Feuchtigkeitsgeruch im Keller

Diskutiere Feuchtigkeitsgeruch im Keller im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo, wir haben ein Haus, das aktuel vermietet ist und bei einem Besuch stellten wir fest, dass ein Raum im Keller nach Feuchtigkeit roch. Die...

  1. #1 Esmax666, 03.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2019
    Esmax666

    Esmax666

    Dabei seit:
    03.01.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir haben ein Haus, das aktuel vermietet ist und bei einem Besuch stellten wir fest, dass ein Raum im Keller nach Feuchtigkeit roch.

    Die Wand zeigt keine Schimmelspuren und die Wände erscheinen nicht nass.

    Es kann sein, dass der Mieter das Fenster nie öffnet und daher ein wenig Feuchtigkeit vorhanden ist.

    Die Wände der Räume sind mit Polytyrol isoliert.
    Halten Sie es für sinnvoll, die Isolierung zu entfernen, um die Wände offen zu lassen und eine Feuchtigkeitsbildung zwischen der Wand und der Isolierung zu vermeiden?

    Ich denke, dass die Abdichtung der Außenwände (KSL 150 / 1,6) von außen nicht mehr so gut ist (das Haus ist von 1976).

    Das Grundstück ist flach und hat keinen Brunnen oder andere ähnliche Einrichtungen.
    Es gibt auch eine 100 mm Entwässerung um das Haus herum (eventuell muss diese gereinigt werden).
    Das Haus verfügt über keine mechanische Belüftung

    Was wäre Ihrer Meinung der beste Weg herauszufinden, woher der Geruch kommt?

    Ich denke dass die Isolierung der Aussenmauer nach all den Jahren nicht mehr ganz in Ordnung ist. Und durch ausreichendes Lüften und Entfernung der inneren Isolierung, können die Mauern besser die Feuchtigkeit wegtransportieren/atmen?

    Ich würde gerne größere Erdarbeiten (Aufgraben des Kellers an der Außenmauer, etc.) um das Haus vermeiden, wenn es möglich ist.

    Danke

    [​IMG]
     

    Anhänge:

  2. #2 Bromm Edmund, 15.01.2019
    Bromm Edmund

    Bromm Edmund

    Dabei seit:
    11.06.2004
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Ismaning
    Benutzertitelzusatz:
    Praktiker; Ehrenamtlicher Berater im Bauzentrum Mü
    Bevor Sie sinnlos Geld ausgeben messen Sie erstmal Feuchte und Temperatur im Keller. Dazu brauchen Sie ein Thermohygrometer (z. B. TH 503 - Thermo-Hygrometer Typ 503 ähnlich) und messen Sie im Raum - nicht an einer Aussenwand.
    Dann schaun wir mal weiter.
     
    simon84 gefällt das.
Thema:

Feuchtigkeitsgeruch im Keller

Die Seite wird geladen...

Feuchtigkeitsgeruch im Keller - Ähnliche Themen

  1. Keller hohe Luftfeuchtigkeit + Geruch, Tipps bitte :-(

    Keller hohe Luftfeuchtigkeit + Geruch, Tipps bitte :-(: Hallo zusammen, unsere vier Kellerräume sind allesamt wie das Haus von 1971 und nicht gedämmt. Einer der Räume (Nordseite) hat leider eine hohe...
  2. Aushub für Keller, welche Kosten bzw. Bodenart?

    Aushub für Keller, welche Kosten bzw. Bodenart?: Hallo zusammen, leider sind die Nebenkosten beim Hausbau eine Unbekannte, welche mich ein wenig stören. Mein Häuslebauer kann mir leider aktuell...
  3. Keller ausgehoben und Durchbruch ohne Baugenehmigung

    Keller ausgehoben und Durchbruch ohne Baugenehmigung: Hallo liebes Forum! :) Ich habe ein kleines Problem mit dem Bauamt :boxing Ich habe ein kleines Zechenhaus, welches ich mit meinem Vater...
  4. Arbeitszimmer im Keller - Teppich oder Vinyl?

    Arbeitszimmer im Keller - Teppich oder Vinyl?: Hallo Zusammen, nach stundenlanger Recherche im Netz und einigen Forenbeiträgen zu meinem Thema, die dann aber doch keine Antwort brachten,...
  5. Wanddurchbohrung im Keller

    Wanddurchbohrung im Keller: Hallo zusammen, Wir lassen gerade eine Doppelhaushälfte (massiv) bauen. Durch den ganzen Regen stand im Keller natürlich ne Zeit lang das Wasser....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden