Feuchter Keller nach Hauskauf

Diskutiere Feuchter Keller nach Hauskauf im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, wir haben vor kurzem ein Haus gekauft und jetzt festgestellt dass die Kellerwände feucht (60-80) sind. Zum Zeitpunkt der Besichtigung...

  1. #1 Vaydis89, 25.08.2023
    Vaydis89

    Vaydis89

    Dabei seit:
    25.08.2023
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, wir haben vor kurzem ein Haus gekauft und jetzt festgestellt dass die Kellerwände feucht (60-80) sind.

    Zum Zeitpunkt der Besichtigung hatte der Keller den Zustand wie auf den Fotos. Habe ich hier jetzt die Chance den Verkäufer in die Haftung zu nehmen, oder gilt das als offensichtlicher Mängel und es hätte mir direkt bei der Besichtigung auffallen müssen?

    Viele Grüße
    Peter
     

    Anhänge:

  2. #2 Tilfred, 25.08.2023
    Tilfred

    Tilfred

    Dabei seit:
    02.12.2019
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    Dipl.-Ing (MB)
    Ort:
    DD
    Du hast es erfasst, offensichtlicher geht es ja nun kaum - auf jeden Fall wäre ich gespannt, welche Begründung Dir einfällt, um dem Verkäufer "arglistiges Verschweigen" zu unterstellen.
     
    Viethps gefällt das.
  3. #3 JohnBirlo, 25.08.2023
    JohnBirlo

    JohnBirlo

    Dabei seit:
    28.05.2020
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    410
    Die Fotos scheinen auch nicht so nebenbei, sondern explizit auf die Feuchteschäden gerichtet zu sein?! Oder dachtet ihr, dass sei keine Feuchtigkeit??
     
  4. #4 Vaydis89, 25.08.2023
    Vaydis89

    Vaydis89

    Dabei seit:
    25.08.2023
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Wir dachte der Putz wäre einfach alt und ist abgefallen. Das die ganzen Wände feucht sind hat bei der Besichtigung keiner erwähnt.

    Muss man sowas als Verkäufer nicht erwähnen?
     
  5. #5 BaUT, 25.08.2023
    Zuletzt bearbeitet: 25.08.2023
    BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    6.585
    Zustimmungen:
    3.962
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Erklärbär
    Naja die 60-80 Digits sagen ja nur, dass an der Oberfläche eine erhöhte elektrische Leitfähigkeit des Baumaterials (Farbe/Putz) vorliegt, was auf Mauerwerkssalze und/oder auf erhöhte Oberflächenfeuchte schließen lässt. Das KANN ein Hinweis auf Mängel/Schäden an der Bauwerksabdichtung sein, MUSS ABER NICHT. Grad im Keller kann es auch Sommerkondensat sein.

    Hier stellt sich die Frage wie der Keller zukünftig genutzt werden soll und ob eine Sanierung der Bauwerksabdichtung dafür tatsächlich notwendig ist.

    Eine Schadenersatzklage gegen den Verkäufer sehe ich da als wenig aussichtsreich an, denn die fotografierten Salzränder und Farbablösungen waren sicher auch schon zur Ankaufbesichtigung vorhanden und somit hat der Verkäufer nichts verschwiegen oder Altschäden "übermalert".
     
    Viethps gefällt das.
  6. #6 nordanney, 25.08.2023
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    2.663
    Zustimmungen:
    1.391
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Muss man als Verkäufer alles nachmessen?

    Ich frage Euch jetzt mal ganz frech: Muss man als Käufer, wenn man es schon sieht UND Fotos macht, nicht nachfragen, was da los ist oder einfach mal selbst nachmessen? Nicht böse, aber das war Dummheit und die Aktion müsst Ihr unter "Lehrgeld" verbuchen. Ihr habt es gesehen, fotografiert und mit diesem Wissen gekauft.
     
    simon84, larry, Viethps und einer weiteren Person gefällt das.
  7. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    4.991
    Zustimmungen:
    2.568
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    Besichtigung, Ihr als Baulaien mit einem Freund der sich auch nicht auskennt, oder mit Gutachter?

    @all, wer den Spott hat braucht für den Schaden nicht zu sorgen oder so ähnlich,
    also kommt mal wieder runter
     
    HoisleBauer22 gefällt das.
  8. #8 chillig80, 26.08.2023
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    7.162
    Zustimmungen:
    3.108
    DAs hört sich ja schlimm an. Was bedeutet "60-80"?

    Hattest Du zum Zeitpunkt der Besichtigung deine Blinden-Armbinde an oder nicht?

    Wie auch immer, zum Baujahr des Hauses schweigst Du dich ja aus, was natürlich sehr schade ist...
    Du hast offensichtlich zwei Dinge nicht verstanden, Du hast wohl nur eine laienhafte Vorstellung vom Mangelbegriff und deshalb kommst auch nicht darauf, dass solche feuchten Keller bei älteren Baujahren überhaupt kein Mangel sind, sondern "baujahtypisch". Anders wäre es wenn das als "sanierter Wohnkeller" oder sowas ähnliches halt verkauft worden wäre....
     
    Fred Astair gefällt das.
  9. #9 Kriminelle, 26.08.2023
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    2.413
    Zustimmungen:
    1.183
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Nein, muss man nicht. Man muss sein Produkt nicht schlecht reden. Der potentielle Käufer weiß darum, dass, je älter, desto mehr Mängel ein Haus haben kann (nicht muss). Deshalb sollte man bei einem (nicht nur älteren) Gebäude einen Sachverständigen mitnehmen, damit man mit den erkannten Mängeln kalkulieren und ggf. den Preis besser abschätzen kann.

    Meine Antwort sollte eigentlich kurz ausfallen, aber der Vorredner weiß wohl nicht, was das Wort Mangel bedeutet ;)
    Man muss „Baujahrtypisches“ hinnehmen.. ja.., zb hat man ja früher anders gebaut.
    Aber ein Baujahr hat mit einem Mangel nichts zu tun. Ein Neubau kann mehr Mängel vorweisen als ein Altbau. Dennoch kann man es dem Neubau ggf gar nicht ansehen, im Gegensatz kann der Altbau baujahrtypisch verheerend aussehen, was er aber nicht ist.
    Letztendlich aber bist Du selbst für die Prüfung verantwortlich.
    Hol Dir am besten einen Maurer, der das einschätzen soll.
     
  10. Berndt

    Berndt

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    931
    Zustimmungen:
    374
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    RLP
    Für so einen offentsichtlichen Mangel kannst du niemand in Haftung nehmen,das ist eh schwierig.
    Ein Bekannter von mir hatte auch mal eine älteres Haus so ca. 1950 Bj.gekauft ,einige Monate später kam der Schimmel aus den Kellerwänden.
    Die Verkäufer hatten vor den Besichtigungen wochenlang Trockner rennen lassen, Klage vor Gericht abgeschmettert.
    Nach 4 oder 5 Jahren hat er verzweifelt die Bude mit mächtig Verlust wieder verscherbelt.
    Hätte er mich vorher gefragt hätte ich ihm auch von den anderen Mängeln an dieser Bruchbude erzählen können, schon meine Vorgänger hatten dort rumgeflickt.
     
  11. #11 Vaydis89, 27.08.2023
    Vaydis89

    Vaydis89

    Dabei seit:
    25.08.2023
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die Antworten. Das Baujahr des Objektes ist ca. 1954. Es ist wohl fast standard für dieses Baujahr das Keller so aussehen. Wir werden uns damit abfinden und für bessere Belüftung sorgen. Eventuell überlegen wir auch die Wände nochmal vom alten Putz zu befreien und Sanierputz auftragen zu lassen. Zu Wohnzwecken soll der Keller nicht genutzt werden, lediglich zur Lagerung.
     
    hanghaus2000 gefällt das.
  12. #12 driver55, 27.08.2023
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    5.741
    Zustimmungen:
    1.172
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Frechheit, aber typisch deutsches Recht/Gesetz. Ich könnte kotzen!
     
  13. #13 chillig80, 27.08.2023
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    7.162
    Zustimmungen:
    3.108
    Im Sommer machst damit alles nur noch schlimmer...
     
  14. #14 derheimwerker120, 02.09.2023
    derheimwerker120

    derheimwerker120

    Dabei seit:
    22.04.2023
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    2
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass in seinem Kaufvertrag auch etwas in dieser Richtung steht. Die Leute kaufen alte Gebäude in der Erwartung, dass sie wie neue Gebäude funktionieren. Verrückt.

    Wie lange hält die Isolierung überhaupt? Ein Bauingenieur hat mir gesagt, dass 30 Jahre normalerweise die maximale Lebensdauer sind, wenn die Isolierung anfängt, strukturell zu versagen.
     
  15. #15 derheimwerker120, 02.09.2023
    derheimwerker120

    derheimwerker120

    Dabei seit:
    22.04.2023
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    2
    Wegen Schimmel??? das ist verrückt.
     
  16. #16 derheimwerker120, 02.09.2023
    derheimwerker120

    derheimwerker120

    Dabei seit:
    22.04.2023
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    2
    Das Gesetz ist nicht dazu da, für Gerechtigkeit zu sorgen. Es ist dazu da, Gesetze durchzusetzen. Sonst würden zu viele Arschlöcher im Gefängnis sitzen.
     
  17. #17 Fasanenhof, 07.09.2023
    Fasanenhof

    Fasanenhof

    Dabei seit:
    20.02.2023
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    326
    Beruf:
    Ing für Maschinenbau
    Ort:
    Norddeutschland
    Im Sommer solltest du einen Raumentfeuchter/Raumklimaanlage verwenden, um die Kondensfeuchte aus dem Keller zu holen. Ansonsten könnte der Keller sehr unschön zum Lagern sein.
    Davon abgesehen könntest du ein wenig die Peripherie untersuchen, ob es außen eine Wasserquelle gibt, welche von Außen hinein drückt. Etwa ein ungünstiger Ablauf einer Regenrinne, Gefälle einer anliegenden Pflasterung, etc. Wenn die Feuchte nicht überall gleichmäßig ist, könnte sie von Außen kommen.

    Ansonsten: Lehrgeld. 1954 ist halt Nachkriegs-Bauboomzeit. 70 Jahre alt, nicht unter den besten Bedingungen und Regeln gebaut... aber Massiv, und das ist auch was schönes. Es gibt leute, die investieren 5-Stellige Beträge in die Dämmung des Kellers um sowas warm+trocken zu bekommen. Muss man aber nicht.
     
    Viethps und simon84 gefällt das.
  18. #18 petra345, 07.09.2023
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    4.446
    Zustimmungen:
    810
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    1954 hatte man diese Dickbeschichtung noch nicht und der Betonrüttler war gerade erfunden.

    Aber ein Bekannter hat seinen etwas feuchten Keller eines neu gekauften alten Reihenhauses innen mit einem Sperrputz versehen. Es war ausreichend und es kann jederzeit und günstig, erst mal ohne außen aufzugraben, probiert werden.
     
  19. #19 Viethps, 07.09.2023
    Viethps

    Viethps

    Dabei seit:
    03.10.2010
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    207
    Beruf:
    Ex - Montageunternehmer jetzt Hausverwalter
    Ort:
    Dortmund
    Benutzertitelzusatz:
    Techniker kriegen das hin....wie auch immer
    Zu diesen Objekten dieser Baujahre:
    - Im Sommer Kellerfenster geschlossen halten, ggf. nachts lüften!
    - Lose Anhaftungen abbürsten
    - Die Teerpapplage gegen aussteigende Feuchtigkeit befindet sich meist auf der ersten Steinreihe.
    Hier erstmal Putz wegnehmen bis zum 2. Stein und beobachten
    - Eventuell gibt es eine 2. Lage etwas über Höhe Außengelände ( wenn das so zutrifft ) Der Keller diente früher auch dazu, den Bau aus dem ` Dreck ´ zu erheben.

    Fazit: Erstmal regulär lüften und Punkte der Vorposter abklären. dann sieht man weiter.....
     
    simon84 und VollNormal gefällt das.
Thema:

Feuchter Keller nach Hauskauf

Die Seite wird geladen...

Feuchter Keller nach Hauskauf - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Innenwand im Keller nach Abdichtung von außen

    Feuchte Innenwand im Keller nach Abdichtung von außen: Hallo zusammen, ich hoffe, ich bin hier richtig. Wir haben vor etwa 5 Jahren den Kellerabgang unseres Hauses von 1974 entfernen, die Kellertür...
  2. Kellerdecke (Balkendecke) isolieren. Keller im Sommer feucht

    Kellerdecke (Balkendecke) isolieren. Keller im Sommer feucht: Wir haben vor etlichen Jahren einen Resthof in Brandenburg gekauft. Teilweise sind die Gebäude unterkellert. Leider hatte der Vorbesitzer die Idee...
  3. Feuchter Keller (BJ 1950) - Tipps / Vorgehensweise

    Feuchter Keller (BJ 1950) - Tipps / Vorgehensweise: Hallo Zusammen, Wir haben ein Haus Bj1950 erworben und würden gerne im Keller unsere Wäsche trocknen. In den vergangenen Jahren war der Keller...
  4. Feuchter Keller im Altbau von 1948

    Feuchter Keller im Altbau von 1948: Hallo zusammen, wie viele hier habe ich ein Thema mit einem feuchten Keller in unserem Altbau von 1948 (mein Elternhaus, gebaut von meinem Opa)....
  5. Neubau DHH: Undicht/feuchte Keller (Hobbyraum)

    Neubau DHH: Undicht/feuchte Keller (Hobbyraum): Das DHH wurde vor weniger als einem Jahr bezogen und der Keller ist ungefähr 45 Quadratmeter groß, was Wohnfläche entspricht. Die Außenwände...