Falsche Kellerabdichtung?

Diskutiere Falsche Kellerabdichtung? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Wir haben 1999 ein Einfamilienhaus über einen Architekten planen und schlüsselfertig erstellen lassen. Dieses Haus wurde mit Keller gebaut und...

  1. #1 Stefan_2, 12.02.2003
    Stefan_2

    Stefan_2 Gast

    Wir haben 1999 ein Einfamilienhaus über einen Architekten planen und schlüsselfertig erstellen lassen. Dieses Haus wurde mit Keller gebaut und dieser mit einer Dickbeschichtung gegen Erdfeuchte, Drainplatten und einem Drainagering versehen.
    Kurz nach Einzug in das Haus hat der Keller zum erstenmal durch drückendes Wasser unter Wasser gestanden. Damals wurde die Schuld auf uns geschoben, da wir das Wasser nicht ordnungsgemäß aus dem Kontrollschacht abgepumpt haben und sich ein Rückstau in der Drainage ergeben hat. Zum Sommer diesen Jahres hat das Wasser zum zweitenmal durchgedrückt und drückt auch bis zum heutigen Tage weiter durch die Kellerwände. Wie sích jetzt herausstellte ist der durchschnittliche Grundwasserstand knapp unterhalb der Bodenplatte. Kann man dem Archtitekt eine Fehlplanung unterstellen? Haben wir eine handhabe zur Nachbesserung? Der Vetrag wurde damals nach VOB (2 Jahre) abgeschloßen. Sind damit alle Haftungen erloschen?
     
  2. #2 Gast360547, 12.02.2003
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    rechtliche frage

    Moin,
    keine REchtsberatung, pers. Meinung.
    Ich denke schon, daß Sie da Chancen haben.
    Die Sache ist die: der Archi hätte sich im Zweifel über die Grundwassersituation kundig machen müssen. Danach hätte er je nach Lastfall die Ausführung des Kellers, bzw. dessen Abdichtung gem. DIN 18195 vornehmen müssen.
    Anscheinend hat er aber genau das versäumt.
    Es stellt sich die Frage:
    1. Gibt es ein Bodengutachten?
    2. sind in der Nachbarschaft ähnliche Probleme bekannt?
    3. Ist es ein Baugebiet, bei dem hohe Wasserstände von Haus aus zu vermuten sind (etwa in Flußniederungen)
    M. f. G:
    stefan ibold
    PS. Planungshaftung u. U. bis zu 30 Jahren
     
  3. Oliver

    Oliver

    Dabei seit:
    10.01.2003
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    ääähhhhhhm

    > da wir das Wasser nicht ordnungsgemäß aus dem Kontrollschacht abgepumpt haben
    mal eine ganz blöde Frage: ist ein Kontrollschacht zum Kontrollieren oder zum Abpumpen da ??
     
Thema:

Falsche Kellerabdichtung?

Die Seite wird geladen...

Falsche Kellerabdichtung? - Ähnliche Themen

  1. Haus 25 cm höher als geplant durch falsche Höhenfestlegung, Traufhöhe überschritten, Schadensersatz?

    Haus 25 cm höher als geplant durch falsche Höhenfestlegung, Traufhöhe überschritten, Schadensersatz?: Wir bauen mit einem Generalübernehmer ein Haus. Wir wollten zwei Stufen (a 15 cm) vor dem Haus haben. Das wurde auch so geplant. Allerdings hat...
  2. Kellerabdichtung bei Neubau unkalkulierbares Risiko?

    Kellerabdichtung bei Neubau unkalkulierbares Risiko?: Hallo, ich habe erfahren das man eine undichte Kellerabdichtung bei einem Neubau sehr oft erst nach über 5 Jahren feststellt und man dann zwei...
  3. Diverse Fragen zur Kellerabdichtung

    Diverse Fragen zur Kellerabdichtung: Hallo zusammen, wir haben angefangen mit einem Ytong Bausatzhaus Partner zu bauen und sehen uns bei der Beratung zur Abdichtung leider im Stich...
  4. Falsche Dampfsperre?

    Falsche Dampfsperre?: Hallo zusammen! Vor einigen Jahren habe ich den Dachboden ausgebaut und gedämmt (Skizze II). Die Dampfbremse habe ich im Randbereich auf den...
  5. Reparatur von Kellerabdichtung

    Reparatur von Kellerabdichtung: Moin, ich brauchte einen zusätzlichen Abfluß. Hierzu mußt ein Teil (steifen ca. 50cm Breit) der Bodenplatte eingeschlitzt und weggestemmt werden....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden