Feuchtigkeit an der Zwischenwand Haus - Garage

Diskutiere Feuchtigkeit an der Zwischenwand Haus - Garage im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, bei unserem Neubau mit angeschlossener ungedämmter Garage bildet sich an der Zwischenwand Haus-Garage an der Garagenwand Feuchtigkeit...

  1. #1 MuMuZuL, 23.01.2018
    MuMuZuL

    MuMuZuL

    Dabei seit:
    23.01.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bei unserem Neubau mit angeschlossener ungedämmter Garage bildet sich an der Zwischenwand Haus-Garage an der Garagenwand Feuchtigkeit (siehe Foto).
    Weder Generalunternehmer noch Baubegleiter haben eine Idee woher die Feuchtigkeit kommt und meinen es wäre Restfeuchtigkeit aus dem Mauerwerk.
    Auffallend bisher war, dass es nur an zwei Balken auftritt, die nicht nebeneinander liegen. Inzwischen ist aber auch an der Unterkante des Ringbalkens deutlich erkennbar, dass sich dort Feuchtigkeit bildet.


    Aufbau:
    Die Garage mit Estrich ist an das Haus angebaut. Es gibt eine T30 Tür zum HWR und vorne ein Garagentor und hinten eine NET.
    Von der Garage zum Haus: Kalkzementputz – 17,5 cm Porenbeton - 2 cm Luftschicht – 14 cm Kerndämmung – 17,5 cm Porenbeton - Gipsputz.
    Die Garage hat ein Gründach ohne Gefälle mit umlaufender Attika mit 2 Reihen Dachpfannen. Ohne Gefälle soll mit Gründach zugelassen sein.
    Die Balken sind in die Löcher im Verblendmauerwerk eingelassen und liegen auf dem Ringbalken auf. Die Löcher wurden dann zugemauert.
    Auf der Garage befindet sich eine wasserundurchlässige Folie. Eine Z-Sperre wurde ins Verblendmauerwerk eingemauert und mit einer Schiene befestigt.

    Bereits kurze Zeit nach Fertigstellung bildeten sich an den besagten Stellen unter den Balken Feuchtigkeitsflecken. Teilweise auch mit Abstand zum Balken, so dass es kein Kondenswasser sein kann, welches am Balken herunterläuft.

    Da sich an den Brettern der Garagendecke dann auch Schimmel bildete, haben wir zwei Wochen lang Heizstrahler und Bautrockner aufgestellt.

    Dadurch trockneten die Feuchtigkeitsflecken ab. Sie kamen dann aber, nachdem wir aufgehört hatten zu heizen, wieder. Einen Zusammenhang mit Regen konnten wir nicht feststellen, da es 4 Tage nicht geregnet hatte und trotzdem über Nacht Feuchtigkeitsflecken entstanden sind.


    Hat jemand eine Idee wodurch die stellenweise Feuchtigkeit entsteht?
     

    Anhänge:

    • 01.jpg
      01.jpg
      Dateigröße:
      418,8 KB
      Aufrufe:
      1.691
    • 02.jpg
      02.jpg
      Dateigröße:
      500,6 KB
      Aufrufe:
      1.047
    • 03.jpg
      03.jpg
      Dateigröße:
      384 KB
      Aufrufe:
      1.009
    • 04.JPG
      04.JPG
      Dateigröße:
      161,3 KB
      Aufrufe:
      1.294
  2. #2 petra345, 23.01.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    4.446
    Zustimmungen:
    810
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Sind die Balken der Garage in die relativ großen Löcher im Wohnhaus eingelassen?
    Wurde dann die Wand mit Dämmstoff und ggf. Klinker versehen?
     
  3. #3 MuMuZuL, 23.01.2018
    MuMuZuL

    MuMuZuL

    Dabei seit:
    23.01.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    die Balken der Garage wurden in die Löcher gesetzt, so dass sie auf dem Ringbalken liegen. Genauso wie der Verblender wie im zweiten Bild zu sehen. Die verbleibenen Lücken zwischen Balken und Verblender wurden dann ausgemauert. Und schließlich alles mit Kalkzementputz verputzt. Die Kerndämmung befindet sich zwischen Garagenwand und Hauswand und ist durchgehend, also nicht im Bereich des Balkens unterbrochen.

    Grüße MuMuZuL
     
  4. #4 petra345, 24.01.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    4.446
    Zustimmungen:
    810
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Und welche Aufgabe hat die Z-Folie (?) im Bild 2?
    Kann es sein, daß diese Folie, Wasser auf die Balkenlage leitet?
     
  5. #5 MuMuZuL, 25.01.2018
    MuMuZuL

    MuMuZuL

    Dabei seit:
    23.01.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich war gerade auf dem Garagendach und hab Fotos gemacht. Die Folie ist in den Verblender eingemauert. Unklar ist, ob sie auch ins Hintermauerwerk eingemauert ist. Warum die da ist, weiß ich nicht. Müsste ich beim GU erfragen. Gibt es da nicht die DIN Norm gegen aufsteigende Feuchtigkeit?
    Direkt bei der Folie befinden sich auch Lüftungsöffnungen in den Stoßfugen. Wenn die Folie jetzt nur in den Verblender eingemauert ist, kann dann Regen usw. in die Luftschicht gelangen und runter auf die Balken tropfen? Aber dann ist das doch nicht Normgerecht, oder? Wie müsste der Wandanschluss korrekt aussehen? Die Folie müsste doch eigentlich wie bei der Sohle am Hintermauerwerk hochgeführt worden sein, oder. Ich war zum Zeitpunkt als die Wand erstellt wurde leider nicht Vorort.

    Gruß MuMuZmL
     

    Anhänge:

  6. #6 petra345, 25.01.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    4.446
    Zustimmungen:
    810
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Die Z-Folie soll eingedrungene Feuchtigkeit aus der Dämmung nach außen ableiten.
    Offenbar leitet sie aber das Wasser zu den Balkenköpfen.
    Das wäre dann ein Planungsfehler. Aber die Folie ist da unschuldig.
     
  7. #7 Andybaut, 26.01.2018
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    324
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Such dir ein billige Endoskopkamera und schau in die Fugen rein.
    Dann sieht man bis wohin die Z-Folie reicht.
    Sie muss an der Wand angeschlossen sein.
    Man sieht zumindest ob sie bis zur Wand geht.
    Über die Qualität des Anschlusses sagt das natürlich nur bedingt was aus.

    so in der Art sollte es sein:
    z-folie sichtmauerwerk - Google-Suche:
     
  8. #8 MuMuZuL, 26.01.2018
    MuMuZuL

    MuMuZuL

    Dabei seit:
    23.01.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben jetzt nächste Woche einen Termin mit GU und Baubegleiter vereinbart. Der GU wird ja dann wohl sagen können, wie der Wandanschluss gemacht wurde. Ich werde berichten.
     
  9. #9 Online2017, 07.02.2024
    Online2017

    Online2017

    Dabei seit:
    29.09.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, der Beitrag ist zwar schon älter, wir haben aktuell aber genau das gleiche Problem mit unserer Garage und dem Anschluss dieser an das Haus. Unser Bauträger tappt hier inzwischen seit längerem im Dunkeln und eine zwischenzeitliche Imprägnierung der Fassade hat natürlich nur kurzzeitig geholfen. Wie ist das Thema bei Euch ausgegangen woran lag es, dass die Wand, insbesondere um die Balken herum, immer wieder nass/feucht geworden ist. Danke schon mal vorab :-)!
     
  10. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    3.962
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Erklärbär
    Ich glaube dass wir uns die Diskussion über die Z-Folie sparen können. Ich vermute, dass die tragende Wand des Hauses im unteren Bereich nicht luftdicht ist (Steckdosen mit Leerrohren, Kabeldurchführungen in die Garage etc) und das dort feuchtwarme Raumluft aus dem Haus in die Dämmebene gelangt und dort dann an den kalten Dachsparren herauskommt und kondensiert.
     
  11. #11 Online2017, 08.02.2024
    Online2017

    Online2017

    Dabei seit:
    29.09.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, vielen Dank für die Einschätzung. Ich denke, bei uns liegt es nicht an einer Z-Folie im Mauerwerk. Vielmehr könnte diese evtl. fehlen. Bei uns sieht es wie folgt aus:

    Erster Wassereintritt Anfang 2019 (während der Bauphase):
    Das erste Foto zeigt den erstmaligen deutlichen Wassereintritt in die Garage im Frühjahr 2019, bevor erste Nacharbeiten erfolgten.

    1. Versuch:
    Als erster Nachbesserungsversuch wurde unter die Rollschicht des Fensters über der Garage eine Folie eingearbeitet. Das Foto „Rollverblender mit Folie“ zeigt diesen Stand. Das führte jedoch zu keinem Erfolg und es trat weiterhin über die gesamte Länge Wasser in die Garage ein.

    2. Versuch:
    Im Frühjahr 2020 erfolgten die zweiten Nachbesserungsarbeiten. Die Rollschicht unter dem Fenster wurde entfernt und durch eine Granitfensterbank ersetzt. Weiterhin wurde der bisherige Anschluss der Dacheindeckung an der Hauswand gekürzt und das Klemmprofil tiefer gesetzt. Über dem „alten“ Klemmprofil wurde ein weiteres Klemmprofil angebracht. Das Foto „Entfernung Rollschicht etc.“ zeigt diesen Stand. Leider war auch dieser Versuch nicht erfolgreich.

    3. Versuch:
    Beim dritten und bisher letzten Versuch wurde im April 2021 die Fassaden-/Giebelseite imprägniert. Das Foto „Heutiger Stand“ zeigt die Fassade und das Garagendach nach dem gestrigen Wassereintritt.
     

    Anhänge:

  12. #12 petra345, 08.02.2024
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    4.446
    Zustimmungen:
    810
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Sind die dunklen Stellen links, aber auch rechts vom Fenster, feuchte Stellen in und an der Wand?
     
  13. #13 Online2017, 08.02.2024
    Online2017

    Online2017

    Dabei seit:
    29.09.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ja genau. Dort ist der Klinker nach dem Schlagregen vorgestern nass geworden. Hier erkennt man ganz gut, wo die Imprägnierung der Fassade vom April 2021 nicht mehr wirkt.
     
  14. #14 MuMuZuL, 09.02.2024
    MuMuZuL

    MuMuZuL

    Dabei seit:
    23.01.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bei uns hatten sich die Feuchtigkeitsflecken im ersten Winter gebildet. Im Laufe des Jahres sind die Flecken getrocknet und danach nicht wieder gekommen. Eventuell war das Restfeuchtigkeit, die in den heißen Sommern 2018 und 2019 gut ausgetrocknet ist. Jedenfalls sind die Flecken auf dem Putz noch zu sehen wo sie mal waren, sie sind aber nicht mehr nass oder werden mehr oder größer. Ich habe immer noch nicht die Garage gestrichen, weil ich das noch weiterhin beobachten wollte.
     
Thema: Feuchtigkeit an der Zwischenwand Haus - Garage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Feuchtigkeit zwischen Haus und garage

    ,
  2. Feuchtigkeit in der Garagenwand

    ,
  3. anschluss garage an hauswand schimmel

    ,
  4. wie trocknen hauswand garage,
  5. Außenwand trockenlegen zwischen haus und garage,
  6. Feuchtigkeit in zwischenwanddämmung Garage,
  7. Schimmel an t30 tür zur Garage,
  8. garagendecke holzbalken dämmen aufbau,
  9. wandanschluss garage an haus,
  10. garagendach wandanschluss,
  11. bauexpertenforum grage balken löcher verbelnd,
  12. holzbalken wandanschkuss außenwand feuchtigkeit,
  13. Z Folie garage,
  14. wandanschluss garage haus
Die Seite wird geladen...

Feuchtigkeit an der Zwischenwand Haus - Garage - Ähnliche Themen

  1. Spitzboden Feuchtigkeit kann nicht entweichen. Querbelüftung durch Kernbohrung?

    Spitzboden Feuchtigkeit kann nicht entweichen. Querbelüftung durch Kernbohrung?: Hallo Ich habe die oberste Geschossdecke gedämmt. Der Spitzboden hat Kriechhöhe. Zwischen den Dachbalken (auf der Abstell-/Kriechfläche) habe ich...
  2. Feuchtigkeit an Außenwand im Keller

    Feuchtigkeit an Außenwand im Keller: Hallo, ich bin neu und habe mich wegen folgendem Problem angemeldet: Wir haben vor einem Jahr ein Reihenhaus BJ 1980 übernommen. Nun durften wir...
  3. Feuchtigkeit im Keller

    Feuchtigkeit im Keller: Hallo zusammen, leider habe ich ein Problem mit Feuchtigkeit im Keller. Die Feuchtigkeit steigt über die erste Horizontalsperre, geht jedoch nicht...
  4. Feuchtigkeit Dachboden, Deckentür quillt auf

    Feuchtigkeit Dachboden, Deckentür quillt auf: Hallo Zusammen, bevor ich loslege, bitte ich um Nachsicht wenn ich falsche Begriffe nutze, da ich nicht aus der Baubranche komme und mir...
  5. Feuchte Kellerwand mit aufsteigender Feuchtigkeit zum EG

    Feuchte Kellerwand mit aufsteigender Feuchtigkeit zum EG: Hallo liebes Forum, wir haben im Sommer 2023 ein gebrauchtes Haus gekauft. Nach Renovierungen im Herbst eingezogen. Es handelt sich hierbei um...