Fensterausschnitt Fachwerkhaus, womit?

Diskutiere Fensterausschnitt Fachwerkhaus, womit? im Werkzeuge Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, welches Werkzeug nehm ich am besten, um bei einem ca. 300 Jahre alten Fachwerkhaus ein Fensterausschnitt zu vergrößern? Ich weiss...

  1. #1 kowalski, 26.02.2012
    kowalski

    kowalski

    Dabei seit:
    09.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    RLP
    Hallo,

    welches Werkzeug nehm ich am besten, um bei einem ca. 300 Jahre alten Fachwerkhaus ein Fensterausschnitt zu vergrößern?

    Ich weiss nicht ob das Holz Eiche ist und möchte vorher werkzeug kaufen, nicht erst wenn das alte Fenster draussen ist.

    Gruss
     
  2. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14.04.2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Womit?
    Denkmalschutzbehörde und Statiker!
     
  3. #3 kowalski, 26.02.2012
    kowalski

    kowalski

    Dabei seit:
    09.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    RLP
    ist zum Glück nicht denkmalgeschützt.

    Fachwerk ist nicht sichtbar. Statiker OK, aber ich bin gerade dabei mir Werkzeug zu kaufen.

    Also: Flex, Handkreissäge, oder..?
     
  4. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Um wie viel vergrößern?

    Stecheisen, Hohleisen, Stoßaxt, Kettensäge, Kreissäge, Säbelsäge, Axt, Beil,

    Kann man nicht mal eben so entscheiden mit den Infos, die du da so bietest...
     
  5. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    In einem 300 Jahre alten Haus zerschneidet man doch nicht das Fachwerk. Die meisten Statiker haben sich lange dagegen gesträubt Fachwerkhäuser zu rechnen. Man vertraute auf die Handwerkskunst der Zimmerer. Schon mal überlegt warum das Haus so alt geworden ist???
    Ich kann dieses Projekt nur verurteilen, zumal es, wie es scheint, auch noch Laienhaft ausgeführt wird. Es ist günstiger und schöner einfach ein passendes Fenster zu bestellen.
     
  6. #6 kowalski, 27.02.2012
    kowalski

    kowalski

    Dabei seit:
    09.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    RLP
    In einem Zimmer ist es recht dunkel, und deshalb hätte ich gerne ein größeres Fenster drinne.
    Jetzt etwa 60cm Breite, soll etwa 90er Breite. Darüber ist leerer Dachboden.

    - Wirklich unbedingt mit Statiker und Zimmerer?

    Ich wollte gerne mal was selber machen (und Gründe fürs Werkzeugkaufen haben ;) )
     
  7. #7 Ralf Dühlmeyer, 27.02.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Da Du von Balken schreibst, nehme ich mal an, Du willst einen der senkrechten Stiele raussägen!
    Ja klar, da drüber ist ja bloß das Dach. Das wiegt ja nix, genausowenig der Schnee der da draufliegt und Windlasten gibts auch keine.
    :mauer

    Waum nicht ein zweites Fenster in das Gefach daneben setzen? Erspart die Ausgabe fürs Werkzeug.
    Denn egal mit was, 300+X Jahre alte Eiche zu bearbeiten ist werkzeugmordende Strafarbeit.
     
  8. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Das was ein Fachwerkhaus ausmacht ist doch die Tatsache, das man sich auf die Kunst verszeht spazieren zu führen. Ohne genaue Kenntnis der Statik kann es schnell zum Dominoeffekt führen. Wenn der Ausschnitt um gut 30 cm vergrößert werdem soll, dann fallen dem gut 2 Stiele zum Opfer. Ob das gut geht wage ich zu bezweifeln.
    Es ist wahrscheinlich einfacher mit einer Abrissbirne zu arbeiten, als mühsam erst das Tragskellet rauszutrennen.
    Finger weg, wenn man sich da nicht auskennt....
     
  9. #9 kappradl, 27.02.2012
    kappradl

    kappradl Gast

    Nimm den Teelöffel. Und dann hoffen wir, dass rechtzeitig jemand kommt, der dich wieder zur Vernunft bingt.

    :bierchen:
     
  10. #10 kowalski, 27.02.2012
    kowalski

    kowalski

    Dabei seit:
    09.01.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    RLP
    Wie schon geschrieben ist das Fachwerk nicht sichtbar.

    Ich denke ich muss erstmal versuchen rauszufinden, wo Balken herlaufen.

    Mit dem zweiten Fenster ins Gefach daneben ist ne gute Idee, das würde dann "einfach so" gehen schätze ich mal?
    Und für den Lehm(?) da rauszubröseln nehm ich was für ein Werkzeug?
     
  11. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10.09.2009
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Jo, Stiel rausnehmen beim Fachwerk - die Ersatzkonstruktion drumrum, um die Last abzufangen hätte es in sich.
    Ansonsten:
    - man darf ohne Statiker vom Bauen träumen,
    - man darf auch - wenn amnns kann ohne Statiker schon mal rechnen, um die Träume auszusortiern, die der Statiker eh nicht abnickt bzw. zu aufwändig werden
    - man darf aber nicht ohne Statiker zum Werkzueg greifen und anfangen, wenn tragende Teile involviert sind - und welche diese sind kann oft erst der Statiker sagen.

    hier grift per Glaskugel-Ferdiagnose wohl schon Regel 2. Vor 300 Jahren waren Bäume die gross genug waren, um zum Hausbau zu taugen teuer. Der Zimmermann hat sicher nicht mehr Balken verbaut, als er für die tragfähigkeit brauchte. Zweites Fenster, auch als Sonderanfertigung wird sicherlich billiger werden.
     
  12. #12 ThomasMD, 27.02.2012
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Mach Deiner Frau ein Kind oder Dir Gedanken, aber lass bitte das Fachwerk in Ruhe.
    In D gibts schon genug verschandelte Häuser.
     
  13. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10.09.2009
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Neben Fenster sind eigentlich immer links und rechts stile, um das Fenster zu halten. Selten wurde ein Teil eines Fachs für ein Fenster abgeteilt, wenn es nur ein kleines Fenster war.
    Balken kann man häufig durch abklopfen hören (klingen "hohl").
    Ansonsten wird das erste Werkzeug Papier und Bleistift sein, um aufzuzeichnen was man machen will und damit zum Baurechtsamt zu gehen, um zu fragen ob dagegen einwände bestehen.
    Danach dann für den Hausgebrauch: Hammer (Fäustel 2kg?), Flachmeissel, Zimmermannshammer, Gipserbeil, das sollte meist reichen, der Schlegel wird schon ne Nummer zu gross sein - es sollen ja keine Teil zum Nachbar fliegen.
    Leitungen sollte man vorher auch noch suchen, sonst zappelt jemand an 230V oder bekommt eine unerwartete Dusche.
    Soviel vom Baulaien.
     
  14. #14 Fenster Doktor, 27.02.2012
    Fenster Doktor

    Fenster Doktor

    Dabei seit:
    27.02.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Karlstadt
    Fachwerk

    Vorsicht, alte Fachwerkhäuser muss mann meinstens sichern.

    Genau hin schauen, putz weck machen und sichern.

    :hammer:
     
  15. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Ich denke das beurteilen von Lasttragenden Balken sollte man den Fachleuten überlassen. In diesem Tread wird mir ehrlich gesagt ganz schwummerig zumute.
     
  16. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10.09.2009
    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Siehe oben. Träumen darf man ohne Statiker, nachdenken auch, aber nicht bauen - davor muss erst mal der statiker kommen.
    Das vorausdenken kann ja durchaus Sinn machen. Kann ja sein, dass links und rechts des Fensters diagonale Verstrebungen in der Wand sitzen, die ein zweites Fenster nicht sinnvoll erscheinen lassen, oder dass sich der TE sein Haus nochmal von aussen anschaut und feststellt, dass das 2. Fenster besch... aussieht, oder dass das Baurechtsamt aus ähnlcihem Grunde Veto einlegt (vielleicht stimmt ja auch der Grenzabstand nicht, und es darf kein zweites und kein anderes Fenster rein) - es gibt viele Gründe, den Weg zum Statiker zu sparen - nur bevor man das Werkzeug dann anfasst ist der Weg über den Statiker dann Pflicht.

    Wenn er dann ein Loch in der Wand hat, sollte er sich auch Gendanken dazu machen, wer den Verputz innen und aussen wieder an sein Fenster heranführt, und wer das Fenster tatsächlich ausmisst und einbaut (die Exakten Masse hat man eigentlcih erst, wenn das Loch schon da ist), wer dasselbe mit den Simsen macht, und wie er zwischendrinn das Loch sichert - das wären dann die nächsten Fragen, die kommen müssten.
     
Thema: Fensterausschnitt Fachwerkhaus, womit?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fachwerkhaus fenster raus tür einbauen

    ,
  2. fachwerkhaus fenster vergrößern

    ,
  3. Fensterausschnitt verputzen

    ,
  4. fachwerkfenster vergrößern,
  5. fachwerk fenster vergrößern
Die Seite wird geladen...

Fensterausschnitt Fachwerkhaus, womit? - Ähnliche Themen

  1. Fachwerkhaus - Spalt zwischen Ausfachung und Balken

    Fachwerkhaus - Spalt zwischen Ausfachung und Balken: Hallo zusammen, ich habe ein Fachwerkhaus gekaut und bin derzeit dabei den einen oder anderen Mangel abzustellen. Wie man auf dem Bild sieht, sind...
  2. Fachwerkhaus Balken über Tür durch Stahlträger ersetzen

    Fachwerkhaus Balken über Tür durch Stahlträger ersetzen: Ich habe ein altes Fachwerkhaus gekauft. Leider fehlen mir für einen DIN-Balkontür-Einbau in der Höhe 4cm. Meine Idee war nun den 12cm-Balken oben...
  3. Dampfbremsfolie nötig bei Dachbodendämmung in Fachwerkhaus?

    Dampfbremsfolie nötig bei Dachbodendämmung in Fachwerkhaus?: Hallo, wir haben ein Fachwerkhaus. Dsas obere Geschoss ist nicht ausgebaut und gut durchlüftet. Es muß, bis auf einen Laufweg für den...
  4. Fensterausschnitt zu klein? Sturz raus!!

    Fensterausschnitt zu klein? Sturz raus!!: Eine wahre Geschichte, leider nur als Text.. Es war einmal eine Baustelle. Der Bauherr besuchte die Baustelle und erfreute sich an dem Rohbau....
  5. Fensterausschnitt zumauern

    Fensterausschnitt zumauern: Hallo, ich muss einen Fensterausschnitt zumauern. Die Wand ist 30 cm dick, mit Bimsstein gemauert. Soll ich zum Zumauern auch Bims verwenden,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden