fensterabdichtung marke "quasi-RAL" - richtig und doch falsch ..

Diskutiere fensterabdichtung marke "quasi-RAL" - richtig und doch falsch .. im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; es geht um e. hochwertigen holzbau mit hochwertigen fenstern und "eigentlich" guten fenstersetzern. ziele des einbaus (wärmedämmung etc....

  1. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    es geht um e. hochwertigen holzbau mit hochwertigen fenstern und "eigentlich" guten fenstersetzern.

    ziele des einbaus (wärmedämmung etc. ausgeklammert) sind

    - "innen dichter als aussen"

    - vermeidung e. kondensatfalle
    (eindringen nicht
    verdunstbaren kondensats in die fuge - von innen)

    - insgesamt sehr hohes bdt-niveau
    (wir erwarten, aufgrund von vergleichsobjekten, n50 besser als 0,3 - offiziell, vertraglich geregelt entspr. passivhausgrundlagen, n50 besser als 0,6)

    ausgeführt wurde raumseitige verklebung mit überputzbaren "links-rechts"-epdm-band.
    es handelt sich um e. holzbau, insofern ist überputzbares band unsinn. schwerwiegender ist die slalom-verklebung mit randlatten der installationsebene, anstatt mit der raumseitigen OSB, die die geplante luft-und diffusionsdichtigkeit herstellt aussen ist sorgfältig (!) mit diffusionsoffenen klebeband für winddichtigkeit gesorgt.

    das problem:
    in den spalt wird, evtl. bereits kurz nach BDT (nächste woche) von innen luft und feuchtigkeit eindringen können .. mit allen konsequenzen.
    ob die langfristige dichtigkeit wirklich festgestellt werden kann, halte ich für fraglich: es geht zwar um ein sehr grosses fensterelement (eigentlich die ganze südfassade) - aber:

    - zum zeitpunkt des BDT kann das raumseitige gefriemel tatsächlich noch funktionieren, genausogute nach kurzer zeit versagen

    - schwerwiegender: der BDT stellt erfolgreich die luftdichtigkeit der *äusseren* WINDdichtigkeitsebene fest - die konvektionsfalle bleibt bestehen.

    ich denke, meine sicht ist nicht zu kleinlich. oder doch? :shades
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Ich finde es nicht kleinlich. Wer hats geplant? Gibt es einen Schnitt? Ich kann mir die Slalomverklebung schlecht vorstellen. Ungewöhnlich (= ungewöhnlich schlecht) erscheint mir, dass nicht die Installationsebene, sondern die raumseitige OSB die Luftdichtheitsebene darstellen soll. Die wird vom Bewohner perforiert, die Installationsebene ad absurdum geführt.
     
  4. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    zuständig:
    architekt ist u.a. zuständig für fenster, tragwerksplaner für den holzbau
    mein schnitt ist deshalb inoffiziell und nur für den holzbau entwickelt.

    geplant/gewollt:
    meine umschreibung "raumseitige osb" war wohl irreführend, aus dem schnitt sieht man die bauphysikalisch perfekte lösung: das hauptdämmvolumen ist raumseits mit der abgeklebten osb luftdicht abgeschlossen, dann kommt - noch weiter raumseits - die nicht luftdichte installationsebene mit 6cm dicken, liegenden latten.
    luftdichter anschluss der fensterstöcke wie dargestellt, denkbar einfach: im zwickel wird geklebt, der weitere aufbau nach aussen hin erfolgt später. das ist nur dummerweise nicht bis zum montagetrupp vorgedrungen ..

    ausgeführt:
    kein foto vorhanden, abklebung "wie immer" raumseits - am fensterstock ist das klar, am holz erfolgt die verklebung eben im slalom an der osb und wird um die latten herumgeführt.

    generell sah ich noch nie e. veranlassung, mir gedanken um die qualität der abklebung zu machen - ich hatte auch noch nie dieses detail oder gar dichtigkeitsprobleme.
    allerdings kann man das problem unabhängig vom konkreten fall sehen: ich meine, für den BDT-B (prüfung im dichten "rohbau") sollte nur raumseits abgeklebt sein - kein schaum/miwo, keine winddichtigkeit aussen.
    genau dann wäre prüfbar, ob die innere luftdichtigkeitsebene funktioniert.

    ich hoffe auf wiederspruch - auch von fensterern und luftdichtern :)
     
Thema:

fensterabdichtung marke "quasi-RAL" - richtig und doch falsch ..

Die Seite wird geladen...

fensterabdichtung marke "quasi-RAL" - richtig und doch falsch .. - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  2. Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten)

    Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten): Hallo zusammen, ich hab meine „Türausspanner“ beim Angurten auf dem Hänger ruiniert (jo, gespannt wie Ochs weil da sonst noch n Haufen Krempel...
  3. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...
  4. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  5. Durchflussmenge richtig und einstellen

    Durchflussmenge richtig und einstellen: Hallo, in meinen Hydraulichen Ablgeichsdokument von der Heizungsfirma steht, bei K1 unter Volumentstrom 1,45 und bei Bad 1,5, bei Eltern steht...