Fensterkontaktschalter vs. Luftdruckwächter

Diskutiere Fensterkontaktschalter vs. Luftdruckwächter im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Wir sind gerade beim Rohbau und bei der Abnahme des Schornsteins sagte der Schornsteinfeger, dass wir einen Fensterkontaktschalter benötigen...

  1. Fischerma

    Fischerma

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Overath
    Wir sind gerade beim Rohbau und bei der Abnahme des Schornsteins sagte der Schornsteinfeger, dass wir einen Fensterkontaktschalter benötigen (offene Küche mit Dunstabzugshaube zum Wohnzimmer wo ein Kaminofen geplant ist).

    Nach Recherche habe ich gesehen, dass es auch Luftdruckwächter gibt. Gibt es irgendwelche Argumente (mal abgesehen von Preis) die für die eine oder die andere Lösung sprechen? Oder habt ihr sonst noch Gedanken die für die Lösungsfindung helfen könnten?

    Besten Dank schon mal.

    Gruß

    Martin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. papabaut

    papabaut

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Zirndorf
    Ein Fensterschalter dbedeutet, daß das Fenster immer offen sein muß, wenn die Dunstabzugshaube in Betrieb ist. Das ist doch ein Schmarrn, oder?
    Wie wird denn die KWL in die Planung integriert?

    Wir haben einen Raumluftunabhängigen Kaminofen, eine KWL und eine Umlufthaube und benötigen in der Kombination keinen Fensterschalter oder Druckluftwächter.

    Helge
     
  4. Fischerma

    Fischerma

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Overath
    Ja genau das gefällt uns eigentlich auch nicht. Deswegen hab ich mich ja umgeschaut und bin auf den Luftdruckwächter gestoßen.

    Eine KWL ist nicht geplant...
     
  5. #4 flashbyte, 15. November 2011
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2011
    flashbyte

    flashbyte

    Dabei seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezi
    Ort:
    Z
    Wir haben eine etwas elegantere Lösung mit Fensterkontakt, allerdings weiß ich nicht genau ob die auch ohne KNX umsetzbar ist. Bei uns hat der Eli noch eine Temperatursonde am Kamin angebracht. Das ganze ist dann eine simple Logik Verknüpfung mit der Ablufthaube und dem Fensterkontakt Küche. Wenn Kamin in Betrieb, lässt sich die Haube nur einschalten, wenn auch das Fenter geöffnet ist. Ist der Kamin aus, funktioniert die Haube auch bei geschlossenem Fenster.
     
  6. Fischerma

    Fischerma

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Overath
    In der Tat, muss mal sehen ob das bei uns eine Möglichkeit ist...
     
  7. flashbyte

    flashbyte

    Dabei seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezi
    Ort:
    Z
    das Thema mit dem Druckwächter hatten wir auch, aber das war a) wesentlich komplizierter und b) auch teurer
     
  8. Fischerma

    Fischerma

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Overath
    Ich gehe mal davon aus, dass der Schornsteinfeger das auch so abgenommen hat, oder?
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Druckwächter ist in dem Fall nicht sinnvoll.
    Denn woher soll die Zuluft für die Ablufthaube kommen (egal, ob der Ofen an ist oder nicht)???

    In Neubauten ohne KWL sind Ablufthauben nur dann sinnvoll einsetzbar, wenn eine separate Zuluftpöffnung (gedämmter, motorischer Mauerkasten) mit eingebaut wird!

    Ansonsten Umlaufthaube verwenden (da gibts auch sehr gute, wie z.B. die BERBEL).
     
  10. papabaut

    papabaut

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Zirndorf
    Warum keine KWL?

    Eine vom Bewohner unabhängige Lüftung ist meines Wissens mittlerweile Stand der Technik. Ich würde und habe nicht eingesehen ein Haus zu bauen, welches vor dem Bezug schon veraltet ist.

    Helge
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das ginge auch ohne KNX.
    Aber ich würde sowas nicht als elegant ansehen, im Gegenteil!

    Denn dann saugt die Ablufthaube bei Betrieb, kaltem Ofen und geschlossenen Fenstern ihre Zuluft über den Schorbnstein durch den Ofen an...
    Wer will das denn??? Je nach Zustand der Abgasanlage kommt so ne Menge Dreck und evtl. auch Geruch in die Wohnung.

    Solche Lösungen waren für nicht luftdichte ältere Gebäude geeignet, aber bei heutigen (luftdichten) Neubauten taugt das nicht!
     
  12. flashbyte

    flashbyte

    Dabei seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezi
    Ort:
    Z
    jepp, hat er
     
  13. nachttrac

    nachttrac

    Dabei seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Bayern
    Wir haben KWL, Abluftdunstabzug und Ofen. Die Lösung: Ein 200er Luftrohr (Flexschlauch und Wickelfalz) :think schafft eine Verbindung von Kellerlichtschacht zur Küche. Bei einschalten des Dunstabzug geht automatisch die Absperrklappe hinter dem Lichtschacht auf. Luft strömt nach. Allerdings kann man den Abzug nicht sofort mit voller Leistung betreiben, weil die Klappe ca 10sec. Laufzeit hat
     
  14. Fischerma

    Fischerma

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Overath
    Wenn der Druckwächter anschlägt muss man halt wieder das Fenster aufmachen.

    Bei einem Fensterkontakschalter muss man direkt das Fenster aufmachen. Man spart also die Zeit die die Abzugshaube braucht um den Raum "leer zu saugen" ;-)
     
  15. Fischerma

    Fischerma

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Overath
    Evtl. ist ja auch irgendwo anders ein Fenster oder eine Tür offen und er schläg gar nicht erst an.... :e_smiley_brille02:
     
  16. Fischerma

    Fischerma

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Overath
    Mir fällt gerade noch etwas anderes ein.

    Würde das Problem durch einen raumluftunabhängigen Kaminofen gelöst?

    Wir sind ja noch im Rohbau und ich denke eine Deckendurchbruch in den Keller sollte noch möglich sein. Aus dem Keller könnte man dann die Luft über einen Schlauch o.ä. aus einem Lichtschacht bekommen...
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nicht unbedingt. Es ist die Frage ob der Ofen zertifiziert, und bis zu welchem Unterdruck er dicht ist. Dann muss auch noch der Schorni seinen Segen dazu geben.

    So eine Dunstabzugshaube kann schon einen ordentlichen Unterdruck erzeugen, das sollte man nicht unterschätzen.

    Gruß
    Ralf
     
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Zumindest ist das ein richtiger Ansatz!
    Es muß dazu nicht einmal ein echter "RLU"-Ofen sein, es genügt ein (billigerer und in größerer Auswahl angebotener) mit Anschluß für externe Verbrennungsluftzufuhr.
    Dazu aber - wenn Ablufthaube gewünscht - trotzdem den Unterdrucksensor und am besten (wenn man eben das unsinnige Fensteröffnen vermeiden will) eine separate Luftzufuhr für die Küche.
     
  19. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. PaulGratt

    PaulGratt

    Dabei seit:
    3. August 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkäufer
    Ort:
    Neuss
    Dieser Thread ist zwar schon recht alt, habe dazu aber jezt eine Frage, wäre schön da noch was zu hören.
    Schornsteinfeger sagt jetzt, die Feuerstätte kann nur mit der Dunstabzugshaube betrieben werden, wenn Zuluft über Fensterkontaktschalter usw.!
    Bei mir müßte die (kleine) Dunstabzugshaube das ganze Haus leersaugen bis hier ein Unterdruck entsteht, weil Küche, Wohzimmer, Flur, Obergeschoss, Untergeschoss usw. quasi offen sind.
    Ich schreibe hier über ca. 2x100qm ohne Untergeschoss (Keller), wobei das Obergeschoss auch noch eine Raumhöhe bis zu 5m hat.
    Wie soll das eigentlich funktionieren, das eine Dunstabzugshaube dann Rauchgase aus dem noch extern belüfteten verschlossenen Kamin (leider nicht raumluftunabhängig zertifiziert) saugen kann, wegen angeblichen Unterdruck - ist das überhaupt möglich?
    Ich bin schon am überlegen, ob ich nicht besser eine Unterdruckmessung (4pa) durchführen lassen soll - hat dazu jemand Erfahrung?

    Grüße an alle, Paul.
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Es geht nicht darum, dass die Dunstabzugshaube das Haus leer saugt, sondern darum, dass eine geringe Druckdifferenz ausreicht um ein Anfeuern des Ofens zu verhindern, oder noch schlimmer, die Rauchgase zurück in den Raum zieht.

    Gruß
    Ralf
     
Thema: Fensterkontaktschalter vs. Luftdruckwächter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fensterkontaktschalter

    ,
  2. luftdruckwächter dunstabzugshaube

Die Seite wird geladen...

Fensterkontaktschalter vs. Luftdruckwächter - Ähnliche Themen

  1. Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450

    Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450: Hallo zusammen, aktuell plane ich mein EFH mit 280m² Wohnfläche und ~800m³ belüfteter Fläche (Wohnfläche+Nutzfläche mit 2,75m Höhe). Das Haus...
  2. Bungalow vs. Etagenhaus

    Bungalow vs. Etagenhaus: Hallo zusammen, und noch ein Frage an Euch: Wie schaut es eigentlich kostentechnisch aus, wenn man ein Bungalow oder 1,5-2-geschossig mit der...
  3. Anforderungen Fensterkontaktschalter - Homematic IP

    Anforderungen Fensterkontaktschalter - Homematic IP: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei mein Haus zu ver"smarten" also Homematic IP, Hue, Alexa und co... jetzt haben wir einen Kamin im Wohnzimmer...
  4. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  5. Zweifach- vs. Dreifachverglasung im Altbau

    Zweifach- vs. Dreifachverglasung im Altbau: Hallo, da zwei meiner Fenster nicht mehr aufgehen, habe ich das zum Anlass genommen, mir ein Angebot über neue Fenster incl. Rahmen machen zu...