Fensterfalzluefter ja/nein?

Diskutiere Fensterfalzluefter ja/nein? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir lassen unsere Fenster tauschen. Das Haus ist Baujahr 1965 und wir lassen die Aussenwaende nicht daemmen, deswegen bleiben wir bei...

  1. #1 En5ocb6wgU, 7. März 2015
    En5ocb6wgU

    En5ocb6wgU

    Dabei seit:
    25. Januar 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Nuernberg
    Hallo,

    wir lassen unsere Fenster tauschen. Das Haus ist Baujahr 1965 und wir lassen die Aussenwaende nicht daemmen, deswegen bleiben wir bei zweifachem Waermeschutzglass Ug 1.1, 6 Kammer Koemmerling Kunststoff Profil. Ein befreundeter Fensterbauer hat die Fenster soweit fuer gut befunden, allerdings raet uns jetzt ein befreundeter Baugutachter zu Fensterfalzlueftern. Soweit ich das hier recherchiert habe, sollen diese einen gewissen Luftaustausch garantieren. Fuer mich hoert es sich nur bedingt sinnvoll an, neue dichte Fenster einzubauen und dann in diesen Oeffnungen zu schaffen. Das wir mehr/anders Lueften muessen ist uns bewusst, soweit ich das ersehen kann aendern auch die Fensterfalzluefter nichts daran. Laut dem Fensterbauer macht es in einem Haus wie unserem keinen Sinn, diese einzubauen, er wuerde das nur in wesentlich besser gedaemmten Haeusern verwenden. Preislich sind es ca. 120 Euro fuer die paar Zimmer, bei denen es Sinn machen wuerde, ist also kein nennenswerter Unterschied.

    Wie seht ihr das?

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bruckmann4421, 7. März 2015
    Bruckmann4421

    Bruckmann4421

    Dabei seit:
    2. April 2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Kevelaer
    Hallo

    Wie ist euer Lüftungsverhalten??
     
  4. #3 En5ocb6wgU, 7. März 2015
    En5ocb6wgU

    En5ocb6wgU

    Dabei seit:
    25. Januar 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Nuernberg
    Das wird sich dann zeigen. Bisher wohnen wir in einer Wohnung, wir ziehen erst in das Haus. Geplant ist, zweimal taeglich gruendlich lueften (jedes Zimmer hat zwei Fenster) und das Nutzen von Hygrometern um zu pruefen, ob das ausreicht
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann würde ich die Fenster in Ruhe lassen. Diese Falzlüfter sind ein Thema für sich.

    Zuerst mal schauen was das "normale" Lüften als Ergebnis liefert. Meist kriegt man damit die Lüftungsproblematik in den Griff, vor allen Dingen wenn man noch die Luftfeuchtigkeit mit Hygrometer "überwacht". Sollte sich herausstellen, dass man wirklich nachhelfen muss, dann über eine richtige Lüftung nachdenken, und zwar eine, die im Gegensatz zu den Falzlüftern, bei allen Wetterbedingungen funktioniert. Optimal wäre dann auch noch eine WRG.
     
  6. #5 Gast036816, 7. März 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    die frage ist doch zwischen - brauch ich das wirklich oder möchte das nur haben - zu klären.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Deswegen zuerst mal Erfahrungswerte sammeln.
     
  8. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    ...kann man die Dinger denn nachträglich noch einbauen?
     
  9. #8 Alfons Fischer, 8. März 2015
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    Aus meiner Erfahrung: das bloße Vorhandensein von Fensterfalzlüftern stellt einen ausreichenden Luftaustausch nicht sicher.
    Ich kenne ein Objekt, wo es trotz Fensterfalzlüfter (10 Stück in einer 70m²-Wohnung) zu massiven Kondensatproblemen kommt.
    Weil der physikalische Antrieb für das Durchströmen der Fensterfalzlüfter fehlt.

    darum meine Empfehlung: wenn schon Fensterfalzlüfter, dann in Kombination mit einem Abluftventilator. Der aber auch betrieben werden muss!

    Damit wird ein kleiner Luftwechsel ähnlich demjenigen einer Abluftanlage (nur eben mit kleinerem Luftwechsel) hergestellt, welcher alleine die Aufgabe hat, sehr hohe Feuchtewerte zu vermeiden und ggf. vorhandene hohe Feuchtekonzentrationen abzubauen.


    das Gegenteil ist der Fall: gerade bei schlecht gedämmten Häusern besteht wegen der kühleren Oberflächen ein höheres Kondensatrisiko. Während bei gut gedämmten Häusern mit ihren deutlich höheren Oberflächentemperaturen selbst hohe Luftfeuchtewerte noch nicht zu Kondensat führen, kann es in schlecht gedämmten Häusern schon bei mäßig erhöhter Luftfeuchte zu Schimmelbildung kommen.

    Es ist leider die Lüftungsindustrie, die behauptet (z.B. in der unsäglichen DIN 1946-6), dass ein hoher Wärmeschutz (bzw. hohen Anforderungen an die energetische Qualität) mit erhöhtem Lüftungsbedarf einhergeht. Das ist aber fachlich falsch. Eine gute Wärmedämmung führt nicht zu einem höheren Luftwechselbedarf, so wie uns das Berechnungstool des VWL e.V. suggerieren mag.


    ja, manchmal geht das. Wir haben solche schon in neueren Kunststofffenstern einbauen lassen. Derzeit lassen wir alte Holzfenster nachrüsten, in diesem speziellen Fall ist es aber ein größerer Aufwand.


    ich möchte noch klarstellen: ich bin nicht derjenige, der in jedem Fall den Einsatz von Fensterfalzlüftern propagiert. Aber im Einzelfall kann dies durchaus das Mittel der Wahl sein.
     
  10. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    moin herr lehrer

    das ist die absolut falsche grundeinstellung zu diesem thema, wenn sie das lüften jetzt schon nicht zu ihren alltäglichen ritualen gemacht haben ,wird es schwer das in fleisch und blut übergehen zu lassen

    man plant auch kein lüften ,man muss es einfach tun, nicht mehr und nicht weniger
     
  11. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    ...oder diese verantwortungsvolle Aufgabe an die Technik abgeben.

    Einfach mal ausprobieren, ob es beim Realwohnen irgendwo schimmelt, ist für Menschen mit gewissem Bildungshorizont nicht zeitgemäß.
    Planung ist die geistige Vorwegnahme von erwartbaren Ereignissen.
    Dass es in einer ungenügend be- und entlüfteten Wohnung auf Dauer zu Schäden an Bauwerk, Möbeln und Bewohnern kommen wird, gehört als gesicherte Erkenntnisse zu diesen erwartbaren Ereignissen.
    Fensterfalzlüfter sind per se schon eine Nachrüstnotlösung für Altbauten und funktionieren, wenn überhaupt und in ausreichender Anzahl eingesetzt, nur mittels gewollt herstellbaren und witterungsunabhängigem Unterdruck in der Wohnung.
    Dazu reicht bereits ein Badlüfter, der nur ausreichend oft und lange genug laufen muss.
    Besser geeignet sind definierte Außenluftdurchlässe, die sowohl ins Mauerwerk als auch in Fensteröffnungen, und da besonders unauffällig, einzubauen sind.[​IMG]
     
  12. Siedler

    Siedler

    Dabei seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ba.-Wü.

    Ich hab mich vo 3 Jahren für die Fensterfalzlüfter entschieden und bin ganz zufrieden damit. Daß ein solches System das Lüften nicht ersetzt muß klar sein. Es ist eine Ergänzung. Die Dinger lassen sich übrigens auch ganz einfach wieder durch normale Dichtungen ersetzen, genauso einfach kann man sie nachrüsten. Also egal wie - Deine Entscheidung kann jederzeit wieder revidiert werden.
    Nichts desto trotz stehen bei mir überall Hygrometer, um die Luftfeuchte zu kontrollieren und selbst der gesunde Menschenverstand
    düfte eigentlich genügen, um Festzustellen, daß es Zeit für einen Luftaustausch ist.

    Gruß
     
  13. #12 En5ocb6wgU, 9. März 2015
    En5ocb6wgU

    En5ocb6wgU

    Dabei seit:
    25. Januar 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Nuernberg
    Das sehe ich nicht so. Ich habe jetzt 10 Jahre in Altbauwohnungen gelebt, in denen man kaum Lueften musste, da sie durch ihre einzigarte Bauweise automatisch belueftet wurden ;) Es macht ja nicht wirklich Sinn, einfach mal jahrelang vorher zu lueften, nur um die Gewohnheit aufzubauen. So lernfaehig bin ich dann doch.
     
  14. #13 En5ocb6wgU, 9. März 2015
    En5ocb6wgU

    En5ocb6wgU

    Dabei seit:
    25. Januar 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Nuernberg
    Danke erstmal fuer alle bisherigen Antworten. Das ich trotz Fensterfalzluefter lueften muss ist mir klar. Finanziell ist es auch kein grosser Faktor, fuer alle Fenster waeren es 250 Euro. Anhand der Diskussion hier wuerde ich das jetzt investieren und damit auf der sicheren Seite sein, allerdings habe ich etwas Bedenken, dass die Laermisolierung deutlich schlechter wird.
     
  15. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Gelesen hast Du #10 aber schon?

    Ohne Abluftventilator und nur mit den Altbaunachrüstschlitzchen bist Du alles, nur nicht auf der sicheren Seite.

    Mit ordentlichen und ausreichend dimensionierten Außenluftdurchlässen hast Du neben einem Pollenfilter auch noch einen Schallschutz Deiner Wahl.
     
  16. #15 En5ocb6wgU, 9. März 2015
    En5ocb6wgU

    En5ocb6wgU

    Dabei seit:
    25. Januar 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Nuernberg
    Ich habe mich da vermutlich verwirrend ausgedrueckt. Die Wahl ist:
    1, Keine Fensterfalzluefter, gut lueften.
    2, Fensterfalzluefter, gut lueften.

    Das wir in jedem Fall sinnvoll lueften muessen ist klar. Die "sichere Seite" ist die zusaetzliche Unterstuetzung durch die Fensterfalzluefter.
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Die Fensterfalzlüfter erstzen nicht das Lüften. Der freie Querschnitt ist viel zu gering um für ausreichend Luftaustausch zu sorgen. Das System funktioniert nur ausreichend, wenn zusätzliche Technik verbaut wird, damit ausreichend Luft nachströmen kann
     
  19. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    moin herr lehrer

    deshalb ohne zipp und zapp oder schnick und schnack,einfach per hand auf und zu

    das leben kann so einfach sein


    ps --- 2 dinge braucht es noch zum lüften

    1 x flux.jpg fürs fenster

    1x keil.jpeg für die tür
     
Thema:

Fensterfalzluefter ja/nein?

Die Seite wird geladen...

Fensterfalzluefter ja/nein? - Ähnliche Themen

  1. Dampfsperre ja oder nein

    Dampfsperre ja oder nein: Hallo Experten Wir haben ein Haus bj 1950 mit außen Mauern von 50cm Stärke da die Wand sehr schief ist wollen wir eine trockenbauwand Vorsatz...
  2. Markise für Terrasse, ja oder nein?

    Markise für Terrasse, ja oder nein?: Hallo an alle, mein Mann und ich spielen mit dem Gedanken, unsere Terrasse mit einer Markise zu bereichern. Der Sonnenschirm nimmt leider etwas...
  3. Gartenhaus hinterlüftung ja/nein

    Gartenhaus hinterlüftung ja/nein: Hallo, ich möchte mein Gartenhaus mit Deckelschalung außen und Profilbrettern innen verkleiden. Dämmung soll auch rein. Jetzt die Frage, das...
  4. neue Fenster / Dichtungen klaffen / Mangel ja oder nein.

    neue Fenster / Dichtungen klaffen / Mangel ja oder nein.: Hallo zusammen, als Neuankömmling möchte ich zuerst alle hier im Forum begrüßen. ! Hoffentlich könnt ihr mir weiterhelfen. Meine Frage bezieht...
  5. Badenplatte unter Haus und Dopppelgarage Thermisch trennen ja oder nein?

    Badenplatte unter Haus und Dopppelgarage Thermisch trennen ja oder nein?: Hallo, ich muss entscheiden, ob Haus und Garage eine Gemeinsame Bodenplatte bekommen oder ob sie Thermisch getrennt werden. Angedacht vom...