Estrich auf unebene Betondecke

Diskutiere Estrich auf unebene Betondecke im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo! Dies ist mein erster Beitrag, und ich hoffe ich mache alles richtig. Die Suche habe ich benutzt, aber genau das passende habe ich nicht...

  1. Moelli

    Moelli

    Dabei seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bad Säckingen
    Hallo!

    Dies ist mein erster Beitrag, und ich hoffe ich mache alles richtig. Die Suche habe ich benutzt, aber genau das passende habe ich nicht gefunden.

    Wir sind gerade dabei einen Altbau zu sanieren, und nun stehen bald die Estricharbeiten an. Ich habe mir zwei Angebote von unterschiedlichen Firmen erstellen lassen. Der erste Estrichleger will als Dämmschicht eine Styropormasse verwenden, die die Unebenheiten der Betondecke ausgleicht.
    Der zweite Estrichleger will Dämmmaterial in mehreren lagen auslegen und die Unebenheiten so beseitigen.
    Zu den Unebenheiten: Es handelt sich um ein Geschoss mit 6 Zimmern und ca 120m². Innerhalb der Zimmer ist der Boden jeweils ca. 1 - 1,5 cm uneben. Die Unebenheiten sind flächig, jeweils über ein paar m² verteilt, es ist keine Kraterlandschaft. Die Unebenheiten laufen meist in eine Richtung, also von einer Seite des Zimmer zur anderen oder z.B. im Wohnzimmer läuft eine Erhebung Richtung Raummitte. Der maximale Höhenunterschied zwischen den Zimmern ist 3 cm.
    Nun meine Frage an euch: Welche Variante ist die richtige, oder sind beide Varianten bautechnisch in Ordnung. Achso, ich weiß jetzt nur noch aus dem Kopf dass der erste Estrichlege Maxitplan 490 (Calciumsulfat-Fliesestrich) verwendet, beim anderen müsste ich nochmal nachschauen.

    Eine andere Frage noch: An der Stelle mit der höchsten Erhebung (Wohnzimmer) ist ein Aufbau von nur ca. 8,5 cm inkl. Fußbodenbelag (Parkett, schwimmend) möglich. Gibt es eine sinvolle Möglichkeit diese flächigen Erhebungen in der Betondecke abzutragen? Dadurch könnte ich etwas Aufbauhöhe gewinnen, und der Höhenunterschied zwischen den Zimmern wäre auch geringer.

    Ich hoffe ich habe nichts vergessen, ansonsten einfach Fragen.

    Vielen Dank schonmal im Voraus.

    Gruß

    Mölli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ich würde den ersten Estrichleger nehmen. Schon, weil Platten keine Unebenheiten ausgleichen können.

    Rein technisch ist es möglich Beton abzufräsen. Ob es der Betondecke gut tut - wegen ihrer Haltbarkeit - steht auf nem anderen Blatt.

    Gruß Lukas
     
  4. #3 Frank Niemann, 11. September 2010
    Frank Niemann

    Frank Niemann

    Dabei seit:
    14. April 2010
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estrichleger
    Ort:
    Berlin
    Unebenheiten im Boden mit Ausgleichsmasse ausgleichen ist genau richtig egal aus welchem Material. Der Styroporausgleich ist der günstigste. Mit Dämmplatten ist das nicht möglich und mehr Flickwerk als alles andere. Ein Aufbau von 8,5 cm funktioniert. Es sei denn da soll noch eine Fußbodenheizung rein. Der Estrich muss mindestens 4 cm dick sein, dann kommt noch Parkett mit ca. 2 cm hinzu. Der Rest kann dann mit Dämmung oder einem dickeren Estrich ausgeglichen werden. Wichtig ist, das der Estrich gleichmäßig dick im gesamten Raum ausgebildet wird, dass heißt alle Unebenheiten aus dem Untergrund sollten vor der Dämmung ausgeglichen werden wie ja auch vom ersten Estrichleger richtig angeboten.
     
  5. Moelli

    Moelli

    Dabei seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Bad Säckingen
    Entschuldigt bitte meine späte Antwort, es gab ein paar "Kleinigkeiten" die mich sehr in Anspruch genommen haben.
    Wir haben uns jetzt entschieden die Variante mit dem Flüssigstyropor zu nehmen, auch wenn sie ein wenig teurer wird.
    Vielen Dank für eure Antworten.

    Gruß
    Mölli
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Estrich auf unebene Betondecke
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dämmung unebener boden

Die Seite wird geladen...

Estrich auf unebene Betondecke - Ähnliche Themen

  1. Balkon ohne Estrich -

    Balkon ohne Estrich -: Hallo zusammen, kann man guten Gewissens auf einen BetonFertigBalkon plus Abdichtung dann Terassendielen verlegen? Oder ist immer ein Estrich auf...
  2. Estrich auf Holzbalkendecke

    Estrich auf Holzbalkendecke: Guten Abend, ich würde gerne 5CM Heizestrich auf einer Holzbalkendecke verlegen. Bevor erste Fragen aufkommen, JA ein Statiker hat heute das OK...
  3. Wasser zwischen Bodenplatte und Estrich

    Wasser zwischen Bodenplatte und Estrich: Hallo in die Runde, bin einer der vom starken Regen in Berlin in diesem Sommer betroffen wurde. Bin Laie und dankbar für Hinweise und Kommentare...
  4. 100x80 Duschtasse auf Estrich? (80x80 Loch vorhanden)

    100x80 Duschtasse auf Estrich? (80x80 Loch vorhanden): Hi, ich habe gerade eine schon sehr vergammelte 80x80 Duschtasse aus dem Gästebad entfernt und dabei ist die Ytong umrandung auch gleich...
  5. Estrich poltert

    Estrich poltert: Hallo. In meinem Obergeschoss (Fertighaus) reißt und knarrt der Estrich. Knarren besonders im Badezimmer. Dort liegt auch der Großteil der...