Fernsehturm Berlin

Diskutiere Fernsehturm Berlin im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Guten Abend Weiß jemand in diesem Forum, wie die Abwasserleitung im Fernsehturm Berlin verlegt ist? Es geht um die Fallleitung, welche doch...

  1. student

    student

    Dabei seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Berlin
    Guten Abend
    Weiß jemand in diesem Forum, wie die Abwasserleitung im Fernsehturm Berlin verlegt ist? Es geht um die Fallleitung, welche doch bestimmt nicht normal eingebunden ist wegen der Höhe oder habt ihr einen hilfreichen Link.
    Danke im voraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 numerobis1, 19. April 2006
    numerobis1

    numerobis1

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Winnenden
    Benutzertitelzusatz:
    Märzweckarchitekt
    wenn es um die oft diskutierte Frage geht, ob die Sch***** dort runterklatscht:

    Nein, es entsteht ein spiralförmiger "Wirbel", der sich an die Innenseite des Rohres legt....

    (wird zumindest beim Stuttgarter FT behauptet :Roll )
     
  4. #3 Achim Kaiser, 19. April 2006
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Um welche *Einbindung* geht es ?

    Grundsätzlich ist das für alle Gebäudehöhen in der DIN 1986 bzw. der DIN EN 12056 geregelt.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  5. student

    student

    Dabei seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Berlin
    Vielen Dank für die Hilfe. Ich werde mir heute die DIN Normen besorgen und dann weiter sehen.
    Danke
     
  6. schmost

    schmost

    Dabei seit:
    12. August 2005
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hannover
    gab´s die DIN - Normen auch schon zu DDR - Zeiten? :irre
    o. musste dass 1990 nachgebessert werden ?! :D
     
  7. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    In der DDR hieß die DIN "TGL".
    Warum das im Fernsehturm trotzdem funktioniert hat, weiß ich nicht. :shades
    Zumindest war die DDR so deutsch, daß da auch alles und jedes genormt war.
    Es kann sich allerdings bei der TGL nur um eine "Unrechtsnorm" handeln, der eine kommunistisch verblendete Unrechtsphysik und -technologie zu Grunde lag.
    Wie mit soetwas ordentlich verfahren wird, sieht man beim Vergleich ICC - Palast der Republik. Beide mit der gleichen Asbesttechnologie gebaut. ICC aber nach DIN (darf stehen bleiben) - Palazzo Protzzi nach TGL (muß weg).
    Nicht, daß jetzt jemand auf die Idee kommt, daß ich dem Ding eine Träne nachweine.

    Gruß Lukas

    Aber Vorsicht, da war auch Ironie dabei. :D
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Zu TGL - DIN

    Die waren scih teilweise sehr ähnlich. Hat da wohl wer abgeschrieben?
    Nee, man merkt einfach die gemeinsamen Wurzeln. Vieles fußt viel früher. :shades
     
  10. Ebel

    Ebel

    Dabei seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Physiker
    Ort:
    14822 Borkheide
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl-Physiker
    gemeinsame Wurzeln

    Normen beschreiben ja z.T. naturgesetzliche Sachverhalte und deshalb müssen bestimmte Teile sich ähneln. Andere Teile sind vom Naturgesetzlichen beliebig, und können deshalb beliebig gewählt werden, aber sorgen nur für Einheitlichkeit im ganzen Geltungsgebiet (z.B. Maße). Wieder ein anderer Teil der Normung legt den Entwicklungsstand als Maß zu Grunde und soll sich damit so auswirken, daß Erzeugnissen aus Ländern anderer Normung der Marktzugang versperrt wird - besonders nachdem Zölle usw. abgeschafft wurden.

    Letzteres wurde immer wieder beklagt als Hemmnis innerhalb der EU und deshalb wurden die EU-Normen geschaffen.

    Dieser ganze Zusammenhang gilt auch für die TGL (Technische Normung, Güte- und Liefervorschriften). Deshalb kann eine Normung nur mit Kompromissen und Verhandlungen aller Beteiligten funktionieren. In den ersten Jahren nach den Krieg funktionierte das auch noch zwischen beiden deutschen Staaten und die DIN-Normen blieben. Aber indem von der BRD immer mehr die eigenen Belange durchgedrückt wurden, mußte ein eigenes Normenwerk geschaffen werden (TGL), wobei aber noch lange das einheitliche Ziel galt (http://www.bauwerk-verlag.de/ergaenzungen/389932112X-Ettel-Baustoffe.pdf).
     
Thema:

Fernsehturm Berlin

Die Seite wird geladen...

Fernsehturm Berlin - Ähnliche Themen

  1. Veranstaltungen in Berlin

    Veranstaltungen in Berlin: Der Titel sagt alles ;D
  2. In Berlin-Spandau stürzt Einfamilienhaus restlos ein

    In Berlin-Spandau stürzt Einfamilienhaus restlos ein: Haus in Staaken nach Gasexplosion eingestürzt Teilweise ist von Gasexplosion die Rede, der Pressesprecher der Feuerwehr in dem Video sagte aber,...
  3. Berlin: T30-Tür zwischen Garage und HWR?

    Berlin: T30-Tür zwischen Garage und HWR?: Hi, das Haus steht in Berlin. An die Außenwand des Hauses schließt direkt eine Kleingarage (3m x 9m) an. Beide sind über eine normale...
  4. Niedrigenergiehaus in Berlin

    Niedrigenergiehaus in Berlin: Hallo zusammen, meine Frau und ich ziehen nächsten Monat nach Berlin. Eine Wohnung haben wir bereits gefunden, allerdings ist das nur eine...
  5. Berlin - Baugenehmigung für Anbau-Carport?

    Berlin - Baugenehmigung für Anbau-Carport?: Guten Abend. Laut LBO Berlin §62.1 sind Garagen und Carports genehmigungsfrei, wenn sie 30m2 nicht überschreiten. Meine Frage: Gilt das auch,...