Feinsteinzeug in Splitt legen - Fragen dazu

Diskutiere Feinsteinzeug in Splitt legen - Fragen dazu im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo zusammen, wir haben nun sehr lange über unsere 40 qm² große Terrasse gegrübelt, wie wir hier weiter vorgehen sollen. Es gibt schon...

  1. #1 Lexmaul, 08.03.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    2.604
    Zustimmungen:
    231
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Hallo zusammen,

    wir haben nun sehr lange über unsere 40 qm² große Terrasse gegrübelt, wie wir hier weiter vorgehen sollen. Es gibt schon Randsteine und angerenzende Pflasterflächen, zudem ist schon Schotter seit einem Jahr eingebracht.

    Pflastersteine fallen raus, weil wir darauf keinen Bock mehr haben. Holz wegeh der Pflege, die wir nicht machen würden. WPC ist mir viel zu teuer und zu unsicher in Haltbarkeit, Feinsteinzeug /geklebtvermörtelt ebenso zu teuer.

    Also soll nun der Klassiker kommen: Die 2cm starken Platten in Splitt legen. Abhauen können Sie wegen der Brenzung normal nicht, der Untergrund ist gut verdichtet, ich würde mir dauerhaften Fugenkreuzen arbeiten, dass sie sich hier auch ncht verschieben würden.

    Fragen aber zum Splitt: Für unser Pflaster hatten wir 0-5er Edelsplit bekommen, also mit Feinanteil. Hat natürlich den Nachteil, dass Wasser gerne gebunden wird, dafür ist das Zeug sehr stabil.

    Kann ich den Split dafür auch nehmen oder da doch lieber Edelsplitt ohne Feinanteile? Hat jemand sonst noch Tipps zu dem Vorgehen?

    Besten Dank im Voraus!!!
     
  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 petra345, 08.03.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Die Schäden an Pflasterbelägen entstehen, weil eine Körnung 2 bis 5 ohne Feinanteil verarbeitet wird.
    Das hat sich trotz immer wieder auftretender Schäden in den Betrieben noch nicht vollständig herumgesprochen.

    Also eine Körnung von 0 bis 5 ist richtig. Aber 2 cm starke Platten erscheinen mir zu dünn. Auch wenn nur Fußgänger darauf laufen.
     
  4. #3 Lexmaul, 08.03.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    2.604
    Zustimmungen:
    231
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Das ist Feinsteinzeug, das hält schon sehr starken Belastungen stand ;)

    Beton wäre zu dünn dafür.
     
Thema: Feinsteinzeug in Splitt legen - Fragen dazu
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. azs

    ,
  2. news

Die Seite wird geladen...

Feinsteinzeug in Splitt legen - Fragen dazu - Ähnliche Themen

  1. Fragen zur Grundriss-Zeichnung / Wanddurchbruch

    Fragen zur Grundriss-Zeichnung / Wanddurchbruch: Hallo zusammen, auf der Suche nach Antworten bin ich immer wieder auf dieses Forum gestossen, daher versuche auch ich hier mein Glück: Es handelt...
  2. Fragen zu KVH-Holz und Dachpfannen

    Fragen zu KVH-Holz und Dachpfannen: Hallo Zusammen, mich würde interessieren, ob es sinnvoll ist, bei einem Neubau KVH-Holz für den Dachstuhl zu verwenden. In unserem aktuellen...
  3. Fragen zu 'Attika nachträglich auf Dachterrasse aufbauen - Welche Möglichkeiten?'

    Fragen zu 'Attika nachträglich auf Dachterrasse aufbauen - Welche Möglichkeiten?': Hallo, mich würde interessieren welche Möglichkeiten es gibt auf eine vorhandene Dachterrasse, normale Betonplatte, eine Attika aufzubauen....
  4. Frage zum Hauptwasseranschluss

    Frage zum Hauptwasseranschluss: Ich hoffe jemand kann mir hier weiterhelfen. Ich habe ein altes Fachwerkhaus. Im Keller ist auf ca 1m Höhe ein Stahlträger, auf dem eine tragende...
  5. Frage zur Tragfähigkeit/Belastbarkeit von Trockenbauwänden

    Frage zur Tragfähigkeit/Belastbarkeit von Trockenbauwänden: Hallo zusammen, ich habe einige theoretische Fragen zur Tragfähigkeit/Belastbarkeit von Trockenbauwänden. Eckdaten: doppelt beplankt, eine Wand...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden