Fertigstellungsbürgschaft / §632a BGB

Diskutiere Fertigstellungsbürgschaft / §632a BGB im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Mal eine jur. Frage: Ich will ein EFH mit einer regionalen Baufirma errichten. Man ließt immer wieder, dass man eine Fertigstellungsbürgschaft...

  1. #1 DanielBu, 09.07.2011
    DanielBu

    DanielBu

    Dabei seit:
    04.07.2011
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungskaufmann
    Ort:
    Berlin
    Mal eine jur. Frage:

    Ich will ein EFH mit einer regionalen Baufirma errichten. Man ließt immer wieder, dass man eine Fertigstellungsbürgschaft in den Bauvertrag reinverhandeln soll.

    §632a BGB scheint genau eine solche Sicherung für Verbraucher vorzusehen. Nur ist der wirklich immer anwendbar? Habe gelesen, dass er nur für Bauträger und Generalübernehmer gelten soll.....Viele Firmen wollen hiervon überhaupt nichts wissen.

    Habe ich also einen Anspruch auf eine solche Sicherheit (ggf. Einbehalt statt Bürgschaft) oder nicht oder nur in bestimmten Fällen??

    Wer weiß Rat??
     
  2. #2 Baufuchs, 09.07.2011
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Wenn Dein Bauunternehmer von dir Abschlagszahlungen i.S. von § 632a BGB verlangt, dann hast Du Anspruch auf eine Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5% der Auftragssumme.

    Wenn der/dein BU davon nichts wissen will, kann dies auf Unkenntnis beruhen, oder der BU hat Schwierigkeiten eine solche Bürgschaft zu stellen.
     
  3. #3 DanielBu, 09.07.2011
    DanielBu

    DanielBu

    Dabei seit:
    04.07.2011
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungskaufmann
    Ort:
    Berlin
    ....und Abschlagszahlungen i.S. von § 632a BGB sind dann auch die Üblichen Zahlungen nach Baufortschritt, wie sie jeder Bauunternehmer (leider immer anders) vereinbart?

    Habe übrigens auch schon gelesen, dass der Paragraph durch individuelle Vereinbarung abdingbar, also dispositiv ist. Es bleibt also zunächst Verhandlungssache.

    Ich merke immer wieder: Wenn man seine Rechte im Bauvertrag absichern möchte, bekommt man keinen Vertrag :mauer

    Furchtbar!
     
  4. #4 Baufuchs, 09.07.2011
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Frag mal einen Anwalt, was passiert, wenn ein BU in einem vorformuliertem BGB Vertrag Abschlagszahlungen (das sind Zahlungen nach Baufortschritt) vereinbart, aber keine Sicherheit stellt.:konfusius
     
  5. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    08.07.2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    5
  6. #6 Baufuchs, 09.07.2011
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

  7. #7 ecobauer, 09.07.2011
    ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Aber leider ist es tatsächlich so, dass manche BU/GÜ/GU im Vertrag den § 632 abbedingen.
    Wieweit dies rechtlich zulässig ist??
     
  8. #8 Baufuchs, 09.07.2011
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Mein Anwalt sagt:

    Grundsatz ist "Zahlung nach Abnahme".

    Wenn Du also Abschlagszahlungen forderst, hast du gem. BGB 632a Sicherheit zu stellen.

    Forderst Du zwar Abschlagszahlungen, stellst aber keine Sicherheit und der AN ficht die Klausel z.B. wg. unangemessener Benachteiligung an, fällst Du auf die gesetzliche Regelung "Zahlung nach Abnahme" zurück.

    Alles bei vorformulierten Vertrag (also AGB´s).
     
  9. #9 ecobauer, 09.07.2011
    ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Da meinste wohl den AG = Auftraggeber = Bauherrn

    Die unangemessene Benachteiligung ist im § 307 BGB geregelt und gleich auch sanktioniert. http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__307.html
     
  10. #10 Baufuchs, 09.07.2011
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    muss natürlich AG heissen.
     
Thema: Fertigstellungsbürgschaft / §632a BGB
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fertigstellungsbürgschaft bgb

    ,
  2. bürgschaft 632a bgb

    ,
  3. 632a bgb bürgschaft

    ,
  4. gu vertrag fertigstellungsbürgschaft,
  5. fertigstellungsbürgschaft 5% sicherung
Die Seite wird geladen...

Fertigstellungsbürgschaft / §632a BGB - Ähnliche Themen

  1. Einbehalt vs. Gewährleistungsbürgschaft vs. Fertigstellungsbürgschaft

    Einbehalt vs. Gewährleistungsbürgschaft vs. Fertigstellungsbürgschaft: Hallo zusammen, ich baue ein Reihenhaus über einen Bauträger. In der Abnahme sind verschiedene Mängel festgestellt worden (Verputzen der...
  2. § 632a

    § 632a: Hallo, mal eine Frage. Wir bauen mit Generaluebernehmer. Laut § 632a Abs. 3 BGB ist es uns doch erlaubt, 5% des Werklohnes direkt zu...
  3. Fertigstellungsbürgschaft

    Fertigstellungsbürgschaft: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hätte gleich eine Frage. Ich plane mit Architekt (zu dem ein Vertrauensverhältnis besteht) ein...
  4. Fertigstellungsbürgschaft

    Fertigstellungsbürgschaft: Im August 2005 haben wir einen Bauvertrag mit der IBG HAUS Nrw GmbH über 170.000Euro abgeschlossen. Bestandteil dieses Vertrages war eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden