Fenstereinbau ( Feuchtigkeitsprobleme ) > sichtbar aussen !

Diskutiere Fenstereinbau ( Feuchtigkeitsprobleme ) > sichtbar aussen ! im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, Tja wie bin auf dieses Forum gestossen, natürlich wenn man ein Problem hat. Und zwar läuft bei uns Wasser an der Aussenseite der Fenster...

  1. #1 fireman1975, 13. Februar 2014
    fireman1975

    fireman1975

    Dabei seit:
    13. Februar 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Hallo,
    Tja wie bin auf dieses Forum gestossen, natürlich wenn man ein Problem hat.
    Und zwar läuft bei uns Wasser an der Aussenseite der Fenster herunter, welches unserer Meinung nach ein Tauwasserproblem ist da eine Dampfsperre nicht komplett eingebaut wurde.

    Am besten zeige ich ein paar Bilder:
    Bild 1 = Zustand wie es vor 40 Jahren gebaut wurde, man sieht das der komplette obere Teil im Prinzip der Rolladenkasten war, darunter fing dann das Fenster an.
    Zu erwähnen, die im Bild ersichtliche Ausseneinheit des Fensters ist wirklich nur eine Art Holzrahmen mit einer Art Platte davor, siehe Bild 2.

    Bild 2 = zeigt die Aussenseite des Hauses. Hier ist nun das Feuchtigkeitsproblem, sprich es tropft unten wo der Rolladen aus der Verkleidung kommt heraus.

    Bild 3 = zeigt wie der Fensterbauer die Installation gemacht hat, er hat einen kleineren Rolladenkasten eingebaut und darunter das Fenster bzw. Tür.

    Zu erwähnen ist das wir die Aussenseite des Hauses nicht verändern wollten, daher der Erhalt des Holzrahmen mit der Platte davor.
    Auch zu erwänen, der Fensterbauer erwähnte das er nicht zwischen Rolladenkasten und Wand bzw. Decke bauseits ausdämmt oder verputzt. Dies soll der Stukateur machen.
    Der Stukateur hat somit Isolierung (Glaswolle) eingelegt und verputzt.

    Wir wurden allerdings vom Fensterbauer nicht darauf hingewiesen das eine Dampfsperre anzubringen ist, sowie hat er auch keine Bedenken geäussert.
    Da nun keine Dampfsperre eingebaut wurde, entsteht der warm kalt austausch und erzeugt, zum Glück bis jetzt, ein Feuchtigkeitesproblem auf der Aussenseite.

    Das Problem muss behoben werden, das ist klar.
    Fensterbauer sagt es ist nicht seine Aufgabe und das er alles vorschriftsmäßig gemacht hat.

    Aber ist die Aussparung nicht komplett dem Fensterbauer seine Verantwortung ? Hätte er uns über die Dampfsperre ( fehlend ) informieren müssen ?
    Ich hab mir mal die RAL Unterlagen besorgt, und eigentlich verstehe ich es genau so.

    Vielen Dank an alle die sich beteiligen !
    Bild 1 Zustand ( alt ).jpg Bild 2 Zustand ( alt + neu ) aussen.jpg Bild 3 Zustand ( neu ).jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Warum soll der Fensterbauer dafür haften das der Putzer Mist gemacht hat? Ihr habt keine Schnittstellenkoordination gemacht und sucht jetzt wen den ihr für euren Fehler belangen könnt? Sowas gehört geplant... Und nicht vom Handwerker sondern der Auftraggeber sollte mal dran denken das zwischen Gewerken eine Koordination gehören könnte...
     
  4. saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    @ Holger: dem ist nichts hinzuzufügen!

    :bierchen:
     
  5. #4 fireman1975, 13. Februar 2014
    fireman1975

    fireman1975

    Dabei seit:
    13. Februar 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Der Fensterbauer sollte ein Fenster einbauen, in die gleiche Öffnung wie vorher.
    Hat er ja auch gemacht, aber eben nicht dampfdicht abgedichtet, zumindest nicht nach oben hin und deswegen läuft uns jetzt das Wasser an der Aussenseite runter.

    Warum kann man jetzt da so einfach sagen das der Putzer ( Stukateuer ) Mist gemacht hat ?

    Was meint ihr mit keine Schnittstellenkoordination gemacht bzw. nicht geplant.

    Ich hab von Dampfsperre zum ersten Mal gehört als wir das Problem bemerkten und die Frage ist hätte der FB mich darüber informieren müssen was zu erledigen ist.
     
  6. #5 fireman1975, 13. Februar 2014
    fireman1975

    fireman1975

    Dabei seit:
    13. Februar 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Muss der FB oder Stukkateur die Dampfsperre machen ?
     
  7. #6 fireman1975, 13. Februar 2014
    fireman1975

    fireman1975

    Dabei seit:
    13. Februar 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Klar geht es darum 'den Schuldigen' zu suchen, aber das ist doch normal. Ich als Auftraggeber vertraue doch den Handwerkern, und Fensterbauer und Stukateur kennen sich und waren im Kontakt.
    Gibt es nun eine VOrschirft das der FB die Fenster dampfdicht einbauen muss ?
    Gibt es eine RAL Vorschrift die er zu befolgen hat ?
    Gibt es das gleiche für einen Stukateur ?

    FB hat klar gesagt er macht die Dämm und Gibsarbeiten nicht. Verstehen wir ja auch und somit wurde ein Stukateur beauftragt, aber wer ist verantwortlich für die Dampfsperre ?
     
  8. #7 fireman1975, 13. Februar 2014
    fireman1975

    fireman1975

    Dabei seit:
    13. Februar 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Weil ohne diese Dampfsperre läuft uns eben das Wasser auf der Aussenseite runter und hier könnt Ihr doch nicht sagen das ich als Auftraggeber daran schuld bin.
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Doch, kann man sagen. Muß man sogar! Warum auch nicht?

    Mit der Planung und Schnittstellenkoordination hätte man auch Jemanden beauftragen sollen.
    Hast Du nicht gemacht, daher bleibt die Verantwortung dafür bei Dir!

    Derjenige, welcher von Dir ausdrücklich damit beauftragt wurde.
    Der FB war es nicht, sagst Du.
    Wie also lautete der diesbezügliche Auftrag an den Stuckateur genau?
     
  10. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Es ist genau DER dafür zuständig den DU damit explizit beauftragst. Du hast keinen beauftragt... Ergo ist der, der nicht beauftragt hat schuld.

    Das der Stuckateur dir da etwas hätte zu sagen können/müssen ist eine andere Sache...

    Dafür müsste man die rechtliche Situation kennen.

    Aber ich sehe den Fensterbauer ziemlich weit draußen aus der Haftung.

    Frag lieber mal den Stuckateur...
     
  11. #10 fireman1975, 13. Februar 2014
    fireman1975

    fireman1975

    Dabei seit:
    13. Februar 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Aber von mir kann doch nicht verlangt werden das ich weiss wie eine Dampfsperre einzubauen ist bzw. das überhaupt eine einzubauen ist!
    Ich beauftrage einen Meisterbetrieb egal jetzt ob Stutateur oder FB, ich nehme hier keine Seite.

    Aber das kann es doch nicht sein. Ich bring ein Auto zum Kundendienst und die füllen kein Öl rein, ich fahrs Auto und Motor geht kaput ? Daran bin ich schuld ?
    Nein ich bringe das Auto zu einer Fachwerkstatt und die müssen das ordnungsgerecht machen. Wenn die kein Öl einfüllen können weil sie den Denkel nicht aufbekommen dann muss ich doch darüber informiert werden.
     
  12. #11 fireman1975, 13. Februar 2014
    fireman1975

    fireman1975

    Dabei seit:
    13. Februar 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Also ihr sagt ich hätte über Dampfsperren bescheid wissen müssen. Wieso ich ?
    Beauftragt wurde der FB ein Fenster vorschriftsmässig einzubauen.
    Beauftragt wurde der Stukateur zu isolieren und vergipsen.
    Aber Schuld bin trotzdem ich ? Kann doch nicht sein.
     
  13. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus

    Doch. Du bist dafür verantwortlich einen Plan zu haben, oder eben einen fertigen zu lassen. DU BIST SCHULD, WENN NOTWENDIGE LEISTUNGEN NICHT VERGEBEN WERDEN.

    Das was Du suchst ist vermutlich nicht Dampfsperre, sondern eher Luftdichtigkeit ... DA gehts nämlich schon los.

    Und ja Du bist auch schuld, wenn deine Karre stehen bleibt ... Wenn der Kfzler den Auftrag hatte Öl reinzukippen, dann wird er dich schon informieren (spätestens mit der Rechnung) dass er das nicht getan hat. Hat er keinen Auftrag ... jomei ...
     
  14. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Doch...kann sein.

    Man kann fenster bestellen und auf Baustelle liefern lassen (Selber montieren), man kann fenster ordern und montieren lassen und die Abdichtung macht eine externe Firma XY oder man läßt alles vom FB machen. Oder nur die Fenster und den dampfdichten Anschluß vom Verputzer. Oder von einer speziellen Firma. Oder man macht es selber....

    Letztendlich entscheidet dies der Planer bzw. der BH, der die Leistungen -angeleitet vom Planer- vergibt.

    Was für eine Leistung war denn vereinbart/ geschuldet.
     
  15. #14 fireman1975, 13. Februar 2014
    fireman1975

    fireman1975

    Dabei seit:
    13. Februar 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Nein es geht nicht um Luftdicht sondern um Dampfdicht.
    Noch einmal von vorne. Ja ich suche einen Schuldigen, ihr sagt ich bin es, da bin ich aber anerer Meinung.

    Grundsätzlich schuldet der Fensterbauer dem Bauherrn den Einbau des Fensters gemäß den „Anerkannten Regeln der Technik“ das könnt ihr nicht abstreiten.
    Wenn der Fensterbauer die beiden Abdichtungsebenen außen und innen gemäß den Zeicnungen und Vorgaben dieser Anerkannten Regeln nicht herstellen kann, ist er verpflichtet seine Bedenken gegenüber dem Bauherrn oder seinem Vertreter anzumelden. Das steht ganz klar in den RAL Richtlinien usw.

    Grundsätzlich gelten wohl folgende Richtlinien : Leitfaden zur Montage – Der Einbau von Fenstern, Fassaden und Haustüren mit Qualitätskontrolle durch das RAL-Gütezeichen
    Technische Richtlinie Nr. 20 : Einbau und Anschluß von Fenstern und Fenstertüren mit Anwendungsbeispielen

    Mein Plan war eine Meisterwerkstatt ob jetzt FB oder Stukateur zu beauftragen um genau dies zu tun.
     
  16. #15 fireman1975, 13. Februar 2014
    fireman1975

    fireman1975

    Dabei seit:
    13. Februar 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW

    Klar...spätestens wenn die Rechung kommt. Also bitte, dann bin ich schon stehen geblieben und genau das ist worüber ich mich wundere. Das der FB jetzt sagt...ach hätte man eine Dampfsperre einbauen müssen, jetzt wo das Wasser aussen runter läuft. Klar wenns zu spät ist.
     
  17. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Der FB hat Dir aber doch klar gesagt, daß er nicht alle notwendigen Leistungen erbringen kann!
    Dann wäre es die Aufgabe des Planers (da Du Dir den gespart hast, also: Deine) gewesen, zu ermitteln, was noch nötig ist und dies anderweitig in Auftrag zu geben.

    Im übrigen geht es um luftdicht, aber das schließt ja dampfdicht mit ein.
     
  18. feelfree

    feelfree Gast

    Wieso fragst Du hier eigentlich, wenn Du jede andere Meinung sowieso nicht akzeptierst?
     
  19. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Na, wie immer:
    Weil er SEINE bestätigt haben möchte (und nicht etwa daraufhin untersucht, ob sie zutrifft...)!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Ja ... wenn du meinst ... dann wird es in deiner Welt wohl so sein ...

    Hat der Fensterbauer einen RAL-Aufkleber danebengepappt? Nein? Warum sollten dann die RAL-Richtlinien gelten? ... Es geht auch anders. Gib deinem FB deinen Detailplan, der ihm mit der Auftragserteilung bekannt gegeben wurde und verlange, dass er der geplanten Zustand herstellt ... oder hör auf rumzuheulen und hole ihn gegen die Abgabe von Geld ran und lass es nach Plan richten ...
     
  22. #20 fireman1975, 13. Februar 2014
    fireman1975

    fireman1975

    Dabei seit:
    13. Februar 2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Wenn hier jemand sagen würde, FB kann auch ohne Luftdichtigkeit bzw. Dampfsperre ein Fenster einbauen, wenn er mich darauf hinweist, dann würde ich das akzeptieren, bzw. wenn der Stukateur seinen Part hätte machen können wenn sie mich darauf hingewiesen hätten, dann würde ich das akzeptieren.
    Anders ausgedrückt, man informiert mich was zu machen ist, ich entscheide mich anders, dann ist es mein Problem. So war es aber nicht.
     
Thema:

Fenstereinbau ( Feuchtigkeitsprobleme ) > sichtbar aussen !

Die Seite wird geladen...

Fenstereinbau ( Feuchtigkeitsprobleme ) > sichtbar aussen ! - Ähnliche Themen

  1. Fenstereinbau Fehler unterlaufen - wie Abnahme?

    Fenstereinbau Fehler unterlaufen - wie Abnahme?: Hallo zusammen, diese Woche wurden meine Fenster eingebaut. Die Monteure waren allerdings ein wenig übereifrig. Im OG habe ich ausschließlich...
  2. WIKKA: Aussen Dichtfuge mehr als 3cm in Ordnung?

    WIKKA: Aussen Dichtfuge mehr als 3cm in Ordnung?: Hallo zusammen, vor zwei Wochen hat die Firma Wikka Fenster bei uns die Fenster montieren lassen. Aufmaß und Planung ging alles von denen aus....
  3. Wassereintritt nach Fenstereinbau

    Wassereintritt nach Fenstereinbau: Hallo zusammen, bei uns wurden in der vorletzten Woche die Fenster montiert. Gestern und heute hat es reichlich geregnet und rechts unten am...
  4. Abwasserführung Aufputz außen

    Abwasserführung Aufputz außen: Hallo, ich bin aufgrund der Gegebenheiten gezwungen das Abwasser außen am Gebäude zu führen. In den Boden kann man leider nicht. Welche...
  5. Weiße Wanne, Anbringung Schwerlastdübel außen

    Weiße Wanne, Anbringung Schwerlastdübel außen: Hallo Zusammen, Ich bin neu hier im Forum, bin jedoch seit einiger Zeit interessiert, stiller Mitleser. Wir bauen derzeit ein EFH, weiches sich...