Feuchtigkeit unter Kelleraußentreppe

Diskutiere Feuchtigkeit unter Kelleraußentreppe im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo. Ich würde mal gerne wissen, wie man evtl anfallende Feuchtigkeit (Diffusion oder undichte Siliconfugen) unter einer außenliegenden...

  1. #1 Sascha Schall, 16.05.2007
    Sascha Schall

    Sascha Schall

    Dabei seit:
    14.05.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo. Ich würde mal gerne wissen, wie man evtl anfallende Feuchtigkeit (Diffusion oder undichte Siliconfugen) unter einer außenliegenden Kellertreppe abführen kann. Bisher stehen 1m hohe Umfassungswände aus 25cm WU-Beton, die noch auf benötigte Höhe mit 24cm Porenbeton gemauert werden. Die Treppe (geradläufig) ist ein 1m breites Fertigteil. Lichtes Maß der Treppen Wände 1,04m = 2cm Fuge auf jeder Seite. Diese Fugen werden ja erst richtig mit dem Fliesenbelag verschlossen, so dass bis dahin noch einiges an Wasser eindringen kann.
    Ich würde nun einen Gefälleestrich mit mind. 5% und einer Bitumendickbeschichtung, welche auch an den Umassungswänden hochläuft, unter der Treppe anbringen. Dann würde ich die Treppe 2cm höher setzen, damit ich am Spalt unter dem Antritt z.B. Leerrohre einlegen kann, und diese dann in einen Sickerkasten oder Ablauf leite.
    Was meint Ihr dazu? Ist das realisierbar oder habt Ihr andere Vorschläge?

    Grüssle,
    Sascha Schall
     
  2. #2 Otto´s Enkel, 16.05.2007
    Otto´s Enkel

    Otto´s Enkel

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister und SV
    Ort:
    S-H
    Das Blöde an Kelleraußentreppen ist immer, es irgendwie hinzukriegen, dass die Kelleraußenwand richtig abgedichtet wird. Dass es also innen immer schön trocken bleibt.
    Ob nun während der Bauzeit unter der Kelleraußentreppe Wasser ist oder nicht ist "Latte" (egal). Dieses Wasser würde doch links oder rechts durch den 2 cm Spalt in den Bodenablauf (auch ohne Gefälleestrich) laufen.
    Später sind dann Fliesen drauf und das Wasser läuft auf den Stufen hinunter zum Bodenablauf.
    Eine extra Abdichtung für Deine Treppe kannst Du Dir sparen. Wichtig ist nur der 1. Satz.
     
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    ???

    So sehe ich das
     
  4. #4 Carden. Mark, 16.05.2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.395
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Das Problem sind idR. die Kellertüren.
    Besonders dann, wenn keine Stufe angeordnet werden soll (trotz verlangen der DIN)
     
  5. #5 Sascha Schall, 21.05.2007
    Sascha Schall

    Sascha Schall

    Dabei seit:
    14.05.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo und Danke für die Antworten. Ich werde also direkt nach dem Setzen der FT-Treppe die Fugen mit Beton ausgiessen, und diese dann mit Betondichtschlämme abspachteln. Mit Bitumen kann ich es nicht machen, da die Innenwände noch verputzt werden sollen.

    Grüssle,
    Sascha Schall
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Verstehe ich das richtig?

    Da sollen die erdberührend Wände der Außernkellertreppe teilweise in Porenbetonstein ausgeführt werden?
    Was soll das denn? Warum nicht komplett hochbetonieren?
    Brauchst Du ein Sanierungsobjekt...?
     
  7. heku

    heku

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hochstetten
    Gleiches Problem

    Hallo Sascha,

    ich habe genau die gleiche Situation wie du. Baue ebenfalls in der Nähe von Karlsruhe. Ein Abdichtungsfachmann hat mir geraten, die Fugen keinesfalls mit Beton auszugießen. Eine flexible Fuge soll wesentlich besser sein.

    Wenn du willst, können wir uns über die Lösungsansätze mal austauschen.

    Gruß, Heiko.
     
Thema: Feuchtigkeit unter Kelleraußentreppe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Kondenswasser kellerabgang

    ,
  2. fliesenbelag auf WU treppe

    ,
  3. aufsteigende nässe kellertreppe

    ,
  4. Feuchtigkeit unter Kelleraussentreppe,
  5. außentreppe aufsteigende Feuchtigkeit,
  6. fliesen für außenliegende kellertreppe
Die Seite wird geladen...

Feuchtigkeit unter Kelleraußentreppe - Ähnliche Themen

  1. Feuchtigkeit/Muff im Frischwasserschacht

    Feuchtigkeit/Muff im Frischwasserschacht: Hi, ich bin neu hier und hoffe er versteht was ich meine bzw. brauche. Wir haben ein Haus von 1967 on Keller. Die Wasseruhr liegt in einem Schacht...
  2. Feuchtigkeit im Keller an Außentreppe

    Feuchtigkeit im Keller an Außentreppe: Hallo zusammen! Ich habe einen Kellerraum, in dem einige wenige nebeneinander liegende Kalksandsteine einer Außenwand Ausblühungen zeigen. Nun...
  3. Betonschotter Feuchtigkeit

    Betonschotter Feuchtigkeit: Hallo, mal eine rein theoretische Frage. Es heißt, Betonschotter hat rund eine Eigenfeuchte von 3-4%. Was wäre, wenn man etwas Betonschotter...
  4. Feuchtigkeit im Putz

    Feuchtigkeit im Putz: Hallo allerseits, kurz dargestellt durch einen ziemlich hilflosen Bauherrn: Innenputz Anfang Juni hergestell. Wärmedämmung plus Folie wurde...
  5. Kelleraußentür an den Seiten feucht

    Kelleraußentür an den Seiten feucht: Hallo zusammen, wir sind in ein Reihenmittelhaus Bj. 1977 gezogen und haben an der Kelleraußentreppe folgendes Problem: Bei lang anhaltendem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden