Fehlerhafte Korrektur eines Maurerfehlers - kein Überbindemaß

Diskutiere Fehlerhafte Korrektur eines Maurerfehlers - kein Überbindemaß im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir befinden uns derzeit noch im Rohbau und uns ist vor zwei Wochen ein Maurerfehler aufgefallen. Der Abstand zwischen der...

  1. #1 Stina0809, 01.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2020
    Stina0809

    Stina0809

    Dabei seit:
    01.04.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir befinden uns derzeit noch im Rohbau und uns ist vor zwei Wochen ein Maurerfehler aufgefallen. Der Abstand zwischen der Haustür und den Fenstern links und rechts davon sollte eigentlich genau gleich sein - so dass es symmetrisch aussieht. Nun war aber die Wand zwischen der Tür und dem Fenster auf der rechten Seite wesentlich breiter, als die Wand zwischen der Tür und dem Fenster auf der linken Seite. Wir haben das dem Bauleiter gemeldet und er hat sich um die Ausbesserung gekümmert.

    Die Ausbesserung sieht nun so aus, dass die Maurer an der Wand, wo zu viel gemauert wurde, einfach etwas weggeschnitten haben und an der Wand, wo der Abstand zum Fenster zu klein war, etwas drangemauert haben. Allerdings, und jetzt kommt das, was uns komisch und nicht richtig vorkommt, ohne das vorgeschriebene Überbindemaß einzuhalten. Das heißt, es gibt nun eine von oben bis unten durchlaufende "Fuge" in der Außenwand, direkt neben der Haustür (siehe Foto).

    Wir wollten, dass das neu gemacht wird, mit entsprechendem Überbindemaß. Unser Bauleiter sagt, die Mauer müsse aber nicht neu erstellt werden, weil hier Flachbinder in den Porenbeton eingebohrt wurden und die Fuge dann noch mit Streckmetall zur Rissüberbrückung versehen wird. Angeblich könne es so auf keinen Fall zur Rissbildung kommen.

    Mein Vater ist selbst ebenfalls Bauleiter und meint, wir sollten eine Mängelrüge aufsetzen, weil durch die Vibration in der Wand (durch das spätere ständige Auf- und Zumachen der Haustür) durchaus Risse entstehen könnten.

    Wir sitzen jetzt zwischen den Stühlen und wissen nicht was wir tun sollen. Dem Bauleiter vertrauen, dass da nichts passieren kann oder meinem Papa vertrauen und eine Mängelrüge verschicken? Wir wollen eigentlich keinen Streit mit dem Bauunternehmen, weil wir sonst bisher sehr gut zufrieden sind. Wie seht ihr die Situation?

    Dankeschön für eure Hilfe!!
     

    Anhänge:

  2. #2 simon84, 01.04.2020
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    11.791
    Zustimmungen:
    2.195
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Kann ich auf den fotos nicht erkennen.

    Wer macht sich denn den Aufwand Flachbinder und Streckmetall zu verbauen für 20 Steine neu zu machen ? Der soll dir die mal zeigen. Leitungssuchgerät sollte da auch piepsen....

    Vermute eher da wurde gar nix gemacht und nur drüber geschmiert.
     
  3. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.114
    Zustimmungen:
    1.835
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Vibrationen nicht, aber dort ist eine Öffnung ( HT) mit überliegenden Sturz, das heisst ihre Lastableitung ( Dreieck 45_60°) funktioniert nicht mehr, die Spannungsverteilung ist nun ungleich.
    Es ist definitiv ein Mangel, der zu Rissen führen kann, vermutlich wird dieser ( innen eher sichtbar) da KS und (aussen) noch WDVS etc kommt.

    Was sind Flachbinder? Einseitig eingebohrt soso
    Wie weit überdeckt den der Stumpfstoss ( innen) die noch fehlende KS Wand diese Fuge?
     
    simon84 gefällt das.
  4. #4 Stina0809, 01.04.2020
    Stina0809

    Stina0809

    Dabei seit:
    01.04.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0

    Das Streckmetall wurde noch nicht verwendet, das kommt erst später, sagt mein Mann gerade. Die Flachbinder sind aber definitiv drin, das haben wir gesehen.
     
  5. #5 simon84, 01.04.2020
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    11.791
    Zustimmungen:
    2.195
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Absolut unverständlich warum man die paar Steine nicht neu macht. Was soll das
     
    Manufact und SIL gefällt das.
  6. #6 Stina0809, 01.04.2020
    Stina0809

    Stina0809

    Dabei seit:
    01.04.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du mir noch erklären könntest, was ein Stumpfstoß ist und was KS bedeutet? Sorry, aber ich weiß gerade mit der Frage nichts anzufangen. Bin kompletter Neuling auf dem Gebiet und kenne mich überhaupt nicht aus mit Abkürzungen und Co.
     
  7. #7 Stina0809, 01.04.2020
    Stina0809

    Stina0809

    Dabei seit:
    01.04.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Gute Frage. Hätten auch damit gerechnet, dass es einfach neu gemacht wird. Zumal die Decke, als wir den Fehler angemerkt haben, noch nicht mal drauf war. Es wäre ein Leichtes gewesen das neu zu machen.
     
  8. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.114
    Zustimmungen:
    1.835
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Der verwendete Stein KS Kalksandstein - Stumpfstoss die Wand abgehend nach innen axial dort wo auf dem Foto die Maueranker /Mauerverbinder zu sehen sind.
    Ähm, ja also liegt die Decke schon auf? Bewehrt und Betoniert?Dann wird das so bleiben....
     
    simon84 gefällt das.
  9. #9 Stina0809, 01.04.2020
    Stina0809

    Stina0809

    Dabei seit:
    01.04.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ja, die Decke liegt drauf... :(
     
  10. #10 simon84, 01.04.2020
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    11.791
    Zustimmungen:
    2.195
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Dann zu spät !!!
     
  11. #11 Stina0809, 01.04.2020
    Stina0809

    Stina0809

    Dabei seit:
    01.04.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich befürchtete es schon. Wir gehen jetzt einfach nochmal auf unseren Bauleiter zu und schauen mal, wie wir die Sache geregelt bekommen. Danke euch für eure Ratschläge!
     
  12. #12 Fabian Weber, 01.04.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    7.330
    Zustimmungen:
    2.077
    Ich würde diese Ausführung auch vom Statiker einmal bestätigen lassen, man kann die Decke auch abstützen und dann nochmal neu hochmauern.

    Dein Vater hat recht mit der Mangelanzeige.
     
    simon84 gefällt das.
  13. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.114
    Zustimmungen:
    1.835
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Nee, da wird es nicht besser Fibi.
     
  14. #14 Fabian Weber, 02.04.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    7.330
    Zustimmungen:
    2.077
    Was meinst Du?

    Der Statiker muss das neu rechnen und nicht irgendsoein Baustellenhansel entscheiden!!!
     
  15. #15 simon84, 02.04.2020
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    11.791
    Zustimmungen:
    2.195
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wenn du einen Riss in der Decke hast ist das schlimmer als das überbindemass hier
     
  16. #16 Fred Astair, 02.04.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    4.796
    Zustimmungen:
    1.901
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Als alter Praktiker sage ich, dass die geklebten Fugen bei Porenbeton eine höhere Festigkeit aufweisen, als der massive Block selbst. Soll heißen, eine abgebundene Fuge trennt am nächsten Tag keiner mehr.
    Ist mir selbst vor hundert Jahren passiert, dass ich abends im Dustern den letzten Block verschoben habe und am nächsten Tag keine Chance hatte, die Klebung zu lösen. Musste mit der Axt den Block behauen und die Fehlstellen mit. Kleber auffüllen.
    Ich halte die Angst vor Rissbildung fur völlig übertrieben. Wenn es reißt, dann überall, nur nicht an der senkrechten Fuge.
     
  17. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.114
    Zustimmungen:
    1.835
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Dort abzureissen und neu etwas einflicken, richtet mehr Schaden an - ich würde ja paar Spiral Anker setzen und gut
     
    simon84 und Fred Astair gefällt das.
  18. #18 Lexmaul, 02.04.2020
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    1.673
    Als alter ITler erkenne ich auf dem Bild allerdings KS und kein Porenbeton ;)
     
    Fabian Weber gefällt das.
  19. #19 Fred Astair, 02.04.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    4.796
    Zustimmungen:
    1.901
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Die KS-Paletten stehen auf der Platte für die Innenwände bereit. Die monierte Außenwand ist PB.
     
  20. #20 Lexmaul, 02.04.2020
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    1.673
    Deshalb bin ich ITler - Du hast recht :D!
     
    Fred Astair gefällt das.
Thema:

Fehlerhafte Korrektur eines Maurerfehlers - kein Überbindemaß

Die Seite wird geladen...

Fehlerhafte Korrektur eines Maurerfehlers - kein Überbindemaß - Ähnliche Themen

  1. Trennblech fehlerhaft ausgeführt?

    Trennblech fehlerhaft ausgeführt?: Liebe Experten, neben unserem Haus wurde ein weiteres Haus errichtet, ähnlich wie eine Doppelhaushälfte. Dabei wurde als Dachanschluss ein...
  2. Horizontalsperre (Sperrbahn) fehlerhaft verlegt - Geniestreich!

    Horizontalsperre (Sperrbahn) fehlerhaft verlegt - Geniestreich!: Liebe Experten und Leidende, bei meinem Anbauvorhaben hat der Baubetrieb eine Mauerwerkssperrbahn (G200 DD) zwischen Streifenfundament und erster...
  3. Mangel aufgrund fehlerhafter Abwasserplanung

    Mangel aufgrund fehlerhafter Abwasserplanung: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich hoffe auf eure Erfahrungen bzw. Fachkenntnisse. Wir haben einen Neubau (Doppelhaushälfte) schlüsselfertig...
  4. Dampfsperre von aussen fehlerhaft

    Dampfsperre von aussen fehlerhaft: Hallo Bauexperten, wir haben eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus geerbt und sind gerade dabei den Bestand aufzunehmen. Mir ist aufgefallen,...
  5. Urteil: Fehlerhafte Angaben befreien nicht von der Haftung

    Urteil: Fehlerhafte Angaben befreien nicht von der Haftung: Urteil: Fehlerhafte Angaben des Auftraggebers schützen nicht vor Haftung
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden