Fäkalienhebeanlage für 150 Meter lange Abwasserleitung

Diskutiere Fäkalienhebeanlage für 150 Meter lange Abwasserleitung im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Ihr, wir haben ein altes, tolles Haus zu einem sehr guten Preis gekauft. Da von seitens der Gemeinde bereits am Grundstück ein...

  1. #1 grunderler, 23.02.2019
    grunderler

    grunderler

    Dabei seit:
    23.02.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr,

    wir haben ein altes, tolles Haus zu einem sehr guten Preis gekauft. Da von seitens der Gemeinde bereits am Grundstück ein Wasseranschluss + Abwasseranschluss bereit gestellt wurde, unterliegen wir dem Anschlusszwang.

    Die Entfernung von den Gemeindeanschlüssen (an der Straße) liegen ca. 150 Meter entfernt, so dass diese Strecke (auf unserem Privatgrund) zu verlegen ist.

    Da das erste Angebot bei etwa 50.000,- Euro (mit allem drum und dran) lag, suchen wir derzeit nach einer besseren Lösung.

    Das Problem an dem Abwasserkanal ist, dass dieser 3 Meter tief liegt, viel Grundwasser vorhanden ist und somit ein massiver Arbeitsaufwand in Form von Baggerarbeiten usw. anfällt. Das Gefälle würde laut Info von dem Bauunternehmer ausreichen (Haus liegt auf Bodenplatte und liegt 50cm tiefer als die Straße vorne, wo der Gemeindeanschluss 3 Meter tief liegt). Nach Nivellierung stellte sich heraus, dass wir bei 1 % Gefälle genau hinkommen.


    Jetzt meine alternativen Überlegungen und Fragen an Euch:

    1. Wenn ich in die alte Dreikammergrube ein Fäkalienhebewerk mit Häckselwerk (natürlich schon ein Stärkeres für ca. 5000,- Euro) installiere und das Abwasser/Fäkalien über ein 50mm PE Rohr über die 150 Meter dann in das öffentliche Abwassernetz einleite, ist das möglich???

    2. Es könnte ja dann somit diese druckgeführte Abwasserleitung auf ca. 1 - 1,20 Meter eingegraben werden und an der Straße dann, innerhalb eines Übergabeschachtes, auf den 3 Meter tief befindlichen Gemeindeanschluss adaptiert werden. Es müsste somit keine Nivellierung eingehalten werden und der Graben wäre ja weitaus kleiner. Auch die Frischwasserletiung könnten wir dann versetzt und etwas höherliegend auf die Abwasserleitung, also somit im gleichen Graben, verlegen. Oder liege ich hier komplett falsch???

    3. Oder sollte ich bei der Gemeinde die Genehmigung einer Abwassergrube stellen?

    4. Oder habt Ihr eine andere Idee, was haltet Ihr von dem Angebot (vielleicht "Abwehrangebot"?

    Herzlichen Dank Euch
     
  2. #2 petra345, 23.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2019
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    159
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Ein 100 mm Rohr ist als Minimum anzusehen. Es muß schließlich auch mit einer Kamera inspiziert werden können.

    Außerdem hat die Masse die unangenehme Eigenschaft sich bei 1 % Gefälle zu trennen. Die flüssigen Teile enteilen und die festeren sitzen auf dem Trockenen. Deswegen sollte man auch keine größeren Rohre als 100 mm verlegen. Gelegentliches Spülen wird sich bei 150 m Länge als notwendig herausstellen.

    Zwei Revisionsschächte mit 1000 mm Durchmesser werden sehr nützlich sein. Man sollte sie in einem befahrbaren Weg anordneten. Dann kann der normale Spülwagen sie anfahren.

    Die Ersparnis durch das kleinere Rohr sind letztlich vernachlässigbar.

    Baggerarbeiten, besonders in 3 m Tiefe, sind eben bei den heutigen Unfallverhütungen der BG teuer.
    Die entsprechenden Abstützungen hat eben nicht jeder. Das läßt man sich bezahlen.
    Das Verdichten des Erdreiches in 30 cm Lagen ist ebenfalls aufwändig.

    Wenn das alles bei der heutigen Baukonjunktur gemacht wird, ist der Preis bestimmt nicht zu hoch.


    .
     
  3. #3 Lexmaul, 23.02.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.810
    Zustimmungen:
    1.054
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    @petra345 liest Du eigentlich auch die Texte? Es geht um eine Druckleitung...
     
  4. #4 petra345, 23.02.2019
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    159
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Ja, aber in 50 mm!
     
  5. #5 Lexmaul, 23.02.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.810
    Zustimmungen:
    1.054
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Jo, hab ich gelesen. Dafür kenne ich mich nicht aus, die Größe ist aber für Fäkaliendruckleitungen normal - allerdings nicht in der Länge.

    Da muss kein Gefälle oder sonst was eingebaut werden - ist so eine gewünschte Eigenschaft einer Hebeanlage...

    Aus Kostengründen nimmt er kein kleineres Rohr, sondern er will aus den Gründen eben auf eine Druckleitung statt Fliessleitung gehen. Alleine die angedachte Hebeanlage ist ja nicht billig.

    Dazu muss sich jemand äußern, der dann davon Ahnung hat.
     
  6. #6 grunderler, 23.02.2019
    grunderler

    grunderler

    Dabei seit:
    23.02.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Also wie schon erwähnt, geht es um eine DRUCKleitung.

    Die Technikerin von Jung-Pumpen meinte, dass ich bei dieser langen Strecke - nicht wie vorgeschrieben - nur ein 32er PE Rohr nehmen soll, sondern eben gleich ein 50er PE Rohr...

    - Wenn ich doch von einer Druckleitung spreche, dann brauch ich doch keine Zwischen- oder Revisionsschächte mehr, oder?
    - Wie ist es mit der Fließgeschwindigkeit?
    - Normalerweise lieber eine höher Fließgeschwindigkeit, weil die ganze Anlage eh außer Haus liegt und die Geräusche somit egal sind, oder?
     
  7. #7 simon84, 23.02.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.236
    Zustimmungen:
    1.364
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Bevor ich mir so eine sonderlösung hole würde ich erstmal weitere Angebote einholen.

    Und ggf die baggerarbeiten trennen.

    3 Meter tiefen Graben Baggern ist zwar schon nicht ohne aber einen Bagger inkl erfahrenem maschinenführer kann man auch mieten. Ist vielleicht günstiger als wie wenn das die Firma selber macht
     
  8. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.568
    Zustimmungen:
    1.150
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Ja, sie sind auf den richtigen Weg, 40mm PE für EFH reichen so bis 90 -100m, allerdings finde ich den Pumpenpreis sehr hoch.
     
  9. #9 grunderler, 23.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2019
    grunderler

    grunderler

    Dabei seit:
    23.02.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ok. Wie?

    Also sollte ich einen anderen Hersteller wählen, weil diese Firma von Haus aus sehr teuer ist?

    Was ist mit Revisions-/Zwischenschächten bei einer Druckleitung?

    Welche Pumpenleistung brauche ich (für Einfamilienhaus)?

    VORSICHT:
    Es ist sehr viel Grundwasser (Hochwassergebiet) vorhanden, so dass Schalungen gesetzt werden müssen und auch evtl. abpumpen erforderlich ist. Des Weiteren befindet sich das ganze Anwesen in Alleinlage, angrenzend an einem Naturschutzgebiet. D.h. 3 Meter tiefe Baggerarbeiten werden auch unseren tollen Waldweg zerstören, der sich seit Jahrzehnte dort gebildet hat. Bei 3 Meter Tiefe zu baggern bedeutet, dass der Graben zwischen 3 und 5 Meter tief wird. Also das Ganze mittels eines normalen Kanalsystems zu versehen ist für uns definitiv ausgeschieden! Der Aufwand ist massivst...

    Des Weiteren habe ich gerade noch von einer Pflugtechnik gelesen, wo solche PE Rohre eingezogen werden können.
     
  10. #10 SIL, 23.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2019
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.568
    Zustimmungen:
    1.150
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Aufgrund einer ähnlichen Situation ist meinen Eltern, diese Ausführung von uns gemacht wurden, der Kanal befindet sich nur an der später errichteten Grundstücks rückseitigen Straße. Knapp 90 m. De facto etwas weniger als bei Ihnen, vorne Sammel Schacht am Haus, dort ist die Pumpe eingebaut, eine keine Sicherungspumpe mit Werk Logo, 40 mm PE und hinten dann Schacht mit offenen Gerinne, schreibt der AbWZV so vor, geht bei Ihnen vllt auch geschlossen mit Revi - es gab eine Firma dazu, muss ich aber nachschauen die rechnen die Pumpe aus aber 2 K rum wenn ich nicht irre, es geht sicher auch Jung die rechnen Ihnen das auch durch.Schacht nur vorn und hinten, dazwischen nix.Jung und andere Hersteller bieten Schacht und Pumpe als Einheit an, wenn aber ein alter Sammler da ist wozu dann alles komplett...
     
  11. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.568
    Zustimmungen:
    1.150
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Genau. Ob ihre Leitung geprüft werden muss ABWZW steht bei denen, einige wollen mittlerweile sogar bei Druckleitung einen 2. ten Mantel darum.
    So hoch brauchen Sie diese ja nicht, das liegt am Volumen bzw Speicher die Pumpe soll ja nicht dauernd an und aus - in dem Sinne ist das keine Hebeanlage wo so mini Volumen sind die bei jeder WC Spülung anspringt.Und viel Höhendifferenz ist ja auch nicht da.
     
  12. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.568
    Zustimmungen:
    1.150
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Fäkalienpumpe / Abwasserpumpe mit Schneidwerk / Schneidmesser/Fäkalpumpe mit Werk/Häckslerwerk, wichtig ist nur Edelstahl was anderes würde ich nicht empfehlen, eher sowas völlig ausreichend bei vorhandenen Sammler den Rest via pm
     
    simon84 gefällt das.
  13. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.568
    Zustimmungen:
    1.150
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Das passt schon ca so Lexmäulchen :winken
    Du musst ja nicht mehr wegfördern, als was deine Entnahmestellen zubringen und das ist im EFH ja nicht soviel.
     
  14. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.568
    Zustimmungen:
    1.150
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Jetzt erst gesehen, dazu gibt es Regel Querschnitte die Leitungen dürfen nicht übereinander liegen, aber Graben von 80 breit und ca 1,20 m tief langt da vollkommen aus für die 2.i.d.R.
     
    simon84 gefällt das.
  15. #15 simon84, 23.02.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.236
    Zustimmungen:
    1.364
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Abwasser, egal ob freispiegel- oder druckentwässerung sollte unten liegen und mit ausreichend abstand. auch dazu gibt es normen :)
     
    SIL gefällt das.
  16. #16 simon84, 23.02.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.236
    Zustimmungen:
    1.364
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    bei so einer änderung ist auch zu klären ob eine alte (sehr alte? bauweise?) vorhandene 3 kammer klärgrube noch betriebsfähig (u.a. dicht) ist.

    hab ja auch noch so eine, aber mehr als regenwasser trau ich der nicht mehr zu :)
     
    SIL gefällt das.
  17. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.568
    Zustimmungen:
    1.150
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Dies erläuterte ich bereits Simon incl. einer vllt Vorgeschrieben Prüfung vor Verfüllung und wies auch auf offenes/geschlossenes Gerinne und Schacht Gas/Druckdicht hin Satzung Gemeinde oder ABWZV ...er brauch ja nur eine Kammer bei dieser Variante ..alternativ vllt Bioklärgrube wenn das zulässig ist, obwohl da sind sie meist etwas sperrig:mega_lol:
     
    simon84 gefällt das.
  18. #18 simon84, 23.02.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.236
    Zustimmungen:
    1.364
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Im Osten hab ich sogar schon "Abwasserteiche" "Abwassergraben" gesehen. Also theoretisch ist alles möglich. Auf jeden Fall mit der Gemeinde klären.
     
  19. #19 grunderler, 23.02.2019
    grunderler

    grunderler

    Dabei seit:
    23.02.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ok. Jetzt gilt:

    Welche Hebeanlage brauche ich?

    (Stärke, Einzel-/Doppelmotor, Hersteller, Kunststoff/Edelstahl...)
     
  20. #20 grunderler, 24.02.2019
    grunderler

    grunderler

    Dabei seit:
    23.02.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal HERZLICHEN DANK für Eure Tipps und den Hoffnungen, die Ihr mir vermittelt habt. (Jetzt brauche ich wenigstens keine angst haben, dass ich den Kauf des Traumhauses scheitern lassen muss, nur wegen dem Abwasser...)

    Noch eine Frage:

    Kann man einen solchen Graben mit einem Minibagger selbst graben (also Minibagger mieten)?

    Welchen Löffel (Breite) wäre das Beste, wenn der Graben 80cm breit werden soll?

    Danke
     
Thema:

Fäkalienhebeanlage für 150 Meter lange Abwasserleitung

Die Seite wird geladen...

Fäkalienhebeanlage für 150 Meter lange Abwasserleitung - Ähnliche Themen

  1. 6 Meter ausschachten

    6 Meter ausschachten: Hallo, Ich habe mir vor einem Jahr ein gewerbliches 4 etagiges Gebäude gekauft, um es jetzt nach und nach umzubauen. Dabei steht das Gebäude am...
  2. Fäkalienhebeanlage - Suche passende Modelle

    Fäkalienhebeanlage - Suche passende Modelle: Guten Tag, in unserer Waschküche im Keller möchten wir ein zweites Bad einrichten, da es mit einem Klo/Dusche auf dauer doch ein wenig eng wird....
  3. Was steht man unter Kosten lfm / laufende Meter (z.B. Regenwasserleitung)

    Was steht man unter Kosten lfm / laufende Meter (z.B. Regenwasserleitung): Hallo zusammen, ich bin mir nicht sicher, was unter Kosten pro lfm / laufenden Meter gemeint ist. In der Auftragsbestätigung steht...
  4. Einbau Fäkalienhebeanlage in Altbau

    Einbau Fäkalienhebeanlage in Altbau: Wir planen unser Altbau-Kellergeschoss in Wohnraum umzubauen und auch ein Bad einzurichten. Dafür (Badeanne/Dusche, Klo, Waschmaschine etc.) muss...
  5. Fäkalienhebeanlage und Rückstauklappe?

    Fäkalienhebeanlage und Rückstauklappe?: In unserem Bau werden wir eine Toilette unterhalb der Kanalanschlusshöhe haben, so dass hier eine Fäkalienhebeanlage eingeplant wird. Brauchen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden