Finanzierungsangebot zu hoch?

Diskutiere Finanzierungsangebot zu hoch? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; @ Torian Ja, das müsste ich mal recherchieren. Das ist echt der Wahnsinn, wie unterschiedlich die Kosten dafür ausfallen. Meine Schwester meinte...

  1. #21 Karrasz, 05.04.2016
    Karrasz

    Karrasz

    Dabei seit:
    03.04.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Speditionskaufmann
    Ort:
    Frankfurt am Main
    @ Torian

    Ja, das müsste ich mal recherchieren. Das ist echt der Wahnsinn, wie unterschiedlich die Kosten dafür ausfallen. Meine Schwester meinte sogar, dass in Berlin die Krippe umsonst ist??? Aber auch diese Kosten sind Einkommensabhängig oder? Oder variiert dies von Stadt/Bundesland?

    @Dimitri
    Wir haben aktuell Nebenkosten in Höhe von 170,00 € und zahlen jedes Jahr ca. 20,00 € (pro Monat) nach. Ich denke mit 300 € sind wir gut dabei und sollten es dann tatsächlich weniger werden, um so besser.

    Ansonsten möchte ich mich für jeglichen Input bedanken. Ihr habt zwar meine Meinung geteilt, dass die Immobilie ggf. ein Stück zu teuer ist bzw. zu wenig EK vorhanden ist, aber die Wohnung ist so wie wir uns diese vorgestellt haben. Wir halten seit 1-2 Jahren Ausschau und haben uns bereits einige wenige angeschaut, aber die waren am Ende nicht wirklich das Wahre. Wir freuen uns jetzt erstmal und hoffen, dass wir am Ende sagen können. "Alles richtig gemacht". Das EK liegt im Moment auf der Bank für wenig Zins, die Miete muss auch bezahlt werden. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt ;-).


    Lieben Gruß

    Karrasz
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 dimitri, 05.04.2016
    dimitri

    dimitri

    Dabei seit:
    29.05.2013
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    nirgendwo
    D.h. die letzte Kippe wurde schon geraucht?
     
  4. Torian

    Torian

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Rutesheim
    @Karrasz: Habe auch schon gehört, dass Kinderbetreuung in manchen wenigen Bundesländern kostenlos ist.

    Eine Gemeinde weiter kostet das erste Kind höchstens 10% vom verfügbaren Haushaltseinkommen. Im Gebührensatz meiner Gemeinde konnte ich nichts dergleichen finden, vermutlich darf jede Gemeinde dies selbst festlegen. Ich habe gelesen, dass die Betreuung von einem Kleinkind die Gemeinschaft etwas über 1000€ je Monat kostet, da liegt die Grenze wie viel dir in Rechnung gestellt wird!

    Einfach informieren, nicht dass es am Ende heißt "Haus oder Kind" ;-)
     
  5. #24 ThorstenB, 05.04.2016
    ThorstenB

    ThorstenB

    Dabei seit:
    22.09.2010
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    @Karrasz

    Darf ich mal fragen, wie alt ihr seit ???
    Wie ist euer Plan, bis wann ihr die Immobilie spätestens abbezahlt haben wollt ?
    Denn hier seit ihr mal locker 30 Jahre dabei.
    Ich bin auch immer noch der Meinung, mal sollte so ein Vorhaben (egal ob Haus oder ETW) nur dann in Angriff nehmen wenn man die Finanzierung mit einem
    Gehalt stemmen kann. Da sehe ich hier ein hohes Risiko.
    Aber du hast ja geschrieben: "wer nicht wagt, der nicht gewinnt"

    P.S. Krippen kosten bei uns in der Gemeinde nichts.
    Busfahrkarten für Schüler unter 18 auch nichts.
     
  6. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    25
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Also zumindest in Berlin kann man mit einem Gehalt allein nicht mehr auskommen. Dszu ist die Bezahlung zu mies.

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
     
  7. #26 becks82, 05.04.2016
    becks82

    becks82

    Dabei seit:
    05.04.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Teamleiter
    Ort:
    Sulzbach/Saar
    Ich habe aktuell zum Hauskauf eine 125% Finanzierung mit 15 Jahren Zinsbindung von meiner Hausbank, zu 1,86% Zinsen und 4% Tilgung bekommen. Unser Nettoeinkommen ist mit Eurem vergleichbar, allerdings haben wir schon zwei schulpflichtige Kinder und unser Haus wird nur etwas mehr als die hälfte von Eurer ETW kosten..
     
  8. #27 Karrasz, 05.04.2016
    Karrasz

    Karrasz

    Dabei seit:
    03.04.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Speditionskaufmann
    Ort:
    Frankfurt am Main
    @Dimitri
    nee, noch waren wir nicht beim Notar.

    @Torian
    das werde ich mal prüfen, damit mir da keine böse Überraschung aufkommt.

    @ ThorstenB

    ich bin 32 Jahre alt und meine Frau 25 Jahre jung. Ziel ist bis zum Rentenalter spätestens abgezahlt zu haben. Also in 35 Jahren. Das mit einem Gehalt, da gebe ich dir Recht.
    Das war auch der Knackpunkt in unseren Überlegungen. Wir haben uns aber nun für den Kauf entschlossen. Das Gehalt spiegelt nur 12 Monatsgehälter dar. Diese haben wir als Kalkulationsbasis genutzt.
    Tatsächlich sind es bei mir 13 Gehälter und ein variabler Bonus (2015 waren es zusätzliche 3 Monatsgehälter 2014 nur ein Monatsgehalt) der aber nicht vertraglich geregelt ist. Bei meiner Frau sind es 14 Gehälter. Welche Gründe gibt es, dass ein Gehalt komplett wegbricht?

    - Frau möchte komplett Hausfrau sein. Dies schließen wir aus, außer unser Kind wird es benötigen.

    Klar es gibt dann noch so Gründe wie Krankheit etc. aber darüber möchte ich ehrlich gesagt nicht nachdenken bzw. für sowas gibt es dann auch Versicherungen.


    @ Becks

    Das ist natürlich sehr schön. Glückwunsch. Davon bin ich weit entfernt und für 175.000 € finde ich in Raum Frankfurt am Main evtl. eine kleine 3 Zimmer Wohnung im Altbau.
     
  9. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    08.02.2014
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    Nicht böse gemeint, aber eure Finanzierung ist an so vielen Stellen auf Kante genäht. Und dass es für 200-250k nichts vernünftiges gibt glaub ich einfach nicht. Das ist wohl eher ein Problem des Wollens.
    Nichtsdestotrotz wünsch ich euch viel Erfolg!
     
  10. #29 Karrasz, 05.04.2016
    Karrasz

    Karrasz

    Dabei seit:
    03.04.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Speditionskaufmann
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo Artibi,

    http://www.immobilienscout24.de/Suc...-/EURO--250000,00?enteredFrom=one_step_search

    http://www.immobilienscout24.de/Suc...-/EURO--250000,00?enteredFrom=one_step_search


    Geben tut es die schon, aber da befürchte ich in 10 Jahren 50.000 € wieder investieren zu müssen, wenn ich mir die Wohnungen anschaue (und das schon seit längerem).

    Der Kaufpreis liegt mittlerweile bei 320.000 €. Ist natürlich nicht wesentlich weniger, aber immerhin. Bei der Finanzierung haben wir auch noch ein wenig herausholen können.
     
  11. #30 ThorstenB, 06.04.2016
    ThorstenB

    ThorstenB

    Dabei seit:
    22.09.2010
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    @Karrasz

    OK - in eurem Alter ist das - denke ich - machbar.
    Die Gehälter sind recht ordentlich. Das ist weit aus mehr als wir damals hatten. Ich bin jetzt 46.
    Wobei wir für unser Haus (kein Neubau) weitaus weniger bezahlt haben. Ist auch nicht Frankfurt.
    Seit August 2014 läuft unsere Anschlussfinanzierung (Volltilger) bis 2026. Je nach Sondertilgung auch nur bis 2024.
    Mit 1,94 eff. und 7,5% Tilgung.
    Der Sohn ist jetzt 15, meine Frau (38) arbeitet auch wieder mit 100 Stunden im Monat. Zusammen haben wir etwa 4200,- Netto.
    Nach vielen Jahren der Entbehrung können wir uns nun auch wieder was leisten da wir jahrelang nur mit einem Gehalt finanziert hatten.
    Das geht schon - nur eben mit Einschränkungen.

    Gruß
    Thorsten
     
  12. #31 Karrasz, 12.04.2016
    Karrasz

    Karrasz

    Dabei seit:
    03.04.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Speditionskaufmann
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo allerseits,

    bei uns ist der Kauf auch ins stocken geraten, da wir nochmals ein günstigeres Finanzierungsangebot erhalten haben. Mischzins effektiv bei 1,87 % und das bei einer 98 % Finanzierung ;-).
     
  13. #32 rainydays, 13.04.2016
    rainydays

    rainydays

    Dabei seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Dortmund
    Aus Interesse: Warum sind die Erwerbsnebenkosten so hoch? Neubau mit Makler und > 3%? Das ist eigentlich sogar für FFM sehr unüblich. Wo steht die Bude denn genau?

    1,87 bei Vollfinanzierung mit 15 Jahren Zinsbindung sind sehr gut bei eurem Einkommen und ohne weitere Sicherheiten.
     
  14. #33 Karrasz, 15.04.2016
    Karrasz

    Karrasz

    Dabei seit:
    03.04.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Speditionskaufmann
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo Rainydays,

    die Wohnung steht in Sindlingen. Die Nebenkosten betragen 44.640 €. Grunderwerbssteuer, Grundbucheintrag, Makler und Notar.
    Kaufpreis Wohnung inkl. Tiefgaragenstellplatz: 320.000 €

    Einkommen liegt bei uns inkl. 13. Gehalt bei monatlich 4.300 € Netto exkl. variablen Bonus, der aber vertraglich nicht geregelt ist.

    Wir sind sehr zufrieden mit der Wohnung und den Finanzierungskonditionen, daher haben wir uns letztendlich für den Kauf entschieden.

    Lieben Gruß

    Karrasz
     
  15. Tussie

    Tussie

    Dabei seit:
    28.04.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau
    Ort:
    Wurmlingen
    Also ich finde den Zinssatz nicht zu hoch. Also wenn man euer Einkommen ins Verhältnis setzt. Aber ich denke das wird gaz schön happig werden. Leben wollt ihr sicherlich doch auch noch.
     
  16. #35 Karrasz, 06.05.2016
    Karrasz

    Karrasz

    Dabei seit:
    03.04.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Speditionskaufmann
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo Tussie,

    der Zinssatz, den wir abgeschlossen haben, liegt mittlerweile bei 1,87 %. Wir werden nun bei einer Tilgung von 2,5 % eine monatliche Belastung von ~1.100,00 € haben. Das sind Netto 350,00 € mehr als die aktuelle Miete, die wir bezahlen. Bei einem Einkommen von +4.300 € monatlich, sollte dies eigentlich locker machbar sein. Unser sonstiger Lebenstandard ist nicht so hoch. Happig wird es erst, wenn ein Kind hinzu kommt und gleichzeitig ein komplettes Gehalt wegbricht. Aber -nach meinen Berechnungen- wäre auch das lösbar.


    Gruß

    Karrasz
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Runner

    Runner

    Dabei seit:
    03.11.2015
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Köln
    Wenn man sich unsicher ist ob das Angebot wirklich in Ordnung ist, würde ich wirklich nochmals darüber nachdenken und nicht Hals über Kopf eine Entscheidung fällen. Uns ging es mal genauso: Wir hatten ein passendes Objekt in Sicht, haben uns Angebote eingeholt, aber so richtig überzeugt waren wir dann doch nicht.

    Beim zweiten Anlauf lief es dann viel besser. Zu allererst haben wir uns über diese Seite hier http://www.baukredit-vergleich.de/ ausgiebig informiert und sind erst dann in die Vollen gegangen. Es hat sich irgendwie dann alles "richtiger" angefühlt und die Angebote, die wir dann bekommen haben, waren deutlich besser als beim ersten Anlauf.

    Von daher mein Rat: Alles gelassen angehen und nicht gleich aufs erstbeste Angebot eingehen.
     
  19. #37 tibo1000, 29.06.2016
    tibo1000

    tibo1000

    Dabei seit:
    20.04.2015
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berechnungsingenieur
    Ort:
    Wallersdorf
    Als neutraleres Vergleichsportal kann ich nur die Seite https://www.fmh.de/ empfehlen. Wir hatten letztendlich die Finanzierung über die Interhyp vermittelt bekommen zu sehr guten Konditionen.
     
Thema:

Finanzierungsangebot zu hoch?

Die Seite wird geladen...

Finanzierungsangebot zu hoch? - Ähnliche Themen

  1. Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?

    Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?: Hallo, kann mir jemand sagen wie hoch die Schwelle bei der Schlupftür einesNormstahl Decken sektionaltores ist . Laut eines Torhändlers 28mm und...
  2. Erfahrung Höchster Pensionskasse?

    Erfahrung Höchster Pensionskasse?: Hallo, unser Finanzierungspartner hat uns für unseren Baukredit die höchster Pensionskasse vorgeschlagen. Hat jemand zu diesem Kreditgeber...
  3. Dachentwässerung Ziterne liegt zu hoch

    Dachentwässerung Ziterne liegt zu hoch: Hallo, ich habe kürzlich das Grundstück neben meinem Bauplatz gekauft. Auf diesem befindet sich eine Zisterne mit 40m³ Volumen und...
  4. Gewinde der Wandscheibe ragt aus Fliesen heraus - Armatur steht zu weit von der Wand

    Gewinde der Wandscheibe ragt aus Fliesen heraus - Armatur steht zu weit von der Wand: Hallo, mein Installateur hat die Wandscheibe vermutlich zu hoch befestigt. Jetzt steht das Gewinde der Wandscheibe aus den Fliesen heraus. Die...
  5. Massiver Eichen-Dielenboden kommt hoch

    Massiver Eichen-Dielenboden kommt hoch: Hallo, wenige Wochen nach den Verlegearbeiten kommt unser 2cm massiver Eichen-Dielenboden hoch. Beim Unternehmer hatten wir schon die viel zu...