architekt also wesentlich teuer als ein GÜ gips zwei Möglichkeiten.

    Der Architekt liegt zu hoch

    Der GÜ hat mit geringeren Leistungen oder geringerer Qualtiät kalkuliert.

    (Oder beides :o)
     
  6. MartinC

    MartinC

    Dabei seit:
    4. November 2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Mainz
    Übrigens bin ich öfters durch unser Neubaugebiet flaniert und habe bestimmt 10-15 "Nachbarn" interviewt....

    ...kein einziger hat mit einem freien Architekten gebaut.... wie soll ich da Empfehlungen / Referenzen bekommen... :confused:

    Gruß Martin
     
  7. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    wenn zum beispiel der archi eher ein "künstler" ist. super entwurf, aber ggf hier und da etwas praxisfremd. ich stells wir persönlich auch nicht sooo einfach vor, in allen LP ein profi zu sein. aber vl. ist das bei archis anders als bei anderen ingenieuren...
     
  8. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    weil sich vielleicht auch bei der bauleitung als solches spezialisierungen ergeben? es gibt archis, die machen LP1-8 und es gibt welche, die machen eben lieber nicht alles. mag bei dir anders sein, klar, warum nicht. aber vielleicht hätte ich das weiter ausführen sollen.
     
  9. MartinC

    MartinC

    Dabei seit:
    4. November 2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Mainz
    Mal ne generelle Frage:

    Wie sieht es eigentlich mit einem Baustart im Herbst / Winter aus? Sollte das eher vermieden werden?
     
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    dann wäre der "schnitt" zwischen werkplanung und bauleitung fatal.
     
  11. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    das wäre natürlich sehr bequem für den Künstler. es verleiet nämlich dazu alles Mögliche entwerfen zu wollen/ zu können, da man sich um die tatsächliche Umsetzung gar keine Gedanken mehr machen muß...prima.

    und der, der das auszuführen hat stellt möglicherweise fest, daß gewisse künstlerische dinge nicht funktionieren und muß ändern. dann ist auch Feuer unterm Dach, weil zum einen in die künstlerische Leistung eingegriffen wird (sieht anders aus als geplant9 und der "Techniker" darf sich rechtfertigen, was ihm denn einfiele...

    Richtig sit m.E. daß der der den Entwurf zaubert, diesen auch technisch umsetzen muß. Das diszipliniert dann auch gleich in der Entwurfsphase!

    Gruß

    Thomas
     
  12. #71 FirstHouse, 22. Juli 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    @Thomas B: Kann nur beipflichten. Im allerersten Entwurf hat unser A keine Waschmaschine vorgesehen - der restliche Entwurf war super.

    Kann nur nochmals darauf hinweisen, das ganze Team vor Vertagsabschluss kennen zu lernen - wenns mehrere Personen sind.

    FH
     
  13. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    Ich wollte auch nur daruaf hinweisen, das nicht immer zwingend alles LP vom gleichen archi-(büro) kommen müssen. offensichtlich hat das hier aber noch niemand erlebt. auch gut.
     
  14. MartinC

    MartinC

    Dabei seit:
    4. November 2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Mainz
    Juhu,

    heute abend Termin mit dem Architekten unserer Wahl. Es geht voran und das viel erwähnte Bauchgefühl stimmt auch.

    Könnt ihr mir ein paar Anregung zur Diskussion mit dem Architekten wegen Wandaufbau für KFW 40 (Effizenzhaus 55) geben.
    Im Raum steht jetzt auch eine Verbindung Poroton (nehme an T12) 24 cm + 14 cm WDVS. Der U-Wert Rechner bei Bastelitis.de besagt aber es würde sich Tauwasser bilden.

    Wie schon öfters hier beschrieben tendiere ich auch wenn überhaupt mit WDVS zu einer Trennung Stein und Dämmung, sprich KS + WDVS oder komplett monolitisch (Poroton).

    Für mich ist erste Prio die Wand ordentlich zu dämmen und danach zu sehen was noch nötig ist. KWL mit WRG ist sowieso gewünscht. Stimmen die Aussagen im Netz, dass ein U-Wert der Wand von > 0.17 anzustreben ist?

    Gruß Martin
     
  15. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Zu den heutigen Kosten und ohne jetzt den ganzen Strang gelesen zu haben:

    1 m³ umbauter Raum sollte so bei 300 Euro liegen. Mit weißer Wanne vermutlich bei 330 bis 350.

    Vielleicht hilft das etwas weiter.
    Vielleicht kann auch jemand bessere Werte angeben.

    Ansonsten habe ich zuerst meine Küche geplant!! Der Rest war dann einfach.

    pauline

    PS Ansonsten die NHK2000 herunterladen und ansehen
     
  16. #75 Bauprojekt2009, 29. August 2009
    Bauprojekt2009

    Bauprojekt2009

    Dabei seit:
    21. November 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werkstoffingenieur
    Ort:
    49196 Bad Laer
    Hallo allerseits!


    Das würde mich auch interessieren.

    @MartinC
    Interessanter Verlauf mit Deiner Archisuche. Wir haben die Genehmigungsplanung jetz hinter uns gebracht (mit Archi) und den B-Antrag seit letzter Woche eingereicht. Die nötige Zeit für eine ausgereifte Planung und die Anzahl an Planungsrunden hatten vorher etwas unterschätzt. Daher mein Tip: rechne besser vorher mal 4 Wochen mehr ein für den Zeitrahmen.

    Unser Haus wird auch KfW40/Eff55, 190qm 1-1/2, 45°Satteld., ohne Keller, dafür sehr große Garage 70qm mit Satteldach, Wohnhaus mit KWL, wasserführender Kamin, Sole/Wasser-Wärmepumpe, Wandheizung+FBH.
    Veranschlagte Kosten vom Archi sind gerechnet einmal nach umbautem Raum sowie nach Nutzfläche bei 320 - 330 TEUR.

    Gruß, Chris
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. BauKran

    BauKran

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Duisburg

    Ich wollte eigentlich auch nie nie nie im Winter bauen. Aber leider hat sich alles so verzögert, dass wohl erst im Oktober oder November der Bagger kommt. :motz

    Hoffentlich wird der Winter mild.
    (gibts dazu schon erste Hochrechnungen?)
     
  19. MartinC

    MartinC

    Dabei seit:
    4. November 2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Mainz
    Hi,

    über den Winter sagt meine Glaskugel leider nix....aber bei Effizienzhaus 55 mit Keller (weißer Wanne) liegen wir bei 310 Euro pro 1m³.

    Gruß Martin
     
Thema: Erstgespräch mit Architekten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. architekt erstgespräch kosten

Die Seite wird geladen...

Erstgespräch mit Architekten - Ähnliche Themen

  1. Rechnung des Architekten

    Rechnung des Architekten: Hallo, ich bin neu in diesem Forum und habe auch gleich eine Frage. Wir haben ein älteres Haus Bj. 37 und genehmigt bekommen wir nur ein Anbau....
  2. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  3. Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???

    Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???: Hallo, ich hätte mal eine Frage, die vielleicht einer der Architekten, die im Forum vertreten sind, beantworten könnte. Andere Meinungen sind...
  4. Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht

    Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht: Hallo, wir, eine junge Familie aus dem Vogtland, suchen auf diesem Weg einen Architekt oder Ingenieur oder ein Büro mit : - Erfahrungen im Bau...
  5. Maße Podesttreppe - Architekt vs. Maurer

    Maße Podesttreppe - Architekt vs. Maurer: Hallo zusammen, wir bauen gerade unser EFH und sind derzeit bei den Innenwänden im Keller. Nun hat sich folgendes Problem aufgetan. Unser...