Fermacell-Decke, Holzunterkonstruktion - Gewebe-Band?

Diskutiere Fermacell-Decke, Holzunterkonstruktion - Gewebe-Band? im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Gemeinde! Habe mich extra hier angemeldet, um mir die Meinung von echten Fachleuten einzuholen - weil: habe zu meinem Vorhaben...

  1. #1 Propellernase, 06.09.2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.09.2017
    Propellernase

    Propellernase

    Dabei seit:
    06.09.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gemeinde!

    Habe mich extra hier angemeldet, um mir die Meinung von echten Fachleuten einzuholen - weil: habe zu meinem Vorhaben unterschiedliche Vorgehensweisen geschildert bekommen, was mich nun etwas verwirrt.

    Mein Vorhaben:
    Es geht um ein Wohn-Esszimmer mit Kachelofen und Betondecke, ca 10x5m, dort soll eine Fermacell-Decke montiert werden, Plattenmasse 1250x1450x13mm. Es soll danach ein Streichputz auf die Platten folgen.
    Die Fermacell-Platten stehen schon in der Garage.

    Als Unterkonstruktion stelle ich mir gehobelte Holzlatten vor, 27x70mm.
    Gemäß Fermacell werden die Platten mit Fermacell-Fugenkleber Stoß auf Stoß verklebt.

    So... und nun hab ich von einem Bekannten gehört, dass man auch Fermacell anfast, und spachtelt - UND sogar ein Glasfaser-Gewebeband mit draufspachtelt. Angeblich erst recht bei Holz-Unterkonstruktion und Kachelofen.

    Stimmt das?

    Oder genügt das einfache Kleben, Schrauben und Löcher-Verspachteln?

    Ich bin etwas hin und her gerissen, zumal das einen erheblichen Mehraufwand bedeutet.

    Grüße,
    Propellernase
     
  2. #2 Lexmaul, 06.09.2017
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.301
    Zustimmungen:
    1.191
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Naja, die Stöße musst Du ja immer spachteln, denn das wirst Du sehen. Gewebeband wüsste ich nicht, anfasen ebenfalls nicht - es geht einzig um das glattspachteln der Stöße.
     
  3. #3 Propellernase, 07.09.2017
    Propellernase

    Propellernase

    Dabei seit:
    06.09.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke!
    Also machen die extremen Temperatur-Schwankungen durch den manchmal betriebenen Kachelofen nichts aus...?!
     
  4. #4 bauspezi 45, 07.09.2017
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    330
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    ich denk mal das die "normalen" platten die Wärme aushalten, im Programm von Farmacell gibt es auch diese :
    -
    Gipsfaser-Platte Firepanel A1
     
  5. #5 Propellernase, 07.09.2017
    Propellernase

    Propellernase

    Dabei seit:
    06.09.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hm... Danke mal, aber ich meine nicht, dass die Platten das nicht aushalten, sondern dass die Unterkonstruktion bei der Wäre zu arg arbeitet und dadurch Risse verursacht...
     
  6. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.090
    Zustimmungen:
    332
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    warum machst du keine UK mit Metallprofilen?
    Die Platten nach Herstellerangabe verlegen, kleben, überschüssigen Kleber abstoßen, und nochmal dünn mit Fermacellspachtel
    überspachteln, schleifen und fertig

    warum eigentlich Ferma und nicht Gipskartonplatten?
     
  7. #7 Propellernase, 07.09.2017
    Propellernase

    Propellernase

    Dabei seit:
    06.09.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fermacell, weil ich diese Platten für nen Appel und n Ei bekommen hab.

    Holz UK, weil es nur 2,7cm sind, die ich an Höhe verlieren will. Diese müssen jedoch sein, da Elektro-Leer-Rohre unter der Decke laufen.
     
  8. #8 Andybaut, 08.09.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    317
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Also das entstehende Problem ist dir ja durchaus bewusst, habe ich das Gefühl :-)
    Holz arbeitet und dehnt sich je nach Feuchtigkeit aus.

    Ob das im speziellen Fall zu Rissen führt kann ich nicht sagen. Man wird es sehen.
    Wir hatten im Büro einen Fall, dort hat ein Schreiner eine GK-Decke mit Holzlatten montiert.
    Es war ein Flur mit relativ konstanten Temperaturen.
    Dort gabe es anschließend Risse.

    Ich persönlich halte nicht viel von Holzunterkonstruktionen in einem solchen gefährdeten Bereich.
    Ist aber ein reines Bauchgefühl.
     
  9. #9 Lexmaul, 08.09.2017
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.301
    Zustimmungen:
    1.191
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Dann müsste es aber in ganz Deutschland überall reißen, denn Holz-UK ist vor allem bei einer Holzbalkendecke gängie Praxis und da reißt normal nix.

    Und da sind ja dann auch Badezimmer drunter :).

    Richtig verschraubt bewegt sich die Holz UK auch nicht mehr - das kann andere gründe haben, wieso dann Risse entstehen - vor allem mangelhafte Spachtelarbeiten.
     
  10. #10 Andybaut, 08.09.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    317
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Auch ich habe ein Holzhaus und eine Holzunterkonstruktion.
    Da ist nichts gerissen.
    Alles richtig.

    Aber in solch einem Extrembereich sehe ich nicht die Notwendigkeit sich weiteren Gefahren auszusetzen.
     
  11. mk940

    mk940

    Dabei seit:
    10.01.2017
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Trockenbaumonteur
    Ort:
    Altötting
    Das würde ich so nicht unterschreiben. Du glaubst ja wohl nicht, dass so ein paar Schrauben den enormen Kräften standhalten, das ist lächerlich.

    Ein CD Profil hat auch nur 27 mm. Niveaugleiches System und fertig. Ausrichten musst du die Decke so oder so.
     
  12. #12 Lexmaul, 10.09.2017
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.301
    Zustimmungen:
    1.191
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ja, so lächerlich, dass da normal nie Risse entstehen...
     
  13. #13 simon84, 10.09.2017
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.621
    Zustimmungen:
    1.455
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Bin totaler Holz Fan, aber in dem Fall finde ich Metall besser.
    Jemand der sich eine Fermacell Decke baut will ja vermutlich was solides, sonst hätte er die billigeren Gipskartonplatten genommen. Ausserdem sind die Platten schwerer.

    Einem Holz siehst du es nicht direkt an ob es weich, fest, feucht , halbfeucht, trocken usw. ist
    Die Qualität vom Metall (z.B. CD Profil finde ich hier auch ideal) ist immer fast gleich.
    Ausserdem gibt es Systemzubehoer, z.B. Direktabhänger, damit braucht man keine Klötze mehr.
    Wenn die Rohdecke ziemlich eben ist, geht es vielleicht auch so mit Ausgleichen.

    Klar, das ordentliche Verspachteln spielt eine viel größere Rolle als alles andere,
    aber ich würde mir keine potentielle Fehlerquelle ins Haus holen (Holz UK).

    Warum auch, spielt doch vom Preis überhaupt keine Rolle.
    Ein CD Profil kann ich mit Akkuschrauber und Flex genauso gut bearbeiten.

    Kachelofen (oder ist es vielleicht sogar ein Kaminofen?) kann gut ballern wenn man viel einschürt.
    Die warme Luft steigt nach oben.

    Würde allein aus praktischen Gründen mit Metall UK arbeiten.
     
  14. #14 Lexmaul, 10.09.2017
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.301
    Zustimmungen:
    1.191
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    An einer Betondecke würde ich auch kein Holz dübeln, aber an einer Holzbalkendecke?

    Hab ich da auch noch nie gesehen, dass das welche gemacht haben...
     
Thema: Fermacell-Decke, Holzunterkonstruktion - Gewebe-Band?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fermacell decke abhängen

    ,
  2. news

    ,
  3. abstand fermacell platten

    ,
  4. decke mit fermacell verkleiden,
  5. unterkonstruktion fermacell decke,
  6. Gewebe über fermacell ,
  7. forum fugenkleber gewebeband,
  8. decke unterkonstruktion lattung fermacell,
  9. azs
Die Seite wird geladen...

Fermacell-Decke, Holzunterkonstruktion - Gewebe-Band? - Ähnliche Themen

  1. Fermacell auf Außenwand möglich?

    Fermacell auf Außenwand möglich?: Hi liebe Trockenbau Experten Wir sind gerade am überlegen wie wir unseren Innenausbau an gehen . Jetzt ist der Aufbau wie folgt Außen Putz...
  2. Fermacell-Decke im Bad

    Fermacell-Decke im Bad: Hi! Im hab im Badezimmer eine Holzdecke (oberbei ist noch ne Galerie - eher für die Kinder. für meine 1m86 etwas zu niedrig), Dampfsperre und...
  3. Mini Badezimmer Decke Fermacell Rollputz

    Mini Badezimmer Decke Fermacell Rollputz: Hallo Ich hab ein Problem ich hab im Keller eine Decke mit Fermacell verkleidet und gespachtelt . Jetzt hab ich die Decke mit Tiefengrund...
  4. Fragen zu Fermacell: Fugenabstand und Unterkonstruktion

    Fragen zu Fermacell: Fugenabstand und Unterkonstruktion: Hallo Forum, liebe Bauexperten, schön, euch gefunden zu haben. Ich bin leider auch nur so eine Möchtegern-Heimwerker und hoffe, bei euch 2-3...
  5. Fermacell--Stoß Decke/Wand mit Fuge, Rigips nicht??

    Fermacell--Stoß Decke/Wand mit Fuge, Rigips nicht??: So wie ich es verstanden habe, werden Gipskartonplatten an der Wand direkt an die Gipskartondecke gestoßen, sodaß kein Spalt mehr bleibt. Kann...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden