Finanzierung sinnvoll und machbar

Diskutiere Finanzierung sinnvoll und machbar im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; @blackraven: Alleine die Beträge für Versicherungen sind für 2 Personen, 2 KFZ nicht plausibel. KFZ nur Haftpflicht versichert? -> eins...

  1. Gambaner

    Gambaner

    Dabei seit:
    18. Juni 2015
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Beerfelden
    @blackraven:

    Alleine die Beträge für Versicherungen sind für 2 Personen, 2 KFZ nicht plausibel. KFZ nur Haftpflicht versichert? -> eins Teilkasko, eins Vollkasko.
    Und hier mal 100 EUR und dort mal 50 EUR macht auch schnell 1.000 EUR die so nicht auffallen. -> das kann so sein, muss und darf aber nicht.

    Wo ist die Rate für das / die Autos? -> ein Auto wird finanziert. Rate ist in den Ausgaben enthalten
    Was ist mit Grundsteuer? Schornsteinfeger? Feuerholz? -> in den neuen monatlichen Hausnebenkosten eingerechnet
    Hausrat, priv. Haftpflicht, Feuerversicherung? -> Multiplus Versicherung - in den Ausgaben berücksichtigt
    Neue Küche? -> in der Hauspreiskalkulation drin
    Haustiere? -> keine
    Habt ihr kein Telefon / Internet? -> in den neuen monatlichen Hausnebenkosten eingerechnet
    Sky, Amazon prime o.ä. Dienste? -> keine
    Wäscht und pflegst du die Autos auch? -> selten bis gar nicht. Einmal im halben Jahr Waschanlage.
    Hobbys? -> Vereinsbeiträge sind auch berücksichtigt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gambaner

    Gambaner

    Dabei seit:
    18. Juni 2015
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Beerfelden
    @OlliL:
    Auch ein sehr guter Ansatz - gefällt mir.
     
  4. OlliL

    OlliL

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leverkusen
    Man muss dann halt diszipliniert sein und auch wirklich diesen Dauerauftrag machen und dann auch wirklich sondertilgen usw. wenn man es immer nur "machen möchte" dann bringt das nix.... ;)
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nur mal zur Erinnerung, der TE investiert 9.600,- € pro Jahr alleine in Versicherungen.
     
  6. Nana55

    Nana55

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Niederbayern (südlicher Lkr. Passau)
    Benutzertitelzusatz:
    Arroganz= Kunst, auf eigene Dummheit stolz zu sein
    Genau darum ging es mir auch -> Aufzuzeigen, was evtl. an Kosten dazukommen kann, wenn man Familie und ein (vermutlich großes) Haus unterhält. Da steigen die Lebenshaltungskosten halt oft wirklich drastisch.
    Nichtsdestotrotz muss jeder für sich entscheiden, was er persönlich bereit ist zu bezahlen bzw. wie weit er bereit ist sich zu verschulden. Eine Summe von 380000 Euro zahlt man ja auch nicht mal eben in 10 oder 20 Jahren ab... Und dann kommen vielleicht erste Renovierungsarbeiten oder die Kinder kommen ins Studium...

    @dimitri: Deinen Kommentar verstehe ich nicht... Sorry! ;) Hier geht es doch darum, dem TE evtl. Kostenpunkte klar zu machen, die er vielleicht (weil er noch keine Kinder hat und sein schönes großes Haus noch nicht bewirtschften muss) noch nicht einkalkuliert hat. Und wie einer meiner Vorrdener geschrieben hat: Es kommen so viele Dinge hinzu - neben Essen und Kosmetika- , die man vielleicht noch nicht bedacht hat, die auch von Mensch zu Mensch, sogar von Region zu Region unterschiedlich ausfallen! Um nur ein paar zu nennen, die bei uns gerade aktuell waren: Spieleturm und Trampolin im Garten, Anschaffung von Geräten zur Gartenbewirtschaftung, Nach-Ölen des Parkettbodens und der Treppe im ganzen Haus, Klavierstimmung, Anschaffung weiterer Lampen innen und außen und vieles mehr. Das sind natürlich nur Beispiele, aber irgendwie gibt's immer was... Soll ja nicht heißen, dass der TE sich das nicht leisten kann. Das kann nur er wissen, denn er kennt seine Situation!!!
     
  7. Gambaner

    Gambaner

    Dabei seit:
    18. Juni 2015
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Beerfelden
    Danke für die vielen Anmerkungen. Es gibt wirklich Dinge die ich so nicht bedacht hatte, und die zum Nachdenken anregen was sowohl Ausgaben als auch den Kredit betreffen.
     
  8. th_viper

    th_viper

    Dabei seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Schnapp dir einen guten Tilgungsrechner als Exceltabelle und schau mal, was unterschiedliche Tilgungssätze ausmachen. Von 2 % auf 3 % macht gleich über 40.000 € weniger Zinszahlung aus, bei den von dir genannten Konditionen und wenn der Zinssatz nach Festschreibung gleichbliebe.
    Ähnliches gilt für den Finanzierungsbedarf. Sparst du z.B. 30.000 ein und erhöhst die Tilgung von 3 auf 3,43 % (hast damit die gleiche Rate), sparst du damit auch rund 19.000 € Zinsen ein.
     
  9. dimitri

    dimitri

    Dabei seit:
    29. Mai 2013
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    nirgendwo
    Mag sein, aber es wird z.T. schon stark übertrieben was mögliche vergessene Ausgaben betrifft. blackraven treibts damit ja auf die Spitze.

    Ich bin in ziemlich in der gleichen Situation wie der TE. Einkommen vergleichbar, seit November im Neubau, Annuität auch gute 1400 und seit 6 Wochen Papa. Die (finanzielle) Welt ist davon nicht untergegangen, meine Frau und ich müssen uns nicht in Askese üben.

    Ja, der neue 75'' TV muss noch warten, weil statt dessen ein vernünftiger Rasenmäher her muss, und die Hecke ist auch noch nicht gepflanzt.
    Muss ich eben mit meinem Briefmarken 55'' Zoll vorlieb nehmen ;)

    Trotzdem haben uns weder die enormen Kosten für die Grundsteuer oder Wohngebäudeversicherung das Genick gebrochen, noch bereiten uns die Unsummen für Reinigungsmittel, Kosmetika Amazon Prime etc. Kopfschmerzen.
     
  10. Nana55

    Nana55

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Niederbayern (südlicher Lkr. Passau)
    Benutzertitelzusatz:
    Arroganz= Kunst, auf eigene Dummheit stolz zu sein
    Nochmal: Unabhängig davon, dass ich nicht sagen will, dass sich der TE das nicht leisten kann, finde ich die "vergessenen" Ausgaben der vom TE selbst erstellten Liste (nur darum geht es!) so unerheblich nun nicht. Man muss halt bedenken, dass aus einem auch mal zwei Kinder werden können und die auch größer werden bis hin zum Studium (-> spätestens da wäre für mich die Grenze "Haus nun abbezahlt" erreicht). Aber auch im Grundschulalter geht's schon los: Bei unserem musikalischen "Großen" kommt jetzt der Klavierunterricht dazu, der sportliche "Kleine" will in die Kletterhalle, im Sommer geht's des Öfteren ins Freibad, zum Eisessengehen oder auch mal mit Freunden in den Bayernpark oder ins Babalu. Die Liste kann man beliebig fortsetzen und wir sind keine Eltern, die diesbezüglich ihre Zwerge verwöhnen...
     
  11. dimitri

    dimitri

    Dabei seit:
    29. Mai 2013
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    nirgendwo
    Richtig. Beliebig lang. Manches kann man sich leisten, manches nicht. Und das man sich einiges nicht mehr leisten kann, wenn man statt 250€ Miete jetzt 1400€ Darlehen zu bezahlen hat solle auch jedem klar sein. Das Leben wird sich deutlich verändern und manches das man früher einfach so gemacht hat wird vielleicht in der Form nicht mehr gehen. Dafür gehen dann andere Sachen.

    Bayernpark und Eisessen sind bei dem Einkommen aber drin, vielleicht sogar Freibad ;)
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Inkl. Kindergeld?

    Das ist korrekt, man muss aber die Verbindlichkeiten immer auch im Zusammenhang mit den Einkommen betrachten. Für den einen sind 300T€ Verbindlichkeiten der Genickbruch, für einen anderen nicht einmal ein Taschengeld.

    Wieviele Menschen verschulden sich mit 200 oder 250T€ bei einem monatlichen Nettoeinkommen von vielleicht 2.000,- € oder 2.500,- €? Wieviele können sich erst seit Zinsniedrigsphase ein eigenes Haus leisten? (mehr oder weniger) Da ist das Risiko doch bedeutend höher.

    Der TE muss gerade mal 27% seines verfügbaren Nettoeinkommens für die Finanzierung aufwenden. Er hat seine Lebenshaltungskosten bisher ganz gut erfasst, und die zukünftige Einkommenssituation berücksichtigt (s.o. #39). Ich behaupte mal, das ist besser vorbereitet als bei den meisten Hausfinanzierungen die jeden Tag so abgeschlossen werden.
    Natürlich kosten Kinder auch Geld, das wird niemand bestreiten, doch bei diesen Kosten kann man auch steuern. Je knapper das budget, um so genauer muss man halt hinschauen.
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich weiß nicht so recht, da drüben (Beerfelden) kostet die Tageskarte für´s Schwimmbad 1,- € für Kinder, 2,50 € für Erwachsene.
    Na ja, wenn er spart, reicht´s vielleicht für eine Dauerkarte für 15,- € (Kinder) oder gleich die family card für ´n Fuffi.
     
  14. Gambaner

    Gambaner

    Dabei seit:
    18. Juni 2015
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Beerfelden
    Ihr kennt Euch mit unseren Freibadpreisen aber sehr gut aus :) Dafür haben wir auch ein schönes Bad. Familienkarte sollte im Budget drin sein - ist ja quasi Pflicht.

    @R.B.: die 2.000EUR sind inkl Kindergeld und KITA Gebühren...also beides berücksichtigt.
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Glück gehabt, ich hatte schon Angst, dass noch mehr Geld übrig bleibt. :mega_lol:

    Dann fange mal an zu sparen, und Du kannst 1 x wöchentlich zu uns in die Therme kommen. ;)
     
  16. Nana55

    Nana55

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Niederbayern (südlicher Lkr. Passau)
    Benutzertitelzusatz:
    Arroganz= Kunst, auf eigene Dummheit stolz zu sein
    Mehr als leichtsinnig! Aber es gibt ja auch Leute, die das neue Auto auf Pump bezahlen. Alles eine Frage des Typs... ;)
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Natürlich ist das leichtsinnig, aber gerade zu Zeiten von niedrigen Zinsen ist das tägliche Praxis, und je niedriger die Zinsen um so mehr Leute riskieren es doch. Zur Not wird auch noch an den Lebenshaltungskosten "optimiert".
    Andererseits, wenn ich so an meine Eltern denke, die mussten unter deutlich schwierigeren Bedingungen ein Haus finanzieren, und es hat auch funktioniert.
     
  18. Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    ich hab Eure Diskussion jetzt nur überfolgen und es evtl. überlesen...
    @ TE: wie alt bist Du / seid Ihr denn?

    Ich würde das mal von der anderen Seite betrachten, denn:

    Die Finanzierung ist natürlich erst mal solide und die wird jede Bank nehmen, aber für meinen Geschmack (mit 2,5% Tilgung) bei den aktuellen Zinsen auf eine zu lange Laufzeit ausgelegt (30a), wenn Ihr älter als Anfang 30 seid.
    Klar, man kann über Sondertilgung nachsteuern.
    Wie das aber mit den Sondertilgungen so ist, das erfordert Disziplin.

    Ich habe meine Finanzierung (maximale Summe) so ausgelegt:

    - selbst wenn 1 Einkommen dauerhaft komplett wegfällt, ist die Finanzierung mit dem aktuellen Gehalt des Hauptverdieners bis zum 65.Lebensjahr abgeschlossen (Familienplanung realistisch berücksichtigen)
    - alles was darüber hinaus geht bzw. zusätzliches Einkommen, verkürzt die Laufzeit.

    Ja, das mag konservativ sein, aber das war meine Sicherheitsgrenze bis zu der ich maximal finanzieren wollte.
    Am Ende war die benötigte Summe kleiner als die nach diese Rechnung mögliche, das Haus aber auch.;)
     
  19. Nana55

    Nana55

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Niederbayern (südlicher Lkr. Passau)
    Benutzertitelzusatz:
    Arroganz= Kunst, auf eigene Dummheit stolz zu sein
    Sehr vernünftig! Ich würde sogar soweit gehen, zu behaupten, dass bei dieser Einkommenssituation (die sehr gut ist, aber trotzdem nicht grenzenlos Spielraum bietet) die Finazierung bei Beginn eines möglichen Studiums der Kinder abgeschlossen sein sollte. Aber ich weiß: Ich bin da sehr sehr konservativ und sicherheitsliebend -> Wir haben so finanziert und kalkuliert, dass das Ganze bei monatlicher Rate von 1450 Euro zzgl. Sonderzahlungen in 10 Jahren abbezahlt ist.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Normalerweise bin doch ich derjenige der immer (angeblich) zu hohe Tilgungsleistungen fordert/empfiehlt. :yikes

    Ein EFH auf 10 Jahre finanzieren, das schaffen die wenigsten. Nehmen wir die von Dir genannten 1.450,- €/Monat, dann wäre das ein zu finanzierender Betrag von etwa 150T€, bei den aktuell niedrigen Zinsen vielleicht 170T€, dafür kriegt man kaum kein Haus, oder man hat entsprechend EK zur Verfügung, damit es für ein entsprechendes budget reicht. Bei den heute üblichen Hauspreisen und einem Finanzierungsbetrag von sagen wir mal 250T€, musst Du auf die Rate noch einmal einen Tausender pro Monat drauf packen. Damit dürfte die Schmerzgrenze bei vielen (den meisten?) weit überschritten sein.
     
  22. Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    lass mal rechnen. 1450€ Rate / Monat, 5k€ Sondertilgung/a, 10a Volltilger, gibt grob 200.000€ Kredit.
    Das ist nicht viel für ein Haus inkl. allem aussenrum Ich würde sagen, in den meisten Gegenden in D bei weitem nicht ausreichend. Da braucht man mind. 100k, besser 200k EK dazu ;)

    edit: zu lange gewartet mit dem absenden...Ralf war schneller
     
Thema:

Finanzierung sinnvoll und machbar

Die Seite wird geladen...

Finanzierung sinnvoll und machbar - Ähnliche Themen

  1. Grund geschenkt, Grundbucheintrag? Finanzierung ?

    Grund geschenkt, Grundbucheintrag? Finanzierung ?: Hallo. Meinem Partner (keine Ehepartner) wird Grund und Boden geschenkt. Schenkung seiner Eltern. Nun die Frage zum Hausbau auf diesem...
  2. Luftfeuchtigkeit in Garage sinnvoll senken

    Luftfeuchtigkeit in Garage sinnvoll senken: Zustand: Ich habe eine Fertiggarage aus Stahl. Die steht auf einem Betonfundament. Das Fundament ist etwas größer als die Garage. Vorne und hinten...
  3. Finanzierung einer Gewerbeimmobilie

    Finanzierung einer Gewerbeimmobilie: Servus allerseits, Ich überlege den Kauf einer Gewerbeimmobilie (Lagerhalle), um die aktuellen Mietkosten von 3.500 Euro senken zu können....
  4. Erfahrung Höchster Pensionskasse?

    Erfahrung Höchster Pensionskasse?: Hallo, unser Finanzierungspartner hat uns für unseren Baukredit die höchster Pensionskasse vorgeschlagen. Hat jemand zu diesem Kreditgeber...
  5. Dämmplatten hinter Heizkörper sinnvoll???

    Dämmplatten hinter Heizkörper sinnvoll???: Hallo, ich würde gerne mal eure Meinungen und Erfahrungen zum Thema Dämmplatten hinter Heizkörper hören. In meinem Fall handelt es sich um...