Fenster Vergleich - alles egal produkte

Diskutiere Fenster Vergleich - alles egal produkte im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen. Für unsere Haussanierung inkl. neuem Anbau wollen wir vor Weihnachten noch Fesnter und eine neue Haustüre einbauen lassen. Es...

  1. #1 Tommy46, 4. November 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. November 2015
    Tommy46

    Tommy46

    Dabei seit:
    3. November 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Vertrieb
    Ort:
    Ludwigsburg
    Hallo zusammen.

    Für unsere Haussanierung inkl. neuem Anbau wollen wir vor Weihnachten noch Fesnter und eine neue Haustüre einbauen lassen.
    Es handelt sich um 8 Fensterelemente.
    Darunter 3 große Balkonöffnungen, 2,5 bis 3,5 Meter breit und ein großes bodentiefes 3-teiliges Fenster Element, 2,7m breit.

    Wir haben uns Angebote eingeholt, hier werden uns folgende Hersteller/Modelle angeboten:
    abc
    def
    ghi
    jkl
    mno
    pqr
    Einzige Voraussetzung, die wir allen stellten, ist die Kfw Anforderung zu erfüllen, also einen Uw Wert von <= 0,95 für Fenster.
    Ausgestattet sind die meisten Elemente mit el. Vorbaurolladen.
    Immer dabei das Aufmaß, die Lieferung und Montage.

    Ich war sehr überrascht, dass sich alle Angebote nur gering unterschieden, Gesamtsummen ca. 19.800,- bis 21.600,- Euro.

    Nun der einzige Ausreißer, was uns nun stutzig macht: ist doch egal .
    Angebliche Gesamtsumme von ca. 18.500,- Euro abzgl. "Sonderrabatt für gute Nachbar" (is bei uns im Ort) ca. 35% für Gesamtpreis 11.500,- Euro!
    Sehr penetranter und fast schon nerviger Verkäufer.

    Was meint Ihr dazu??

    Da MUSS doch irgendein Haken dran sein oder nicht?!

    Wie kann ich hier nachbohren? Oder einfach zuschlagen bei dem Preis?

    Danke für Eure Meinungen...!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    keine produktdiskussionen hier.

    wenn du unterstützung zu einer neutralen angebotseinholung und -vergleich brauchst, geh zu einem planer/architekt, der kann dich mit erfahrungen und ggf. anderen sinnvollen massnahmen im gleichen zug unterstuetzen
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das angebotene Profil ist ein eher einfaches Profil dieses Herstellers (5 Kammern usw.). Bei einem Uf von 1,3W/m²K braucht es schon gut wärmedämmender Scheiben um ein Uw von 0,95W/m²K zu erreichen. Das wird wohl auf ein Ug von 0,7W/m²K hinauslaufen, warme Kante wäre auch zu empfehlen. Das Glaspaket ist dann ca. 36mm dick, hat ein entsprechendes Gewicht, sollte aber noch in das Profil passen (bis 41mm möglich).
    Ob bzw. wie man das mit den großen Balkonöffnungen in Einklang bringt, das müsste der FB vor Ort entscheiden.

    Zum Verkäufer, die müssen nervig sein, denn sie sollen ja verkaufen. Mit gut zureden wird kein Geld verdient. Was mir wichtiger wäre, die Firma (Fensterbauer) die dahinter steht. Letztendlich müssen die Fenster ja auch eingebaut werden, und da werden die meisten Fehler gemacht. Die Fenster selbst werden ja industriell gefertigt, da ist die Fertigungsqualität schon sehr hoch.

    Wenn ein Preisnachlass von 35% im Raum steht, dann würde mich das auch stutzig machen. Andererseits sind erhebliche Preisnachlässe, gerade über die Winterzeit, die Regel. Ich unterstelle jetzt einfach mal, dass das Angebot nach Preisliste erstellt wurde, und jetzt im Nachhinein ein "Winter"rabatt gegeben wird.

    Hast Du Vertrauen in die Firma, den Verkäufer lassen wir mal außen vor, dann würde ich den Auftrag erteilen. Achte auf Details, d.h. Wer macht das Aufmaß, wer übernimmt dafür die Verantwortung, wie wird eingebaut, usw.
    Auch der Zeitplan sollte festgelegt werden, denn ich bin mir nicht sicher, ob die Fenster noch vor Weihnachten getauscht werden können. Bis dahin sind gerade mal gut 6 Wochen, das könnte knapp werden.
     
  5. Tommy46

    Tommy46

    Dabei seit:
    3. November 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Vertrieb
    Ort:
    Ludwigsburg
    Hi R.B.
    Vielen Dank für Deine Meinung!
    ...und das trotz "Schwärzung" der Hersteller ;)
    Hast Du da viel Erfahrung?
    Könnte ich Dir dazu mal ne PN schicken?

    @ simon84: Wie kommts, dass ich in anderen Threads Hersteller-Marken lesen kann? Falsch formuliert meine Eingangs-Frage?
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nein, von "viel" Erfahrung bin ich weit entfernt, ich bin ja kein Fensterbauer der täglich mit so Dingen zu tun hat.
     
  7. MarvMD92

    MarvMD92

    Dabei seit:
    2. August 2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig, Fenster & Türen Branche
    Ort:
    Eifel/Mosel/Luxembourg
    Blind würde ich auf Fenster aus dem östlichen Ausland tippen.
    Wenn ich mir den Markt in unserer Gegend anschaue ist eine Marge von 35% schon ein Traum.
    Dies als Rabatt zu geben kann nur dann funktionieren wenn ich super günstig einkaufe oder wenn ich Arbeit für die schlechte Jahreszeit suche.
     
  8. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.238
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    ...oder vorher Mondpreise aufgerufen habe.
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
     
  10. MarvMD92

    MarvMD92

    Dabei seit:
    2. August 2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig, Fenster & Türen Branche
    Ort:
    Eifel/Mosel/Luxembourg
     
  11. malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Gibt das wirklich "öfters" Winterrabatt bei manchen Herstellern und den Einbaufirmen im Winter?
    Weil ich überlege noch, ob ich im Dezember mit dem Rohbau (in einer rel. warmen Gegend) beginnen soll oder nicht.

    Also aus persönlicher Erfahrung, ob Fenster aus Polen oder Made in Germany, da ist oftmals kein wirklicher Preisunsterschied zu erkennen. Muss auch mal versuchen, ein wenig zu verhandeln.
    Im Baumarkt mit "Standard" Maßen kriegt super günstige "gute" Fenster von hier. Ansonsten lassen Fensterbauer auch mit sich reden.
    Und ich kenne auch die Erfahrung von einem der aus Polen ist, der sich nun rumärgert, weil die Rollosnicht komplett schließen und die Führungsschienen zusammengebastelt sind... extra rüberkommen so weit dafür kostet natürlich ordentlich, da ist der lokale vor Ort günstiger und auch greifbarer, wenn was ist.
     
  12. MarvMD92

    MarvMD92

    Dabei seit:
    2. August 2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig, Fenster & Türen Branche
    Ort:
    Eifel/Mosel/Luxembourg
    Ist von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich.
    Im großen und ganzen kann man aber sagen, dass in der Zeit von Dezember bis März, in der es etwas ruhiger ist. Die ein oder andere Firma einen besseren Preis macht, damit kein Leerlauf entsteht.
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das hängt vom Anbieter ab, viele versuchen damit ihre Auslastung im Winter zu verbessern. Wie hoch dieser "Rabatt" ist, das ist unterschiedlich, und hängt auch vom Fenster selbst ab. So gibt es Lieferanten die für manche Serien höhere Rabatte einräumen, für andere Serien wiederum nur geringe oder gar keine Rabatte.

    Beim Fensterbau gibt es keine Standard-Maße. Baumärkte sind auch nicht unbedingt die erste Wahl wenn es um Fenster geht.

    Deswegen sollte man die Fenster auch nicht direkt im Ausland bestellen, schon gar nicht als Laie. Das wäre das mit Abstand Dümmste was man tun könnte. Abgesehen davon, dass allein schon der Einbau problematisch wird, ein fremder FB wird das nicht machen oder nur für viel Schmerzensgeld, kann man sich auch die Gewährleistung abschminken. Man ist dann auf die Kulanz des Lieferanten angewiesen, und wenn der keine Lust hat, dann war´s das. Es wird Dir nicht gelingen Deine Gewährleistungsansprüche in PL (oder wo auch immer) durchzusetzen, allein schon die Kosten dafür (Anwalt, Übersetzer, Gericht) übersteigen den Wert vieler Fenster.
     
  14. #13 Romeo Toscani, 7. November 2015
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Das mit den 35% Rabatt würde ich gleich mal vergessen, denn das sagt genau nichts aus.

    Weil:

    1.) Was sind 35%, wenn er im Einkauf 60% bekommt? Ein schlechter Preis ...
    2.) Ein anderer Hersteller kalkuliert eben mit niedrigeren Listenpreisen, gibt dem Händler 35% im Einkauf, und er kann dir 15 bis 20% geben.
    Wie man das hin und her rechnet ... letzendlich zählt die Zahl unter dem Strich.
    3.) Die meisten Händler/Verkäufer weisen den Rabatt nicht extra aus, sondern schreiben die Angebote so, dass der Rabatt bereits abgezogen ist und du genau siehst, wieviel das Fenster im Klo kostet und wieviel die Rollo im Schlafzimmer.

    ---

    Ohne deine Angebote gesehen zu haben, kann pauschal folgendes gesagt werden:

    Wenn du tatsächlich einheitlich angefragt hast (überall die selbe Ausführung bzw. das vergleichbare Produkt), ist eine Schwankungsbreite von + / - 5% durchaus üblich, und zeigt dass die Anbieter korrekt kaluliert haben.
    Die Differenz ergibt sich dadurch, dass der eine eben um ein paar Euro mehr für die Montage verlangt, der andere den Sonnenschutz ein bisschen günstiger bekommt, etc.

    Wenn einer nach oben oder nach unten so dermaßen deutlich ausreißt, würde ich vorsichtig sein.
    Da gehts jetzt nicht um "1000 Euro billiger", sondern quasi um die Hälfte des Preises, den die anderen kalkuliert haben.
    Sowas macht man nicht, weil du so ein toller Nachbar bist, da gehts um was anderes.

    Ich kann dir anbieten, mir deine Angebot durchzusehen. Mach ja eh den ganzen Tag nichts anders als Fenster zu kalkulieren und zu planen, ich kann das ganze freilich besser "lesen" als du.
     
  15. #14 Romeo Toscani, 10. November 2015
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Hab mir nun alle Angebot von Tommy46 angesehen.

    Wirklich gut finde ich keines davon. Eines davon geht noch so halbwegs für den privaten Wohnbau, die anderen sind eher Objektfenster (dünne Rahmen, bloß 2 Dichtungen, schlechtes Glas, usw.)

    Der billigste Anbieter hat allerdings der Vogel abgeschossen:
    Hat auf der ersten Seite des Angebots groß und deutlich das mit Abstand beste Fensterprofil (mit Grafik!) beschrieben: Größte Bautiefe, beste Armierung, 3 Dichtungen, bester Uf-Wert, usw.
    Aber in den Positionen hat er dann ein ganz anderes Fensterprofil drin (nämlich das schlechteste von allen Anbietern). Das ist für einen Keller oder ein Nebengebäude geeignet, aber nicht für den Wohnbereich und schon gar nicht für solche Fenstergrößen, die Tommy46 hat.

    Das Angebot strotz dann auch nur so von Rechtschreibfehlern, es gibt keine Website, keine Ansprechperson, dafür aber jede Menge Falschaussagen.
    Außerdem gibts den Trick 17: "Sie müssen bis Ende der Woche bestellen, sonst gilt der Preis nicht mehr."
     
  16. MarvMD92

    MarvMD92

    Dabei seit:
    2. August 2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig, Fenster & Türen Branche
    Ort:
    Eifel/Mosel/Luxembourg
    Ich verstehe einfach nicht wie man sowas machen kann.
    Machen die Handwerker sich keine Gedanken darüber, wenn die große Balkontüre nach 2 Jahren auf einmal auf halb 7 hängt ?

    Es ist echt eine Schande zu sehen, wie viele schwarze Schaafe es in der Branche gibt.
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wobei noch nicht einmal klar ist, ob es sich dabei wirklich um "Handwerker" handelt. Verkaufen, montieren, da muss nicht zwangsläufig jemand dahinter stehen der das auch wirklich "gelernt" hat.
     
  18. #17 Romeo Toscani, 11. November 2015
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Ich schätz das auch als Verkäufer bzw. "Klinkenputzer" ein.

    Oft gibt es ja das Argument: "Ihr Nachbar bekommt demnächst Fenster von uns, und wenn Sie bis spätestens Freitag bestellen, können wir Ihnen einen Super-Preis machen."

    Übersetzt heißt das: "Hoffentlich bestellt der Depp bis Freitag und wartet nicht so lange bis ihn sein Nachbar warnt, dass wir ihm Schrott eingebaut haben."

    ---

    Es geht hier nicht darum, dass man sich einen Bluray-Player um 29,90 andrehen lässt, der dann nicht viel kann und nach 2 Jahren kaputt geht. Da denkt man dann "Gut, der hat jetzt eh 2 Jahre gehalten, jetzt kauf ich was besseres."
    Sondern da gehts um 10.000 Euro, und im schlimmsten Fall um Schäden an der Bausubstanz durch mangelhaften Einbau, usw.

    Wie ich bereits geschrieben habe: Wenn einer so dermaßen deutlich vom Preis abweicht, dann stimmt was nicht. Sonst wären ja alle anderen Idioten ... ;-)
     
  19. rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    die sind meistens nicht sehr lange auf dem markt. sind sie mal weg, machen sie leider wieder eine neue gmbh + ko kg auf. mein mitleid hält sich in grenzen, bei denjenigen, die auf solche schnäppchenangebote reinfallen!
    hat jedoch einen vorteil, das füllt danach die auftragsbücher von sachverständigen und den guten handwerksbetrieben.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. MarvMD92

    MarvMD92

    Dabei seit:
    2. August 2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig, Fenster & Türen Branche
    Ort:
    Eifel/Mosel/Luxembourg
    Hier gibt es einen tollen Spruch von John Ruskin, aus dem 19ten Jahrhundert, den würde ich mir gerne auf die Stirn tätowieren lassen:

    Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.

    Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

    Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas besseres zu bezahlen.


    John Ruskin (1819-1900)
     
  22. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.238
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Oder die "Kurzfassung"
    "Ich habe nicht genügend Geld um mir Billiges leisten zu können".;)
     
Thema:

Fenster Vergleich - alles egal produkte

Die Seite wird geladen...

Fenster Vergleich - alles egal produkte - Ähnliche Themen

  1. Muss unter einem Fenster in einem Betonbau Bj.1974 zwingend eine Fensterbank unter das neue Fenster

    Muss unter einem Fenster in einem Betonbau Bj.1974 zwingend eine Fensterbank unter das neue Fenster: ich habe mir jetzt neue Fenster einsetzen lassen. Wenn ich es selber gemacht hätte, hätte ich sie so eingesetzt wie die Aluminium-Fenster vorher...
  2. eingebaute Fenster im Neubau

    eingebaute Fenster im Neubau: Hallo zusammen, in den letzten Tagen wurden in unserem Neubau die Fenster eingebaut. Nachdem ich mich etwas eingelesen habe, habe ich...
  3. Fenster /Glasleisten nicht auf Gehrung???

    Fenster /Glasleisten nicht auf Gehrung???: Hallo wollte heute endlich meine Abnahme zwecks Fenstereinbau machen....und hatte eine Diskussion zwecks denn Gehrungen (siehe Bilder ) dass ist...
  4. Teilsanierung - Lüftungskonzept bei neuen Fenstern

    Teilsanierung - Lüftungskonzept bei neuen Fenstern: Hallo zusammen, wir haben gerade ein Haus Baujahr 1980 gekauft, es hat einen Energiewert von verbrauchsbezogen 80kWh. Es besteht aus einem nicht...
  5. Loch unter Fensterbank

    Loch unter Fensterbank: Guten Tag, nach dem Einbau unserer fixen bodentiefen Fenster im OG entsteht darunter ein offener Bereich, da das Fenster natürlich mittig unter...