Fehlende Horizontalsperre - Weiterbau

Diskutiere Fehlende Horizontalsperre - Weiterbau im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; ich lade nochmal ein Foto hoch: [ATTACH]

  1. Chippi

    Chippi

    Dabei seit:
    02.11.2016
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    ich lade nochmal ein Foto hoch:

    IMG-20170726-.jpg
     
  2. #22 Manufact, 05.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 05.12.2017
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    246
    Aah, ich falsch verstanden - sorry :o

    Jetzt musst Du nur herausfinden, ob die Bodenplatte abgeschliffen wurde (waagerecht und senkrecht..)
    Und ob eine Hohlkehle (Radius ca. 80 mm) angebracht wurde.

    Wenn das nicht der Fall war:
    Abschleifen der Pampe mit PKD-Schleifscheibe (Alles Andere schmiert zu).
    Und dann aber schön Gesichts-Vollschutz nehmen, die Bröckchen fliegen gut...

    Warum der ganze "penible" Aufwand?
    Weil genau DAS Deine Problemstelle ist...
    Wenn diese Arbeit perfekt ausgeführt ist, brauchst Du definitiv keine nachträgliche Horizontalsperre einziehen.
    Ach ja- und - wie toll: diese Arbeit kannst Du zu 100% selbst erledigen und gut Geld sparen :e_smiley_brille02:
     
  3. #23 Chippi, 05.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 05.12.2017
    Chippi

    Chippi

    Dabei seit:
    02.11.2016
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    also ich weis dass die bodenplatte waagerecht abgeschliffen wurde, senkerecht glaube ich nicht.
    eine hohlkehle wurde angebracht.. aber keine 80mm. die muss kleiner sein.

    dazu kommt, dass bereits Klinkerarbeiten durchgeführt wurden, also wenn an der dickbeschichtung nachgearbeitet werden müsste, ginge das nun nicht mehr.
    glaubst du denn, dass man mit einer guten drainage auf der sicheren seite ist? oder was empfiehlst du zusätzlich in unserem fall?
     
  4. #24 Manufact, 05.12.2017
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    246
    Wow- das wäre das erste Mal, das eine Neubau-Firma abschleift - Hut ab!
    Der Radius kann auch etwas kleiner sein, wichtig ist nur, daß die Hohlkehle keine Risse hat und Poroton und Beton gut grundiert wurden.

    Wie soll denn die Drainage exakt aufgebaut werden - und warum?
     
  5. #25 bauspezi 45, 05.12.2017
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.617
    Zustimmungen:
    261
    Beruf:
    Meister der Steinkunst
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister
    ich frag mich mal : wo ist der Bauleiter gewesen ?
    die Sockelausbilung ist nicht optimal ,
    so in etwa :
     

    Anhänge:

  6. Chippi

    Chippi

    Dabei seit:
    02.11.2016
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    die hohlkehle wurde definitiv sauber ausgeführt, das weiß ich. risse dürften dort nicht sein. ebenso sollte gut grundiert worden sein.
    (hier war nicht der bauunternehmer am werk..)

    bzgl der drainage müsste ich mal meinen mann fragen, das läuft in eigenleistung.
    aber wir wollten eine gute drainage von vorne am haus nach hinten runter in den garten machen, weil wir a) am Hang wohnen, b) der ganze murks am Haus war und c) sicher ist sicher :lock
     
  7. #27 Manufact, 05.12.2017
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    246
    Korrrekt - hab´ ich ja weiter oben schon beschrieben..
     
  8. Chippi

    Chippi

    Dabei seit:
    02.11.2016
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    unser bauunternehmer hat alles alleine geplant und gemacht. das ist der größte vollidiot, der häuser baut wie vor 30/40 jahren.

    leider ist man hinterher immer schlauer..
     
  9. #29 bauspezi 45, 05.12.2017
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.617
    Zustimmungen:
    261
    Beruf:
    Meister der Steinkunst
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister
    ok, ich könnte ja so einiges verstehen , wieso beauftragt man eine Fa. ohne zu wissen was die vorher veranstaltet haben ?
    wen man als Bauherr nicht genug Kenntnisse hat wäre schon fachliche Unterstützung angesagt gewesen.
    aber wie ich sehe ist doch noch einiges zu retten, auch wenn Sie anderer Meinung sind.
    allerdings wäre die jetzige Verklinkerung zu entfernen und eine neue Abdichtung zu erstellen.
     
  10. Chippi

    Chippi

    Dabei seit:
    02.11.2016
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    um es mal kurz zu fassen: der bauunternehmer ist ein freund der familie (gewesen) plus die tatsache, dass er bei uns im dorf und umgebung viele häuser gebaut hat und uns keine negativen sachen zu ohren gekommen sind, hat uns (falsche) sicherheit gegeben.

    erst nachdem WIR seinen murks bemerkt haben (und das auch nur weil wir nicht blind alles hingenommen haben was uns erzählt wurde), haben andere in gesprächen zugegeben ebenfalls von leichten pfuschereien betroffen gewesen zu sein.
     
  11. Chippi

    Chippi

    Dabei seit:
    02.11.2016
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    dass der Sockel nicht optimal ist ist uns bewusst, weicht aber nicht gravierend von deiner Abbildung ab.
    Die Abdichtung wie von Manufact beschrieben wurde korrekt durchgeführt, ebenso die Z-Folie im Klinker und die Dämmung.

    Es fehlen mir aber Antworten auf die anderen Fragen von mir, bezüglich dem weiteren Vorgehen.
    Abschweißen der Bodenplatte innen ja/nein? Die Art des Innenputzes?
     
  12. #32 Manufact, 06.12.2017
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    246
    Die Abdichtung der Bodenplatte Innen hat nur den Zweck ausdiffundierendes Wasser aus dem Beton abzuhalten.
    Die Abdichtung sollte bis OK Estrich auch an der Wand erfolgen.
     
  13. #33 Andreas Gr, 06.12.2017
    Andreas Gr

    Andreas Gr

    Dabei seit:
    22.10.2016
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Kölleda
    Hallo , Ich will jetzt keine Ängste schüren, aber hat der Statiker gewusst , das es in den Hang gebaut wird?
    Ich kenne einen Fall , da hat ein Kunde von mir auch in den Hang gebaut , nach einigen Jahren hat sich die 1. Steinreihe die zwischen 1. und 2. Horizontalsperre um bis zu 3 cm nach innen verschoben , durch den Erddruck des Hanges .
    Der Statiker hat das nicht berücksichtigen können , weil es eben für Ihn unbekannt war das in den Hang gebaut wurde.
    Aufgefallen ist das dann nur , weil plötzlich ein Rinnsal durch die Garage gelaufen ist .
     
  14. #34 bauspezi 45, 06.12.2017
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.617
    Zustimmungen:
    261
    Beruf:
    Meister der Steinkunst
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister
    muss ja hier nicht unbedingt so sein..
     
  15. #35 bauspezi 45, 07.12.2017
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.617
    Zustimmungen:
    261
    Beruf:
    Meister der Steinkunst
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister
    "Abschweißen der Bodenplatte innen ja/nein? Die Art des Innenputzes?"
    -
    Innenwandputz ? eine Sache der persönlichen Einstellung zu "normal" oder ökologisch (Lehmputz)
    Welche Oberflächen sind gewünscht ? bei Gipsputz einlagig alles möglich... Q2 - ??
    Kalk-Zementputze sind stabiler und härter, einlagig und abgerieben/gefilzt , leicht raue Oberfläche
    bei mir ist alles Gipsputz, sehe keine Nachteile, preiswert, schnell
     
  16. Chippi

    Chippi

    Dabei seit:
    02.11.2016
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    da wir der Statik unseres alten Bauunternehmers nicht getraut haben, haben wir einen neuen Statiker beauftragt die Statik zu prüfen und nachzurechnen.
    Das Fundament ist in Ordnung. Wir mussten lediglich am Dachstuhl nacharbeiten.
     
  17. Chippi

    Chippi

    Dabei seit:
    02.11.2016
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    uns hat ein Bekannter empfohlen lehmputz zu nehmen, gerade weil wir keine Sperre im Mauerwerk haben. die begründung war die, dass lehmputz feuchtigkeit verzeiht, z.b. das ausdiffundierende Wasser aus der Bodenplatte.
    wenn es nach meinen wünschen geht, würde ich gerne glatte wände mit gipsputz haben. wenn ich aber feuchte ecken habe, nehme ich einen baustoff mit dem ich auf der sicheren seite bin
     
  18. #38 Manufact, 09.12.2017
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    246
    Sorry, sind wir jetzt in der Esoterik-Sparte?

    Wenn bei Dir Wasser eindringen sollte - dann viel Spass mit Lehmputz.
    Wenn Du Kinder hast würde sich so etwas für den Sandkasten lohnen...

    Kalk-Zementputz innen drauf und das is es.
     
    Lexmaul gefällt das.
  19. #39 bauspezi 45, 09.12.2017
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.617
    Zustimmungen:
    261
    Beruf:
    Meister der Steinkunst
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister
    die Einstellung zu bautechnischen Gegebenheiten Wirkungen sind dem TE offensichtlich nicht bekannt.
    so unqualifizierte Darstellung und ein Internetwissen sind schon bedenklich.
     
  20. #40 Manufact, 09.12.2017
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    246
    Und nu?

    Wenn der Bauherr eine HORI will, kann er diese von jedem qualifizierten Bautenschutz-Betrieb bekommen.

    Nachträglich solch eine Frage zu stellen - ist etwas planlos - und ein klein wenig panisch...
     
    bauspezi 45 gefällt das.
Thema: Fehlende Horizontalsperre - Weiterbau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dichtschlämme poroton

    ,
  2. horizontalsperre bei porotonsteinen

    ,
  3. keine horizontalsperre schaden

    ,
  4. horizontalsperre fehlt was.tun,
  5. streifenfundament zu sohle eine hohlkehle,
  6. bodenplatte seitlich abdichten,
  7. Dachstuhl richten bei feuchtem Mauerwerk,
  8. news
Die Seite wird geladen...

Fehlende Horizontalsperre - Weiterbau - Ähnliche Themen

  1. Statik Horizontalsperre: Creme oder flüssige Verkieselung?

    Statik Horizontalsperre: Creme oder flüssige Verkieselung?: Hallo, im Zuge unserer geplanten Kellertrockenlegung ist bei uns folgende Frage aufgekommen: Es soll eine nachträgliche Horizontalsperre...
  2. fehlende Unterspannbahn

    fehlende Unterspannbahn: Hallo es geht um ein Dach 49 Jahre.Dachboden nicht ausgebaut,stramme Betonsteine in sicht und Lüftungssteine eingebaut..Obergeschoss mit...
  3. Mauerwerk von Garage undicht. Horizontalsperre defekt!

    Mauerwerk von Garage undicht. Horizontalsperre defekt!: Hallo, wir haben eine fünf Jahre alte Garage und haben nun Probleme mit Feuchtigkeit. Die Wände sind aus 24er Porotonziegel auf...
  4. Anbindung Abdichtung auf neuer Bodenplatte zur Horizontalsperre des Streifenfundaments

    Anbindung Abdichtung auf neuer Bodenplatte zur Horizontalsperre des Streifenfundaments: Hallo, ich bin neu hier und richte erst mal einen schönen Gruß an alle Freunde des Backsteins. Ich muss in Küche und Bad den Fußboden neu machen...
  5. Fehlende Hohlkele kompensieren

    Fehlende Hohlkele kompensieren: Liebe Gruppe, 50 cm meiner 5m langen, freigelegten Kellerwand haben KEINE Hohlkele und stehen über die Bodenplatte vor (5-7cm). Wie kann ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden