Eternit Platten zwischen Holzständer und Putzfassade (Asbest/Gefahr)

Diskutiere Eternit Platten zwischen Holzständer und Putzfassade (Asbest/Gefahr) im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, Wir haben uns vor kurzem ein Haus erworben und sind am renovieren. Hierbei mussten wir feststellen das Eternitplatten...

  1. #1 WolfgangHansen, 1. September 2006
    WolfgangHansen

    WolfgangHansen

    Dabei seit:
    1. September 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Flensburg
    Hallo zusammen,

    Wir haben uns vor kurzem ein Haus erworben und sind am renovieren.
    Hierbei mussten wir feststellen das Eternitplatten eingebaut wurden.
    Meine Frage ist nun 'Ist es Gesundheitlich unbedenklich oder sollte man einen
    Experten zur Rate ziehen, der Entsprechende Messungen durchführen könnte ?'

    Das Haus wurde zwischen 1961/1962 erbaut in Holständerbauweise mit Edelputzfassade. 10 Jahre später wurde aus optischen Gründen eine Klinkerwand vorgesetzt.

    Der Wandaufbau ist folgender (v.i.n.a.) Rigips -> Dachpappe -> Holzständer mit Glaswolle -> Dachpappe -> Eternitplatte -> Edelputzfassade -> Luftschicht -> Verklinkerung

    Wir haben schon eine Probe zur Untersuchung ans Labor geschickt um sicherzugehen ob es Asbesthaltig ist (wovon wir ausgehen)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Zum Asbest gab es in letzter Zeit schon einiges...
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=11736&highlight=asbest
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=11967
    Ausgehend vom Baujahr und der Bauweise kannst du davon ausgehen, dass Asbest in den Platten enthalten ist. Das Gefährdungspotential steht auf einem anderen Blatt. Vermutlich war die Probe zu nehmen am bedenklichsten.
    Ich würde mir evtl. über anderes Gedanken machen, Stichwort Holzschutzmittel.
    Bist du sicher, dass der beschriebene Aufbau korrekt wiedergegeben ist??
     
  4. #3 WolfgangHansen, 1. September 2006
    WolfgangHansen

    WolfgangHansen

    Dabei seit:
    1. September 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Flensburg
    Ja, der Aufbau ist korrekt wiedergegeben.
    Wie müsste der Aufbau den bei Holzständerbauweise sein ? Da, wo schon Wände aufgemacht wurden, sieht die Holzständerbauweise vollkommen intakt aus. Ob Holzschutzmittel verwendet worden sind, kann ich nicht beurteilen (Kenne nur das imprägniert Holz (grün). Mit welchen Holzschutzmitteln wurde wahrscheinlich das Holz behandelt in dem o.g. Baujahr und kann es gesundheitsschädlich sein ?

    Habe übrigends bei der Probeentnahme eine Maske aufgehabt, obwohl mir nicht besonders angenehm dabei war.
     
  5. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Naja, als besonders typischen Aufbau hätte ich noch mindestens eine Holzwerkstoffplatte erwartet. Einige wenige Hersteller haben die Aussteiffung aber auch über Streben, also der Fachwerkbauweise verwandt, realisiert.
    Holzschutzmittel wurden mit beinahe 100 Prozentiger Sicherheit eingebracht, dahingehend waren die baurechtlichen Vorgaben sehr eindeutig. Die Farbe die sie von moderneren Imprägnierungen kennen hat nichts zu sagen, sie ist nur ein Pigment und kann alles oder nichts bedeuten.
    Gesundeihtsschädlich können Holzschutzmittelinhaltsstoffe natürlich sein, sollen sie sogar. Die eigentlichen Ziele sind holzzerstörende Insekten und Pilze aber die biologische Verwandschaft zum Menschen...
    Ob und Welche und Wie kann Ihnen nur durch eine Schadstoffmessung beantwortet werden. Holzschutzmittel sind im Gegensatz zu dem anderen großen Raumluftschadstoff, dem Formaldehyd, doch noch eher flüchtig und nicht unendlich vorhanden. Also keine voreiligen Schlüsse!
    Resumee: Die Asbestfaserplatten sind gut verbaut und wenn keiner dran rüttelt ist das Gefährdungspotential als extrem gering einzustufen.
    Für das andere empfiehlt sich, wie gesagt, eine Raumluftschadstoffmessung.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Eternit Platten zwischen Holzständer und Putzfassade (Asbest/Gefahr)

Die Seite wird geladen...

Eternit Platten zwischen Holzständer und Putzfassade (Asbest/Gefahr) - Ähnliche Themen

  1. Asbest in Fassade im DDR Bungalow - Wie kompliziert ist der Austausch

    Asbest in Fassade im DDR Bungalow - Wie kompliziert ist der Austausch: Liebe Leserinnen, ich überlege, ein Grundstück in Mecklenburg-Vorpommern zu kaufen. Es ist Gartenland mit einem DDR Bungalow, den der...
  2. Ist das Asbest??

    Ist das Asbest??: Hallo Kann mir eventuell jemand sagen ob das Asbest Ist? Danke für eure Hilfe Lg
  3. Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?

    Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?: Ahoi Würde gerne mal wissen ob man Rigipsplatten Stoß an Stoß legen tut, oder etwas Luft lässt zwischen den platten so 1mm-2mm ? . Die Frage...
  4. Asbest - Begründeter Verdacht?

    Asbest - Begründeter Verdacht?: Hallo zusammen, ich bin derzeit dabei meine neue Wohnung (BJ 1964) zu renovieren. Nun bin ich nach dem Lesen einiger Artikel über Asbest etwas...
  5. Löcher verschließen bei Holzständer

    Löcher verschließen bei Holzständer: Hallo zusammen, ich habe in meinen neuem "gebrauchten" Haus, jetzt nach dem die Möbel raus sind noch ein paar kleine Probleme gefunden die man...