Fassade nur teilweise Dämmen?

Diskutiere Fassade nur teilweise Dämmen? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Sehr geehrte Experten, ein Dachboden soll als Wohnraum erschlossen werden. Die vorhandene 160mm Rockwool Dämmung aus den 90er Jahren wird...

  1. #1 SenorPerro, 5. Februar 2007
    SenorPerro

    SenorPerro

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Osthessen
    Sehr geehrte Experten,

    ein Dachboden soll als Wohnraum erschlossen werden. Die vorhandene 160mm Rockwool Dämmung aus den 90er Jahren wird verbessert. Nun die Frage zu der Fassadendämmung.

    Ist es sinnvoll/praktikabel nur den Teil der Fassade zu dämmen, der die Außenwand des Dachbodenbereichs darstellt? Sprich außen nur bis zum Fussboden des Dachbodens die Dämmplatten anzubringen und darunter herkömmlich ungedämmt zu verputzen?

    Grund: Ziel ist Wohnbehaglichkeit im Dachboden erreichen, finanzielle Mittel sparen und nix riskieren, was wohl so alles beim Dämmen der Fenster (Laibungen nicht oder nur mit 1-2cm) schiefgehen kann.

    SenorPerro
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 5. Februar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
  4. #3 Hundertwasser, 5. Februar 2007
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Buenas noches, SenorPerro
    Auf jeden Fall hättest du dann einen Absatz in der Fassade. Da sollte als Abschluss auf jeden Fall eine Sockelschiene mit Tropfkant hin. Aussehen wirds wahrscheinlich ziemlich bescheiden.

    Das Thema der Leibungsdämmung hatten wir schon mal. Ist lt. Brunos Berechnungen nicht das ganz große Problem. Ein Foto wie es jetzt aussieht wäre zur Beurteilung nicht schlecht.
     
  5. #4 SenorPerro, 5. Februar 2007
    SenorPerro

    SenorPerro

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Osthessen
    Es sind Optionen und Gedankenspiele. Wenn man so eine Internetsuche macht, dann steht da was von Mehrkosten durch Dämmung der Fassade von 5.000€ bis 6.000€ für so ein Haus. Tja, das war offenbar der Stand 2003 oder so? Und weil das eben so (unverhältnismässig) teuer ist, und es in den unteren Räumen nicht unbedingt unangenehm kühl ist und weil ich beim Dachboden nochmal Nummer sicher gehen will, dass es da warm wird ist eben dies eine Idee. :-)

    SenorPerro
     
  6. #5 SenorPerro, 5. Februar 2007
    SenorPerro

    SenorPerro

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Osthessen
    Hola Senor Hundertwasser,

    ich werde mal nach L<b>e</b>ibungsdämmung suchen und sehen, ob ich daraus schlau werde. Momentan ist noch nix am Start - also nur Foto von Jalouisienschiene könnte ich reinsetzen.

    Die bescheidene Optik würde mich eventuell sogar kalt lassen. Hmmm - kann man da eventuell nicht sogar eine schicke Holzverkleidung vormachen? So schwedenhausmässig?

    Das Stichwort ist wohl Sockelschiene mit Tropfkante.

    SenorPerro
     
  7. #6 VolkerKugel (†), 5. Februar 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Senor Perro (Herr Hund?) ...

    ... o.k. - kann man ja mal andenken.

    Aber richtig Sinn macht das Dämmen nur, wenn´s nach einem dem speziellen Objekt angepassten Gesamtkonzept erfolgt. Sonst holt man sich unter Umständen Probleme ins/ans Haus, die man vorher nicht hatte.

    Auf Deutsch: ohne Ortsbesichtigung kann man keine grundsätzlich gültigen Aussagen machen :konfusius .
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Fassade nur teilweise Dämmen?

Die Seite wird geladen...

Fassade nur teilweise Dämmen? - Ähnliche Themen

  1. Asbest in Fassade im DDR Bungalow - Wie kompliziert ist der Austausch

    Asbest in Fassade im DDR Bungalow - Wie kompliziert ist der Austausch: Liebe Leserinnen, ich überlege, ein Grundstück in Mecklenburg-Vorpommern zu kaufen. Es ist Gartenland mit einem DDR Bungalow, den der...
  2. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  3. Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich

    Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich: Hallo, folgendes problem: Wir haben hier eine Garage bzw. Gerätlager (ca. 3x10m, 60/70iger Jahre, Tor bleibt immer offen!)oder Wie man es nennen...
  4. Holzständer Garage Dämmen

    Holzständer Garage Dämmen: Servus, ich habe eine Holzständergarage 7,5m auf 6,5m mit einem 4cm Sandwichdach mit 5 Grad Neigung. Die Garage ist direkt mit dem Haus verbunden...
  5. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....