Fenstermontage

Diskutiere Fenstermontage im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Ich habe eine Frage an die Experten hier im Forum. Für meinen Neubau hat mein Architekt Kunststoff-Fenster ausgeschrieben. In dem...

  1. MichaFen

    MichaFen Gast

    Ich habe eine Frage an die Experten hier im Forum.

    Für meinen Neubau hat mein Architekt Kunststoff-Fenster ausgeschrieben. In dem Ausschreibungstext wird die Fensterabdichtung entsprechend der Ernergieeinsparverordnung verlangt. Die Fensterlaibungen werden von meinem Bauunternehmer mit einem Glattstrich versehen. (verputzt)
    Nun habe ich die Angebote vorliegen und ich muß mich entscheiden. (Für ein bestimmtes Fabrikat habe ich mich schon entschieden). Nun taucht die Frage der Fensterabdichtung zum Mauerwerk auf.
    Zwei Anbieter schlagen die Fensterabdichtung mit Butylband innen und Kompriband außen vor.
    Ein Anbieter schlägt die innere Abdichtung mit einer Dichtleiste mit dem Namen SA-Plus (die dann eingeputzt werden soll) vor. Das sind Dichtleisten aus Kunststoff, die innen direkt auf das Fenster geklebt werden. Dabei soll sogar das vorherige Verputzen der Fensterlaibungen nicht erforderlich sein. Er hat ein Prüfzeugnis eines Intitutes aus Rosenhein vorgelegt. Das ganze ist natürlich billiger als bei den anderen Anbietern. Mein Architekt traut der Sache nicht. Ich möchte natürlich Geld sparen.
    Was sagen die Experten hier dazu? Ist dieses Abdichtungssystem jemandem bekannt?

    Freundliche Grüße,
    Michael :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bauworsch, 17. Juli 2003
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Ist von bewa-plast

    weitere Infos hier im link
    Hab ich noch nicht verwendet, daher keine Erfahrung.
     
  4. Lebski

    Lebski Gast

    Ich kenn das auch nicht.
    Herstellerangabe:
    Hmmmm...woher wissen die das mit langlebig? Im letzten Jahr ausprobiert?

    Rechtlich gibt es auch Probleme: Wenn Sie beim BGB-Vertrag ein Produkt vorgeben, können Sie eher die Gewährleistung verlieren , als beim VOB-Vertrag.
    Wenn es der Architekt auch ablehnt...liegt das Risko wohl bei Ihnen. Ist das die Ersparniss wert?
     
  5. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
  6. MAB

    MAB Gast

    Nun bin ich selber gespannt

    Bei einem Bau wurde "das Zeuch" auch eingebaut. Langzeiterfahrung fehlt selbstverständlich. Ob KHR oder Sieber da einen Zeitvorsprung haben?

    Ich hatte bei diesem Bau keinen Einfluß,habs aber mal aufgenommen und harre der Dinge. Wenn ich in 10 Jahren noch lebe, gibt es das Ergebnis :)

    Ha! Noch schlimmer: ein Teilergebnis. Was passiert, wenn es einmal schiefgeht, und 12 Millionen mal gut geht. Oder 100 mal gut geht, und 50 mal schief geht. Der Weg zur anerkannten Regel der Technik ist lang, dornig und steil.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. NBasque

    NBasque

    Dabei seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF eines Holzbauunternehmens
    Ort:
    Umkreis Bonn
    Ziemlich neu

    ist das Produkt auf jeden Fall. Haben gleichartiges System aus Anputzleisten (Bauaufsichtliche Zulassung erteilt) letzten Monat eingebaut. Das System besteht aus unterschiedlichen Anputzleisten für außen und innen.

    APL für außen ist mit einem Gewebestreifen zur Verwendung in WDVS ausgerüstet. Wichtig ist nur, daß auch in den Ecken einwandfrei (auf Gehrung) gearbeitet wird. Dazu gibt es spezielle Scheren, die eine Gehrungslade haben.

    Der untere Fensteranschluß ist natürlich damit nicht herstellbar; und wird mit eintsprechenden Dichtfolien erstellt.

    Infos kann ich gerne schicken, da noch nicht im Web-Katalog enthalten.
     
  9. khr

    khr

    Dabei seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tisc
    Ort:
    46244 Kirchhellen
    Benutzertitelzusatz:
    www.khries.de
    Das ift sieht die Aussage "geprüft und bestanden" selbst ein wenig anders, zumal es eine Noo-Leiste, eine 3D-Leiste, eins SA-plus Leiste gibt von verschiedenen Herstellern und immer sehen sie gleich aus und alle haben dasselbe Prüfzeugnis. .

    Das ift hat meines Wissens ausschließlich die Verklebung getestet, aber die Aussage "innen dichter als aussen" und das ganze "langfristig" wird vom ift nicht bestätigt. Ganz im Gegenteil ...
     
Thema:

Fenstermontage

Die Seite wird geladen...

Fenstermontage - Ähnliche Themen

  1. Vor Fenstermontage 2 cm xps auf Brüstung kleben....

    Vor Fenstermontage 2 cm xps auf Brüstung kleben....: so das die Fenster auf dem xps montiert werden, so ist der Vorschlag des Fensterbauers um Schwachstelle Fensterbank oder unteren Anschluss in...
  2. Glattstrich auf Poroton vor Fenstermontage

    Glattstrich auf Poroton vor Fenstermontage: Der Baustoffhändler meinte Klebe und Amierungsmörtel oder LM21 oder egal..........google sagt Fassadenleichtputz Was sagen die Leute vom Fach...
  3. Husch Pfusch Fenstermontage mit Kompirband alleine?

    Husch Pfusch Fenstermontage mit Kompirband alleine?: Hallo! Ich bin wieder mal leidgeplagt durch dadurch, dass ich was nicht selber gemacht habe und es machen habe lassen. Was dabei rauskommt...
  4. Schallschutz Fenstermontage / Laibung

    Schallschutz Fenstermontage / Laibung: Hallo zusammen, wir sanieren zum KfW70-Standard und haben vor kurzem neue Kunststofffenster mit 3-fach Verglasung erhalten. Die Abdichtung...
  5. Mangelhafte Fenstermontage oder Überempfindlichkeit?

    Mangelhafte Fenstermontage oder Überempfindlichkeit?: Hallo liebe Leser, wir sanieren ein Familienhaus von 60er Jahren und ließen dabei auch die Fenster austauschen. Damit haben wir eine...