Fassadendämmung- Styropor oder Mineralwolle

Diskutiere Fassadendämmung- Styropor oder Mineralwolle im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe ein Zweifamilienhaus. Baujahr 1945. Hatte bis jetzt keinerlei Fassaden oder Feuchtigkeitsporbleme. Ich bin jetzt am Überlegen...

  1. #1 GencAguila, 24.07.2012
    GencAguila

    GencAguila

    Dabei seit:
    25.10.2011
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo,

    ich habe ein Zweifamilienhaus. Baujahr 1945. Hatte bis jetzt keinerlei Fassaden oder Feuchtigkeitsporbleme.
    Ich bin jetzt am Überlegen ob ich dämmen soll wegen den Energiesparmaßnahmen.

    Mein Dachdecker hat gemeint ich soll Mineralwolle bzw. Steinwolle.

    Mein Maler, der auch die Dämmung machen soll, meint, dass er Styropor empfiehlt..

    Ich bin jetzt verzweifelt und ratlos... Was soll ich bitte nun nehmen, Styropor oder Mineralwolle ??
     
  2. #2 Ralf Dühlmeyer, 24.07.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.313
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Woher sollen wir das wissen?
    Um die Verwirrung noch zu vervollständigen:
    Fassadendämmung aus Holzweichfaser
    Vorhangfassade mit Polystyroldämmung und Schienensystem
    Vorhangfassade mit Zellulose-Einblasdämmung
    Vormauerfassade aus Perlite-gefüllten Ziegeln
    .....
    .....

    Jedes dieser Systeme hat seine Vor- und Nachteile. Da gibts kein: Nimm X und werde glücklich!
    Nicht mal unbedingt ein: Nimm X und kommst am günstigsten davon.

    Jedenfalls nicht ohne eine genaue Analyse der Rahmenbedingungen.

    Oder sagst Du mir, welchen von zwei Fonds ich nehmen soll, ohne Dir genau meine Vorstellungen und finanzielle Situation angesehen zu haben?
     
  3. #3 GencAguila, 24.07.2012
    GencAguila

    GencAguila

    Dabei seit:
    25.10.2011
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Frankfurt
    dass mit den fonds war gut hihih

    also ich bin laie...habe keine ahnung von so etwas...und di eleute die ich gefragt habe nennen sich experten und die habne mich mehr verwirrt...mir geht es darum, dass das haus weiter atmen soll....ich habe gelesen, dass man auch ein haus "kaputt" dämmen kann wenn es aufhört zu atmen...deswegen meine frage
     
  4. uban

    uban

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    Der Maler arbeitet bei WDVS wohl zu 90% mit EPS, der Dachdecker (falls er neben Dächern auch Vorhang-Fassaden macht) mit Mineralwolle.

    Wenn du von nix ne Ahnung hast, eventuell wäre ein BAFA-zertifizierter (muss jetzt aber kein Siegel für Qualität sein, siehe Warentest Bericht vor ein paar Monaten) Berater für ein umfassendes Konzept am sinnvollsten?
    Wenn du Energie psaren willst sowieso (Heizung, Dach-Fassade-Fenster-Keller-Dämmung, Lüftungsanlage) oder willst du nur die Fassade aufpeppen?
     
  5. #5 Ralf Dühlmeyer, 24.07.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.313
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Häuser atmen nicht :motz

    Das bissel Diffusion kannst Du sowas von vernachlässigen. Ich zitier mal aus einem anderen Beitrag
    Vergiss dies ganze Gerede vom Atmen und der behinderten Diffusion.
     
  6. #6 OLger MD, 24.07.2012
    OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Hierzu solltest Du einen örtlichen Fachplaner fragen, denn neben den Vorschriften der EvEV können je nach Gebäudehöhe bzw. Höhe der Fußbodenoberkante des höchtgelegenen Geschosses (ausgebautes Dachgeschoss??) auch brandschutztechnische Belange relevant werden. Stichpunkte: Brandriegel, schwerentflammbar, nicht brennbar, 7m - Grenze
    siehe auch:
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?62066-Brandriegel-Gewebeschlaufe-WDVS
     
  7. #7 Gast036816, 24.07.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    wenn du den diffusionsfaktor um das besagte 1 promille besser haben möchtest, dann entscheide dich für mineralwolle. du wirst es nicht merken. vielleicht wäre das brandverhalten von kunstschaumplatten und mineralwolle noch ein entscheidungsgrund für dich.
     
Thema: Fassadendämmung- Styropor oder Mineralwolle
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fassadendämmung steinwolle oder styropor

    ,
  2. fassadendämmung mineralwolle oder styropor

    ,
  3. vollwärmeschutz styropor oder mineralwolle

    ,
  4. wdvs styropor oder mineralwolle,
  5. steinwolle oder glaswolle was ist besser,
  6. vollwärmeschutz aus steinwolle,
  7. mineralwolle vs styropor,
  8. styropor oder mineralwolle,
  9. außendämmung mineralwolle oder styropor,
  10. dämmung styropor oder steinwolle,
  11. fassadendämmung mineralwolle,
  12. wlg steinwolle und styropor,
  13. vollwärmeschutz für haus steinwlle oder styropor,
  14. zwischendämmung von sytordur und fassadendämmung,
  15. fassadendämmung mineralwolle bauexpertenforun,
  16. vollwärmeschutz mineralwolle oder styropor,
  17. wdvs steinwolle oder styropor,
  18. fassadendämmung minaralwolle erfahrung,
  19. hausdämmung styropor oder mineralwolle
Die Seite wird geladen...

Fassadendämmung- Styropor oder Mineralwolle - Ähnliche Themen

  1. Fassadendämmung reißt unterhalb der Eingangstür/Terassentür

    Fassadendämmung reißt unterhalb der Eingangstür/Terassentür: Guten Tag . in meinem Neubau reißt die Dämmung im Bereich der Eingangstür und der bodentiefenfenster. dazu ist zu sagen das die Dämmung...
  2. Vorbereitung für Fassadendämmung

    Vorbereitung für Fassadendämmung: Hallo zusammen, Ich habe ein paar Fragen an euch :) Aktuell plane ich meine Fassade zu dämmen. Laut Energieberater soll eine 14cm dicke Dämmung...
  3. Fassadendämmung mit unterschiedlicher Dicke

    Fassadendämmung mit unterschiedlicher Dicke: Hallo, mal wieder hat sich ein Problem bei meiner Sanierung aufgetan: Auf einer Seite der Fassade müssen wir wegen eines Rücksprungs (ehemalige...
  4. Feuchtigkeit in Fassadendämmung im Treppenbereich

    Feuchtigkeit in Fassadendämmung im Treppenbereich: Hallo, Ich hoffe hier einen Rat zu meinem Problem zu bekommen. 2011 wurde unser Einfamilienhaus nach einem Brand wieder instand gesetzt. In diesem...
  5. Styropor-Fassadendämmung runde Flecken - was tun?

    Styropor-Fassadendämmung runde Flecken - was tun?: Hallo, wir überlegen uns ein Haus zu kaufen, das bereits eine 10 cm dicke Styropor-Fassadendämmung hat. Die Dämmung ist lt. Aussage des Maklers...