Finanzproblem-Tilgungsaussetzung ratsam?

Diskutiere Finanzproblem-Tilgungsaussetzung ratsam? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, brauche mal einen Rat. Unser Haus ist hypotheken finanziert. Da wir auch zu den momentanen Loosern durch die wirtschaftliche Situation...

  1. lehrling

    lehrling

    Dabei seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ohne
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    brauche mal einen Rat.

    Unser Haus ist hypotheken finanziert. Da wir auch zu den momentanen Loosern durch die wirtschaftliche Situation gehören, werden unsere Finanzen knapp.

    Jetzt habe ich mir überlegt, um unseren finanziellen Spielraum zum Leben etwas zu erweitern, die Tilgungsrate bei der Hypothek auszusetzen für einen begrenzten Zeitraum, bis sich unsere Lage wieder bessert. Die Zinsen werden selbstverständlich weitergezahlt - die Hypobank hätte m.E. keinen Nachteil - nur wir müssten länger finanzieren.

    Liege ich mit meinen Schlußfolgerungen richtig? Ist sowas machbar und angeraten? Wie verhält sich wohl die Hypobank?

    Bevor ich zur Bank marschiere, wäre ich für Tipps und Hinweise, vielleicht aus eigener Erfahrung, besonders dankbar.

    Grüße und danke
    lehrling
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    es kann es sich lohnen, mit einem nicht zu besichernden Konsumkredit die Tilgung vorerst weiter zu finanzieren. Bonität vorausgesetzt. Den Kredit natürlich bei einer anderen Bank holen, um die schlafenden Hunde nicht zu wecken.

    Durch die weiterlaufende Tilgung spart man ja Zinsen und hat beim Konsumkredit nur die Differenz zu löhnen. Das dürfte bei üblichenmTilgungsanteil und Laufzeit des Kleinkredits < 24 Monate erträglich sein. Jedenfalls spart man sich den Gang zur Bank, die dann dumme Fragen stellt und vielleicht den Kredit kün......ach was...Zuversicht!
     
  4. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ich halte "Verschweigen" nicht für eine sinnvolle Lösung.
    Eine "wesentliche Änderung" der wirtschaftlichen Situation müsst Ihr der Bank ohnehin mitteilen, sonst gebt Ihr der Bank auch so einen Kündigungsgrund.
    Tilgungsaussetzung zu vereinbaren ist m.W. durchaus üblich in solchen Situationen.
    Ob ein Zwischenkredit besser ist, kann ich nicht beurteilen.
    Entscheidend dürfte sein, dass Ihr der Bank glaubhaft machen könnt, dass es eine positive Perspektive gibt, der Engpass also sehr wahrscheinlich nur vorübergehend sein wird (natürlich kann das keiner 100% wissen). In der Regel hat die Bank auch kein Interesse daran, den Kredit platzen zu lassen, zumal die Zinsen bestimmt höher sind als zur Zeit.
     
  5. SvenW

    SvenW

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Hannover
    Es gibt die Schufa und da wird eh jeder Kreditgeber anfragen. Dann wird er nach euren finanziellen Verhältnissen fragen und da ihr schon euren jetzigen Kredit nicht mehr vollständig bedienen könnt.....
    Jeder der euch in dieser Situation einen Kredit gibt ist unseriös!

    Ihr seid sicher nicht die einzigen die momentan in der Klemme stecken, also zur Bank gehen und mit den Leuten verhandeln. Normalerweise wird die Bank da mitziehen, wenn nur die Tilgung ausgesetzt wird, denn die Bank hat auch kein Interesse daran das der Kredit platzt.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jepp. Aber zuerst einmal eine Strategie aufbauen. Ohne Plan zur Bank zu rennen, kann in dieser Situation das K.O. bedeuten. Die Bank hat an sich kein Interesse einen Kredit platzen zu lassen, das ist richtig, aber sie hat auch kein Problem damit wenn sie zukünftig einen Kunden weniger hat. Oder anders ausgedrückt, sie stuft Dich im rating ab und rechnet durch wieviel Geld sie im schlimmsten Fall abschreiben muss. Bei den Summen die die Banken in den letzten Monaten "entsorgt" haben, fällt Dein Kredit sicherlich nicht in´s Gewicht.
    Jede Bank hat für diesen Fall interne Vorgehensweisen die festgelegt sind, und hängst Du erst einmal in diesem Strudel, dann wird´s schwer wieder da raus zu kommen. Erscheinst Du dort mit einer Anfrage nach Tilgungsaussetzung, dann werden automatisch die o.g. Mechanismen in Gang gesetzt.

    Der Schritt sollte also sehr gut überlegt sein !

    Die erste Frage wäre, wie wurde diese Situation verursacht, und wie sieht Eure finanzielle Situation aktuell aus, und am wichtigsten, wann geht es wieder "normal" weiter. Der letzte Punkt hat es in sich, denn genau betrachtet kann niemand vorhersagen, wann sich die Situation wieder ändern wird. Die Bank könnte dann so argumentieren, daß keine positive Perspektive erkennbar ist, und schon isses passiert.
    Die Reaktion hängt auch davon ab, wie hoch Eure Verbindlichkeiten sind und wie die Sicherheiten bewertet werden, und wie der bisherige Verlauf war. Ein Kunde der über viele Jahre (oder gar Jahrzehnte) tadellos seine Konten führte, hat hier sicherlich bessere Chancen.

    Man wird von Dir auch erwarten, daß alle Möglichkeiten um den Kredit zu bedienen, ausgeschöpft wurden. d.h. Kosten wurden reduziert, Rücklagen wurden (in bestimmten Grenzen) aufgebraucht, und es laufen ständig Bemühungen um die Einnahmeseite zu verbessern.

    Hier hilft eine detaillierte Aufstellung der Kosten und der Einnahmen.

    Du musst der Bank eine schlüssige Strategie präsentieren und diese dann auch einhalten.

    Also, auf keinen Fall unvorbereitet in so ein Gespräch gehen.

    Ich würde, wenn irgendwie möglich, professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Vielleicht kann man Dir auch Wege aufzeigen die ohne Tilgungsaussetzung funktionieren. In vielen Städten gibt es Beratungsstellen. Einfach mal informieren.

    Ach ja, und nicht warten bis das Kind in den Brunnen gefallen ist. Je früher Du agierst, um so einfacher wird es.

    Gruß
    Ralf
     
  7. milan

    milan

    Dabei seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Erding
    Hallo Lehrling,

    die Beschriebene Situation trifft z.Z. ja nicht nur auf Dich zu.
    Allerdings schreibst Du nichts dazu, was das "loosen" nun ausmacht:
    Kurzarbeit, Kündigung, Gehaltskürzung, Boni-Streichung usw.
    Mit dem Wissen waere ja am ehesten eine Schaetzung abzugeben,
    ob die Situation sich bessert bzw. bessern kann.

    Ich wuerde uebrigens keinen Kredit zur Tilgung aufnehmen, weil sich
    so ein zweiter potentieller Problembereich auftut.
    Lieber eben mit der Bank ueber ein Aussetzen der Tilgung reden.
    Und ehrlich rechnen, ob die "Ersparniss" den gewuenschten Effekt hat
    und nicht nach 2-3 Monaten wieder in Frage gestellt werden muss.

    Gruss & viel Glueck
    Milan
     
  8. #7 stevie, 25. Juni 2009
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2009
    stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    Hier stand etwas, dass nicht viel Sinn ergab...
     
  9. #8 baufibemu, 26. Juni 2009
    baufibemu

    baufibemu

    Dabei seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzierungsberater
    Ort:
    Grafenrheinfeld
    Benutzertitelzusatz:
    Baufinanzierungsvermittler
    Ich würde auch sagen, gut vorbereitet so schnell wie möglich das Gespräch mit der Bank suchen. Und zwar bevor die erste Rate storniert wird. Eine Stundung, bzw. Tilgungsaussetzung ist in den meisten Fällen überhaupt kein Problem.
    Das mit dem Komsumentenkredit, um die Raten zu bezahlen, würde ich tunlichst unterlassen. Das verschlimmert das Problem nur noch. Damit setzt Du eine Spirale in Gang, die unweigerlich nach unten führt. Das haben schon viele viele viele versucht. Geendet hat´s meistens in der Zwangsversteigerung.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 luemmelchris, 26. Juni 2009
    luemmelchris

    luemmelchris

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SoftwareVertrieb
    Ort:
    Waldsee/Pfalz
    Ist denn Eure Tilgung so hoch, dass sie alleine eine solche gravierende Änderung bringen würde? Bei 1% Tilgung ist das doch meist nicht so ein grosser Part. Falls die Tilgunsrate höher ist, könnte man auch mit der Bank die Tilgung nach unten setzen. (dafür wie du sagst, längere Laufzeit)
     
  12. Rene'

    Rene'

    Dabei seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    NRW
    Hallo!

    Zunächst mal würde ich mir meinen Kreditvertrag nehmen und genau studieren. Vor allen Dingen das Kleingedruckte.
    Manche Banken haben darin vertraglich eine Mindesttilgung festgelegt. Bei uns (DiBa) ist das 1%. Ein zeitweise Aussetzen der Tilgung ist laut (unserem) Vertrag nicht vorgesehen.

    Über welche monatliche Summe reden wird denn?

    Ist es nicht möglich für eine absehbare Zeit den Lebensstandard so zu runterzuschrauben das man monatlich einiges an € einsparen kann?
    Rauchen,Handy,Sprit,Hobbys.....

    Wenn man bei Banken mit Tilgungsaussetzung kommt dann gehen da in der Regel die Alarmglocken an. Man befürchtet das Anfang vom Ende.

    Gruß,
    Rene'
     
Thema: Finanzproblem-Tilgungsaussetzung ratsam?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tilgungsaussetzung sparkasse

Die Seite wird geladen...

Finanzproblem-Tilgungsaussetzung ratsam? - Ähnliche Themen

  1. Ditra Entkopplungsmatte im Keller ratsam?

    Ditra Entkopplungsmatte im Keller ratsam?: Hallo*liebe Bauherren und Experten, Es geht um meinen Keller. Die Bodenplatte ist WU Beton mit Kiesschicht darunter. Auf der Bodenplatte ist...
  2. Fenster Innenanschlag ratsam ?

    Fenster Innenanschlag ratsam ?: Hallo, unser Fenstersetzer hat uns bei unserer neuen Terassentür die Wahl gelassen, mit Inneren Anschlag oder ohne die Tür einzubauen mein...
  3. Spitzbodenfenster Ratsam?

    Spitzbodenfenster Ratsam?: Hallo, folgender fall, ich Plane meinen Neubau zur Zeit ohne Fenster im Spitzboden, da dieser nur 1,60 hoch ist und dadurch auch nur als...
  4. Dach mit Pavatex, ohne Folien - ratsam

    Dach mit Pavatex, ohne Folien - ratsam: Planen einen Bau und haben Fragen zur Dachkonstruktion Vorstellung: Bretter quer auf die Sparren nageln + Pavatex-Platten drauf. Dann...
  5. Max. ratsame Breite Parkettdiele auf FBH

    Max. ratsame Breite Parkettdiele auf FBH: Guten Abend, wir sind dabei, ein Haus (BJ 1961) zu kernsanieren und auf KfW70-Niveau zu bringen (läuft alles über Architekt). In diesem...