Fenstertausch im Altbau

Diskutiere Fenstertausch im Altbau im Hilfestellung für Neulinge Forum im Bereich Sonstiges; Hallo wir haben gerade ,dass Haus meiner Mutter übernommen. Und da sind alte Fenster drin ca. 35 Jahre alt (Kunststoff 2 Scheiben) da dies nicht...

  1. Porks

    Porks

    Dabei seit:
    14.11.2022
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Hallo
    wir haben gerade ,dass Haus meiner Mutter übernommen.
    Und da sind alte Fenster drin ca. 35 Jahre alt (Kunststoff 2 Scheiben) da dies nicht richtig schließen/teilweise Blinde Scheiben haben usw möchten wir diese tauschen.
    Das Haus ist BJ 1968 und hat ca. 30cm Hohlbausteine mit Putz innen und Außen.
    Dach ist gut gedämmt. Dämmung der Außenfassade erstmal nicht weil einfach fast unbezahlbar zZ das Dach ist erst gemacht worden mit einer PV Anlage und eine Neue Heizung (Brennwert)
    So jetzt mehrere Angebote bekommen.und jeder schreibt was anders .
    Was wäre zu empfehlen
    Ich denke 2 fach Verglast mit Fensterlüftung(weil 1 Wohnung vermietet wird
    oder
    3 fach verglast mit Lüftung im Fenster
    oder 2/3 fach verglast ohne Lüftung im Fenster.

    Preislich ist es erstmal egal, aber wir wollen kein Schimmel gerade in der Mietwohnung haben.

    Danke schon mal !
     
  2. #2 chillig80, 14.11.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.715
    Zustimmungen:
    1.571
    Du bringst da was durcheinander. Schimmel ist die Folge von Kondensat (Wasser), ohne Kondensat kein Schimmel.

    Wenn es da merkliche Wärmebrücken oder auch einfach nur ganz schlecht gedämmte Bauteile gibt, dann ist es von vorne herein fast aussichtslos das irgendwie über das Lüften (auch Fensterfalzlüfter, etc.) hin bekommen zu wollen. Da es bisher aber keine Probleme gab ist das wohl nicht der Fall.

    Dann kommen wir jetzt in den Grenzbereich in dem es tatsächlich möglich ist über das Lüften (Senken der Luftfeuchte im Gebäude) Kondensation an den Bauteilen zu verhinden. Da spielt es aber fast keine Rolle ob du 2-fach oder 3-fach verglaste Fenster nimmst. Diese theoretische Möglichkeit die Luftfeuchte zu senken in dem man das Kondensat gezielt an den Fenstern entstehen lässt ist...gewagt... Das ist regelmäßig eine Lösung aus dem Märchenland der Theoretiker, vergiss es...

    Es wird nur helfen die Luftfeuchte durch eine entsprechende Belüftung niedrig zu halten. Ob man manuell lüftet, oder durch Luftungsanlage ist egal, es muss halt irgendwie passieren. Fensterfalzlüfter sind hier ein Kompromiss (der mir persönlich garnicht zusagt), aber besser als nix, die sind ne einigermaßen "Sicherung" gegen krasses Fehlverhalten. Wenn die werte Mieterschaft im Winter bei 80% Luftfeuchte in ihrem eigenen Mief sitzt und nicht mal im Traum daran denkt ab und zu mal zu lüften, dann bist halt machtlos, da helfen dann auch Falzlüfter nicht... Die ungedämmten 30er Hbl-Wände kommen da als Komplikation oben drauf, aber bei entsprechendem Fehlverhalten bekommt man den Schimmel auch bei deutlich besseren Bauteilen hin...

    Wie auch immer, da muss die Luftfeuchte im Winter aus dem Raum raus, ob "-fach verglast oder 3-fach verglast ändert daran nur ganz wenig, das macht nur in einer ganz geringen Bandbreite einen Unterschied.

    Diese "Garantie" die du da suchst, da musst nicht an den Fenstern herumtheoretisieren, da musst ne Lüftungsanlage einbauen...

    ODER: Augen auf bei der Mieterauswahl!
     
    klappradl und Viethps gefällt das.
  3. Porks

    Porks

    Dabei seit:
    14.11.2022
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Hi
    ja leider kann man Mieter nicht im Voraus ansehen was die in der Wohnung machen.
    Und als Laie ist es schwer die richtigen Fenster zu wählen, wenn in 3 Angeboten 3verschiedene Fenster angeboten werden.
     
  4. #4 chillig80, 14.11.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.715
    Zustimmungen:
    1.571
    Das verstehe ich alles, aber diese „Schimmelgarantie“ über die Anzahl der Gläser herleiten zu wollen ist halt trotzdem Unsinn…
     
  5. #5 Fabian Weber, 14.11.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    12.091
    Zustimmungen:
    4.515
    Du musst ein Lüftungskonzept nach DIN 1946-6 erstellen lassen. Das kann auch der Fensterbauer bzw. muss er das eigentlich.

    Also nimm den, der das mit anbietet und nimm 3-fach verglaste.

    Außerdem mach es richtig, also Putz in der Leibung runter und Fensterbänke innen und außen neu.

    Dann noch ne Leibungsdämmung und Du wirst keine Schimmelprobleme haben.
     
    BaUT gefällt das.
  6. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    5.208
    Zustimmungen:
    3.263
    Beruf:
    Erklärbär
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Bau-Ing.
    OK - @Fabian Weber war schneller!
    Wäre sonst genau mein Text gewesen.

    Fenstertausch nicht ohne Lüftungskonzept nach DIN 1946-6!!!
    Die Bemessung der Fensterlüfter (Lüftung zum Feuchteschutz) macht RegelAir online für jeden Fensterbauer, wenn der die Grundrisse der Wohnungen einreicht.

    Ebenso wichtig ist die raumseitige Leibungsdämmung, insbesondere bei so schlecht gedämmten Außenwänden (Hbl-Mauerwerk aus den 50er bis 70er Jahren)! Wer darauf verzichtet hat zwar kein Tauwasser mehr an den Fensterverglasungen, dafür aber an den Montagefugen der Fenster und den dortigen leibungsanschlüssen, weil diese dann ohne Leibungsdämmpltte das fRsi-Kriterium (Wärmebrücken-Mindestdämmung zur Schimmelpilzvermeidung) nicht einhalten und bei winterlichen Außentemperaturen schimmelpilzkritische Innenoberflächentemperaturen aufweisen!
     
Thema:

Fenstertausch im Altbau

Die Seite wird geladen...

Fenstertausch im Altbau - Ähnliche Themen

  1. Fenstertausch Altbau - Schaum oder Kompriband?

    Fenstertausch Altbau - Schaum oder Kompriband?: Hallo zusammen, wir stehen kurz vor dem Fenstertausch in unserem Altbauobjekt. Dieses ist Baujahr 65 und das Mauerwerk besteht aus einem...
  2. Fenstertausch Altbau / RAL / Montagefrage /

    Fenstertausch Altbau / RAL / Montagefrage /: Guten Abend liebe Experten. Ich habe mich in diesem Forum angemeldet um noch weitere Meinungen zum Thema "Fenstertausch im Altbau" zu hören....
  3. Fenstertausch im Altbau (mal wieder...)

    Fenstertausch im Altbau (mal wieder...): Hallo, in meinem Haus (Altbau, Baujahr 1964, keine Wärmedämmung etc.) müssen die bestehenden 16 Holz-Fenster ausgetauscht werden. Die Fenster...
  4. Fenstertausch bei Altbausanierung

    Fenstertausch bei Altbausanierung: Hallo zusammen, im Rahmen unserer Altbausanierung werden gerade die Fenster getauscht. Eingebaut werden Kunststofffenster mit...
  5. Einbau dezentrale Lüftung nach Fenstertausch in EFH Baujahr 1962?

    Einbau dezentrale Lüftung nach Fenstertausch in EFH Baujahr 1962?: Hallo zusammen, Wir stehen vor der Überlegung, in einem EFH aus 1962 (Wandaufbau 17,5 Leca-Ziegel + Verblender) die kompletten Fenster (u.a....