FBH Durchflussmengen verstellen

Diskutiere FBH Durchflussmengen verstellen im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich habe zu meine Fussbodenheizung noch paar Fragen: 1. Im OG möchte ich das Schlafzimmer von 20 auf 19 Grad ändern und das...

  1. #1 alabama2000, 5. Oktober 2010
    alabama2000

    alabama2000

    Dabei seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    R.P.
    Hallo,

    ich habe zu meine Fussbodenheizung noch paar Fragen:

    1. Im OG möchte ich das Schlafzimmer von 20 auf 19 Grad ändern und das Kinderzimmer von 20 auf 22 Grad. Am Heizkreisverteiler habe ich diese Durchflussmengenregler. Kann ich diese Verstellen um den gewünschten Effekt zu erlangen, oder verstelle ich dann den hydraulichen abgleich?

    2. Ich habe in allen Räumen jeweils 2 heizkreise. jeweils einer ist über ein raumthermostat regelbar. ist es überhaupt sinnvoll die kreise darüber zu regeln. kann man diese stellmotoren abklemmmen und über die durchflussregler die jeweiligen raumtemperaturen einstellen und dann das ganze jahr so laufen lassen?

    danke vorab

    alabama
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Du kannst die Raumtemperatur durch Erhöhen der Durchflußmenge (mittl. Temp. steigt) oder durch eine höhere VL Temp. steigern. Das mit der Durchflußmenge funktioniert nur in engen Grenzen.

    Passt sonst die Heizkurve oder müssen die Stellantriebe regelmäßig eingreifen?

    Wieso wird von 2 Heizkreisen nur einer über den Raumthermostat "geregelt"? Soll ein Mindestdurchfluß für den Wärmeerzeuger (was für einer?) sichergestellt werden? Ansonsten würde man doch beide Kreise auf einen Thermostat hängen.

    Ist eine Anlage korrekt abgeglichen, dann braucht man an sich keinen Raumthermostat, weil die benötigte Energiemenge über den eingestellten Volumenstrom und die VL Temp (Heizkurve) bereitgestellt wird. So weit die Theorie.
    in der Praxis gibt es jedoch immer wieder Toleranzen die man nicht vorhersehen kann, und dann soll der Raumthermostat eingreifen.

    Zu den Themen Heizkurve und hydr. Abgleich findest Du hier eine Menge Lesestoff.

    http://www.bosy-online.de/Bauteile_und_Begriffe_in_SHK-Anlagen.htm

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 alabama2000, 6. Oktober 2010
    alabama2000

    alabama2000

    Dabei seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    R.P.
    Hallo Ralf, danke für die antwort:


    also die raumtemeratur möchte ich ja nur im kinderzimmer erhöhen und im elternzimmer absenken...also am VL was zu machen bringt dann ja nix. wenn ich jetzt an den durchflussreglern rumschraube, verstelle ich dann nicht den hydr. abgleich?

    das nur jeweils ein kreis über thermostate gesteuert wird liegt wie du sagst an der mindestdurchflussmenge. heizung ist eine waterkotte erdwärmeheizung.

    wie kann ich das rausfinden ob die heizkurve passt? wie kann ich denn die taktung der thermostate rausfinden?

    hab die heizungsanlage so laufen wie vom hzb eingestellt. Heizkurve 25 und rücklaufeinschaltung bei 21,5...

    habe eigentlich ein gutes gefühl aber bin fast der meinung ich könnte meine stellmotoren rausnehmen...oder ist es sparsamer wenn diese drin sind und hin und wieder einen heizkreis rausschalten?

    Alabama
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Abgesehen davon, daß diese Stellantriebe in aller Regel keine Motoren sind, sondern thermische Aktoren, ist es am sparsamsten, wenn alles so arbweitet, daß sie möglichst nie drosseln müssen.

    Du möchtest/solltest sehr wohl den hydraulischen Abgleich ändern!

    Ich (Heizungsbau-Laie, aber mit gewissem regelungstheoretischen Basiswissen) übrigens die bei Dir vorhandene Variante (mit den nur teilweise geregelten Heizkreisen) für durchaus sinnvoll.

    Stelle doch mal alle Raumthermostate auf Vollanschlag und schau dann, welche Raumtemperaturen sich nach etwa zwei Tagen einstellen.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ja, Du veränderst den hydraulischen Abgleich. Das ist aber erforderlich weil Du ja auch die Bedingungen für den Abgleich (andere Raumtemp.) verändern möchtest.

    Da hilft nur Beobachten, Beobachten und nochmals beobachten. Wer nicht die Zeit dafür hat, kann auch Datenlogger verwenden und denen die Beobachtung überlassen.

    Dann ist die Konstellation sinnvoll.

    Das kann, falls berechnet, passen....oder man muss halt noch ein bischen optimieren. Das kannst nur DU entscheiden, denn Du wohnst in dem Haus.

    Was ist sparsamer? Der sparsamste Betrieb wird erreicht wenn der Wärmeerzeuger nur das an Energie bereitstellen muss was in den Räumen auch benötigt wird. Dann hätte die ERR nichts zu tun. So weit die Theorie.

    In der Praxis lässt sich das nur schwer erreichen, und dann kann eine ERR sogar Energie sparen, weil sie verhindert, dass der Raum überhitzt.
    Ich kenne keine Anlage die zu 100% optimal läuft. Das liegt allein schon daran, dass sich die Umgebungsbedingungen ständig ändern. Auch die Bewohner leben nicht nach Norm, geht mir ja auch so.
    Es gibt Tage, da fühle ich mich mit 20°C RT wohl, auch etwas weniger würde mir nichts ausmachen, und an anderen Tagen friere ich selbst bei 21°C RT.

    Für´s Optimieren solltest Du Dich mit der Heizkurve und dem hydraulischen Abgleich befassen. Dann siehst Du was, wo, wie, und welche Auswirkungen das hat. Deswegen hatte ich ja den link eingestellt.

    Gruß
    Ralf
     
  7. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Moin Ralf,

    meistens reicht dieser Link nicht, weil man dann immer noch suchen und lesen muss. Und das ist mit Arbeit verbunden :D

    Gruß

    Bruno
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hallo Bruno,

    fördern und fordern......oder wie war das noch einmal?

    Gruß
    Ralf
     
  9. #8 alabama2000, 14. Oktober 2010
    alabama2000

    alabama2000

    Dabei seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    R.P.
    soweit sogut...

    ich sitze jetzt vor dem Heizkreisverteiler im DG und habe die Durchflussregler vor mir. Die Heizung ist am laufen aber nur bei 2 Regler geht der "Schwimmer" (oder wie man das grüne Teil nennt das im Glasröhrchen oben gegen die Feder drückt) nach oben.

    Bei den meistern Kreisen bleibt dieser "Schwimmer" fast ganz unten obwohl der Kreis geöffnet ist. Selbst beim Erhöhen der Durchflussmenge durch drehen des Glasröhrchen passiert mir dem "Schwimmer" nicht viel...

    Mein Heizungsbauer sagt mir das dies an den unterschiedlichen Kreislängen liegt::o

    ABER:

    1. IM EG im Verteiler gehen alle "Schwimmer" nach oben und verändern sich rasch wenn man an den Durchflussreglern dreht.

    2. Kann es sein das im DG nicht mehr genug Druck auf den Leitungen ist und dadurch der durchfluss so gering ist? Vordruck ist bei 1,8 bar...von der höhe her ausreichend.

    was ist eure meinung dazu, muss sich dieser "schwimmer" beim erhöhen der durchflussmenge nicht sofort nach oben bewegen??


    alabama
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Eine Möglichkeit wäre, dass der Schwimmer hängt, eine andere Möglichkeit wäre, dass die Heizkreispumpe nicht genug Wasser fördert. Denkbar wäre auch Luft in den Kreisen.

    Wird die Durchflußmenge tatsächlich durch "Drehen am Glasröhrchen" eingestellt, oder gibt es dafür nicht doch noch ein Ventil (unter den Stellantrieben).

    Testweise die Heizkreispumpe eine Stufe höher stellen und schauen was passiert.

    Gruß
    Ralf
     
  11. #10 alabama2000, 17. Oktober 2010
    alabama2000

    alabama2000

    Dabei seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    R.P.
    Fast kein Durchfluss im DG

    ja es wird durch das drehen der glasröhrchen die durchflussmenge verstellt. Im EG klappt dies wunderbar, man merkt wenn die heizungspumpe angeht sofort das diese grünen schwimmer nach oben gegen die feder gedrückt werden. ich mache heut mittag mal ein bild von oben dem verteiler und unten dem...

    oben werden die zimmer nicht warm weil meiner meinung nach fast kein durchfluss da ist. ich habe oben im DG jetzt 19 grad und im EG 22 grad. ich stelle den einschaltpunkt der heizung auf 21,5 grad. die heizung geht kurz nach der messphase aus wegen kein bedarf. ist ja auch logisch wenn nur im EG richtig wasser durch die leitungen gedrückt wird und oben fast nichts, also erfasst die heizungspumpe die 22 grad im EG und nicht die oben zuwenige 19 Grad...:motz sehe ich das richtig so?

    mein heizungsbauer war letztes jahr (Inbetriebnahme der Heizung) wegen dem Grund bei mir da die schwimmer nicht nach oben gedrückt werden da und meinte das sei normal das im DG der Druck etwas geringer ist...ich finde der druck ist fast nicht vorhanden :frust

    muss der hzb kostenlos nach der sache gucken kommen? Heizung ist jetzt 1,5 Jahre in Betrieb. Wir haben jetzt nachwuchs bekommen und brauchen oben mehr als 19 grad. vorher nicht, deshalb ist mir auch nicht aufgefallen das es nicht wämer werden kann.......

    alabama
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ja, er muß, im Rahmen der Gewährleistung.

    Vorausgesetzt allerdings, die Anlage ist ausdrücklich für Raumtemperaturen von über 19°C bestellt und geplant worden!
    Denn die (weltfremde, aber gültige) deutsche Norm gibt sich mit exakt 19°C in Wohnräumen zufrieden...
    Allerdings müssen diese auch bei deutlich niedrigeren Außentemperaturen erreichbar sein, somit müßte beim jetzigen Wetter noch reichlich Reserve für wärmere Räume sein.
     
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Genau das ist die Frage!
    Wie wird die Anlage denn geregelt??
    Rein außentemperaturabhängig oder gibt es einen Führungsraum mit Raumthermostat etc.?
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich hatte oben schon gefragt, was für eine Heizkreispumpe, und auf welcher (Leistungs)Stellung wird diese betrieben?

    Es wäre ja theoretisch denkbar, dass der Pumpe einfach die Puste ausgeht. Das könnte man feststellen wenn unten die Kreise schließen und im DG dann der Durchfluß deutlich ansteigt.

    Gruß
    Ralf
     
  15. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Da ich die Anlage nicht kenne und auch keine weiteren Daten bekannt sind, gehe ich erst einmal davon aus, dass die Anlage nicht abgeglichen ist oder der Abgleich ist durch das Rumschrauben versaut worden. Wenn ich der HB wäre, würde ich die Gewährleistung erst einmal ablehen, denn hier wurde schon zu viel verändert :irre

    Aber vielleicht hat der HB ja ein Einstellprotokoll :>))

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  16. #15 alabama2000, 17. Oktober 2010
    alabama2000

    alabama2000

    Dabei seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    R.P.
    @ oldbo: das :irre kannste dir sparen....:D

    ich habe nichts dran rumverändert, bloss einmal kurz am durchflussregler gedreht um den einen kreis im kinderzimmer wärmer zu bekommen...ich habe ein durchflussmengenprotokoll dort steht der durchfluss zum jeweiligen kreis drin.

    mein problem ist aber in ersten linie das die schwimmer der durchflussregler im dg nur bei 2 kreisen bei laufender pumpe nach oben gehen...anbei ein bild vom dg und eg...

    geregelt wird die heizkreispumpe durch den sollwert der rücklauftemperatur (steht jetzte auf 21,5 grad) und einen aussenfühler (steht bei 18 grad). Heizkurve 25 %.

    es ist eine waterkotte erdwärmeheizung. kann da keine stufen an der heizkreispumpe verstellen...

    vordruck auf der leitung ist 1,8 bar...

    das erste bild ist vom EG. man sieht schön die fördermenge ausser bei einem der zugestellt ist.

    das zweite bild ist vom DG. man sieht die beiden vom kinderzimmer...wo auch durchfluss angezeigt wird. die anderen kreise sind alle offen aber die schwimmer bleiben unten...

    alabama
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was ist mit der Pumpe? Das frage ich jetzt schon zum 3. Mal.

    Gruß
    Ralf
     
  18. #17 alabama2000, 17. Oktober 2010
    alabama2000

    alabama2000

    Dabei seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    R.P.
    hallo ralf,

    habe doch gerade geschrieben das ich an der pumpe nix verstellen kann...

    das müsste ich doch an der pumpe selbst machen die im waterkotte kasten sitzt?

    moment mache gerade ein bild vom innenleben der pumpe

    alabama
     
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    :o Wird Zeit, dass ich Feierabend mache.

    Dann in die Unterlagen zur WP schauen ob die eingebaute Pumpe überhaupt den benötigten Volumenstrom (Druckverlust) liefern kann.

    Wenn die Durchflußmengenmesser nichts anzeigen, der Kreis aber trotzdem durchströmt wird, dann hängen die Schwimmer (oder der Durchfluß ist so gering, dass nichts angezeigt wird). Wird er nicht ausreichend durchströmt, dann sollte sich das ändern wenn einige Kreise schließen.

    Ich tendiere immer mehr zu den hängenden Schwimmern.

    Gruß
    Ralf
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 alabama2000, 17. Oktober 2010
    alabama2000

    alabama2000

    Dabei seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    R.P.
    so du hast recht ralf....pumpe kann man doch verstellen und läuft bereits auf der 3. stufe...:e_smiley_brille02:

    sie hat 90 watt und ich habe 150 m² fussbodenheizung... im eg 75 und im dg 75 m². vom standort der pumpe bis ins dg sind es ca. 6 m.

    1. kann jemand an hand der daten abschätzen ob die pumpe evtl. unterdimensioniert ist?

    2. ist es wirklich so das der druck in den heizkreisen im dg immer niedriger ist als im eg (behauptet mein hzb) ?

    das wären doch mal fragen an oldbo, oder? :Brille


    dankend

    alabama
     
  22. #20 alabama2000, 17. Oktober 2010
    alabama2000

    alabama2000

    Dabei seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    R.P.
    .....die bilder von pumpe und heizung
     
Thema: FBH Durchflussmengen verstellen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fußbodenheizung durchfluss einstellen anleitung

    ,
  2. fußbodenheizung durchflussmenge einstellen

    ,
  3. fußbodenheizung durchflussmenge richtig einstellen

    ,
  4. heizkreisverteiler einstellen,
  5. heizkreisverteiler durchflussmenge einstellen,
  6. optimale durchflussmenge fussbodenheizung,
  7. fußbodenheizung durchflussmengenregler,
  8. heizkreisverteiler durchflussmenge,
  9. durchflussrörchen heizkreisverteiler,
  10. durchflussmenge lässt sich nicht einstellen,
  11. strawa durchflussmenge einstellen,
  12. heizkreisverteiler fußbodenheizung einstellen,
  13. fußbodenheizung verteiler einstellen,
  14. durchfluss rein oder raus drehen,
  15. heizkreisverteiler durchfluss einstellen,
  16. unterverteilung fussbodenheizung durflussmenge,
  17. fussboden heizung durchflussmenge umstellen,
  18. fußbodenheizung durchfluss einstellen,
  19. Durchfluss Menge fußbodenheizung einstellen sechskantschraube,
  20. fussbodenheizung durchflussmenge einstellen,
  21. hydraulischer abgleich fussbodenheizung Schwimmer bewegt sich nicht,
  22. fussbodenheizunh stellmotor durchflussmenge regeln
Die Seite wird geladen...

FBH Durchflussmengen verstellen - Ähnliche Themen

  1. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  2. FBH Dünnschichtsystem auf OSB

    FBH Dünnschichtsystem auf OSB: Hallo sagt ein noob hier im Forum Ich suche Hilfe hier im Forum. Wir sanieren hier ein altes Fachwerkhaus mit Holzbalkendecke. Das EG ist soweit...
  3. Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH

    Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH: Hallo zusammen, da die kühleren Tage jetzt wieder da sind, ist bei uns wieder eine Frage aktuell geworden. Wir haben eine FBH, die im Abstand...
  4. Durchflussmenge richtig und einstellen

    Durchflussmenge richtig und einstellen: Hallo, in meinen Hydraulichen Ablgeichsdokument von der Heizungsfirma steht, bei K1 unter Volumentstrom 1,45 und bei Bad 1,5, bei Eltern steht...
  5. Regal + Estrich + FBH

    Regal + Estrich + FBH: Hallo Leute. Hab eine Frage bezüglich Aquariumregal im Keller. Geplant wäre eine Art Schwerlastregal mit Aquarien gefüllt. Der Plan führte mich...