Fachbauleiter - Verantwortung?

Diskutiere Fachbauleiter - Verantwortung? im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, wir haben einen Fachbauleiter für die Fliesenarbeiten - ist der Chef des Fliesenlegerbetriebs, der die Arbeiten ausführt. Nun wurde...

  1. FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    wir haben einen Fachbauleiter für die Fliesenarbeiten - ist der Chef des Fliesenlegerbetriebs, der die Arbeiten ausführt.
    Nun wurde Sockelfliesen in die Leibung der bodentiefen Fenster gesetzt und letztere gehen nun keine 90° mehr auf.
    Kann der Chef des Fliesenlegerbetriebs überhaupt den Architekten od. Bauleiter hierfür mitverantwortlich machen, oder ist er zu 100% Schuld, weil er ja auch Fach BL für dieses Gewerk ist?

    FH
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Wie ist der Fachbaulieter definiert / vertraglich fixiert / baurechtlich genannt?

    Fachbaulieter - das kann alles sein.
     
  4. FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Im Bauvertrag bzgl. der Fliesenarbeiten heisst es ... als Fachbauleiter gemäß LBO wird bestellt: Herr Fliesencheffe.

    FH
     
  5. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ....Hmmm...etwas merkwürdig. Grundsätzlich: Was hätte denn der FBL machen sollen/ können??? Die Fenster waren drin und das Mauerwerk verputzt. Un dnun? Hätte er die Sockelfliesen weggelassen, hätte es sicher nicht gefallen. Nun gefällt es (verständlicherweise) auch nicht. Gut wäre es gewesen dies planerisch (ich weiß...ich weiß...) richtig zu machen. Zum beispiel mit verstärkten (aufgedopppelten) Fensterstöcken, die einen größeren Abstand zwischen Fensterflügel und Leibung sicherstellen.

    Natürich wäre es gut (richtig) gewesen, wenn der FBL den BH auf das Problem hingewiesen hätte. Ob er es hätte beheben können...wohl eher nicht.

    Übrigens schon schön wenn der Ausführende sich höchstselbst leitet, anweist und überwacht....nun ja.

    Thomas
     
  6. Schwarz

    Schwarz

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hessen
    Zitat aus (Muster) Bauordnung:
    Hat Ihr Bauleiter die Bauleitung für die Fliesenarbeiten abgelehnt, da nicht ausreichend sachkundig?
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 18. Februar 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das ist doch wieder Pinkepank!!! Oder: Eiertanz, die 125ste.

    Ein Fachbauleiter gemäß LBO muss die Sachkunde haben, die Belange des öffentlichen Baurechts zu überwachen und Verstöße gegen selbiges aufzuzeigen!

    Fliesenlegen in einem EFH dürfte wohl kaum das öffentliche Baurecht auch nur ansatzweise betreffen. Von daher ist die Formulierung für die Tonne.
    Und jedweder Anspruch Schall und Rauch.
     
  8. Gast

    Gast Gast

    kleine Probleme kann man aber auch mächtig vergrößern.
    Zum Fliesenleger gehen und dem sagen das er die Fliese in der Niesche halt Putzbündig eisetzt, da sonst die Tür nicht ganz aufgeht und dadurch beschädigt werden kann.
    Wird sicherlich keine darüber was zu mecken haben.:frust
    schönen Tag noch
    Werner.M
     
  9. FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Der Aufwand für die korrektur wird auf 1000€ - 1500€ geschätzt.
    Die will der Fliesenleger nicht alleine zahlen und sieht den Architekten und
    Bauleiter mit in der Pflicht.
    Meiner Meinunng nach müsste ein Fliesenleger die neuralgischen Punkte aus seiner Erfahrung schon kennen und mal ein Fenster aufmachen zum Test obs Probleme gibt oder nicht - liegt auch nicht so fern, oder?

    Putzbündig setzen bedeutet aber auch, im Bereich der Fenster evtl. die innere Dichtungsebene zu beschädigen.
    Ich möchte am liebsten, dass die Fliesen von 10mm auf 5mm abgeschliffen werden und dann gehen die Fenster 90° auf.

    FH
     
  10. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    setze ich hier mal 40 EUR Stundelohn an, so will der Fliesör also ca. 25 - 37 Stunden daran werkeln...naja...bezahlte Pausen müssen wohl sein....

    Architekt/ Bauleiter sehe ich insoweit "in der Pflicht" als hier bei der Ausschreibung der Fenster z.B. die verstärkten Rahmenprofile hätten ausgeschrieben werden müssen. Oder in der Werkplanung: Detail für den (richtigen) Fliesenanschluß. Bauleiter kann eigentlich nur "leiten" was ein anderer geplant hat. wie hätte der ad hoc eine Planung für dieses Detail liefern können ohne in die Architektenplanung einzugreifen?

    Letztendlich wäre es gut gewesen, wenn der Fliesenleger dies vor Ort dem BL / Archi gesat hätte mit der Bitte um Lösung oder eben Angabe wie zu verfahren wäre.

    Grüße

    Thomas
     
  11. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Also gibt es keinen Fachbauleiter Fliesen (schon gar nicht nach LBO).
    Ergo soll der Bauleiter bauleiten.
     
  12. #11 Ralf Dühlmeyer, 18. Februar 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich bin jetzt (mal wieder) ganz frech:

    Wenn 5 mm den Unterschied ausmachen, dann ist das Ganze 3-jährigen Niveau.

    Bei einer Leibungstiefe von 25 cm sind 5 mm 1,1°!!! Bei geringerer Leibung entsprechend weniger.

    Was soll das denn? Hängt am Unterschied von 89 zu 90 ° das Seelenheil?

    Ich fasse es langsam nicht mehr.
     
  13. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Naja Ralf.....die Berechnung mag stimmen (Winkelfunktion), ärgerlich ist es aber schon, da bei "unsachgemäßer" Betätigung der Tür/ des fensters dieses oder/ und die Fliesen Schaden nehmen wird. Richtig geplant scheint dies nicht zu sein. Oder nicht richtig vor Ort besprochen (auch ich plane wahrlich nicht jedes schöde Fliesensockeldetail...das wird auch mal vor Ort erläutert...).

    Aber die Defizite dieser baustelle sind ja hinlänglich bekannt und eigentlich ist dies nur die konsequente Fortsetzung des bisher mit erlebten....
     
  14. Schwarz

    Schwarz

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hessen
    sorry, konnte meinen beitrag von vorhin nicht mehr zeitnah korrigieren - hier fehlt eine gescheite korrekturfunktion; ich wollte nur mal darstellen wo (in diesem fall baurecht) ich das erfordernis eines fachbauleiters rechtlich belegbar wäre. in der praxis bestimmt nicht im fachgebiet fliesen, und ganz bestimmt nicht im häuslebau.

    hier in dem fall finde ich das ja völlig schräg - von der oben hingesetzten formulierung "fachbauleiter nach lbo" mal ganz zu schweigen. wobei ich mir durchaus (mit gaaaanz viel gutem willen) auch mal ein bv vorstellen kann wo ich einen richtigen fachbauleiter fliesen brauchen könnte.

    aber mal abgesehen davon sind die hier doch eher alle gemeinsam im boot. planung-ausschreibung-bauleitung-ausführung führen zu keinem befriedigenden resultat.

    schwarz
     
  15. platte

    platte

    Dabei seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Sachsen
    Wieviele Fenster sind es denn?
     
  16. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Dieser Passus steht oft bei Archis im LV-Vorspann, die viel nach VOB ausschreiben. Da gibt es für jedes Gewerk einen Fachbauleiter und die Subs müssen einen schriftlich benennen.
    Das haben die schon so oft ausgefüllt, dass denen nicht mal mehr was auffallen würde, wenn für den Bau einer Hundehütte der Fachbauleiter Innenausbau abgefragt würde.
     
  17. Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Ralf, bei Winkeln kleiner 90 Grad schlägt das Fenster nicht an Ende der Laibung an, sondern nahe am Drehpunkt. Dann können die 5mm mehr schon wesentlich mehr Winkel ausmachen. Außerdem sind durch den kleinen Hebel die Kräfte dann viel höher.
     
  18. FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    @Ralf D: das waren von mir geschätze 5mm. Die Fenster gingen vielleicht 75° Grad auf - auch geschätzt - weit weg von 90°. Da rechnet auch kein Gast damit, wenn er mal das Fenster aufmacht.

    @Thomas: die 1000-1500 waren im schlimmsten Fall. Man muss ja auch mal schauen, wie die Fliesen abgehen und was dabei sonst noch kaputt geht. Wie gesagt, der Fleisenleger hat keine Bedenken angemeldet - er hats schlicht übersehen.

    Dass bei uns Architekt, ehem. Bauleiter=Planer kein tolles Gespann (ist noch zu viel gelobt) sind, hatte ich schon vor langer Zeit erwähnt. Das wusste auch der Fliesenleger.

    Ich habe auch mal mit einem anderen Fliesenleger gesprochen. Der meinte, Leibungen sind ihm als neuralgische Punkte bekannt und da schaut er als erstes hin. Er würde sogar die Sockelfliesen immer putzbündig setzen.

    Hier mal meine Sicht der Dinge:
    Die Fenster sind 3 fach verglast und haben einen dickeren Rahmen. Unserem ehem BL=Planer war eh alles wurscht, für den Fliesenleger wars Neuland. Mit dünnerem Rahmen bei 2 Fach hätte die Fliese wohl nicht gestört.
    Ich will unseren ehem. BL (hat ja gekündigt) nicht in Schutz nehmen. Doch alles kann einer auch nicht wissen und bedenken - so einen möchte ich mal kennenlernen. Die Handwerker gehen selbst auch eher pragmatisch vor "Das schau mer ma Vorort - alles andere ist Theorie". Diese Handwerker sind weder die billigsten noch die in unserem Raum mit dem schlechtesten Ruf.


    FH
     
  19. lulu66

    lulu66

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Bonn
    Ich dachte, die Bauleitung hatte jemand übernommen, ist der auch schon wieder weg?

    Ich halte es für einen Fehler des Fliesenlegers. Wenn die Sockelfliesen nicht auf Putz als Detail vorgegeben gewesen sind, dann muss er bei der eigenständigen Ausführung schon sein Hirn und sein Fachwissen anstrengen und merken, dass das nicht passt. Spätestens bei einem Öffnungstest müsste das aufgefallen sein. Sonst bräuchte man ja nun auch keinen Fachmann zu bezahlen.

    Aber wer weiss, es gab hier ja auch schon Bilder von Fenstern, bei denen die Griffe aussen waren...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Der damalige BL, der auch die Ausführung (nicht) geplant hat, ist seit Anfang Oktober weg. Schriftliches bzgl. seiner (Nicht)Ausführungsplanung hat er kaum hinterlassen.
    Der Architekt hat uns einen neuen BL zur Seite gestellt, der unerfahren ist - jetzt 1 Jahr von der Uni weg.
    Der neue BL ist echt bemüht und auch bzgl. der Rechnungsprüfung etc. wesentlich genauer. Aber er hat eben einen schweren Stand, unerfahren und wenig hinterlassene Ausführunsgplanung.
    Da ich bei vielen Gesprächen mit den Handwerkern dabei war, hab ich die meisten Infos. Ich koordiniere die HW und schau mir auch die Ausführung an.

    FH
     
  22. lulu66

    lulu66

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Bonn
    Nach der Historie lässt du einen unerfahrenen BL ran?
    Den grössten Effekt und das meiste Sparpotential hätte wohl ein richtig erfahrener BL gebracht. Hast du eigentlich jemanden, der dich bei deinen Entscheidungen berät, welche Gewerke sind denn noch nicht fertiggestellt?
     
Thema: Fachbauleiter - Verantwortung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fachbauleiter

    ,
  2. fachbauleiter definition

    ,
  3. fachbauleiter pflichten

Die Seite wird geladen...

Fachbauleiter - Verantwortung? - Ähnliche Themen

  1. Wofür ist der Vermieter verantwortlich?

    Wofür ist der Vermieter verantwortlich?: Moin Moin, Mein kleinerer Bruder hat sich jetzt seine erste Wohnung gemietet. Als ich ihm beim Renovieren Helfen wollte, entdeckte ich...
  2. Straße senkt sich nach Erschließung...wer ist verantwortlich?

    Straße senkt sich nach Erschließung...wer ist verantwortlich?: Guten Tag, wir haben in 2014 ein Grundstück erworben, bei denen laut Makler alle Medien anliegen und welcher als Bauplatz sofort verfügbar...
  3. Bauträger und Hersteller weisen Verantwortung von sich / verkantete Lamellen-Jalousie

    Bauträger und Hersteller weisen Verantwortung von sich / verkantete Lamellen-Jalousie: Hallo zusammen, jetzt weiß ich wirklich mehr weiter, was wir noch tun können. Unser Haus haben wir 2012 gebaut (Übergabe 01.04.2012),...
  4. Verantwortung des Architekten

    Verantwortung des Architekten: Eine Frage an hier anwesende Architekten. Ist an dem folgenden Satz aus Architektensicht etwas auszusetzen, wenn LPh1-8 beauftragt werden...
  5. Verantwortung Bauleiter/Meister außerhalb Baustelle

    Verantwortung Bauleiter/Meister außerhalb Baustelle: Hallo zusammen! Ich habe eine etwas kuriose Frage zum Thema Verantwortung von Bauleitern/Meistern oder allgemein Leuten, die von...