Fenstereinbau:wie ist es Fachgerecht

Diskutiere Fenstereinbau:wie ist es Fachgerecht im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo!! Bauen gerade eine DHH und haben jetzt die ersten Angebote vom Fensterbauer bekommen.. Nun ist es für mich als Laie schon sehr...

  1. Sven

    Sven

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergkamen
    Benutzertitelzusatz:
    fertiger Bauherr
    Hallo!!
    Bauen gerade eine DHH und haben jetzt die ersten Angebote vom Fensterbauer bekommen..
    Nun ist es für mich als Laie schon sehr undurchsichtig, wenn ich hier was von Ralabdeckung und soweiter lese.
    Ausschäumen dachte ich auch wäre die normale Lösung.Im Angebot der Fensterbauer steht dann der Text:Fenster 1Fl Weiß
    4 DIN li;Glas:I-PlusN 1.1K 2x4;Rolladenführung;Montage-Zubehör Montage,weiter im Text. Verdeckelung der Fertigrolladenkästen;DR.bzw.DK Beschläge Typ WK2 Nach DIN;Ausschäumen der Anschlußfuge 3seitig.....
    Was kann ich von dem Einbau erwarten, bzw was muß ich verbessern um einen Vernünftigen Einbau der auch dicht ist zu bekommen...
    was ist eine RAl abdichtung!!!!!!!!
    vielen dank für eure Mühen.......

    Gruß Sven
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bauworsch

    bauworsch Gast

  4. bauworsch

    bauworsch Gast

    Der erste link war falsch

    Sorry. Hier der richtige
     
  5. Sven

    Sven

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergkamen
    Benutzertitelzusatz:
    fertiger Bauherr
    Danke für die Links..
    Aber ist den die Beschreibung die ich da habe ausreichend oder was muß noch rein...
    ist das ausschäumen noch up to date!!!!
     
  6. NBasque

    NBasque

    Dabei seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF eines Holzbauunternehmens
    Ort:
    Umkreis Bonn
    Ausschäumen

    alleine war noch nie fachgerecht !!

    Es geht immer auch um den luftdichten inneren Anschluß, sowie die Schlagregendichtheit von außen.

    Einen Link habe ich noch - es geht zwar um Kunststofffenster - dafür aber sehr umfassend.

    http://www.fensterberater.de/Page000.htm
     
  7. bauworsch

    bauworsch Gast

    Mit dem Ausschäumen

    alleine ist es nicht getan!!!

    Wenn Du die Beiträge wenigstens gelesen hättest, dann wüßtest Du die Anwort. :mad:

    Wenn Du eine RAL-Montage willst, mußte diese explizit vereinbaren.

    Wenn Du eine Montage nach den allgemeinen Regeln der Technik willst, brauchste nix zu vereinbaren. Die schuldet der Monteur von alleine.

    Brauchst nur noch jemanden, der weiß, wie das geht und dann aufpaßt, dass es auch so gemacht wurde.

    Und dem Maurer sagste, dass Du einen Glattstrich an den Fensterlaibungen willst
     
  8. NBasque

    NBasque

    Dabei seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF eines Holzbauunternehmens
    Ort:
    Umkreis Bonn
    RAL-Montage

    darf nur von RAL-zertifizierten Betrieben ausgeführt werden.

    Es geht also meist um einen Einbau nach RAL-Richtlinien.
     
  9. #8 Michael Prieß, 5. Oktober 2003
    Michael Prieß

    Michael Prieß Experte im Forum

    Dabei seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SV für Schäden an Gebäuden, Bauüberwachung, Baulei
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    .
    Und das ist wichtig

    ... weil mittlerweile zwar immer mehr Betriebe mit den richtigen Materialien arbeiten, aber in der Ausführung immer wieder Fehler gemacht werden.
     
  10. Wolle

    Wolle

    Dabei seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Schaffschuuuvaschdeggla
    tach aa,

    da die RAL-Montage tatsächlich recht knifflig zu sein scheint (Klebeband anbringen geht gerne schief), wurde mir vorgeschlagen, darauf zu verzichten und den Einbau so vorzunehemen wie er noch vor einigen Jahren gemacht wurde (inkl. Dehnungsfuge innen und aussen) und die nach EnEV geforderte Gebäudedichtigkeit mittels einem Blower-Test nach zu weisen.

    Hintergrund war offenbar, dass es immer wieder Reklamationen gab, die der BT diesmal verhindern wollte, wogegen ich ja nix habe, sofern die Dichtigkeit gewährleistet ist, was er mir zusicherte.
     
  11. Berndi

    Berndi

    Dabei seit:
    2. November 2003
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chemietechniker
    Ort:
    Schwalbach
    Ist denn die RAL-Montage nicht 'allgemein anerkannte Regel der Technik' ?
     
  12. bauworsch

    bauworsch Gast

    Zum Thema

    RAL-Montage hier nachlesen.

    Weitere Infos für die fachgerechte Fenstermontage gibt es in diesem Beitrag oder auch hier.

    Vielen Dank an dieser Stelle auch nochmals an KH Ries, seine Infos erleichtern das Antworten imens. ;)
     
  13. bauworsch

    bauworsch Gast

    Sorry

    RAL - link zweimal eingestellt.

    Zweiten link nachliefer.
     
  14. #13 Martin Asrav, 13. Oktober 2004
    Martin Asrav

    Martin Asrav Gast

    Hallo,

    @Wolle, falls es nicht zu spät ist, laß`Dich ´nicht
    verarschen, der BT muß RAL montieren,

    wie, und wie er den passenden Betrieb findet ist sein Problem.

    Laß Dich auch nicht mit dem Blowerdoortest verarschen.

    Wenn ansonsten gut gearbeitet wurde, kann es ev. passieren,

    daß der erforderliche Mindestwert der Dichtheit gerade so erfüllt
    wird, und Du trotzdem keine Ralmontage hast.

    Ruckzuck, ein paar mal die Fenster zugeschlagen, ein paar Jährchen sind vergangen,
    und dann dürfte der Test nicht wiederholt werden :-(

    Außerdem hast Du ansonsten sofort wenn das Haus fertig
    ist eineb Altbau.

    Gruß Martin Asrav
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. geigei

    geigei

    Dabei seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ---
    Ort:
    Bayern
    --->

    ge, ge, ge...., du RAL Feti..!
     
  17. Tommi

    Tommi

    Dabei seit:
    14. April 2003
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Nachgelieferter Link ist bei mir tot...?

    http://khries.de/pdf/Abdichtung.pdf

    Gruß

    Tommi
     
Thema:

Fenstereinbau:wie ist es Fachgerecht

Die Seite wird geladen...

Fenstereinbau:wie ist es Fachgerecht - Ähnliche Themen

  1. Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS

    Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS: Hallo zusammen, aktuell dämme ich bei meinem EFH den Sockelbereich des Kellers. Die Sockeldämmung und auch die Kellerdämmung wurden mit XPS 140...
  2. Fachgerechte Abdichtung der Hauseingangstür noch möglich

    Fachgerechte Abdichtung der Hauseingangstür noch möglich: Hallo zusammen, ist bei der Hauseingangstür eine fachgerechte Abdichtung noch möglich? Es handelt sich um eine Schwedenbodenplatte. Der...
  3. Fachgerechte Ortgangausführung

    Fachgerechte Ortgangausführung: Hallo zusammen, wir haben ein Problem an unserem Dach und wissen nicht, wer hier der "Schuldige" (Verursacher) ist: Wir haben ein Pultdach,...
  4. Creaton Magnum- Firstanschlus nicht fachgerecht ausgeführt

    Creaton Magnum- Firstanschlus nicht fachgerecht ausgeführt: Unser Neubau ist jetzt beim Dach angelangt. Wir lassen das Dach mit Creaton Magnum Dachsteinen decken. Nun hat die ausführende Firma beim...
  5. Grundmauerabdichtung durch Firma fachgerecht?!

    Grundmauerabdichtung durch Firma fachgerecht?!: Hallo zusammen, wir haben gerade an unserem Haus (Bj. 1921) die Grundmauer neu, bzw überhaupt mal abdichten lassen. (Dabei wurden auch direkt...