Fachgerechte Abdichtung der Hauseingangstür noch möglich

Diskutiere Fachgerechte Abdichtung der Hauseingangstür noch möglich im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ist bei der Hauseingangstür eine fachgerechte Abdichtung noch möglich? Es handelt sich um eine Schwedenbodenplatte. Der...

  1. #1 morpeuse, 07.08.2017
    morpeuse

    morpeuse

    Dabei seit:
    20.11.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    MD
    Hallo zusammen,
    ist bei der Hauseingangstür eine fachgerechte Abdichtung noch möglich?
    Es handelt sich um eine Schwedenbodenplatte. Der Bundsteinputz ist auf eine Faserbetonplatte aufgetragen wurden. Dahinter befindet sich die Styroporschicht.

    Auf dem letzten Foto habe ich die weiße Leiste nach oben gedrückt und kann direkt die Fliesen sehen.
    Kann mir auch einer sagen welche Aufgabe diese weiße Leiste hat?

    Danke für eure Hilfe.

    IMG_7549.jpg IMG_7550.jpg IMG_7554.jpg IMG_7555.jpg IMG_7558.jpg IMG_7557.jpg
     
  2. #2 Andybaut, 08.08.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    317
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo,

    leider ein Klassiker. Eine Türe sollte geplant und dann ausgeführt werden.
    Wenn ich das richtig verstehe, dann würde die Oberseite der Dämmung momentan den Gehbelag bilden.
    Geht so dann aber nicht.
    Die Abdichtung fehlt auch, geht so auch nicht.
    Einmal planen was genau für ein Belag wo hinsoll und dann die Teile wieder entfernen die für eien fachgerechte Montage entfernt werden müssen.

    Was die weiße Leiste angeht....kann ich nicht sagen.
    Was ist eine Schwedenbodenplatte?
     
  3. #3 morpeuse, 08.08.2017
    morpeuse

    morpeuse

    Dabei seit:
    20.11.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    MD
    Hallo Andybaut,
    hier ein Bild von einer solchen Bodenplatte.
    bodenplatte.jpg
    Bodenplatte_.jpg

    und so sieht in unserem Fall der Wandanschluss aus.
    futura_teaser_522x522px_Bodenplatte_Wandanschlusee_haus_massiv_einschal.jpg.png

    Ich würde jetzt wie folgt vorgehen.
    • >5% Gefälle beim Styropor herstellen
    • auf das Gefälle eine Estrichmörtelschicht auftragen
    • weiße Leiste entfernen
    • 6,5cm dickes Quellband zwischen Tür und Estrichschicht führen
    • EPDM-Folie an Tür und Estrichschicht mit EPDM-Folienkleber anbringen
     
  4. #4 Andybaut, 08.08.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    317
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    ich würde mir definitiv eine Zeichnung machen :-)
    Ich kann´s dir so nicht sagen ob das funktioniert.

    Danke für die Details. Das kannte ich noch nicht. Eine FBH in einer Betonbodenplatte ja, aber die Ausführung für ein Wohnhaus ist mir neu.
     
  5. #5 Lexmaul, 08.08.2017
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.576
    Zustimmungen:
    1.266
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ist so ein "In-Ding" besonders im Haustechnik-Forum - bin kein Fan davon.

    Aber nicht nur eine nicht-mögliche Abdichtung ist hier zu sehen, sondern auch kein luftdichter Anschluss innen - da wird auf Teufel komm raus auf die Wärmedämmung geachtet, aber einfachste Sachen wie der luftsichte Anschluss werden vergessen. Wie das wohl an den restlichen Elementen ausschaut...
     
  6. #6 morpeuse, 08.08.2017
    morpeuse

    morpeuse

    Dabei seit:
    20.11.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    MD
    Hier wäre eine Detailzeichnung.
    Hoffe das man es erkennen kann was gemeint ist. :)
    Detailzeichnung.jpg

    Hier noch ein Wärembildaufnahme von der Tür im Winter.

    IMG_0030.JPG IMG_0029.JPG
     
  7. #7 Andybaut, 08.08.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    317
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    da passt was nicht. Der Überstand ist gebaut wesentlich größer wie im Detail.
    Außerdem musst du auch einzeichnen was nun als "Vorplatz" gebaut werden soll.
    Ist ein großer Unterschied ob da gepflastert, betoniert, oder ein Stahlbau oder oder kommt.

    In der Werbung habe ich was von "ohne Estrich" gelesen. Das Detail sieht mir aber nach "mit Estrich" aus.
    Fragen über Fragen, daher eine Zeichnung was jetzt wie genau aussieht und was wo genau hinkommen soll, sonst wird das nix.
     
  8. #8 Lexmaul, 08.08.2017
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.576
    Zustimmungen:
    1.266
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Vor allem: Wo ist das ominöse Dichtband, was dort eingezeichnet wurde? Ist ja nun auch zu spät dafür...

    Wenn Du die Fliesen von außen sehen kannst, ist das dämmtechnisch ne Katastrophe - egal, was das Wärmebild nun aussagen soll.
     
  9. #9 morpeuse, 08.08.2017
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2017
    morpeuse

    morpeuse

    Dabei seit:
    20.11.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    MD
    Ja es ist nicht im richtigen Größenverhältnis.

    Es soll gepflastert werden.

    Ja es ist kein weiterer Estrich draufgekommen. In der Zeichnung soll das die Fliese darstellen. :lock

    Werde es nochmal zeichnen.

    Das Bild von der Wärmebildkamera war nur interessehalber.

    Das Dichtband ist nicht vorhanden das ist richtig, darum will ich es ja dazwischen anbringen.

     
  10. #10 Andybaut, 08.08.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    317
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Aufmalen, nur so können die Rätsel gelöst werden.
     
  11. #11 morpeuse, 08.08.2017
    morpeuse

    morpeuse

    Dabei seit:
    20.11.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    MD
    Ich hoffe das es jetzt besser ist. :)
    Detail2.jpg
     
  12. #12 Andybaut, 08.08.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    317
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    und genau das ist das Problem.
    Die Dämmung ist kein geeignetes Auflager für eine Belag.
    Die quetscht sich weg und alles ist später schief und schepps.
     
  13. #13 morpeuse, 08.08.2017
    morpeuse

    morpeuse

    Dabei seit:
    20.11.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    MD
    Das würde bedeuten bei dieser Bodenplatte nie ein Fachgerechtereinbau möglich wäre?

    Welches Material kann hier zur Stabilisierung eingesetzt.
     
  14. #14 Lexmaul, 08.08.2017
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.576
    Zustimmungen:
    1.266
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Wieso ungeeignet? Worauf liegt denn die XPS-Platte? Ich hab auch meine Kellerdecke mit XPS verkleidet im Eingangsbereich (Auflager vom Klinker, der da nicht ist) und darauf Pflaster - das hält dann schon und es drückt sich nichts weg.

    Nur die Abdichtung hat auf die Betonplatte zur Tür gehen und nicht vom XPS aus! Frage mich aber immer noch, wie Du da zwischen Tür und Platte nen Dichtband hinbekommen willst.

    Was sagt denn der Türbauer dazu? Das war seine Aufgabe...
     
  15. #15 Andybaut, 08.08.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    317
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Es ist schon ein Unterschied ob ich auf einen flächigen XPS ein Pflaster draufmache oder ob ich da einen dünnen Streifen habe und dahinter ist die Festigkeit wieder eine andere.
    Klar kann man da einen Stein drauflegen.
    Aber wann der Stein das kippeln anfängt weiß halt leider niemand.

    Deswegen ist das erste Detail im Prinzip ja auch OK. Die Türe ist so weit vorne, dass die Dämmung keinen Druck abbekommt.
    Bei dir ist nun aber die Türe so weit hinten, dass man das nicht mehr sauber hinbekommt.

    Nun gibt´s zwei Möglichkeiten.

    V1: Steine drauf und warten bis es mal kippelt
    V2: Dämmung weg und eine Wärmebrücke akzeptieren.
     
  16. #16 morpeuse, 08.08.2017
    morpeuse

    morpeuse

    Dabei seit:
    20.11.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    MD
    Die weiße XPS-Platte liegt auf der blauen XPS-Platte und diese wieder auf dem verdichteten Frostschutzkies
    Den Anhang 61089 betrachten

    ca.2cm Platz ist dazwischen. Man kommt ran um es unter den Rahmen zu kleben damit es dann aufquellen kann.


    Ja vollkommen richtig es ist seine Aufgabe. Seine Aussage war: "Fensterbrett und Silikon drauf das dichtet das ab."

    Da die Antwort leider unzureichend und fachlich einfach Falsch ist werden wir hier gegen den Fensterbauer vorgehen.
    Nur da die Pflasterarbeiten anstehen muss eine Lösung gefunden werden um weiter zu machen.
     
  17. #17 Lexmaul, 08.08.2017
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.576
    Zustimmungen:
    1.266
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Aber sehe es wie Andybaut - das ist kein Untergrund für ein Pflaster! Das sackt Dir dann irgendwann alles runter....
     
Thema: Fachgerechte Abdichtung der Hauseingangstür noch möglich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Abdichtung Stuer

    ,
  2. multifunktions dichtungsband detail

Die Seite wird geladen...

Fachgerechte Abdichtung der Hauseingangstür noch möglich - Ähnliche Themen

  1. Fachgerechte erstellung einer Trockenbaudecke im Bad

    Fachgerechte erstellung einer Trockenbaudecke im Bad: Hallo, ich habe folgende Frage: was alles gehört zu einer fachgrechten Erstellung einer Trockenbaudecke im Bad? Folgende Situation: Im Badezimmer...
  2. Dampfbremsfolie fachgerecht reparieren

    Dampfbremsfolie fachgerecht reparieren: Hallo zusammen, ich bin Bauherr eines Einfamilienhauses welches derzeit aufgebaut wird. Bei einer Begehung des "Rohbaus" ist mir aufgefallen, dass...
  3. Stromkabel, Erdkabel im Keller, wie fachgerecht ausführen im Altbau, wer trägt die Kosten?

    Stromkabel, Erdkabel im Keller, wie fachgerecht ausführen im Altbau, wer trägt die Kosten?: Guten Morgen, ich war mir nicht sicher, wonach ich genau im Forum suchen sollte, daher vielleicht ein Doppelpost. Wir haben einen Altbau gekauft,...
  4. fachgerechte Abdichtung Fenster / Behebung von Mängeln?

    fachgerechte Abdichtung Fenster / Behebung von Mängeln?: Hallo zusammen, ich habe noch einmal eine Frage in Sachen fachgerechte Montage. Dieses Mal betrifft es unsere Fenster. Wir haben für unseren...
  5. Fachgerechte Abdichtung der Bodeneinstandsprofile unter einer Hebe-Schiebetüre

    Fachgerechte Abdichtung der Bodeneinstandsprofile unter einer Hebe-Schiebetüre: Hallo zusammen, wir haben neu gebaut und ich habe jetzt eine Frage zu der Abdichtung der Bodeneinstandsprofile welche unter unseren...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden