Feuchte Stelle in Bodenplatte unter Estrich

Diskutiere Feuchte Stelle in Bodenplatte unter Estrich im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo liebe Experten, kurz zum Objekt, Auszüge aus der Baubeschreibung (aus dem Baujahr 1963): Bodenart nach DIN 1054: leichter Boden,...

  1. HuHu

    HuHu

    Dabei seit:
    05.07.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Experten,

    kurz zum Objekt, Auszüge aus der Baubeschreibung (aus dem Baujahr 1963):
    Bodenart nach DIN 1054: leichter Boden, Tragfähigkeit in 0,5m Tiefe, 2,5gk/qcm
    Höchststand Grundwasser unter 2,5m Geländeoberkante
    Fundament Stampfbeton B80, Kellergeschosswände Schwerbetonsteine/KSV
    Abdichtung: senkr. Abglätten mit Zementputz, deckend Goudroanstrich.
    Horizontalsperre 2x Bitumenpappe

    Eine Seite des Hauses wurde ausgeschachtet da es bei starken Regenfällen Wasser in den Keller gedrückt hat. Es liegt um das Haus keine Drainage und der Boden ist lehmig (nicht leicht wie in der Baubeschr.)

    Problematisch war ein sehr großer Lichtschacht, dieser war mit einer gefliesten Böschung gebaut und hat beim Regen schön Wasser gesammelt. Die Entwässerung war nur per Versickerung geregelt... ansonsten war die Abdichtung an vielen Stellen kaum noch vorhanden. Für den Anschluss des Lichtschachtes wurden Anker im Mauerwerk befestigt und da war nichts abgedichtet.

    In einem der Kellerräume haben wir den Estrich entfernt, zum einen ist in der diesen Wasser gelaufen und zum anderen war das ein Asphaltestrich (so der Entsorger, Baustoffhändler, verschiedene Handwerker) den ich lieber aus dem Haus haben wollte.

    An einer Stelle macht es den Eindruck (so ca. 1qm groß, L-förmig) als ob es sehr sehr langsam oder garnicht abtrocknet, habe mit einem einfachen Feuchtigkeitsmesser zwischendurch mal gemessen. Oberflächlich ist der Beton an der Stelle auch etwas porös, hab mit dem Schraubenzieher etwas gestochert und nach unten wird es fester. Habe es aber nicht auf der gesamten Fläche probiert.

    Nun die Frage, wie lange macht es Sinn zu warten, zu beobachten bevor man sich an weitere Ursachenforschung macht. KG Rohre sollten an der Stelle da nicht verlaufen. Wenn es nicht besser wird muss man an der Stelle ggfs. öffnen?

    Ich hoffe auf ein paar Hinweise, vielen Dank und einen schönen Abend.
     
  2. Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.084
    Zustimmungen:
    2.047
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Warum muss es denn "besser werden"? Wohnkeller?
    Und was soll eine Öffnung bringen, wenn die Bodenplatte wasserdurchlässig ist und drückendes Wasser ansteht?
    Ist es überhaupt eine Bodenplatte? In den sechziger Jahren wurde sehr oft mit Streifenfundamenten gebaut.
     
  3. Polier

    Polier

    Dabei seit:
    23.07.2020
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Polier
    Ort:
    Calw
    Wie Fred schon sagte im Prinzip egal was da drunter los ist, ( wahrscheinlich ist keine kapillarbrechende Schicht vorhanden ) mach Dir lieber Gedanken wie Du den Aufbau gestaltest.
     
  4. HuHu

    HuHu

    Dabei seit:
    05.07.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Fred, Hallo Polier,

    Danke für eure Rückmeldungen.
    Der Raum soll später als Fitnessraum und ggfs. mal als Sommerschlafzimmer genutzt werden wenn es mal wieder sehr warm ist.

    Wie würdet Ihr den Aufbau gestalten? Dampfsperre und dann einen Estrich? Dämmung bekomme ich wegen der Raumhöhe nicht hin.
    Der Untergrund ist sehr uneben, wahrscheinlich muss ich ausgleichen bevor ich ne Dampfsperre aufbringe?
     
  5. Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.084
    Zustimmungen:
    2.047
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Warum hast Du denn den Gussasphalt entfernt?
    Der war das Beste für die geschilderte Situation.
     
  6. HuHu

    HuHu

    Dabei seit:
    05.07.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Habe dem Material nicht recht getraut, gefühlt hat es in dem Raum immer etwas gerochen. Nachdem die Fliesen runter waren deutlich.
    Es ist auch der einzige Kellerraum wo der verwendet wurde, Aufbauhöhe war hier auch höher als in den anderen Räumen.

    Also Du würdest wieder so einen Estrich einbringen?
     
  7. Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.084
    Zustimmungen:
    2.047
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Wenn die Feuchtegefahr nicht gebannt werden kann, und ich wüsste nicht wie, dann wäre Gussasphalt mein Favorit.
     
  8. HuHu

    HuHu

    Dabei seit:
    05.07.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Und eine Alternative oder 2te Variante könnte sein?
     
Thema:

Feuchte Stelle in Bodenplatte unter Estrich

Die Seite wird geladen...

Feuchte Stelle in Bodenplatte unter Estrich - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Stelle oder doch nicht

    Feuchte Stelle oder doch nicht: Hallo zusammen, wie in meinen anderen beiden Themen zu lesen, habe ich eine Wohnung gekauft. Heute beim Tapete abmachen kam raus, dass eine Ecke...
  2. Feuchte Stelle Bodenplatte und Aussenwand

    Feuchte Stelle Bodenplatte und Aussenwand: Bilder werde ich Morgen hochladen Da kommt immer mehr zum ans Licht. Jetzt zum Problem. Beweisverfahren und Ortstermin war schon. Wir...
  3. Feuchte Stellen auf der Bodenplatte im Keller

    Feuchte Stellen auf der Bodenplatte im Keller: Als nächstes Gewerk wäre bei unserem Bau der Estrich dran. In der DHH haben wir im UG 2 ausgebaute Räume. In beiden Räumen sind die Wände und...
  4. Feuchte Stelle Bodenplatte - Lüftungsrohre

    Feuchte Stelle Bodenplatte - Lüftungsrohre: Moin, Bei unserer Bodenplatte haben wir im HWR an der Stelle an der die 3 Zuluftkanäle für die KWL aus der Bodenplatte kommen Feuchtigkeit....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden