Feuchte Wand verputzen und fliesen

Diskutiere Feuchte Wand verputzen und fliesen im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir haben eine von außen unzugängliche, feuchte Wand. Der Putz ist abgeklopft, darunter befindet sich das Ziegelmauerwerk. Wir...

  1. Jonbab

    Jonbab

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,
    wir haben eine von außen unzugängliche, feuchte Wand. Der Putz ist abgeklopft, darunter befindet sich das Ziegelmauerwerk. Wir wollen dort eine Dusche bauen und haben uns folgenden Aufbau überlegt.
    Auf das Mauerwerk Dichtschlämme, darauf Putz und dann Fliesen.
    Macht ein solcher Aufbau Sinn und wenn ja, was für einen Putz nimmt man dann?
    Für Ratschläge schon jetzt besten Dank
     
  2. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    2.850
    Zustimmungen:
    1.725
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Die sollte dann "hinterfeuchtungssicher" und ggf. auch "sulfatbeständig" sein.
    keinen Gipsputz - besser Kalkzementputz
    Verbundabdichtung zwischen Putz und Fliese lasst ihr weg?

    Wenn ihr die Ablüftung der Mauerwerksfeuchte in den Raum hinein durch das Aufbringen einer Innenabdichtung und eines Fliesenbelages weitgehend unterbindet wird die Mauerwerksfeuchte zukünftig in der Wand zukünftig kapillar deutlich höher steigen. Ist das ok für Euch und eure Kellerdecke?
     
  3. Jonbab

    Jonbab

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Hallo BaUT,
    danke für die schnelle Antwort.
    Die unverputzte Wand ist sehr uneben. Macht es Sinn zuerst zu verputzen und dann auf den Putz Dichtschlämme oder eine Innenabdichtung unter den Fliesen aufzubringen?
    Ab 2 m Höhe wird die Wand nicht gefliest. D.h. hier könnte die Feuchte "entweichen" (sofern die Steigfähigkeit so hoch geht).
    Wäre das eine Variante oder begebe ich mich jetzt auf einen Holzweg?
     
  4. Berndt

    Berndt

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    194
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    RLP
    und hinter all den Abdichtungen und Fliesen zerbröselt dann das Mauerwerk ...........
     
  5. Jonbab

    Jonbab

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Berndt,
    was würden Sie empfehlen?
     
  6. Berndt

    Berndt

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    194
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    RLP
    das muß jemand vor Ort prüfen. Muß die Dusche denn echt in diese feuchte Ecke ?
     
  7. Jonbab

    Jonbab

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Ja, leider. Es gibt keinen anderen Platz.
     
  8. #8 simon84, 27.11.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.057
    Zustimmungen:
    3.513
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Könnte eine Wandheizung an der Stelle helfen ?
     
  9. Jonbab

    Jonbab

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Simon,
    ich habe leider keine Ahnung. Deshalb erhoffe ich mir von den Bauexperten einen möglichen Lösungsansatz.
     
  10. #10 Fabian Weber, 28.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.264
    Zustimmungen:
    3.437
    Wie wäre es mit einer Innenabdichtung per Injektion?

    Was sagt der Meister @Manufact dazu?

    Statt Fliesen könnte man auch eine diffusionsoffene PU-Beschichtung machen.
     
  11. #11 simon84, 28.11.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.057
    Zustimmungen:
    3.513
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das ganze ist doch eine Außenwand. Die kann ja durchaus auch mal tragend sein :)
    Von daher finde ich Lösungsansätze die allseitig die Feuchtigkeit im Stein einsperren nur mäßig toll

    was heißt eigentlich von außen unzugänglich genau ?
    Wenn es eine DHH ist dann müsste die gesamte Feuchtigkeit ja von unten kommen .....

    was ist direkt hinter dieser Wand ?
     
  12. Jonbab

    Jonbab

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Simon,
    Die Wand ist eine Außenwand zum Nachbargrundstück. Sie ist unverputzt. Wir könnten, wenn es der Situation hilft, sicher mit dem Nachbarn reden und verputzen. Diese Außenwand ist ca. 2,1 x 1 m.
    In Sachen Bauphysik bin ich ziemlich talentfrei, aber ganz langsam schwant mir, dass hier vielleicht doch die Ursache liegen könnte. Weil eine "rohe" Wand vermutlich viel mehr Regen/ Feuchtigkeit aufnimmt, als eine "eingepackte"?
    Falls ja, versuchen wir natürlich umgehend zu verputzen. Sollte Innen dann aber doch Sanierputz und Abdichtung eingesetzt werden?
     
  13. #13 Fabian Weber, 29.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.264
    Zustimmungen:
    3.437
    Was heißt denn unverputzt? Wurde die Wand niemals fertiggestellt? Wie dick ist denn die Wand und aus welchen Ziegeln besteht diese? Hast Du mal ein Bild von außen?
     
  14. Jonbab

    Jonbab

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Nein, wir wohnen im dörflichen Umfeld. Da gibt es viele unverputzte Wände. Die Wand ist ca. 24 cm. Landläufig würde ich Backsteinmauer sagen.
     
  15. Berndt

    Berndt

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    194
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    RLP
    Mama Mia @Jonbab :boxing.
    Schön das wir das erfahren durften !!
    Verputze ordentlich von außen und dichte ordentlich ab.
    Danach lässt mal innen für 2 Wochen nen Trockner laufen (und nö kein Heizer)
    Wenn das erledigt ist kannste weiter fragen :winken
     
    simon84 gefällt das.
  16. #16 simon84, 29.11.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.057
    Zustimmungen:
    3.513
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ohje ich dachte das ist eine Keller wand oder so :)

    na dann auf geht’s, ordentlich verputzen und weiterschauen; aber bei den aktuellen Temperaturen wird das schwierig.
     
  17. Jonbab

    Jonbab

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    O. K., sobald es die Temperaturen es zulassen, verputzen wir. Hoffe, das Problem dann erledigt ist.
    Danke an alle Kommentatoren. Bleibt gesund.
     
    simon84 gefällt das.
  18. #18 Fabian Weber, 29.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.264
    Zustimmungen:
    3.437
    Wie wäre es denn mit dämmen?
     
  19. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    2.850
    Zustimmungen:
    1.725
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Guter Gedanke,
    denn eine 24er Vollziegelwand erfüllt nicht mal den Mindestwärmeschutz! Insbesondere bei Einrichtung eines Bades an einer solchen Wand ist Schimmelbildung im Winterhalbjahr fast schon vorprogrammiert.
     
    meisterLars gefällt das.
  20. #20 Manufact, 30.11.2020
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.191
    Zustimmungen:
    975
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Wenn sowieso Fliesen appliziert werden sollen:
    Wenn Innenseite der Wand uneben ist: Dichtputz ca. 1 cm.
    Dann 2K Dichtschlämme / Sanitär....
    Aussen unbedingt im Frühjahr verputzen.
     
    BaUT gefällt das.
Thema:

Feuchte Wand verputzen und fliesen

Die Seite wird geladen...

Feuchte Wand verputzen und fliesen - Ähnliche Themen

  1. Ursache für feuchte Wand im Bodenbereich nahe Fenster

    Ursache für feuchte Wand im Bodenbereich nahe Fenster: Guten Tag zusammen, Ich bräuchte mal wieder euer Schwarmwissen! :) Ich bewohne mit meiner Freundin seit Februar diesen Jahres einen Neubau....
  2. Feuchte Wand - was tun?

    Feuchte Wand - was tun?: Hallo allseits! Ich - Baulaie aber dennoch Besitzerin eines Hauses - habe folgendes Problem: Das Esszimmer hat einen Erker, sechseckig, mit 4...
  3. Altbau 1971 feuchte Keller Wand

    Altbau 1971 feuchte Keller Wand: Hallo zusammen, Wir haben vor 7 Jahren ein Haus aus 1971 gekauft. In den letzten Jahren stand im heizungsraum ab und zu ein bisschen Wasser. Wir...
  4. "Feuchte" Wände renovieren / Verputzen

    "Feuchte" Wände renovieren / Verputzen: Hallo und guten Abend, Wir haben uns dazu entschieden ein altes, als Lagerhalle genutztes Gebäude zu Wohnraum umzufunktionieren. Die Halle wurde...
  5. feuchte Wand verputzen?

    feuchte Wand verputzen?: Hallo! Ich habe eine Wand die zum stützen von Erdreich ist! diese Wand hat folgenden Aufbau: 1. Betonsteine 2. etwa 25cm Beton 3....