Fensterbreite

Diskutiere Fensterbreite im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Halloechen, bin neu im Bunde und habe eine Frage bezuegliche der Breite von Fenstern/Terassentueren... Wir planen gerade unser Haus (Stadvilla,...

  1. #1 KleinerOnkel, 26. Juli 2010
    KleinerOnkel

    KleinerOnkel

    Dabei seit:
    23. Juli 2010
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    RLP
    Halloechen,

    bin neu im Bunde und habe eine Frage bezuegliche der Breite von Fenstern/Terassentueren...
    Wir planen gerade unser Haus (Stadvilla, also 2 Vollgeschosse, ca. 10 x 10m).

    Im Plan sind jetzt viele Fenster mit dem Rohbaumass 885 mm in der Breite und 121 mm in der Hoehe vorgesehen (ausser natuerlich im Sueden).
    Im Norden mag das ja noch ok sein, aber wir stellen uns jetzt die Frage, ob man im Westen/Osten nicht Fenster mit 1010 mm Breite vorsehen soll (jeweils 4 Stueck pro Seite).
    Machen die ca. 13 cm zusaetzliche Fensterbreite einen grossen Unterschied?
    Ach ja, auch eine Terassentuer ist in der Breite 885 mm vorgesehen. Wie gross ist denn da ca. die Durchgangsbreite? Reicht diese aus? Es handelt sich eher um einen Tuer, die nicht so oft genutzt wird, die "Hauptverkehrstuere" ist 1010 mm breit.

    Habe mir heute mal Fenster in 885 mm angeschaut. So klein wirken die jetzt garnicht.
    Vielleicht sollte man noch dazu sagen, dass wir - abgesehen vom Wohn-/Esszimmer - keine Verfechter von bodentiefen Fenstern sind, da diese unserer Meinung nach die Moeblierung und Freiheit der Bewohner zu stark einschraenken.
    Stattdessen haben wir jetzt im Obergeschoss jeweils 2 Fenster pro Raum (mit der besagten Breite), in den Kinderzimmern ein jeweils statt einem normalen Fenster ein Doppelfenster mit 1,76 x 1,21 m.

    Ich hoffe, ihr koennt mir einige Tipps geben.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Fenster und Türen sollte/muss man im Zusammenhang mit dem Haus sehen...
    -
    Die angegebenen Rohbaumaße sind mE aber sehr gering.

    Bei Fenstern und Fenstertüren gehen links und rechts noch mal rd 15cm ab.
    Bleibt also fürs Glas knapp 60cm in der Breite.

    Bei nur vier Fenstern pro Seite......:o
     
  4. #3 KleinerOnkel, 26. Juli 2010
    KleinerOnkel

    KleinerOnkel

    Dabei seit:
    23. Juli 2010
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    RLP
    Hier mal einige unserer Raeume mitsamt Befensterung (alle Raeume sind relativ quadratisch):

    Kind 1 (16 qm):
    1 mal 88,5 x 121 cm (Ostseite)
    1 mal 176 x 121 cm (Suedseite)

    Kind 2 (16 qm):
    1 mal 88,5 x 121 cm (Westseite)
    1 mal 176 x 121 cm (Suedseite)

    Bad (12 qm):
    1 mal 88,5 x 121 cm (Westseite)
    1 mal 88,5 x 121 cm (Nordseite)

    Eltern (16 qm):
    1 mal 88,5 x 121 cm (Ostseite)
    2 mal 88,5 x 121 cm (Nordseite)

    Kueche (12 qm):
    1 mal 88,5 x 121 cm (Westseite)
    1 mal 88,5 x 121 cm (Nordseite)

    Wir werden jetzt wahrscheinlich die Fenster auf West- und Ostseite auf 101 cm verbreitern.

    Alternativ koennte man die 88,5 cm Fenster auch bodentief machen.
    Wobei ich bodentiefen Fenstern im Obergeschoss nicht sehr positiv zugetan bin.
    Jeder kann reinschauen und davor stellen kann man auch nichts.

    Natuerlich machen diese bei Haeusern mit Satteldach auch Sinn, aber wenn man 2 Vollgeschosse hat, hat man ja automatisch mehr Fenster, die dann der Belichtung dienen.

    Ich wuerde mich ueber weitere Meinungen freuen.
     
  5. #4 Gast23627, 26. Juli 2010
    Gast23627

    Gast23627 Gast

    Wer? plant denn da?

    Sind Sie der "Planer" oder steht Ihnen auch ein/e Fachmann/frau zur Verfügung.

    Ohne eine genaue Kenntnis der Umgebungsparameter ist alles was hier geschrieben wird, nichts Wert.

    Und wenn diese bekannt wären, erwarten Sie dann bitte keine Online-Planung.

    Und das ein kleineres Fenster "kleiner" und ein größeres "größer" ist wissen Sie ja nun schon mal.

    Da lassen Sie mal besser die Fachleute vor Ort ran.

    Freundliche Grüße
     
  6. #5 KleinerOnkel, 26. Juli 2010
    KleinerOnkel

    KleinerOnkel

    Dabei seit:
    23. Juli 2010
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    RLP
    Das Haus wurde von einem Architekten eines Generaluebernehmers geplant.

    Dieser hat die genannte Befensterung vorgesehen.

    Je naeher wir aber dem Bau kommen, desto mehr Gedanken macht man sich ueber solch kleine Details.
    Bei Bekannten habe ich gestern mal ein Fenster mit 101 cm Breite gesehen, und selbst diese waren schon relativ schmal.
    Deswegen habe ich hier die Anfrage gestartet.

    Ich will mir nichts planen lassen. Ich wollte nur mal die Meinung erfahrener Fensterbauer ueber die vorhandene Belichtung der Raeume hoeren.
    Da gibt's doch sicher auch eine Grundformel, wie viel Belichtung pro bestimmter Flaeche erforderlich ist, oder?
     
  7. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    In den meisten Landesbauordnungen ist 1/8 oder 1/10 der Grundfläche als Minimum gefordert. Ich glaube in RLP ist nur von "ausreichend mit Tageslicht beleuchtet und gelüftet werden" die Rede.
    Hängt im Endeffekt auch immer von der Lage, dem Dachüberstand, der Tapetenfarbe usw. ab. Aber so 15 % sollten es m.E. schon sein.

    Der Abstand der Oberkante des Fensters zur Decke ist im übrigen für die Beleuchtung viel entscheidender als der Abstand zum Boden, weil das Sonnenlicht i.d.R. von schräg oben kommt.

    Wichtig wäre auch noch das hier (LBO RLP):
    Gruß

    Thomas
     
  8. #7 KleinerOnkel, 26. Juli 2010
    KleinerOnkel

    KleinerOnkel

    Dabei seit:
    23. Juli 2010
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    RLP
    Vielen Dank fuer diese hilfreiche Antwort.
    Die Bruestungshoehe liegt im EG bei 95 cm (wegen Kueche), im OG bei 84 cm.
    Der Dachueberstand ist ueberall 50 cm (Zeltdacht), die Geschosshoehe ist ca. 2,48 m.

    Hier mal die Ansichten:

    Norden
    [​IMG]

    Sueden
    [​IMG]

    Westen
    [​IMG]

    Osten
    [​IMG]

    Im Westen und Osten werden wir wohl die Fenster auf 1,01 m verbreitern.

    Sagt Euch die Anordnung der Fenster im Norden (Eingangsseite) zu oder wuerdet ihr das anders machen?

    Wuerdet Ihr noch irgendwo bodentiefe Fenster vorsehen?
     
  9. Sally73

    Sally73

    Dabei seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    Ruhrpott
    Meine Laienmeinung zu bodentiefen Fenstern:
    Ich bin außer im Wohnbereich kein Freund davon, weil man unten vom Bürgersteig aus kompletten Einblick hat. Trotzdem haben wir im OG in den Kinderzimmern zur Gartenseite hin bodentiefe Fenster geplant, weil ich festgestellt habe, dass gerade kleinere Kinder (unsere sind 1 und 3 Jahre) es lieben, wenn sie aus bodentiefen Fenstern herausgucken können. Und von der Gartenseite her kann auch keiner herein gucken.
    Wie alt sind denn die Nilson-Kinder?

    Ansonsten fällt mir noch auf: Bei BRH 84 und Fensterhöhe 121 komme ich auf 205? Wenn die Raumhöhe 2,48 beträgt, warum gehen die Fenster dann nicht höher? Oder ist mit Geschosshöhe die Rohbauhöhe gemeint?
     
  10. #9 KleinerOnkel, 26. Juli 2010
    KleinerOnkel

    KleinerOnkel

    Dabei seit:
    23. Juli 2010
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    RLP
    1 Kind, 1 Jahr.

    Ja, dass kleine Kinder das Schauen aus bodentiefen Fenstern moegen, weiss ich.
    Wir haben momentan auch bodentiefe Fenster in der Wohnung.

    Leider kann halt auch jeder rein gucken.
    Und dreckig sind sie durch die Kleinen auch immer ;)
    Aber im Wohn-/Esszimmer haben wir ja auch genuegend Fenster zum Gucken.

    Im Sueden koennten wir noch oben bodentiefe Fenster machen, aber dann haette man dort fast nur Fensterflaeche, was mir optisch nicht ganz so gut gefaellt.

    Hm, ist alles sehr schwierig zu entscheiden!
     
  11. #10 KleinerOnkel, 26. Juli 2010
    KleinerOnkel

    KleinerOnkel

    Dabei seit:
    23. Juli 2010
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    RLP
    Die lichte Raumhoehe wird ca. 2,48 m betragen.
    Hm, ist doch eigentlich normal, dass die Fenster nicht bis zur Decke gehen.
    Wie hoch gehen denn Eure Fenster?

    Und wie Bauwahn schon erwaehnte, faellt das Licht ja eher schraeg in den Raum (wegen Winkel der Sonneneinstrahlung/Dachueberstand), von daher bringen einem hoehere Fenster eigentlich nicht viel bezueglich Belichtung.
     
  12. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ich glaube, da hast Du mich falsch verstanden: Gerade der Sturz oben macht den Raum dunkel.
    Mal mal einen Schnitt von der Seite, wie das Licht in den Raum fällt.
    Ein Bodentiefes Fenster hellt lediglich den kleinen, dreieckigen Raum unmittelbar vor der Fensterbrüstung direkt auf (durch Reflexion wird es natürlich auch im Rest heller).
    Aber jeder cm am Sturz oben wirkt auf die gesamte Raumtiefe. Zumal die Wände und Decken meist besser reflektieren als der Fussboden.
    Mehr als 20 cm würde ich oben nicht machen wollen, wenn nicht gewichtige Gründe dagegen sprechen. Für einen Standard-Rollokasten reicht das eigentlich auch aus.
     
  13. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
  14. #13 KleinerOnkel, 26. Juli 2010
    KleinerOnkel

    KleinerOnkel

    Dabei seit:
    23. Juli 2010
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    RLP
    @ Bauwahn: Wiederum vielen Dank fuer die Erlaeuterung.

    Bedeutet dies, dass unsere Fenster eigentlich zu tief enden?

    Wir haben auch Rollandenkaesten ueber dem Fenster, diese sind 25 cm hoch.

    Heisst das, wir koennten unsere Fenster 20 cm hoeher waehlen, d. h. bis 2,25 m Raumhoehe? Kommt das dann auch noch mit dem Sturz hin?

    Und das Gleiche dann auch im EG?
    Aber Haustueren sind doch bspw. meist nur 2,10 m hoch, oder?
    Das sieht doch dann suboptimal aus, wenn die Fenster hoeher enden?
     
  15. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Das würde 2,23 heißen (bei 2,48 lichter Höhe). Den Sturz sollte man in der Decke unterbringen können.

    Haustüren gibt es natürlich auch in der Höhe.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 KleinerOnkel, 26. Juli 2010
    KleinerOnkel

    KleinerOnkel

    Dabei seit:
    23. Juli 2010
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    RLP
    Hm, wir werden dann wohl auf 2,17 m hohe Terassentueren/Haustuer gehen, dann wuerde die lichte Durchgangshoehe wohl 2,10 m betragen (wie auch bei den Innentueren). Die Fenster im EG/OG waeren dann auch wieder gleich hoch (121 cm).

    Das einzige, was ich dann noch komisch finde, ist die unterschiedliche Bruestungshoehe in EG/OG.
    Im EG sind's 112 cm, im OG 100 cm (abzueglich 16 cm Bodenaufbau).

    Ist das normal, dass das in beiden Etagen unterschiedlich ist?

    Bei uns liegt's wohl daran, dass wir im EG 95 cm fuer die Arbeitsplatte der Kueche brauchen...

    Was ist denn eine "gaengige" Bruestungshoehe fuer "normale" Fenster?
     
  18. Sally73

    Sally73

    Dabei seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    Ruhrpott
    Unsere Fenster gehen bis auf 2,20 bei einer Raumhöhe von 2,50.
     
Thema: Fensterbreite
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Fensterbreite

    ,
  2. standardbreite doppelfenster

    ,
  3. wie breit sind fenster

Die Seite wird geladen...

Fensterbreite - Ähnliche Themen

  1. mögliche Fensterbreite Kunststoff?

    mögliche Fensterbreite Kunststoff?: Hallo zusammen, kann mir jemand weiterhelfen? Wie breit kann ein dreifach verglastes Kunststofffenster werden, so dass man es noch bequem...
  2. Fensterbreite 1,68x1,25m,,,,,3fach zu schwer

    Fensterbreite 1,68x1,25m,,,,,3fach zu schwer: Hallo , Der FB meinte, mit 3fach Glas wäre das Fenster. Nicht möglich, wir haben eine wunderschöne Aussicht, das will ich durch ein 2 flügeliges...
  3. Fenster austauschen ... unterschiedliche Breite

    Fenster austauschen ... unterschiedliche Breite: Hallo "Forum", ich wollte das Badezimmerfenster austauschen, im Grund traue ich mir das zu. Allerdings hat sich jetzt ein "Wissensloch"...
  4. Nötige Fensterbreite für Luftaustausch

    Nötige Fensterbreite für Luftaustausch: Hallo Zusammen, gibt es eine Faustregel welche Größe ein Fensterflügel haben muss damit ein Zimmer ausreichend (also im Sinne von Stoßlüften)...