Fenstereinbau korrekt?

Diskutiere Fenstereinbau korrekt? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo, ich mache mir etwas Sorgen bzgl. des fachgerechten Einbaus eines Holz-Alu-Fensters in unserem Neubau. Hat eine Fachfirma gemacht,...

  1. #1 mrs, 12.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2021
    mrs

    mrs

    Dabei seit:
    12.09.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich mache mir etwas Sorgen bzgl. des fachgerechten Einbaus eines Holz-Alu-Fensters in unserem Neubau. Hat eine Fachfirma gemacht, vereinbart war RAL-Montage. Mir scheint sehr wenig Platz zwischen Fenster und Betonwand zu sein. Außen kommt noch ein WDVS dran. Vielen Dank für eine Einschätzung!
     

    Anhänge:

  2. #2 Bauherr24, 12.09.2021
    Bauherr24

    Bauherr24

    Dabei seit:
    05.12.2018
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    35
    Sieht für mich nach vermessen aus. Montageluft von ca. 1cm fehlt. Ist die andere Seite ebenso eng?
     
    DerSchreiner und BaUT gefällt das.
  3. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    3.314
    Zustimmungen:
    2.047
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Liegt der Holzrahmen "im Fensterloch der Betonwand" oder davor "in der Dämmebene"? Das kann ich auf dem Foto noch nicht so zweifeldfrei differenzieren.
     
    simon84, DerSchreiner und Bauherr24 gefällt das.
  4. #4 Bauherr24, 12.09.2021
    Bauherr24

    Bauherr24

    Dabei seit:
    05.12.2018
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    35
    Mach mal ein Foto von außen seitlich bei diesem Fenster
     
  5. #5 klappradl, 12.09.2021
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    193
    Beruf:
    Dipl. Dingens
    Ort:
    Altbiersektor
    Kommt da noch eine luftdichte Abdichhtung dran?
    Ansonsten kann man nicht so richtig erkennen, wie das Fenster in oder vor der Laibung sitzt.
     
  6. #6 Fabian Weber, 12.09.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.610
    Zustimmungen:
    3.629
    Eigentlich ja super, nur ob dann außen nicht der Rahmen im WDVS verschwindet muss Du mal nachmessen.
     
  7. #7 DerSchreiner, 12.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2021
    DerSchreiner

    DerSchreiner

    Dabei seit:
    07.05.2021
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    163
    Beruf:
    Schreiner & Holztechniker
    Mal abgesehen das die Fuge deutlich zu klein ist bzw im unteren Raum " bündig " sogar ist, und das Fenster eventuell nicht in der Mitte von der Leibung sitzt..

    Wie hat er das Kompriband (Bloco-Band) da rein bekommen beim Rahmen einsetzen, wenn es da so eng ist ? Wenn es nach RAL ja ist, und wo sind die Win-Flex ( diffusionsbänder ) ?
     
    simon84 gefällt das.
  8. #8 Fabian Weber, 12.09.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.610
    Zustimmungen:
    3.629
    Warum soll da ein Kompriband rein, ist doch geschäumt?

    Innen muss noch vorm Putzer das Anschlussband geklebt werden, dann passt das.

    Und unten noch ankleben.
     
  9. #9 DerSchreiner, 12.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2021
    DerSchreiner

    DerSchreiner

    Dabei seit:
    07.05.2021
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    163
    Beruf:
    Schreiner & Holztechniker
    Erst Kompriband auf dem aüßeren Falz kleben am Blendrahmen, dann kommt der Schaum ( indem Fall )... Das nennt man moderne Montage ( RAL-Montage ) wie bestellt. Ist hier definitiv nicht der Fall
     
    simon84 gefällt das.
  10. #10 klappradl, 12.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2021
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    193
    Beruf:
    Dipl. Dingens
    Ort:
    Altbiersektor
    Da wo die Fuge unten eng wird ist auch kein Schaum mehr.
    "RAL Montage" ist das so jedenfalls nicht.

    Und Dichtbänder klebt man vor dem Einbau um den Rahmen. Ich bezweifle, dass hier noch welche hinkommen
     
  11. #11 Fabian Weber, 12.09.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.610
    Zustimmungen:
    3.629
    Naja Kompribänder sind ja nicht verpflichtend bei RAL-Montage.
     
  12. #12 DerSchreiner, 12.09.2021
    DerSchreiner

    DerSchreiner

    Dabei seit:
    07.05.2021
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    163
    Beruf:
    Schreiner & Holztechniker
    Naja, des glaub ich nicht, ich hab noch nie eine Firma kennengelernt die die Zertifizierung besitzt, die wo es nicht realisiert.
     
  13. #13 klappradl, 12.09.2021
    klappradl

    klappradl

    Dabei seit:
    10.02.2021
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    193
    Beruf:
    Dipl. Dingens
    Ort:
    Altbiersektor
    Kompribänder nicht, aber eine entsprechende Abdichtung. Innen fehlt die bislang und die Wärmedämmung ist auch nicht umlaufend und bei der schmalen Fuge vermutlich auch nirgendwo vollständig. Das sollte bei einer RAL Montage aber gegeben sein.
     
  14. mrs

    mrs

    Dabei seit:
    12.09.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke schon einmal für die schnellen, hilfreichen Beiträge! Ein Foto von außen habe ich gerade nicht, fahre heute Nachmittag mal bei der Baustelle vorbei und schaue mir die Situation von außen genauer an, lade dann gerne noch ein Bild hoch.
    Es ist ein Fenster, das über Eck an ein anderes Fenster anschließt, das wieder an ein Fenster anschließt (also insgesamt wie ein U). Also hätte man m.E. eigentlich genug Platz gehabt für ein Kompriband, weil man den ganzen Apparat einfach einen cm weiter nach außen hätte setzen können, und man hätte es auch nicht schief einbauen "müssen", so dass unten (fast) gar kein Schaum mehr reinpasst.
    Das Fenster sitzt im Beton; das WDVS ist noch nicht drauf. Außen ist eine Schiene für den Raffstore, so dass man vermutlich außen nicht allzu viel Platz hat für die benötigte Abdichtung? Vermutlich hilft ein Foto hier weiter. Ich melde mich wieder!
     
  15. #15 Fabian Weber, 12.09.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.610
    Zustimmungen:
    3.629
    Wenn keine Fuge zu dämmen übrig ist, dann ist das doch viel besser, als eine zu dämmende Fuge. Der Anschluss mit einer minimalen Fuge ist ja energetisch viel günstiger.

    Allerdings gebe ich @klappradl recht, dass die Minifuge schon noch gedämmt werden muss.

    Alles weitere wird man ja dann sehen, wenn das Fenster fertig eingebaut ist.

    Auch ein Foto im Zusammenhang mit dem anderen Fenster wäre interessant.

    Also mach mal schön viele Fotos und auch das andere Fenster von Innen.
     
  16. mrs

    mrs

    Dabei seit:
    12.09.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hier ein paar weitere Fotos von der Fensteranlage. Ich hoffe das hilft für einen Überblick zur Gesamtsituation. Vielen Dank in die Runde!
     

    Anhänge:

  17. #17 Fabian Weber, 12.09.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.610
    Zustimmungen:
    3.629
    Tolle Aussicht!!!

    Kannst Du mal den Aufbau der Brüstung erklären?

    Ist die gemauert mit Kerndämmung?

    Für mich sieht das erstmal recht ok aus.
     
  18. mrs

    mrs

    Dabei seit:
    12.09.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke :-) Genau, das ist ein Porenbetonstein, der in der Brüstung gedämmt ist.
    Ist das ein fachgerechter Einbau, hätte man es nicht besser lösen müssen?
    Das Fenster ist aus Sicht des Fensterbauers "fertig eingebaut", der würde das jetzt eigentlich nicht noch mal anfassen.
     
  19. #19 Fabian Weber, 12.09.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.610
    Zustimmungen:
    3.629
    Ausbauen würde ich die Fenster auch nicht mehr, der Fensterbauer soll aber noch in jede Ritze den Schaum bringen und vor allem die innere Dichtebene herstellen.

    Obwohl die äußere Abklebung auch eventuell auch als innere Dampfbremse gewertet werden könnte, da das Fenster ja noch von außen überkämmt wird.

    Lass Dir das ganz genau von dem Fensterbauer erklären und sprich Deinen Bauleiter darauf an.

    Oft sind zum Beispiel die Raffstorekästen ein Problem, weil die sich nicht so leicht abdichten lassen.
     
    DerSchreiner gefällt das.
  20. profil

    profil

    Dabei seit:
    09.01.2011
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    61
    Beruf:
    Tischlermeister
    Ort:
    Lauterbach
    Benutzertitelzusatz:
    ö.b.u.v Sachverständiger Kunststofffenster
    Habe mir die Fotos vergrößert und Details gesehen ...:wow:confused:

    Beispiel: Es sieht so aus als wären die Fenster unten auf die fertige Brüstung (Dämmung?) auf gesetzt worden.... wenn das so ist ... wie wird die Last abgetragen....wie/wo ist die Befestigung... so klein sehen die Fenster nicht aus....

    Ich empfehle eigenen Fenster Sachverstand auf die Baustelle zu holen.
    Ferngutachten funktionieren (meist) nicht, deswegen werde ich nicht versuchen alles was ich auf den Fotos erkannt zu haben glaube zu erklären.
     
Thema:

Fenstereinbau korrekt?

Die Seite wird geladen...

Fenstereinbau korrekt? - Ähnliche Themen

  1. Fenstereinbau Neubau korrekt?

    Fenstereinbau Neubau korrekt?: Hallo miteinander, Wir befinden uns momentan im Hausbau und würde gerne euren Rat benötigen. Wir lassen momentan die fenster einbauen,uns ist...
  2. Neue Fenster. Ist der einbau korrekt?

    Neue Fenster. Ist der einbau korrekt?: Hallo zusammen, hoffe das mir hier jemand helfen kann. Wir haben in unserer Wohnung neue Fenster eingebaut bekommen. Da es Eigentum ist...
  3. Fenstereinbau/Abdichtung unten korrekt?

    Fenstereinbau/Abdichtung unten korrekt?: Unser Rohbau wurde jetzt endlich geschlossen. Alle Fenster sind drin. Vereinbart war Montage nach RAL. Und das Natursteinbänke reinkommen...
  4. Fenstereinbau so korrekt?

    Fenstereinbau so korrekt?: Hallo, ist der Fenstereinbau (Keller, Neubau) so korrekt? Sieht ja irgendwie komisch aus und so ein großer Spalt unter dem Fenster... Danke...
  5. Fenstereinbau so korrekt?

    Fenstereinbau so korrekt?: Hallo Zusammen, bei uns wurden die letzten Tage über die Fenster eingebaut. Vereinbart ist "Montage nach RAL mit Trioplexband". Ich frage mich...