Eure Einschätzung: Zinssatz Immo-Darlehen

Diskutiere Eure Einschätzung: Zinssatz Immo-Darlehen im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, folgende Situation kurz geschildert: Meine Frau und ich bewohnen eine Doppelhaushälfte, die zu 2/3 in unseren und 1/3 im...

  1. #1 Henrik94, 26.07.2021
    Henrik94

    Henrik94

    Dabei seit:
    27.03.2018
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    7
    Hallo zusammen,



    folgende Situation kurz geschildert:

    Meine Frau und ich bewohnen eine Doppelhaushälfte, die zu 2/3 in unseren und 1/3 im Besitz ihrer Großmutter ist.

    Das 1/3 möchten wir nun abkaufen zur Eigennutzung (Oma ist im Heim – OT: zum Glück super zufrieden:D)



    Wir haben aus der Finanzierung vom Hauskauf damals noch eine Restschuld von 115.000€ offen, erwerben nun den 1/3 Anteil zu 85.000€. Renovierungen sollen max. 20.000€ kosten.

    Die Restschuld kann ohne Bedingungen und soll abgelöst werden und die gesamte Summe (=220.000€) nun finanziert werden.



    Das beste Angebot liegt uns aktuell von der PSD Bank vor:

    Wert der Immobilie gem. Bank: 377.000€ (passt zu den Preisen in direkter Nachbarschaft)

    Darlehen: 220.000€

    Zinssatz nom./eff.: 1,14%/1,17% p.a.

    Zinsbindung: 15 Jahre

    Kalkulatorische Laufzeit des Darlehens: ca. 27 Jahre

    Rate: ca. 760€ mtl.

    Sondertilgung: 5% p.a. möglich (kein Aufschlag im Zinssatz)



    Vier weitere Angebote anderer Banken waren schlechter, daher bin ich mir unsicher, ob ich direkt zuschlagen oder weiter suchen soll.



    Was haltet Ihr von dem Angebot?
     
  2. #2 C. Schwarze, 26.07.2021
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.602
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    NRW
    M.M. Zuschlagen.
    PSD ist oft/immer nen tuck besser.
    Andere sind schlechter, haste selbst geschrieben.

    (Die (möglichen) Sondertilgungen würde ich nicht überbewerten. Oft kommen andere (wichtigere) Ausgaben dazwischen.)
     
    Henrik94 gefällt das.
  3. #3 Henrik94, 26.07.2021
    Henrik94

    Henrik94

    Dabei seit:
    27.03.2018
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    7
    Danke für deine Meinung :)
    SoTi sehe ich als Ottonormalo auch als weniger wichtig an, wollte euch aber nichts vorenthalten :)

     
  4. #4 C. Schwarze, 26.07.2021
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.602
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    NRW
    Tja. Eigentlich habe ich dir was vorenthalten.
    Von Sondertilgungen im Umfeld von Inflation halte ich gar nichts.
    Um gegen (offizielle) Inflation und Steuer anzusparen, müsstest du etwas finden was mehr als ca. 2,8% Rendite abwirft.
    Da zahle ich gern 1,17% Zins
     
  5. #5 Einfachnurich, 26.07.2021
    Einfachnurich

    Einfachnurich

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    102
    Beruf:
    Finanzierungsmakler
    Ort:
    überregional
    Benutzertitelzusatz:
    Bankkaufmann
    In welchem Postleitzahlengebiet (wegen Auswahl regionaler Banken) steht das Objekt?
     
    Henrik94 gefällt das.
  6. #6 MJanssen, 26.07.2021
    MJanssen

    MJanssen

    Dabei seit:
    23.04.2020
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    83
    Beruf:
    DevOps Engineer
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Was mich ein wenig wundert: Ihr schreibt nichts über die Nebenkosten oder ist das im Renovierungsbudget enthalten? Wenn ihr den 1/3tel-Anteil kauft, zahlt ihr ja auch für den Notar, die Grundbucheintragung und Grunderwerbssteuer.
     
  7. #7 Henrik94, 26.07.2021
    Henrik94

    Henrik94

    Dabei seit:
    27.03.2018
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    7
    Immobilie ist im Kreis Unna

    Nebenkosten werden vom Er sparten bezahlt/vom Renovierungsbudget (ist ja gehopst wie gesprungen) :)
     
    MJanssen gefällt das.
  8. #8 matschie, 26.07.2021
    matschie

    matschie

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    262
    Beruf:
    Tragwerksplaner (Brücken- und Industriebau)
    Man müsste mal rechnen ob ein Verkauf über Eltern (also Großmutter an Mutter/Vater und von denen dann abkaufen) günstiger ist. Grunderwerbssteuer entfällt in dem Fall. Dafür doppelte Notar/ Eintragungskosten.
     
    Henrik94 gefällt das.
  9. #9 Henrik94, 26.07.2021
    Henrik94

    Henrik94

    Dabei seit:
    27.03.2018
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    7
    Der Verkauf der Oma an meine Frau (Enkelin) und mich ("angeheirateten" Enkel) ist grunderwerbsteuerbefreit, da Verkauf in grader Linie. Der Notar hat das auch bereits bestätigt und in den Kaufvertragsentwurf einbezogen.
     
  10. #10 MJanssen, 26.07.2021
    MJanssen

    MJanssen

    Dabei seit:
    23.04.2020
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    83
    Beruf:
    DevOps Engineer
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ach so, ok, das ist mir neu! Ich bin auch davon ausgegangen, dass die Grunderwerbsteuer nur nicht anfällt, wenn von den Eltern gekauft wird. Dann sind es ja wirklich nur die Notarkosten, die halten sich ja in Grenzen :)
     
    Henrik94 gefällt das.
  11. #11 Henrik94, 26.07.2021
    Henrik94

    Henrik94

    Dabei seit:
    27.03.2018
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    7
    Das stimmt! Und was ist deine Meinung zum Zins? :-D
     
  12. #12 Einfachnurich, 26.07.2021
    Einfachnurich

    Einfachnurich

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    102
    Beruf:
    Finanzierungsmakler
    Ort:
    überregional
    Benutzertitelzusatz:
    Bankkaufmann
    Der Zinssatz ist zu teuer, die 220.000 Euro sollten bei 5 % Sondertilgungsoption, Tilgungssatzänderungsoption 2 % - 5 %, 12 Monaten BZ freie Zeit und einer Zins-, und Tilgungsbelastung von 760 Euro nom. 0,95 % und effektiv 0,97 % kosten.
     
    Henrik94 und simon84 gefällt das.
  13. #13 Henrik94, 27.07.2021
    Henrik94

    Henrik94

    Dabei seit:
    27.03.2018
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    7
    Guten Morgen! Also meinst du, ich soll ruhig noch etwas weiter vergleichen?
    Hast du auch einen Tipp - falls man hier Tipps geben darf -, wo du diese Konditionen her nimmst? :)
     
  14. #14 Einfachnurich, 27.07.2021
    Einfachnurich

    Einfachnurich

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    102
    Beruf:
    Finanzierungsmakler
    Ort:
    überregional
    Benutzertitelzusatz:
    Bankkaufmann
    Na, bei mir. Kann man das an der Signatur nicht erkennen?
     
    Henrik94 gefällt das.
  15. #15 Henrik94, 27.07.2021
    Henrik94

    Henrik94

    Dabei seit:
    27.03.2018
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    7
    Das habe ich tatsächlich nicht gesehen! Danke für die Nachricht - ich melde mich kurzfristig :)
     
Thema:

Eure Einschätzung: Zinssatz Immo-Darlehen

Die Seite wird geladen...

Eure Einschätzung: Zinssatz Immo-Darlehen - Ähnliche Themen

  1. Kosten Einschätzung Sanierung Ruhrgebiet

    Kosten Einschätzung Sanierung Ruhrgebiet: Hallo zusammen, ich spiele mit dem Gedanken eine alte Backstubev .1905 ca. zu Wohnraum umzubauen. Es sind zwei voll Geschosse über je 60QM. Das...
  2. Einschätzung Angebot kleines Bad mit Dusche

    Einschätzung Angebot kleines Bad mit Dusche: Hi, irgendwie hab ich den Eindruck zu tief in die Tasche greifen zu müssen. Wie würdet ihr folgendes AB bewerten? Vielleicht gibts ja etwas was...
  3. Einschätzung Asbest Ja/Nein

    Einschätzung Asbest Ja/Nein: Hallo zusammen, bei mir wurde letztens eine Schiebetür durch eine "normale" Tür ersetzt. Hierbei sind zwei Löcher im Parkett entstanden (siehe...
  4. Tragende Wand Durchbruch Einschätzung

    Tragende Wand Durchbruch Einschätzung: Hallo zusammen, Wir haben Ende letzten Jahres die EG Wohnung in unserem Haus eigenständig saniert. Im Zuge dieser Sanierung haben wir eine...
  5. Holzbalkendecke Balken gerissen - Bitte um Einschätzung

    Holzbalkendecke Balken gerissen - Bitte um Einschätzung: Hallo zusammen, wir beabsichtigen, aufgrund fehlender Tritt- und Luftschalldämmung, unsere Holzbalkendecke (Anbau BJ 93) zu sanieren. Geplant ist...