Feuchte Außenwand (Klinker)

Diskutiere Feuchte Außenwand (Klinker) im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, wir haben 2017 dieses 1938 erbaute Haus gekauft. Verklinkert wurde das Haus ca. 1970. Zwischen Klinker und Hauswand ist Wolle....

  1. #1 Jan Red, 14.11.2023
    Jan Red

    Jan Red

    Dabei seit:
    14.11.2023
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir haben 2017 dieses 1938 erbaute Haus gekauft. Verklinkert wurde das Haus ca. 1970.
    Zwischen Klinker und Hauswand ist Wolle.

    Seit wir hier wohnen ist uns diese, bei Regen sehr Nasse Stelle an der Außenwand aufgefallen. Wir hatten bereits einige "Fachmänner" hier, die uns geraten haben, den Klinker zu versiegeln, oder den Keller zu sanieren.
    Ein Gutachter hat im letzten Jahr festgestellt, dass der Keller normal-Feucht ist und die Innenwand an dieser Stelle trocken ist. Er hat von einer Versiegelung abgeraten.

    Keiner konnte uns bisher sagen, woher die Feuchtigkeit kommt. Spritzwasser vom Boden würde ich ausschließen, da die Feuchtigkeitsbildung auch bei ganz leichtem Regen stattdfindet.

    Nun haben wir letzte Woche ein neues Dach inkl. Rinnen bekommen und ich habe gehöfft, dass sich das Problem dadurch erledigt. Leider jedoch nicht.
    Das Fallrohr läuft auch nicht über, sodass ich nicht davon ausgehe, dass es verstopft ist.

    Vielleicht hat noch jemand eine Idee, oder kann die Bogenförmigkeit der Nässe erklären.

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Jan
     

    Anhänge:

  2. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    6.611
    Zustimmungen:
    3.989
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Erklärbär
    Der direkte Wandanschluss der Plasterfläche aus Beton-Knochen war keine gute Idee.
    Offenbar läuft Oberflächenwaser an die Klinker und zieht dort in Stein und Fuge.
    Es fehlt offenbar eine Mauerwerkssperre im Sichtmauerwerk oberhalb des Pflasters.
    Hoffentlich ist wenigstens die eigentliche Bauwerksabdichtung der tragenden Wand der Ecke fachgerecht ausgeführt - lt. Giutachter sie diese Ecke innen ja "trocken"!

    Meine Idee:
    Plaster im Wandanschluss rausnehmen
    Sichtmauerwerk im erdberührten Bereich freilegen
    mineralische Dichtschlämme auftragen (mind. bis 5 cm über OK Pflaster)
    Remmers Multibaudicht 2K auftragen (mind. bis 5 cm über OK Pflaster)
    danach wieder zumachen
     
    Jan Red gefällt das.
  3. #3 Jan Red, 14.11.2023
    Jan Red

    Jan Red

    Dabei seit:
    14.11.2023
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke dir! Ich glaube ich weiß woran es liegt. Wir haben die Einfahrt neu machen lassen und diese wurde am Haus etwas höher, sodass die erste Treppenstufe ebenerdig geworden ist.
    Ich habe gerade nochmal alte Bilder rausgesucht, ich denke da sieht man es ganz gut.
    Ändert die Info was an der Vorgehensweise? Ich würde ja nun denken, es reicht eine Abdichtung bis zur alten Höhe.
     

    Anhänge:

  4. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    6.611
    Zustimmungen:
    3.989
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Erklärbär
    Abdichtung sollte von 5 cm über Plaster.bis runter unter die Horizontalsperre des Sichtmauerwerks geführt werden.
     
  5. #5 Jan Red, 14.11.2023
    Jan Red

    Jan Red

    Dabei seit:
    14.11.2023
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Aber angenommen, es wäre vor der neuen Einfahrt alles in Ordnung gewesen (habe noch Kontakt zu den Vorbesitzern), reicht es dann nicht, die neu verdeckte Wandfläche abzudichten?
     
  6. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    6.611
    Zustimmungen:
    3.989
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Erklärbär
    Mach es richtig oder mach es doppelt!
    Mir egal!

    Vielleicht buddelst du ja erstmal auf und machst dann ein Foto vom freigelegten Sichtmauerwerk, dann können wir uns Mutmaßungen sparen.
     
  7. #7 Jan Red, 15.11.2023
    Jan Red

    Jan Red

    Dabei seit:
    14.11.2023
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke, das mach ich!
     
Thema:

Feuchte Außenwand (Klinker)

Die Seite wird geladen...

Feuchte Außenwand (Klinker) - Ähnliche Themen

  1. Außenwand vom Bungalow Feucht b.z.w. Nass

    Außenwand vom Bungalow Feucht b.z.w. Nass: Hallo, ich habe mich hier angemeldet, da wir, wie nicht anders zu erwarten :-) ein Problem mit unserer bergseitigen Außenwand haben. Wir haben...
  2. Außenwand im Erdreich gegen Feuchte schützen hier möglich?

    Außenwand im Erdreich gegen Feuchte schützen hier möglich?: Hallo, bei uns wird die Straße vor unserm Haus erneuert. Dadurch wurde auch bis zu unserer Hauswand der Bereich abgetragen. Dies wurde vorher...
  3. Hilfe unter Dusche Außenwand immer wieder Feucht

    Hilfe unter Dusche Außenwand immer wieder Feucht: Guten Tag ich habe Folgendes Problem meine Dusche im Erdgeschoss gebaut an einer Außendwand bildet sich immer wieder Feuchtigkeit an der äußeren...
  4. Feuchte Außenwand Kältephase

    Feuchte Außenwand Kältephase: Guten Tag, ich benötige mal Meinungen und Fachwissen zu folgender Situation: wir hatten im Dezember 2022, nachdem es einige Tage lang sehr kalt...
  5. Feuchte Außenwand nach Kältephase

    Feuchte Außenwand nach Kältephase: Guten Tag, ich benötige mal Meinungen und Fachwissen zu folgender Situation: wir hatten im Dezember 2022, nachdem es einige Tage lang sehr kalt...