externe Zuluft für Kamin unterm Estrich verlegen

Diskutiere externe Zuluft für Kamin unterm Estrich verlegen im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo Community, ich möchte meine externe Zuluft für den Kamin unterm Estrich mit einem 100'er HT-Rohr verlegen und dann einen Durchbruch nach...

  1. #1 smockie, 10.02.2013
    smockie

    smockie

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    technischer Sachbearbeiter
    Ort:
    Wolfsburg
    Hallo Community,

    ich möchte meine externe Zuluft für den Kamin unterm Estrich mit einem 100'er HT-Rohr verlegen und dann einen Durchbruch nach aussen machen lassen.

    Jetzt habe ich des öfteren gelesen,dass es ratsam ist,die Zuluft mit einer Klappe schließen zu können um Bildung von Kondenswasser zu vermeiden.
    Hat das jemand von euch schonmal gemacht ? Wenn ja,wie ?

    Bei meinem Kamin ist es möglich,die Luftzufuhr mittels Schieber am Ofen zu trennen,aber das scheint nicht auszureichen.
    Im Ratgeber vom Ofenhersteller steht auch,dass es mittels einer Wand-Absperrklappe möglich ist.
    Die Suche mit Google hat leider nix gebracht.
     
  2. #2 tkoehler78, 13.02.2013
    tkoehler78

    tkoehler78

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Bollberg
    HT-Rohr ist m. E. dafür völlig ungeeignet! Wie willst du das gescheit auf der Bodenplatte verlegen? Außerdem braucht HT-Rohr (die Muffe mitgerechnet) ca. 13 cm Platz im Fußbodenaufbau. Hast du diesen?
    Bei uns liegt für die Zuluft ein flexibler Alu-Flachkanal 180x60 oder 180x70 ohne zusätzliche Absperrung.
     
  3. #3 smockie, 14.02.2013
    smockie

    smockie

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    technischer Sachbearbeiter
    Ort:
    Wolfsburg
    Hallo tkoehler78,

    mittlerweile habe ich regen Kontakt mit dem Kaminofenhersteller - die haben mir ein sogar 180'er Rohr empfohlen.
    Test's haben gezeigt,dass selbst ein 150'er nicht ohne Bedenken ausreichend ist.

    Bin jetzt umgestiegen auf einen Flachkanal mit dem Volumen des 180'er Rohr's.
    Bleibt die Frage nach der Absperrung.

    Hast du bei dir eine Möglichkeit,die Zuluft im Kanal zu unterbrechen ?
    Wie sieht das aus mit dem Kondenswasser im Kanal,hast du da Probleme ?
     
  4. #4 tkoehler78, 15.02.2013
    tkoehler78

    tkoehler78

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Bollberg
    Wie bereits gesagt, gibt es keine zusätzliche Absperrung im Kanal.
    Das mit dem Kondenswasser kann ich schlecht prüfen, da der Kanal höchstens von der Mündung in der Außenwand aus inspizierbar wäre.
    Ich befürchte da jetzt aber keinerlei Probleme. Ist jetzt seit 6 Jahren in Betrieb.
     
  5. #5 Inkognito, 16.02.2013
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Das Kondenswasser bildet sich nicht im Kanal, sondern außen herum - ein dünner Wickelfalz oder ein Flexrohr ist eine perfekte Wärmebrücke. Wenn dieses Rohr von kalter Luft durchströmt und durch einen relativ feuchtwarmen Raum geführt wird kondensiert die Feuchte und tropft im Extremfall vom Rohr, deswegen sollte dieses in jedem Falle gedämmt werden.

    Die EnEV empfiehlt (laut Ofenhersteller) eine zusätzliche Absperrung, damit der Kaminofen nicht bei Nichtbenutzung von kalter Luft durchströmt wird und so den Raum auskühlt - bei uns ist im Sockel des Kamins eine dicht schließende Absperrung angebracht, direkt an der Zuluft - man darf nur nicht vergessen diese zu öffnen. Möglicherweise gibt es auch elektromechanisch schließende Einlässe, aber eine Fehlfunktion (oder ein unbeabsichtigtes betätigen des Schalters) kann katastrophale Folgen haben, insofern ist mir die mechanische Variante, die man nur mit viel Mühe falsch bedienen kann, lieber. Energetisch günstiger ist die Absperrung selbstverständlich am Einlass.
     
  6. #6 smockie, 18.02.2013
    smockie

    smockie

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    technischer Sachbearbeiter
    Ort:
    Wolfsburg
    OK,danke für den Hinweis mit der Wärmebrücke.
    Die Möglichkeit mit der zusätzlichen Absperrung am Ofen habe ich auch,sollte eigentlich reichen,um der Auskühlung vorzubeugen.

    Ich mache im Sommer dann einfach ein kleines Blech aussen vor dem Zulufteingang vor.
     
  7. #7 Inkognito, 18.02.2013
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Und dann versucht Onkel Karl das Ding beim Babysitten in betrieb zu nehmen, weil der Spätsommertag dann doch recht frisch endet und qualmt im günstigsten Fall nur die ganze Bude ein - davon würde ich eher abraten. Natürlich kann man den Ofen auch mit Zuluftklappe im Sockel fehlbedienen, aber dass die Ehefrau oder die Kinder ein obskures Blech am Einlass vergessen ist wahrscheinlicher.
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Welche meinst Du?
     
  9. #9 Inkognito, 19.02.2013
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Den für den elektromechanisch schließenden Einlass an der Gebäudewand.
     
  10. #10 smockie, 20.02.2013
    smockie

    smockie

    Dabei seit:
    10.02.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    technischer Sachbearbeiter
    Ort:
    Wolfsburg
    Ich habe gestern mit meinem Installateur gesprochen und er hat mir einen Kunststoff-Flachkanal 150
    mit einem Volumenstrom von 1200m³/h empfohlen.
    Das hat er schon öfters eingebaut für Kamine mit ext.Zuluft.
    Eine seperate Dämmung ist auch nicht erforderlich,da der Kanal in der Dämmung der Fußbodenheizung liegt.
    Der Kanal wird auch mit einem leichten Gefälle zur Wand installiert,falls im Inneren des Kanals sich Wasser sammeln sollte.
    Eine Absperrung von aussen hält er nicht für nötig,da der Kamin und das Rauchrohr gegen Zugluft abgesperrt werden können.

    Final werde ich das wohl erst in der Praxis sehen...
     
  11. #11 Liverpool, 14.02.2015
    Liverpool

    Liverpool

    Dabei seit:
    02.04.2014
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Solingen
    Genau das gleiche Problem haben wir auch momentan. Normalerweise müsste korrekterweise Kaminzug mit Zuluft sein, einfachste Lösung. Nun wurde das beim Rohbau vergeigt, unser Haus ist Reihenendhaus ohne keller KFW70 ohne FBH. Nun muss laut Schornsteinfeger eine externe Zuluft eingebaut werden. Ein Rohr oder Flachkanal unter Estrich, muss jetzt rausgeschlagen werden, um eine Zuluft vom Aussen. Ich sehe das schon kommen, schlechte Isolierung Haus/Zuluftklappe(Kondenswasserbildung), na wenn das den Blow Door Test besteht...Hausabnahme ist in 1 Monat.
     
  12. #12 Inkognito, 14.02.2015
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Ich lese es jetzt erst, der Vollständigkeit halber: Die Dämmung ist auf der bauphysikalisch "falschen" Seite. Hier kann es zu Problemen mit Kondenswasser kommen. Außen am Rohr, nicht innen.
     
  13. #13 Gast036816, 15.02.2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    inkognito - smockie hat das vor 2 jahren geschrieben, wenn dann kondensiert das fröhlich 1,5 jahren nach dem einzug und dem anheizen vor sich hin.

    aber - bei beiden themenschreibern scheint planung ein fremdwort zu sein!
     
  14. #14 Stevie82, 28.01.2016
    Stevie82

    Stevie82

    Dabei seit:
    16.07.2014
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienstler
    Ort:
    Heddesheim
    Was wäre denn die richtige Planung? Zuluft unter der Bodenplatte? Unser Nachbar hat nämlich auch unter Bodenplatte verlegt. Wir möchten hier im Vorfeld den Fehler vermeiden das eventuell Kondensat entsteht.
     
  15. #15 menno19, 29.01.2016
    menno19

    menno19

    Dabei seit:
    14.11.2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    Bei uns wurde das Rohr unter der Bodenplatte verlegt Ebenso ein Leerrohr vom HWR in den Garten für Strom etc.
     
  16. #16 Stevie82, 02.02.2016
    Stevie82

    Stevie82

    Dabei seit:
    16.07.2014
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienstler
    Ort:
    Heddesheim
    Hmm, keiner? Laut unserem Kaminbauer kann außen am Rohr kein Kondensat entstehen, da dies nur passiert wenn Luft außen ans Rohr kommt und da das Rohr sich luftdicht unter der Dämmung und Estrich befindet gäbe es hier keine Probleme???

    Ich weiss nicht was ich hiervon halten soll :(
     
  17. #17 Lexmaul, 02.02.2016
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.610
    Zustimmungen:
    1.281
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Luftdicht ist die Estrichdämmschicht doch gar nicht - deshalb muss ja der Innenputz bis zum Boden ausgeführt werden.
     
  18. #18 gunther1948, 03.02.2016
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    ob die begründung so stimmt???
    ich war immer der meinung, dass der innenputz für die luftdichtigkeit der aussenwände bis auf den boden geführt wird.
    bin aber immer noch lernfähig.
    um eine kondesatbildung auf der aussenseite des rohres zu verhindern muss die dämmung diffusionsdicht sein und das ist die übliche dämmung unter dem estrich überhaupt nicht.

    gruss aus de pfalz
     
  19. #19 Lexmaul, 03.02.2016
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.610
    Zustimmungen:
    1.281
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ja, war auch auf die Außenwände bezogen - aber das ändert dann ja nix, oder?

    Wie soll der Estrich luftdicht sein, wenn er schwimmt? Ist zumindest meine Vorstellung, wenn falsch, dann sorry...
     
  20. #20 Stevie82, 03.02.2016
    Stevie82

    Stevie82

    Dabei seit:
    16.07.2014
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienstler
    Ort:
    Heddesheim
    Hallo Ich noch einmal,

    wie wäre es wenn die Zuluftleitung unter der Decke geführt wird? Da die Decke um 12cm abgehangen wird würde der Flachkanal hier drunter passen.
    Würde es ausreichen, wenn die Leistung mit einem Wickel umhüllt wird, oder gibt es bereits gedämmte Rohre die einen Kondensat vermeiden?

    Unser Architekt kann mir hierzu keine Auskunft geben. Wir sollen das mit dem Schornsteinfeger und Kaminbauer klären :mauer
     
Thema: externe Zuluft für Kamin unterm Estrich verlegen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zuluft kamin unter estrich

    ,
  2. zuluft kamin

    ,
  3. kamin zuluft flachkanal

    ,
  4. Schornstein zuluft über Fußboden ,
  5. flachkanal zuluft kamin,
  6. kamin zuluftrohr im estrich verlegen,
  7. flachkanal kamin,
  8. kamin ohne zuluft,
  9. kaminofen externeLuftzufuhr mit ht-rohr,
  10. kaminofen zuluft verlegen,
  11. externe verbrennungsluftzufuhr für kamin unter bodenplatte,
  12. Luftzufuhr flachSchacht kamin,
  13. externe verbrennungsluftzufuhr in estrich verlegen,
  14. Kamin Zuluft prüfen,
  15. luftkanal kaminofen isolieren,
  16. zufuft für kamin,
  17. zuluft kamin betondecke,
  18. verbrennungsluft kg rohr unter Bodenplatte,
  19. externe verbrennungsluftzufuhr flachkanal,
  20. kaminzuluft bodenplatte,
  21. kamin luftzufuhr bodenplatte,
  22. kaminofen zuluft unterm estrich,
  23. zuluft ofen unter estrich,
  24. ofen föachkanal,
  25. ofen zuluft flachkanal
Die Seite wird geladen...

externe Zuluft für Kamin unterm Estrich verlegen - Ähnliche Themen

  1. "Raumluftunabhängig (RLU)" oder "Externe Verbrennungsluftversorgung"

    "Raumluftunabhängig (RLU)" oder "Externe Verbrennungsluftversorgung": ich bin auf der Suche nach einem Kamineinsatz für einen Neubau KFW40 mit KWL. Ziel ist der Einsatz von einem Kamin Raumluftunabhängig plus...
  2. Garagentorsteuerung Sommer base(+) - Aufrüstung mit externem Funkempfänger?

    Garagentorsteuerung Sommer base(+) - Aufrüstung mit externem Funkempfänger?: Mein Garagentorinstallateur verbaut mir eine Sommer base(+)-Torsteuerung. Aus den Anleitungen geht nicht hervor, ob ich ein externes...
  3. LWZ 403 Stiebel Eltron + zuluftgeführter Kamin - passt das?

    LWZ 403 Stiebel Eltron + zuluftgeführter Kamin - passt das?: Ein gesundes neues Jahr wünsche ich Euch Allen! Ich habe mittlerweile schon einige Beiträge im Forum gelesen, komme aber nicht auf einen grünen...
  4. Dämmung externe Zuluft für Kaminofen

    Dämmung externe Zuluft für Kaminofen: Hallo. Habe schon die Suchfunktion bemüht, komme da aber nicht weiter. Für unseren Kaminofen im geplanten Neubau (Effizienz 55) soll die...
  5. Wärmebrücke bei externer Zuluft vermeiden

    Wärmebrücke bei externer Zuluft vermeiden: Hallo Bauexperten, ich habe vor, mir einen Kaminofen zuzulegen. Für diesen möchte ich eine externe Zuluft vorsehen. Das entsprechende Rohr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden