Feuerlöscher in der Wohnung?

Diskutiere Feuerlöscher in der Wohnung? im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Moin Männer, ich brauch mal eure Meinung bezüglich eines Themas und zwar geht es um Feuerlöscher im Haus. Meint ihr das ist schon zu Paranoid...

  1. #1 Julian75, 3. Juni 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Juni 2013
    Julian75

    Julian75

    Dabei seit:
    10. Mai 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Filialleiter
    Ort:
    *Reinbek
    Moin Männer,

    ich brauch mal eure Meinung bezüglich eines Themas und zwar geht es um Feuerlöscher im Haus. Meint ihr das ist schon zu Paranoid oder durch aus sinnvoll? Ich selber werde mir glaub ich einen Feuerlöscher holen, da ich mir einfach denke lieber als Irre abgestempelt werden und vielleicht Leben retten, als das Leben meiner Kinder auf spiel zu setzen. Ehrlich gesagt überlege ich sogar einen Feuerlöscher in jeder Etage zu platzieren. Man kann die im Schrank oder ähnliches lagern, so dass es nicht jeder sehen muss. Da ich mich aber nicht besonders bei den Feuerlöschern auskenne würde ich euch bitte mal um Hilfe beten. Im INternet habe ich mir jetzt isdchegal nehmen, da der Preis relativ günstig ist und sowohl gewicht mit 3,6kg, als auch die Löschmenge von 2kg meiner Ansicht ausreicht.
    Ich bin jetzt allerdings nur nach Zahlen gegangen und weiß nichts über Gebrauch oder mögliche Komplikationen bei den Modellen. Daher wollte ich die die einen Feuerlöscher für sinnvoll erachten mal um Rat fragen, worauf ich besonders achten sollte!
    Ich hoffe ihr hat ein paar Tipps für mich!

    Lg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. helge2

    helge2

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    S/Anhalt
    Der von Dir ausgesuchte ist ein Pulverlöscher.Würde ich nicht unbedingt nehmen.Bei dem einsatz nebelst Du dir das halbe Zimmer voll.Besser wäre Wasser oder Schaumlöscher.

    gruß helge2
     
  4. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    jo, der beste Tip ist: lass den Scheiss mit der ewigen Reklame!
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 3. Juni 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wenn man keine Ahnung hat......

    Wasserlöscher in Privathaushalten gehören meiner bescheidenen Meinung nach verboten!. Die werden im Zweifel nämlich auch für einen Fettbrand in der Küche hergenommen.

    Bei Schaumlöschern gibts auch Nachteile!
     
  6. #5 Gast036816, 3. Juni 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    vielleicht ist er ja der filialleiter des onlinerauchmeldershops!

    die schmerzgrenze scheint zwischen 26,18 € und 32,19 € zu liegen.
     
  7. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Nu mal ernsthaft: das ist doch sowas von hohl, das tut ja schon weh.

    Man stelle sich folgendes Szenario vor:

    Sie: Es brennt es brennt :-(
    Er: Schatzi, ich hab doch diese supidupi Feuerlöscher ausm onlineshop gekauft.

    Sie, nervös: ja und wo sind die?
    Er: im Schrank
    Sie, leicht gereizt: in welchem?
    Er: na, in dem neben der Tür.
    Sie, mit tränenerstickter Stimme: neben welcher Tür

    usw. usw.

    :mega_lol:
     
  8. #7 ars vivendi, 3. Juni 2013
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Wo bei uns die Löscher stehen weiß jeder in der Familie, ebenso dessen Bedienung. Das war mir ein Feuerlöscher wert. Ich sehe es so, Rauchmelder gut und schön, aber die Löscher bringen zusätzliche Sicherheit.
     
  9. #8 Gast943916, 3. Juni 2013
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    Ich hab noch Gasmasken und Neoprenanzüge gekauft
     
  10. #9 ars vivendi, 3. Juni 2013
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Besser man hat als man hätte denn wenn man es hat braucht man es zu 99% nicht.
     
  11. #10 Projektante, 3. Juni 2013
    Projektante

    Projektante

    Dabei seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Brandenburg
    Wir hatten einige Jahre lang einen Pulverlöscher im Haus - bis das Teil hoffnungslos überlagert war. Dann haben wir es nicht erneuern lassen.

    Aber Rauchmelder haben wir. Die gehen immer los, wenn ich mal nicht dran denke, daß es beim Öffnen der Backofenklappe rausdampft, weil einer direkt drüber ist...
    Das ist bloß ein Billigteil vom Disounter, geht aber auch durch Mark und Pfennig....
     
  12. Homer

    Homer

    Dabei seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelektroniker
    Ort:
    Osnabrück
    MINIMAX ist grosser Mist,
    wenn Du nicht zu Hause bist !

    Ich habe zum Glück noch keinen Brand miterlebt. Trotzdem: 2x Löschdecke, 2x Schaumlöscher, 1x Fettbrandlöscher und vernetzte Rauchmelder. Dazu ist der Gartenschlauch auf dem automatischen Aufroller in der Garage ständig unter Druck. 25m reichen durchs ganze Haus.
     
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Eigentlich halten die auch ohne Wartung fast ewig. Wenn keine vorgeschrieben sind, kann man daher die alten belassen.

    Ach, daher der Name "Disounder"...
    In Ernst: Im die Küche gehört kein Rauchmelder, stattdessen ggf. ein reiner Hitzemelder!
     
  14. helge2

    helge2

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    S/Anhalt
    Prüfung aller 2 Jahre.
    Die Anschaffung eines eines kleinen Permanentdrucklöschers lohnt für ein Kfz.
    Bei größeren Löschern lohnt sich immer ein Aufladelöscher-Wartungskosten.

    Klar gehört in die Küche ein spez.Fettbrandlöscher.
    Bei mir in der Garage ein 6 Kg.Pulver "Monster"

    Gruß helge2
     
  15. mseppo

    mseppo

    Dabei seit:
    9. Juni 2012
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (ET)
    Ort:
    SO
    Feuerlöscher haben wir auch. Einen im Keller in der Nähe der Treppe, einer kommt noch in die Garage. Halte ich für sinnvoll. In unserem Fall zwei Handfeuerlöscher 6 kg (damit handlich für die Frau), als Pulver-Aufladelöscher. Pulver, weil besonders universell.
    Pulver ist zwar mehr Sauerei als Schaum, aber zumindest bei Fettbränden wahrscheinlich etwas ungefährlicher und hilfreicher. Außerdem macht der Ruß beim Brand ohnehin schon allein jede Menge Sauerei. Ach ja, der Hersteller der Löscher ist der, von dem ansonsten auch in vielen Firmen jede Menge solcher Dinger herumhängen. Kostenpunkt: Um die 90-100 Euro pro Stück.

    Für die Küche überlege ich hingegen noch eine Spraydose mit Fettlöscher.

    Anonsten gab es für die Frau eine Einweisung inklusive Test, ob sie das Ding problemlos von der Wand bekommt.
     
  16. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Genau aus diesem Grund gehören in Bad, Küche uns sonstige Räume in denen es staubt und "nebelt" Brandmelder mit thermischer Auslösung. Die können dann auch in Herdnähe montiert werden.

    Gruß Holger
     
  17. Gernot

    Gernot

    Dabei seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Taucha
    Darauf würde ich mich nicht verlassen! Das Löschpulver verkumpt mit der Zeit. Hatte selber einen alten, nicht gewarteten Löscher. Als die neuen (jetzt Schaum) aufgehangen waren, wollte ich den alten mal ausprobieren. Also ausgelöst und abgeblasen, war nicht so doll, was da an Löschmittel rauskam. Beim Aufschrauben des Löschers kam dann der Rest :wow
    Der Schlauch war einfach durch Klumpen zugesetzt.

    Meine Feuerlöscher werden seitdem regelmäßig gewartet.
     
  18. #17 Inkognito, 3. Juni 2013
    Inkognito

    Inkognito Gast

    2kg Löscher sind Spielzeug, einmal angefangen ist der auch schon leer -> immer den Größten nehmen, den die Ehefrau auch noch tragen kann. Einen Feuerlöscher im Haus zu haben halte ich immer für sinnvoll, angefangen bei Adventskerzen bis hin zum zündelnden Nachbarskind, das ausversehen sein Baumhaus abfackelt.
     
  19. helge2

    helge2

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    S/Anhalt
    Kleine sind für ein Enststehungsbrand am Kfz.wirkungsvoll-für einen Erstangriff.
    Pulverlöscher hab ich unter dem Fahrersitz mit Halter.

    Gruß helge2
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Popeye

    Popeye

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kreditanalystin
    Ort:
    Stuttgart
    Rauchmelder, Feuerlöscher (Pulver) haben wir.

    Und außerdem eine Rettungsleiter. Unser Haus liegt an einem steilen Hang, im Obergeschoss ist nur die Südseite ebenerdig. Im Wohnzimmer (Nordseite) geht's 9 m runter, deshalb liegt dort für den absoluten Notfall die faltbare Leiter. Im UG ist ein guter Teil der Westseite ebenerdig zugänglich.

    Wir haben aber auch schon Einweisungen gemacht, wer im Notfall von wo aus wie aus dem Haus kommt. Ich fand's zuerst etwas paranoid, aber lieber mal drüber nachgedacht als Katastrophe im Ernstfall.
     
  22. #20 Der Bauberater, 4. Juni 2013
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Das ist wie bei allem. Da sollte ein Profi ran, besonders beim Löschen!
    Wenn es in der Hütte brennt, dann sollte man Kinder, Frau, Oma, Opa, Vogel, Hund etc. (zuerst Personen dann Tiere) ins Freie bringen und einen Notruf absetzen. Die meisten "Helden" fangen sich wilde Verbrennungen und/oder eine Rauchvergiftung ein und die Löschversuche gehen meist in die Hose, weil keiner mit einem (egal ob Pulver/Schaum/Co2/Wasser) Feuerlöscher richtig umgehen kann, weil er/sie es nicht gelernt hat.
    Fenster zu, Lebewesen raus. Bingo!
    M.M.
     
Thema:

Feuerlöscher in der Wohnung?

Die Seite wird geladen...

Feuerlöscher in der Wohnung? - Ähnliche Themen

  1. Tür von der anderen Wohnung abdichten wegen den Geräuschen

    Tür von der anderen Wohnung abdichten wegen den Geräuschen: Hallo, im Flur (5meter lang und 4 meter breit) gibt es eine Tür (2 meter hoch), die zur andere Wohnung führt, aber die ist verschraubt, weil keine...
  2. Nach Einzug in Souterrain-Wohnung Atemprobleme etc.

    Nach Einzug in Souterrain-Wohnung Atemprobleme etc.: Hallo, ich bin vor ca. 9 Wochen in eine Souterrain Wohnung gezogen. Seit diesem Zeitpunkt vernehme ich ich einen bitteren trockenen Geschmack im...
  3. abgehängte Decken in Wohnungen - sieht das aus?

    abgehängte Decken in Wohnungen - sieht das aus?: Hallo, habt ihr positive Beispiele für abgehängte Decken mit Panelen, die nicht an Krankenhaus oder Büro erinnern, sondern wohnlich sind? Oder...
  4. Fahrstuhl in die Wohnung

    Fahrstuhl in die Wohnung: Hallo, Wir sind vor kurzem in einen Neubau gezogen (Eigentumswohnung in M/V) mit Fahrstuhl direkt in die Wohnung. Laut Bauträger sollte eine...